Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'blockchain'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Bitcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Presse
    • Technik, Entwicklung & Sicherheit
    • Mining
    • Recht und Steuern
  • Altcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Mining
    • Börsen & Handelsplätze
  • Wirtschaft
    • Wirtschaftliche Bedeutung
    • Kursentwicklung & Chartanalyse
    • Akzeptanzstellen
    • Diskussionen zum Handel
    • Projektentwicklung
    • Service-Diskussion
    • Kleinanzeigen
  • Börsen & Handelsplätze
    • Allgemeine Diskussionen
    • Bitcoin.de (mit Support)
    • Bitstamp
    • BTC-E
    • Kraken
    • LocalBitcoins
    • Bitcoin-Central
    • weitere Börsen
    • Geldtransfer-Systeme
  • Andere Sprachen / Other languages
    • Englisch / English
    • Französisch / Français
    • Spanisch / Español
    • Italienisch / Italiano
    • Polnisch / Polski
  • Sonstiges
    • Forum über das Forum
    • Offtopic

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Webseite


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Biografie


Interessen


Beruf

105 Ergebnisse gefunden

  1. Aus gegebenem Anlass: https://www.btc-echo.de/datenschutz-grundverordnung-was-bedeutet-das-fuer-bitcoin-ethereum-co/ Aus dem Text: Es ist so weit: Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt in Kraft. Höchst problematisch und vielen unklar sind die Probleme, die das neue Datenschutzrecht bei öffentlichen Blockchains verursacht. Das Recht auf Vergessenwerden prallt auf das Nicht-Vergessen-Können. Das Prinzip der zentralen Verantwortlichkeit stolpert über die Dezentralität. Wie lässt sich das mit der Blockchain und Kryptowährungen in Einklang bringen? Nach zwei Jahren Gnadenfrist tritt die DSGVO schlussendlich in Kraft. Mit ihrem schier unendlich scheinenden Anwendungsbereich und den saftigen Strafen von bis zu 20 Millionen Euro oder 4 Prozent des weltweiten Jahresumsatzes hat sie bereits in der gesamten Geschäftswelt für Furore gesorgt. Bislang weniger Beachtung fand sie im Bereich der Blockchains. Gilt die DSGVO überhaupt für Blockchains? Als erste Fragen zur Vereinbarkeit von Bitcoin und der DSGVO gestellt wurden, wendeten einige ein, dass die Blockchain anonym sei. Wie mittlerweile jeder weiß, sind die Blockchains bei Ethereum und Bitcoin nicht anonym, sondern pseudonym. Damit ist die DSGVO möglicherweise anwendbar. Zudem ist der Anwendungsbereich der DSGVO extrem weit. Zunächst ist sie in territorialer Hinsicht aufgrund der digitalen Vernetzung und des attraktiven europäischen Wirtschaftsraumes de facto weltweit anwendbar, nämlich gemäß Art. 3 DSGVO vereinfacht gesagt immer dann, wenn Daten von EU-Bürgern verarbeitet werden oder eine Datenverarbeitung innerhalb der EU stattfindet. Zudem sind Datenverarbeitungen immanenter Bestandteil der Funktionsweise einer Blockchain, was sie stärker in den Fokus der DSGVO rückt. Personenbezogene Daten in der Blockchain Selbstverständlich reicht nicht die Verarbeitung irgendwelcher Daten aus. Es muss sich um personenbezogene Daten handeln – das klärt die DSGVO direkt in ihren ersten Artikeln (Art. 1 Abs. 1 und Art. 2 Abs. 1 DSGVO). Personenbezogene Daten sind nach der Definition in Art. 4 Abs. 1 DSGVO „alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen […]“ Die Blockchain speichert alle jemals getätigten Transaktionen. Mit diesen Transaktionsdaten enthält sie Informationen über die den einzelnen Bitcoin-Adressen zugeordneten Guthaben und Zahlungsströme. Damit lässt sich mit dem entsprechenden Zusatzwissen ein Bezug zu den dahinterstehenden Personen (immer leichter) herstellen. Denn die abgespeicherten Hashes dienen der Nutzererkennung. Damit sind sie für diejenigen Personen personenbezogen, die das notwendige Wissen haben oder erlangen können, um diese Information (mit verhältnismäßigen Mitteln) einer bestimmten Person zuzuordnen – zum Beispiel, wenn eine Handelsbörse, ein Marktplatz oder ein Onlineshop involviert ist. Damit ist die DSVGO auf öffentliche Blockchains anwendbar. Verantwortliche in einer öffentlichen Blockchain Gegen wen können die damit einhergehenden Pflichten denn überhaupt durchgesetzt werden? Wer ist für etwaige Verstöße gegen die DSGVO verantwortlich? Verantwortlicher ist nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO, wer allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet. Es geht also um die tatsächliche Macht, über die Blockchain zu bestimmen. Am Beispiel von Satoshi Nakamoto wird deutlich, dass es nicht derjenige sein kann, der die Blockchain programmiert und gestartet hat: Nach dem Start hat er die Kontrolle vollends aus der Hand gegeben. Die Miner können auch nicht als Verantwortliche gesehen werden. Ihr Einfluss ist nur auf das Errechnen neuer Blocks beschränkt. Dabei haben sie weder Einfluss auf den Inhalt noch irgendeine echte Entscheidungsmacht. Sie liefern lediglich die Rechenpower. Das ist bei Full Nodes jedoch anders: Wer eine Transaktion vornimmt und dadurch Informationen verteilt oder in seine Kopie der Blockchain einträgt, verarbeitet Daten, nimmt am Netzwerk teil und verfolgt eigene wirtschaftliche Zwecke – und ist nach der DSGVO Verantwortlicher. K.O. durch Betroffenenrechte Neben einer Reihe anderer Rechte und Pflichten regelt die DSGVO als stärkstes Recht dasjenige auf Vergessenwerden (Art. 17 DSGVO). Damit trifft die Pflicht zur Löschung den jeweils verantwortlichen Node. Es liegt in der Natur der Blockchain, dass Daten in ihr nicht verändert oder gelöscht werden, sondern dauerhaft gespeichert bleiben sollen. Dadurch wird der dezentrale öffentliche Glaube bzw. das öffentliche Vertrauen überhaupt erst begründet. Zudem ist das vollständige