Jump to content

Eleff

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über Eleff

  • Rang
    Neuling
  1. Wow.... sehr optimistisch Okay aber trotzdem so als theoretisches Gedenken Spiel würde es mich schon interessieren was passieren könnte. Also mit allen Apokalypse, Weltuntergangs - Vorstellungen mal ausgeklammert =D
  2. Aufjedenfall danke sehr für die Antworten und auch das die so ausführlich sind. Es hat mir sehr weiter geholfen. =) Mein Vortrag wird sich mehr darauf konzentrieren welche Möglichkeiten Bitcoin bieten kann und wie es sich auf unser Finanz und Bankensystem auswirken könnte. Mir ist es aber schon sehr wichtig das ich jemanden der noch keine Ahnung davon hat wenigstens auch grob die Technik und Funktionsweise dahinter verständlich erklären kann. Jetzt vll nur noch mal zum abgleichen ob ich es auch richtig verstanden habe und später keinen Blödsinn erzähle. "Beim Mining stelle ich meinen Computer / Grafikkarte zur Verfügung um den neuen Hash zu errechnen der an die Clockchain vom Bitcoin dran gehangen wird, wenn eine neue Tranzaktion stattfindet. Dies dient dazu sicher zu stellen das der Bitcoin auch echt ist. Bei normalem Geld steht das nur das Versprechen der Bank dahinter dass es echt und auch etwas Wert ist. Beim Bitcoin wird die Echtheit durch die gesamte Community der User, insbesondere durch die Miner sicher gestellt. Der anreiz für die Miner ist das für jede errechnete Tranzaktion man eine Gebühr und neue Bitcoins von den insgesamt 21 Millionen erhält. Das errechnen dauert ca. 10 min und ob der PC am ende auch das richtige Ergebnis ausspuckt hängt vom Zufall ab. Dies soll vor allem dazu dienen, dass die Verteilung der Bitcoins möglichst gerecht und Fair verläuft, im Gegensatz zu manchen Altcoins, bei denen sich die Entwickler den Großteil der zu Verfügung stehenden Coins selber aneignen um ein Monopol haben. Die Software des Bitcoins ist so gestrickt, dass je mehr Coins gemint werden, die Rechenleistung dafür größer und das die Ausschüttung der Bitcoins für das minen weniger wird, bis eines Tages alle 21 Millionen Bitcoins im Umlauf sind." Wenn ich jetzt noch sowas wie ein Daumen hoch oder runter bekommen könnte ob diese Erklärung so in Ordnung ist wäre das sehr nett =) weil dann hab ich es auch Verstanden. Jetzt würde ich gerne auch noch ne Einschätzung oder ne Meinung darüber hören, ob das Mining überhaupt noch so weiter gehen wird wenn alle 21 mil Coins im Umlauf sind. Ich glaube das könnte noch zu nem Schlüsselproblem für die Zukunft des Bitcoins sein, wenn die Rechenleistungen und der Stromverbrauch dafür immer größer und größer wird aber die Bitcoin Ausschüttung immer kleiner und kleiner wird, bis es irgendwann gar keine mehr gibt zum verteilen gibt. Ist die Gebühr wirklich so hoch das sie dann noch den kosten Aufwand denken wird und man noch Profit daraus schlagen kann? Und noch mal danke im Voraus =)
  3. Hallo, Ich habe mich in einer Organisation in der ich Mitglied bin bereit erklärt einen kleinen Vortrag über Bitcoin zu halten um den Leuten das Thema näher zu bringen. Es hat bei mir selber eine Zeit gebraucht bis ich verstanden habe wie Bitcoin als Währung überhaupt funktionieren kann und bis ich das riesen Potenzial davon erkannt habe unser ganzes Geldsystem auf den Kopf zu stellen. Trotzdem gibt es immer noch ein paar Dinge die ich noch nicht ganz genau verstanden habe und hoffe das mir die Community hier helfen kann. Ganz konkret geht es mir ums Mining. Ich hab schon ein paar mal versucht mich dort einzulesen aber begreif es einfach nicht Wie kann ein Bitcoin einfach so entstehen? Wo kommt der her? Wird bei jedem Transfer von Bitcoin von User zu User Bitcoin gemint? Was passiert eigentlich wenn alle 21Millionen Bitcoins gemint sind? Und warum gibt es Mining überhaupt? Welches Problem wird damit gelöst? Ich habe denke einfach nur Probleme mit dem Konzept das die Bitcoins einfach sonur erschaffen werden. Aber da hab ich ja auch schon beim Fiatgeld so meine Probleme mit =D Wäre nett wenn man mir das Verständlich erklären könnte ohne mit zu vielen Fachbegriffen rum zu werfen. Danke schon mal im Voraus =)
  4. Ja genau so will ich das jetzt auch angehen. Ich werd mein mir den Großteil meines Weihnachtsgeldes in die Hand nehmen und mein Glück versuchen. Das ist Geld was zwar schmerzlich sein wird zu Verlieren, aber nichts was ich nicht weg stecken könnte. Ja genau das ist auch meine Sorge. Man sollte darauf achten nicht immer nur den Stimmen gehör zu schenken die sagen was man selber am liebsten hören will. Ich werde die ganze Sache sowieso jetzt erstmal recht vorsichtig angehen. Aber danke noch mal an alle die geantwortet haben. Ihr habt mir bei der Entscheidung sehr geholfen =)
  5. Hallo, Ich habe schon vor längerer Zeit von Bitcoin gehört und habe mir immer gedacht, dass es eigentlich nicht die schlechteste Idee wäre darin zu investieren. Darum habe ich mich ziemlich geärgert als jetzt die Meldung kam, dass Bitcoin die 10.000 $ Marke geknackt hat. Meine sorge ist das ich jetzt zu spät dran bin und Bitcoin seinen Höhepunkt vorerst wieder erreicht hat. Ich bin der Meinung das Bitcoin auf lange Sicht immer wichtiger sein wird, weiß aber auch das die Währung in ihrer Geschichte immer sehr starken Schwankungen ausgesetzt war. Ich würde einfach gerne ne Meinung oder eine Einschätzung hören ob es jetzt überhaupt noch Sinn macht einzusteigen oder ob man vll Lieber warten sollte bis der Kurs mal wieder in den Keller geht um billig einkaufen zu können. Danke schon mal im voraus. =)
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.