Jump to content

Orakel

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.634
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2.947 Excellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Orakel

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wer Bock und Kohle hat, kann jetzt wirklich letztmalig 4-stellig BTC kaufen 😉
  2. Das Ende der Zinsbindung sehe ich persönlich noch nicht einmal als primäres Problem. Es kann auch in der Zinsbindung zu unerfreulichen Entwicklungen kommen...lassen wir jetzt mal die üblichen Themen wie Arbeitslosigkeit, Krankheit, Scheidung usw. außen vor... Kommt es aufgrund des Marktes zu Neubewertungen im Immosektor...konkret zu Neubewertungen im Hinblick auf den Beleihungswert, da die Preise sich am Markt negativ entwickeln...So unwahrscheinlich ist das ja mal nicht 😉 Erst realisieren die Risikomanagement-Abteilungen der Banken das Thema...dann fallen die ersten Kredite aus...dann muss das Risikomanagement der finanzierenden Banken angepasst werden...dann werden Zusatzsicherheiten von den Darlehensnehmern gefordert...wie das beim Großteil endet sollte klar sein. Konkretes Beispiel: Kauf einer Hütte für aktuell 500k. Die Bank sieht aufgrund der aktuellen Bewertungsrichtlinien den Marktwert auch in dieser Höhe. Der Kreditnehmer zahlt die ca. 12% Erwerbsnebenkosten aus der eigenen Tasche und finanziert die 500k bei der Bank. In ein paar Jahren läuft die Wirtschaft nicht mehr so gut, die Immopreise fallen...die ersten Finanzierungen fallen aus... Der Kreditnehmer hat dann (abhängig von seiner Tilgung) eventuelle noch 460k auf dem Deckel der Bank. Die Immo wird von der Bank neu bewertet. Der aktuelle Verkehrswert liegt dann z.B. nur noch bei 400k. Dies ergibt beispielhaft eine Unterdeckung von 60k, die der Kreditnehmer nun kurzfristig durch Ersatzsicherheiten zu stellen, oder abzulösen hat...Hat er übrigens im Kreditvertrag unterschrieben 😁 Das Beispiel funktioniert auch mit anderen Zahlen, zeigt jedoch die Risikopotenziale auf. Es ist nicht das Zinsänderungsrisiko, dass nach Ender der Zinsfestschreibung auftreten kann....es sind ganz andere Themen, die die wenigsten Immoerwerber auf dem Schirm haben. Und nein...ich finde Immos nicht doof, ich bin auch nicht neidisch...nein...ich habe nur meine Immos in den letzten Jahren alle zu ganz passablen Preisen verkauft. Und u.a. einen Teil in BTC gepackt 😎
  3. Der Häuslebauer bekommt das Geld momentan hinterhergeschmissen... aha 😁 Wenn Du das auf den Zinssatz beziehst...zumindest ist dieser günstiger, als noch vor 10-15 Jahren. Das stimmt...deshalb kaufen sich ja heute auch Leute ein freistehendes EFH, die sich damals nur eine 4-Zimmer-Wohnung mit Balkon hätten leisten können. Das eigentliche Thema ist jedoch, die wievielfache Menge des Jahreseinkommens aktuell für den Wohntraum hingeblättert werden muss. Momentan zahlt man m.W. rund das 9-fache durchschn. Jahreseinkommen für ein durchschn. EFH. Damals war es ca. das fünffache durchschn. Jahreseinkommen. Das bedeutet, dass der Verschuldungsgrad immens gestiegen ist, auch wenn die Nominalzinsen aktuell günstig erscheinen. Dies drückt sich ja auch in den z.T. abstrusen Preisen für Immobilien aus. Wenn dann jedoch mal was schief laufen sollte in der Lebensplanung, helfen die niedrigen Zinsen leider nicht. Der geplatzte Wohntraum ist dann aufgrund des deutlich gestiegenen Verschuldungsgrads noch ein wenig intensiver... Ob der Handwerksbetrieb sich dann auch daran beteiligen wird? 😉