Löschen von Daten in öffentlichen Blockchains zwar theoretisch möglich, praktisch aber äußerst schwierig. Denn durch das Löschen einzelner Daten würde der Hash des Blocks und aller ihm folgenden Blocks verändert werden. Schließlich ist die Grundidee der Blockchain gerade dadurch so populär geworden, dass in ihre Unveränderbarkeit vertraut werden kann, ohne dass staatliche Institutionen sie kontrollieren. Verlangt man nun, dass nachträglich verändernd in Blockchains eingegriffen werden muss, zerstört das die Grundidee einer öffentlichen Blockchain. Und damit auch ihre Funktion. Doch selbst wenn die Löschung bei einem Node erfolgt, führt das nicht zur Löschung bei allen anderen Nodes, da nur neue Transaktionen kommuniziert werden. Daher befinden sich die Daten weiterhin in der Blockchain. Nun müsste durch den Node, der die Daten bereits gelöscht hat, eine Mitteilung an alle anderen Nodes des Netzwerks gehen, dass eine betroffene Person die Löschung ihrer Daten gefordert hat. Das schreibt Art. 17 Abs. 2 DSGVO vor, wenn der Verantwortliche die Daten öffentlich gemacht hat. Wie das geschehen soll, weiß niemand. Fazit Die Anwendbarkeit der DSGVO auf Blockchains wurde bei ihrer Ausarbeitung anscheinend nicht bedacht. Damit ergeben sich mit dem heutigen Inkrafttreten erhebliche Praxisprobleme. Börsen und Marktplätze, die einen Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen ermöglichen, sehen sich erheblichen Haftungsrisiken ausgesetzt. Unsicherheit besteht zudem auch für alle privaten Nodes, soweit sie als Verantwortliche anzusehen sind. Es bleibt vorerst abzuwarten, wie die Aufsichtsbehörden und Gerichte bei öffentlichen Blockchains entscheiden werden. Zudem wird sich zeigen, inwiefern die betroffenen Personen aufgrund der dezentralen und offenen Gestaltung der Blockchain Verantwortliche finden werden, um ihre Rechte geltend zu machen. Wer nicht in die Gefahr der Haftung kommen möchte, sollte seine Prozesse daher unbedingt auf Datenschutzkonformität prüfen – mögliche Strafen können leider nicht mit Bitcoins beglichen werden. Das wird bestimmt noch ein heißer Tanz
  2. Hallo, vorab - ich besitze keine Bitcoins und hab auch nicht vor welche zu kaufen usw. Trotzdem verfolge ich in letzter Zeit ein paar Themen rund um den Bitcoin - unter anderen die Kursentwicklung, die 'Szene' die sich in den letzten Jahren entwickelt hat, die offensichtlich krummen Machenschaften eines gewissen Cloud-Mining-Anbieters usw... und zu guter letzt das Thema Mining ansich. Bei letzterem verfolge seit ca. zwei Wochen auf btc.com ein wenig welche Mining-Pools wieviel Blöcke finden, welcher Mining-Pool stärker/schwächer wird usw. Seit gestern Abend fällt mir nun folgendes auf was mir spanisch erscheint und weswegen ich mich hier nun angemeldet habe: Es werden seit gestern Abend ab dem Zeitraum zwischen 18 und 19 Uhr beginnend häufig neue Blöcke in extrem kurzen Zeitabständen gefunden. Besonders auffällig war es z.B. bei 28.06.2018 um 18:54Uhr - hier wurden in einer einzigen Minute gleich vier neue Blöcke gefunden. Zwei neue Blöcke innerhalb von ca. 60 Sekunden sind momentan keine Seltenheit und gerne auch mal drei innerhalb von vielleicht vier bis fünf Minuten. Dafür fallen dann aber auch mal wieder längere Pausen auf die dann mal fast eine Stunde dauern. Welche Grund kann das haben? Kam das in der Vergangenheit schon öfter vor? Die Anpassung der Difficulty sorgt ja für ein durchschnittliches Finden neuer Blöcke von im Schnitt ca. alle zehn Minuten. Klarerweise heißt das natürlich schon, dass es mal 30 Minuten dauern kann, dann aber auch grad mal drei Minuten. Aber diese Häufung von extrem kurzen Zeitabständen seit gestern verwundert mich dann doch sehr - insbesondere auch deshalb, weil (vermutlich durch die derzeit fallenden Kurse) offenbar momentan die Gesamtleistung des Netzwerk etwas zurückgeht. Waren es vor zwei Tagen noch über 40 EH/s, so sind es im Augenblick grade noch 38 EH/s. Die längeren Pausen dazwischen sorgen am Ende dann schon dafür, dass im 24-Stunden-Mittel immer noch ca. 140 Blöcke rauskommen. Trotzdem verwirren mich die derzeitig heftigen Ausreisser in den Zeitabständen zwischen dem Auffinden neuer Blöcke. Kann das am Ende doch nur Zufall sein? Kann mich hier mal jemand aufklären? Viele Grüße
  3. Kryptozine - Das erste deutsche Krypto-Magazin! Monatlich berichtet das Kryptozine über aktuelle Themen der Blockchainwelt. Der Fokus liegt dabei auf umfangreichen und tiefgreifenden Analysen von Projekten und ICO´s. Die Inhalte sind informativ und einsteigerfreundlich geschrieben, bieten aber auch Fortgeschrittenen jede Menge Tiefgang. Seit der ersten Ausgabe im April 2018, ist das Magazin nun im Juni auf fast 60 Seiten, durch neue Formate und größerem Umfang, angewachsen. Zu den gewohnten Tiefenanalysen, gibt es nun zusätzlich in jeder Ausgabe eine Handvoll Kurzvorstellungen von neuen oder noch sehr unbekannten Coins und Projekten. Außerdem informieren wir in einem Monatsrückblick über die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen der vergangenen Wochen und erklären in unserem Krypto-Lexikon die verschiedensten Fachbegriffe der Kryptowelt. Das Kryptozine bietet damit das volle Spektrum um in der Kryptowelt auf dem laufenden zu bleiben und die richtigen Projekte zu finden. Unter http://ontheblock.de/ könnt ihr das Magazin abonnieren. Man findet außerdem aus unserer Erstausgabe 3 Tiefenanalysen die kostenlos zum Probelesen verfügbar sind. Auch könnt ihr gerne unserem Discord Server beitreten, mit einer Community-Größe von über 500 Mitgliedern sind wir bereits eine der größten deutschen Discord Communitys. Über diesen Link https://discord.gg/gJmfhec könnt ihr unserem Discord Server beitreten. Schaut doch mal rein!
  4. Hallo, ich habe mir gerade meine ersten bitcoin auf bitcoin.de gekauft und diese von dort zu einer anderen Adresse gesendet. Hat auch alles reibungslos geklappt. Ich habe meine Adresse mal bei blockchain.info eingegeben, einfach aus Interesse. Dort habe ich gesehen, dass ich auf diese Adresse bis jetzt eine Transaktion erfolgte, was auch stimmt. In der Tabelle unter "Transaktionen" sehe ich auf der linken Seite sechs verschiedene Adressen, auf der rechten eine (meine). So wie ich das verstehe haben mir also sechs verschiedene Adressen insgesamt ca. 0,198 bitcoin gesendet. Aber wie können denn sechs verschieden Adressen gemeinsam eine Transaktion durchführen? Bild: https://screenshots.firefox.com/7bUCJy5mNFdHbVvw/blockchain.info Danke
  5. Hallo an alle! Hab' vor kurzem etwas Interessantes gefunden: ONLYOFFICE kündigt eine Blockchain-basierte Lösung an Das ist ein Open-Source Projekt, und die Entwickler haben eine neue Blockchain-basierte Lösung zum Speichern, Bearbeiten und Zusammenarbeiten von End-to-End-verschlüsselten Dokumenten in der Cloud angekündigt. Was wird diese neue Lösung von ONLYOFFICE umfassen? Verschiedene Typen der Zugriffsrechte für Dokumente, Zuverlässige Verschlüsselung (AES-512-Verschlüsselungsalgorithmus), Dezentrales Netzwerk basierend auf Ethereum zum Speichern sensibler Daten. Vielleicht wird dieses Thema für jemanden interessant. Der Link zum Projekt: https://www.onlyoffice.com/de/onlyoffice-blockchain.aspx
  6. Facebooks Dilemma mit der Blockchain Facebook befindet sich in einem Dilemma. Einerseits werden die Nutzer das Bedürfnis nach einem dezentralen, sozialen Netzwerk entwicklen. Andererseits kann Facebook diesem Bedürfnis nicht nachkommen, ohne das eigene Geschäftsmodell zu kannibalisieren.Das könnte für den heutigen Monopolisten zu einem existenzbedrohenden Szenario werden. zum Artikel: Facebooks Dilemma mit der Blockchain
  7. Das Potential der Blockchain-Technologie im E-Commerce geht weit über die Einbindung von Bitcoin als neue Zahlungsmethode hinaus und betrifft nicht nur die Online-Händler selbst. Ein paar Ansätze, Trends und Ideen dazu habe ich in diesem Artikel zusammengefasst. Das Thema finde ich echt spannend, vor allem über die reine Zahlungsart hinaus. https://www.bitcoinpit.de/e-commerce/
  8. shagroth

    Enigma(ENG)

    Enigma(ENG) - ein bahnbrechendes Projekt In diesem Artikel möchte ich Euch ein Projekt vorstellen, was das Potenzial hat die Kryptowelt zu verändern. Eine bahnbrechende Idee, eines der fortschrittlichsten Teams vom MIT, den mächtigsten Datenwissenschaftler der Welt als Berater,eine große Community, bereits bestehende Partnerschaften, mehrere Investoren und schon entwickelte Produkte Enigma Catalyst, Enigma Daten Marktplatz mit über 17.000 Nutzern und Entwicklern sprechen für das Projekt. Die Idee - warum wird die Blockchain durch Enigma besser? Enigma geht die größten Probleme der Blockchain-Technologie an. Gestützt durch ihre bahnbrechende Thesis, programmiert das MIT-Entwicklerteam unter anderen, eine Art zweite Ebene: das Enigma Protokol. Es läuft parallel zur Blockchain. Dieses Off-Chain Netzwerk mit Secret Smart Contracts erlaubt eine schnellere Datenübertragung im Netzwerk, da es die Blockchain entlastet wird. Ausserdem sind die Daten verschlüsselt und somit öffentlich nicht mehr einsehbar. Auf dieser Technologie kann man weitere Anwendungen programmieren. Dieses Protokoll kann man auf jede Blockchain wie zum Beispiel Ethereum, EOS oder Neo anwenden. Doch warum ist das ganze für uns so wichtig? Die Privatsphäre Aktuell sind die Daten auf jeder Blockchain öffentlich einsehbar, dadurch existiert keine Privatsphäre. Warum ist Privatsphäre so wichtig? Fakt: Kein Unternehmen würde Blockchain adoptieren, könnte man die Daten wie aktuell einsehen. Den Menschen wird Privatsphäre immer wichtiger, außerdem ist Privatsphäre bei sensiblen Daten wie zb.: Kreditkartendaten, Versicherungs- und Gesundheitsdaten, andere geheime Daten zwingend notwendig. Stell dir vor alle Kreditkartendaten wären öffentlich ersichtlich, das wäre Weihnachten für alle Scamer(Betrüger). Das Enigma Protokoll garantiert Privatsphäre dadurch, dass es empfindliche Daten zwischen verschiedenen Knoten splitten. Diese Knoten selber können nicht die Roh-Daten sehen. Aber sie können öffentlich beweisen, dass sie eine Berechnung korrekt ausgeführt haben. Das Ergebnis: keine einzige Party hat Zugang zu den Roh-Daten, nur der Dateneigner kann die Daten einsehen. So etwas existiert aktuell nicht auf dem Blockchain Markt. *Coins kann man schon verschleiern, siehe Dash, aber eine Blockchain mit Smart Contracts ist aktuell offen. Die Skalierung Blockchains sind überlastet, weil sie unseren Massen Datenströmen nicht mehr stand halten können. Dadurch sind die meisten Blockchains bei Auslastung