  4. Das hab ich m. E. nicht geschrieben...und erwarte ich auch nicht...
  5. Sorry Siwun, aber wenn ich im Allgemeinen so Deine Beiträge verfolge, dann bin ich manchmal echt froh, dass ich keine Rasierklingen zu Hause habe. Diese negative Stimmung könnte mich sonst eventuell anstecken. Jeder darf und soll natürlich seine Meinung haben... und in Teilbereichen haben wir ja auch die gleiche Sichtweise...jedoch ist die Menge an negativer Sichtweisen mir wirklich too much...sorry, musste ich einfach mal schreiben. Die Welt ist nicht so schlecht, wie sie manchmal erscheint!
  6. Ajooooo...und am besten hast Du auch noch nen Big-Pack Nylonstrumpfhosen am Lager...hat früher wohl auch funktioniert 😁
  7. Aus meiner Sicht...nein...es ist nicht zu spät. Optimal wäre der Einstiegzeitpunt sicherlich nicht im Hinblick auf die maximal mögliche Rendite..dafür hättest Du früher kaufen müssen...im Hinblick auf die Absicherung des kommenden Szenarios denke ich jedoch, dass Gold quasi eine Versicherung ist, die jeder haben sollte. Also ja...Gold kann man unter diesem Aspekt noch immer kaufen. Ich tue das selbst, allerdings schon seit rund 20 Jahren. Edit: Ja, ich bin schon älter 😁 Und auch Silber ist m.E. einen Blick wert...
  8. Mal nen echter Brüller...made my day... Welcher Coin soll den soooo schnell steigen? P.S. Beim BTC ist es jetzt wohl wirklich die letzte, die allerletzte Chance nochmals im vierstelligen Kurs-Bereich shoppen zu gehen
  9. Was sind „Alts“? 😎😁 BTW...Du entscheidest doch selbst über deinen individuellen Forums-Konsum... Interaktion... keiner zwingt Dich diesen Faden zu lesen...
  10. Made my day 😉 Fixed: Ich war heute ein paar Stunden im Wald unterwegs und habe einfach nur das schöne Wetter und die wundervolle Natur genossen. Kein Gejammer! Chill mal ein wenig... es geht halt mal nach oben...mal geht’s nach unten...so lang der langfristige Trend gen Norden zeigt ist doch alles gut... P.S. In einem Jahr werden wir uns alle nochmals freuen 😎 Ach ja...Fleisch mag ich übrigens sehr😁
  11. Grundsätzlich bin ich bei Dir...jedoch bin ich mir da bei dem Euro nicht ganz so sicher...es wird die Zeit kommen, wo auch diese Papierwährung den Geist aufgibt. Die Frage ist nur wann. Wer dafür dann zahlt ist vermutlich allen klar Einige denken jedoch schon heute an den Spruch: "Wenn Dein Pferd tot ist...steig ab!"...und investieren lieber in Sachwerte und / oder Kryptos. Deshalb: Sei kein Fußvolk...kauf BTC! P.S. Wer kauft den Dip?...duck und weg...
  12. Das liegt sicherlich einfach an der massiven Werbung für BTC 😁
  13. Mal ehrlich...das Thema Alts akkumulieren ist doch schon bis zum „geht nicht mehr“ durchgekaut... Ja, auch ich denke, das sich Alts wie z.B. Monero, LTC, ETH und Co durchaus gut entwickeln können, wenn Gewinne aus BTC in diese gesteckt werden...die Frage ist nur ab welchem Niveau wird der Anstieg kommen...wieviel haben die Coins /Token bis dahin im Vergleich zu BTC bluten müssen...und welchen Preisanstieg im Vergleich zum BTC hat man in dieser Zeit liegen lassen? Das kann einfach keiner vorhersagen. Jeder hat seine Meinung, jeder seine Strategie...und das ist auch gut so. Jeder wie er mag! Ich mag übrigens über 80% BTC in meinem Kryptoportfolio. Also cool bleiben...hier der Tip vom Profi, wie das gelingt 😉
  14. Ich habe jetzt gerade nur die letzten drei Seiten gelesen und dann abgebrochen...dachte, dass der Kurs bei sub 3k steht 😉 Welche Diskussionen wir dann erst bei 100k plus haben werden...ich freu mich drauf 🚀
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.