sehr langsam. (Siehe Bitcoin und Cryptokitty auf Ethereum). Um das Ganze für die Zukunft skalierbar zu machen, werden Berechnungen und Datenspeicherungen auf dem Enigma Protokoll nicht von jedem Knoten im Netzwerk repliziert, nur eine kleine Teilmenge führt jede Berechnung über verschiedene Teile der Daten durch. Nicht alle Daten sind auf der kompletten Blockchain gespeichert, sondern Teile werden Off-Chain gespeichert. Die Fähigkeit Berechnungen von Daten auszuführen, ohne aktuellen Zugang zu Roh-Daten, ist genau das, was das Enigma Protokoll zu einem der größten und vielversprechendsten Projekte im Krypto Markt 2018 macht. Es verändert nicht nur die Benutzbarkeit möglichen Anwendungsbereiche der Blockchain-Technologie, sondern macht sie auch für grosse Daten-Firmen und Regierungen attraktiv. Wir müssen das Problem unbedingt lösen, damit wir in Zukunft Millionen Daten schnell hin und her transferieren können, um damit den Massenmarkt zu erreichen. Aber das vielleicht beste mit diesem Protokoll kann jeder der möchte weitere DApps /Anwendungen entwickeln. *Eine DApp bezeichnet eine dezentralisierte App. Die ersten Produkte von Enigma - Catalyst und der Daten Marktplatz Enigma Catalyst ist das erste Produkt von Enigma und hat mehr als 17.000 Nutzer und Entwickler. Es ist eine Plattform worauf Daten gesammelt und getradet werden können. Daten, die man eigentlich in ihrer Rohform nicht sehen kann. Catalyst ist die Plattform oder beziehungsweise dezentralisierte App (DAPP), die es Händlern ermöglicht, programmatische Handelsstrategien zu entwickeln. Stellt Euch ein dezentrales Bloomberg für Krypto-Assets vor, die auf Enigma laufen. Aktuell besteht eine grosse Nachfrage nach Daten und gewisse Firmen sind bereit unmengen an Geld dafür zu zahlen, da das Einholen von Daten ein unglaublicher Aufwand ist. Der Daten Marktplatz von Enigma und Ihre zukünftigen Märkte - Marktplatz für private Daten (100 Mill) - Berechnungen im Bereich genetischer Daten (50-100 Mill) - dezentralisierter Kreditmarkt (50-100 Mill) - künstliche Intelligenz arbeitet mit Daten aus Gesundheitsbereich (50-100Mill) - ID (10-50 Mill) - IOT (50-100 Mill) {in Klammern die offiziellen Schätzungen für den Marktwert} Eigentlich müsste man einen eigenen Artikel über Catalyst und den Daten Marktplatz, verfassen, doch das würde den Beitrag sprengen, also gehen wir weiter, bitte bedenkt jedoch, dass das Team von Enigma sich mit Daten extrem gut auskennt. Das Team Das Kernteam besteht aus den MIT-Absolventen Guy Zyskind (Mitbegründer und CEO), Can Kisagun (Mitbegründer und CPO) und Tor Bair (Wachstum und Marketing). Einer ihrer Advisor und Co-Founder ist wirklich beeindruckend. Professor Alex Pentland ist einer der meist zitiertesten Wissenschaftler der Welt. Die Forbes hat ihm kürzlich zum “mächtigsten Datenwissenschaftler der Welt" ernannt. Der ihm gewidmete Forbes-Artikel ist eine Ehre, denn dort stehen Namen wie der des Google Gründers und des Chief Technical Officer der Vereinigten Staaten. Alex Patland spielt eine sehr große Rolle als Advisor und ist als Berater sehr gefragt. Es hören ihm Regierungen verschiedenster Länder zu. Wenn einer etwas über Daten weiß dann er. Patland und Guy Z arbeiten schon seit Jahren an den Projekt. Desweiteren hat das Team von Enigma weitere hochbegabte Mitarbeiter eingestellt und ein neues Office in Israel eröffnet. Partnerschaften und Investoren Enigma hat Partnerschaften unter anderem mit Kyber Network (Vitalik Buterin - der Founder von Ethereum), Investfeed, AION, Ethlend, Etherdelta, Hackaton, Token, NaPoleonX , (Nebula Genomics und Endor).*Die letzten beiden sind noch nicht offiziell. Weitere sollen kommen und sie sind in Gesprächen mit Regierungen, Pre ICOS und Icos. Sie haben einzigartige Investoren wie Floodgate, Pantera Fenbushi Flybridge Capital Partners, Converge, digital Currency Group und natürlich dem MIT. Das MIT ist die führende technische Hochschule der USA. Neben den Partnerschaften wurde das Enigma Projekt im MIT STEX25 Projekt aufgenommen, was nur die besten erreichen. Die Roadmap Die nächsten wichtigsten Ziele sind der release der “Secret Contracts vom Protokoll und die ersten Drittanbieter Anwendungen auf dem Enigma Netzwerk. Weitere Phasen wird es geben, aber bitte informiert Euch darüber. ENG Token hat er einen Nutzen? Gibt es Masternodes? Weil sich, viele Fragen was der ENG Token überhaupt ist, bzw. was für einen Nutzen er hat, hier die Erklärung. Der ENG Token wird im Marktplatz verwendet, um mit Datensätzen zu benutzen. Wenn jemand auf der Protokollebene eine DApp entwickelt, die auf dem Enigma Protokoll ausgeführt wird, benutzt man ENG um die Berechnung, Ausführung und Speicherung des Codes oder der Daten zu bezahlen. (Dies ist ähnlich wie Gas, aber die Idee ist, diese skalierbar und durch mehr Privatsphäre zu erhalten.) Da das Protokoll nicht auf der Blockchain lauft, ist das System skalierbar, mehr Daten können mit mehr Ressourcen bearbeitet werden, im Gegensatz zu einer reinen Blockchain. Wie Ihr schon seht, der ENG Token hat einen richtigen Nutzen nicht wie viele andere Projekte es versprechen. Wichtig: Dieses Projekt ist seit 11. September 2017 aus der ICO Phase hinaus. Masternodes wird es auch geben, wieviele steht aber noch nicht fest. Wie viele Tokens sind im Umlauf? 74.836.171 ENG Tokens sind im Umlauf. 150.000.000 ENG gibt es insgesamt. Die 50 % erreichen nicht den Umlauf und sind für Marketing und Löhne gedacht. Wie sieht für Enigma in der Zukunft aus? Erlich gesagt so keiner weiß das so richtig. Was wir wissen ist, dass der Gründer von Cardano, Vitalik Buterin von Ethereum und die Entwickler von Neo ein hohes Potenzial in Enigma sehen. Für Enigma sprechen nicht nur die schon entwickelten Produkte, sondern auch, dass die Entwickler sehr aktiv sind und hart an ihrem Projekt arbeiten. In den letzten Monat haben sie ein zweites Office in Israel eröffnet. Guy.Z. hat dort sehr qualifizierte Kontakte. Sie haben mehrere Top-Leute aus der Informatikbranche angestellt. Und die erste Testversion zum Marktplatz für Catalyst released. Die Useranzahl ist von 1000 im Dezember auf jetzt über 17.000 auf Catalyst gestiegen. Auf Twitter wurden die 50.000 geknackt, auf Telegram die 14500 Benutzer. Auch den Kontakt zur Community halten offen und ständig. Sie stellen sich auch den kompliziertesten Fragen und die Community ist sehr professionel. Es ist kein kleines Projekt. Sie möchten die Industrie Stück für Stück umschreiben durch eine bahnbrechende Technologie und ein starken Netzwerk. Enigma kann zu ein Projekt werden, wenn nicht größer wie Ethereum oder NEO. Trotzdem befindet es sich in der Anfangsphase und die Entwicklung wird in mehreren Phasen stattfinden. Ihr könnt davon ausgehen, das die Entwicklung auch nach 2021 noch weiter geht. Denn das was sie aktuell aufbauen, ist nur der Anfang. Deswegen sollte man es als Longterm Projekt sehen. Für mich persönlich ist dieses Projekt eines der meist ambitioniertesten und interessantesten, auf die man ein Auge drauf haben sollte. Was Enigma bis jetzt schon geschafft hat, ist unglaublich. Sollte Enigma seine ehrgeizigen Ziele weiter erreichen, wird das Projekt in der Kryptowelt zukünftig systemrelevant sein. Man sollte sich allein vorstellen, das Enigma mal auf Ethereum Blockchain laufen könnte. Gerade in Zeiten wo dieser Markt nach oben und nach unten geht, sollte man nicht auf Preise vertrauen, sondern in das Team was dahinter steckt und was sie vorhaben bzw. schon geleistet haben. Auf den Wert, der ein Token haben könnte und spaltet sich Enigma von sehr vielen Projekten ab. Was man hier wirklich sieht, ist eine Vision eines Teams die es auch verwirklichen will. Woche für Woche kann man dabei zusehen, das wirklich etwas wächst und die Zukunft ist sehr spannend. Falls ihr mehr über das Projekt wissen möchtet, hier die offiziellen Telegram Channel. Englische Community https://t.me/enigmacatalyst (14500 Benutzer) Deutsche Community https://t.me/Enigma_German (ca 100 Benutzer) Discord für Fragen zu Catalyst(eng) https://discord.gg/SJK32GY *alle Daten sind von enigma.co, aus den Telegramchannel oder aus dem Whitepaper, was ihr trotzdem lesen solltet.
  9. Hallo deutsche Crypto-Community. Gerne möchte ich hier mein Projekt vorstellen, welches seit Ende 2017 existiert: Eine Newsseite zu Blockchain-Games (oder Crypto-Games oder Ethergames oder Gaming-Dapps - die endgültige Bezeichnung für die zukunftsträchtigen Games scheint noch nicht einheitlich zu sein). Es geht um Spiele wie CryptoKitties, von dem wohl jeder Crypto-Fan gehört hat, aber auch sehr stark um dessen Nachfolger wie Etherbots, Etheremons, Ethercraft, Cryptopets, CryptoCountries, CryptoPunk etc. Die Seite trägt den passenden Namen Crypto-Games.de Das Besondere an den Crypto-Games ist die Exklusivität der Spielgegenstände: Charaktere, Items, alle Bestandteile von Games werden auf der Blockchain verewigt und sind jederzeit für jedermann überprüfbar. Neben den bekannten CryptoKitties sind auch andere Crypto-Games finanziell sehr erfolgreich. In Digital-Trading-Games geht es meist um echte Ether als Handelswährung - entsprechend kann man mit ihnen finanzielle Erfolge oder Misserfolge haben. Rechtzeitig auf vielversprechende Spiele aufmerksam zu werden kann lukrativ sein. Hier beginnt die Aufgabe von Crypto-Games.de: Es werden täglich Spiele vorgestellt, Neuerungen präsentiert, über Erfolge von aktuellen Games berichtet! Ich freue mich, wenn ihr vorbei schaut- Crypto-Games.de ist werbefrei. Ebenso freue ich mich über Kritik, Zustimmung, Kooperationsmöglichkeiten, Verlinkung oder andere Kontaktaufnahmen.... !
  10. Myrna

    DIMCOIN introduces IBIN

    IBIN(International Blockshare Identification Number) will introduce blockshares to the blockchain. IBIN will be similar to ISIN which is used on traditional stock exchanges to identify stocks and shares, however, theirs will be based on the companies listing on HYBSE will require an IBIN which will identify individual stocks on the blockchain. There is a limited offer for issuers to apply and register their IBIN freely and the limited offer will end on the 31st of August. In my opinion, this is a massive step for the DIM Ecosystem. DIM is about to moon.
  11. Hallo zusammen, auf meiner Seite BitcoinPIT.de beschäftige ich mich überwiegend mit Anwendungsfällen der Blockchain-Technologie. Aktuell habe ich eine Zusammenfassung vieler großer Unternehmen und deren Blockchain-Aktivitäten geschrieben, um zu verdeutlichen, welches Potential in dieser Technologie gesehen wird. Welche großen Unternehmen fallen euch noch so ein, die in dem Bereich forschen, entwickeln oder schon etwas Anfassbares im Einsatz haben? zum Artikel auf BitcoinPIT.de Ich freue mich über eure Anregungen!
  12. Schaut euch mal Surveychain an, ist ein schweizerisches Unternehmen, das eine Marktforschungsplatform auf Basis der Blockchain Technologie baut. Der Pre-ICO startet nächsten Freitag und das Projekt ist bisher noch ziemlich unter dem Radar, könnte was werden.
  13. Hallo zusammen, da das Thema des "Datenraubs" momentan mehr als aktuell ist, kommt es ganz passend, dass presearch.org seine Open Beta gestartet hat. Kurz zusammengefasst: Presearch ist eine offene, dezentralisierte Suchmaschine, die Community-Mitglieder mit Presearch Tokens für ihre Nutzung, ihren Beitrag und ihre Werbung für die Plattform belohnt. Eine detaillierte Beschreibung und das Whitepaper kann unter folgendem Link gefunden werden: https://presearch.org/about (Englisch) Momentan leitet die Plattform leider noch auf Google weiter, es kann aber auch direkt auf Amazon, Coinmarketcap, Etherscan, Wikipedia, Facebook, Twitter, usw. gesucht werden. Insgesamt sind moment 87 Plattformen verfügbar auf denen die Suche ausgeführt werden kann. Pro Suche wird man momentan mit 0,25 PRE belohnt. Es ist aber auch die eigene Search Enginge verfügbar, welche stetig weiterentwickelt wird. Wer Interesse hat kann gerne meinen Ref-Link zur Anmeldung nutzen. Hierdurch erhalte ich 10% eures Umsatz, aber soweit ich weiß erhaltet auch ihr 10% Rabatt auf alle Käufe. Wie das genau abläuft ist meiner Ansicht aber noch nicht ersichtlich, da sich diese Zahlen auf die bereits abgeschlossene ICO beziehen. Kann aber gut möglich sein, dass dies auch für Käufe von Werbung usw. zählt. Nachteile habt ihr dadurch aber keinesfalls. (Falls Ref-Links nicht erlaubt sind, bitte entfernen) Ich würde mich über eure Meinung freuen!
  14. The TombCare team suggested to shift the memorial field to blockchain and create a kind of «ritual Uber». Recently the project has successfully attracted investments of $1 million. The ICO lasted 3 months and currently the tokens are available for trading on BTC-Alpha and EtherDelta exchanges. Now the project is being actively developed on the European part of the continent, but soon TombCare will enter the American, Asian, African and Australian markets. It is planned to open partner offices in all regions of the world. About the TombCare Project TombCare is a platform that allows to inventory the maximum number of burial places around the world using the blockchain technology. The service is expected to become a convenient platform for both customers and service providers. The former will get the opportunity to choose the necessary service, terms, reports on the work done and also will be able to pay anywhere in the world (using the internal platform’s currency — the CARE coin). The CARE token will be used as a single currency for payment for the transactions within the project. Providers will be able to choose the cemeteries they are ready to serve, to have a register of all graves, to create a list of services and price-apps, to process applications with a guarantee of payment, to form a progress report using a mobile phone. What is the «Mining on Cemetery»? «In order to conduct an inventory of burial grounds around the world, it was necessary to motivate people to do it themselves. We released TombTrack — it's a very simple and easy-to-use app that anyone can use to become part of the system», — Andrei Simonov, CEO TombCare. The so-called «mining in the cemetery» implies that any person goes, takes photographs of the burial places, and the hash of the data on this burial and the user who filled the information is being recorded in the blockchain. And if any transaction (service order) takes place at these burial grounds, then the person receives a permanent passive income. Also, many cemeteries are already digitized, and if a person has this base, he/she can place it in TombCare.
  15. chillaui

    Cubeint ICO

    Hallo, hier soll es um das Projekt Cubeint gehen. Meiner Meinung nach ein echt interessantes Projekt mit dem Thema Sicherheit beim autonomen Fahren. Das Team scheint sehr kompetent zu sein. Unter anderem aus der Automobilindustrie z.B die Firma mit dem Stern. Des Weiteren MIT Absolventen und Gründer einer Carsharing Firma. Ab 16.2 geht der Sale in die nächste Runde. Was sagt ihr dazu, Potential oder nicht? Hier der Link zur Homepage: https://cubeint.io
  16. MrThommey

    ArbiTraCoin ATC

    Hallo Community, Da es für diese neue Währung derzeit keinen echten Thread gibt, möchte ich hier einen öffnen! In einem englischen Forum findet man einen, der diese Währung als "Scam" bezeichnet. Ich bin von Anfang an involviert und kann nur das Gegenteil melden! Das Prinzip funktioniert! http://arbitracoin.com Lesen Sie das Whitepaper und die Roadmap. Der Open Source Code von Blockchain ist auf "github" veröffentlicht, für alle, die daran interessiert sind! Ich bin nicht von ATC, ich bin nur ein Benutzer, aber ich habe es gewagt und investiert, ich wollte aktiv zu einer dauerhaften Veränderung in meinem Leben beitragen und wurde noch nicht enttäuscht! Schon mit $ 100 bist du schon dabei. Sie müssen keinen Rechner laufen lassen, um die Token zu "minen", nein, Sie können sich über den folgenden Link anmelden: https://arbitracoin.com/QJiVOz6ihB, so werden Sie mir automatisch als Partner zugeschrieben und ich kann Ihnen in Zukunft helfen und Sie unterstützen. So wie es funktioniert, können Sie sich über den folgenden Link https://arbitracoin.com/QJiVOz6ihB anmelden, ändern Sie ihre BTC auf der Exchange-Seite: http://stocks.exchange im ATC, hier kann ich Ihnen auch helfen & dies übertragen dann in Ihrer ATC-Brieftasche auf der Arbitracoin-Seite. Sie sollten mindestens $ 100 Wert von Münzen übertragen, denn dann können Sie sie an Landing senden und erhalten 2% pro Tag, abhängig von der Menge, die Sie täglich in Dollar auf Ihre Dollar-Brieftasche erhalten. Diese können wieder an ATC übertragen oder zurückgezogen werden. Das ATC nimmt stetig an Wert zu, derzeit ist es immer noch zu einem sehr fairen und guten Preis verfügbar! Melde dich jetzt unverbindlich an und schau dich um! https://arbitracoin.com/QJiVOz6ihB Zögere nicht zu fragen! Kontaktiere mich! Zusammen können wir etwas Großes erreichen Ps: ich habe mit 1000$ begonnen und mache momentan 80-100$ pro Tag!!
  17. Hallo Community, ich habe das Problem das meine Blockchain.info Wallet seit heute morgen leer ist. Ich habe gestern nachmittag um 17:25 uhr meine letzte Transaktion durchgeführt. Danach waren noch ca. 0.13 BTC vorhanden. Als ich heute morgen nach dem Kurs in der Blockchain App schauen wollte war das konto leer und eine neue Transaktion aufgeführt. Diese wurde um 10:44 Uhr ausgeführt und zwar über mein ganzes Restguthaben. Um 10:44 uhr hab ich aber schon geschlafen. Die Transaktion ist folgende https://blockchain.info/tx/ab968bd72e36cb96030200565d0e884ff5ca98857a94432193cc10adfc28e156 Hatte jemand sowas schonmal ?
  18. Nach längerer Suche bin ich endlich mal wieder auf einen interessanten ICO eines Projekts gestoßen, welches meiner Meinung nach viel Potential hat und von einem erfahrenen Team betrieben wird. Bei Viola.AI handelt es sich um ein Projekt, das den Dating- und Beziehungsmarkt in Angriff nimmt. Mithilfe von künstlicher Intelligenz wollen sie die Viola.AI App zu einem lebenslangen Begleiter machen, der den Benutzer sowohl als Single sowie in der Beziehung unterstützt. Zum Beispiel werden dem Benutzer Matches vorgeschlagen, wenn er auf Partnersuche ist. In der Beziehung werden ihm auf Wunsch Beziehungstipps gegeben, Ideen für Geschenke und gemeinsame Unternehmungen vorgeschlagen etc. Mithilfe der Blockchain Technologie soll ein dezentraler Marktplatz erschaffen werden. Dort können Händler Waren und Dienstleistungen anbieten, welche mit VIOLA Token bezahlt werden. Dort sollen auch Smart Contracts zum Einsatz kommen, um die Zahlungen erst bei erbrachter Leistung auszuführen. Auf dem Marktplatz sollen Payment-Channels verwendet werden, um geringe Transaktionskosten zu gewährleisten. Hinter Viola.AI steht die Actually Lunch Group mit Sitz in Singapur, einem Team von mehr als 110 Mitarbeitern und 13 Jahren Erfahrung. Das Team betreibt bereits mehrere Apps, Dienste und Plattformen mit über 1,4 Mio. Nutzern, die nach und nach durch Viola.AI ersetzt werden sollen. Hier noch einmal die Gründe, die für ein Investment sprechen, zusammengefasst: · Sehr engagiertes und erfahrenes Team mit einem ambitionierten Ziel · Nahezu unbegrenzter Markt · Detailliertes 44-seitiges Whitepaper · Bereits existierende und profitable Produkte mit einem Team von über 110 Mitarbeitern · Maximal $12,5 Mio. werden eingesammelt · Erfahrener Beraterstab · Sinnvolle Token Verwendung Die genannten Punkte machen Viola.AI meiner Meinung nach definitiv ein Investment wert. Viola.AI vereint sinnvoll die digitalen Trends wie Blockchain und künstliche Intelligenz, um den Dating und Beziehungsmarkt zu revolutionieren. Der Pre-Sale mit 50% Bonus ist leider schon vorbei und das Cap für den Pre-Sale wurde vorzeitig erreicht. Zum Zeitpunkt des Token-Sales soll ein VIOLA Token 0,2$ kosten. Wenn man direkt zum ICO Start einsteigt, kann man den Preis durch Boni (30% extra Token) noch weiter reduzieren. Wenn der Token auf den Exchanges gelistet wird, soll laut Whitepaper ein Preis von $1-$5 erzielt werden. Wenn Viola.AI die ersten Fortschritte aufweist, sehe ich den Coin locker in den TOP 100 mit viel Potential nach oben. Um direkt zu Beginn des ICOs investieren zu können, müsst Ihr eure Email in die Whitelist eintragen. Wenn ihr euch über folgenden Link registriert, gibt es 5% extra Tokens. https://viola.ai/?r=3aaf4b4f7015 Nachtrag: Wer sich bis zum 14. Februar „whitelistet“ bekommt anscheinend nochmal 10% extra. „Complete your KYC by 14 Feb 2018 and get additional 10% of your individual cap!“
  19. CryptoHorse ECOSYSTEM www.CryptoHorse.ch is the first block chain platform in the world where we can buy, sell, collect, breed, race and create a community of horses. CryptoHorses are digital collectible horses which are created on Ethereum Blockchain. Each horse is unique not only in its appearance or color but their genetic composition is different which shall be stored on the blockchain. They have 9 different colors and 35 different attributes. These CryptoHorses are not just collectible rather they can be bought and sold for Ethereum or bred to create new horses that have a varying degree of traits of its parents. Depending on the traits they acquire from its parents, they can be sold or traded on Ethereum blockchain. Each CryptoHorse has a particular gender – it can either be a mare or a stallion. Initially, there shall be 20,000 Gen-0 horses that will be created and stored on Ethereum blockchain. There is no provision for creating new horses after the initial 20,000 Gen-0 horses are sold. Each of the 20,000 horse is unique and has a price depending on its color and attribute. Some attributes are rare and some are common. Rarer the attributes, higher is the price. The price of a horse is determined on the basis of following attributes: 1. Generation 2. Appearance 3. Colour 4. Name 5. Special features 6. Speed 7. Fertility
  20. Begrüßen! Ich Stelle ICO aus dem PROJEKT ISOTIS-die internationale Blockstein-Plattform für alle Bereiche der Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft. Derzeit begann die Pre - ICO-PROJEKT ISOTIS. Für die Teilnehmer des Forums haben wir die folgenden Fortsetzungen: - Partnerschaft mit dem Projekt ( derzeit suchen wir einen regionalen Vertreter des Projekts in Deutschland); - Teilnahme am Vorverkauf der Token KIT (25% Bonus für frühe Investoren); - Kostenlose Token des Projekts für die Teilnahme an der Promotion (Belohnung in Höhe von 100 Kit (=0,1 ETH) für die Platzierung von Projektinformationen auf seiner Twitter - /Facebook. Wenn es interessant ist - wir freuen uns über die Zusammenarbeit! Das weiße Buch des Projekts in deutscher Sprache ist unter folgender Adresse verfügbar. Webseite des Projektes ISOTIS.
  21. StopTheFakes.io ist ein Dienst, der es den Benutzern erlaubt, diejenigen zu finden und zu identifizieren, die geistiges Eigentum verletzen und die gefälschte Produkte produzieren oder vertreiben. Auch kann jegliche andere Form der Piraterie erkannt werden. WEBSITE|WHITEPAPER|ONE PAGER|TELEGRAM|TWITTER|FACEBOOK|MEDIUM|REDDIT NUN IST SCHLUSS MIT PIRATERIE UND FÄLSCHUNGEN! Wir haben einen benutzerfreundlichen und günstigen Blockchain Service erstellt , damit jeder die illegale Nutzung von Logos, Marken oder jedes andere geistige Eigentum erkennen und dagegen sofort gegen die Verstöße vorgehen kann! DAS PROBLEM Laut der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit, hat der Markt für gefälschte Produkte einen Wert von über 461 Milliarden Dollar und die Welthandelsorganisation schätzt, dass dieser auf über $2.81 Billionen im Jahr 2022anwachsen wird. Dabei sind die Verluste durch die Verletzungen von Rechten von geistigem Eigentum noch gar nicht berücksichtigt, da schwer zu erfassen. AKTUELLE SITUATION Die Rechteinhaber und die öffentlichen Stellen geben hohe Summen aus, um solche Rechteverletzungen zu ermitteln. Die Betrüger sind ihnen dabei immer einen Schritt voraus und in der Regel besser organisiert. Dabei wird nur eines von zehn Unternehmen, das gefälschte Produkte herstellt, gefunden und geschlossen. Letztlich haben die Kunden den Schaden. Sie erhalten ein vermeintlich hochwertiges Produkt, was sich als Fake herausstellt. Die Produkte wurden illegal produziert und erfüllen keine Umweltstandards, Steuern gehen dem Staat verloren, Jobs entstehen erst garnicht. Die Rechteinhaber verlieren zwischen 20 und 70 Prozent ihres Umsatzes. UNSERE LÖSUNG StopTheFakes.io ist ein Dienst, den diese Rechtsverstöße überall auf der Welt aufdeckt. Regierungen und Rechteinhaber müssen nicht länger viel Geld für die Überwachung Ihrer Rechte und die Suche nach Betrügern ausgeben. Die Armee von Doers ist nun bereit! Doers sind die Arbeiter, die für jeden aufgedeckten Verstoß entlohnt werden. Sie müssen nur ein Bild oder ein Video am PC oder am Smartphone erstellen. In 12 bis 16 Monaten wird die Erkennung auf ein Big Data System erweitert und ermöglicht so, tiefergehende Analysen der gesammelten Daten, um so proaktiv und über Vorhersagen verstöße noch besser erkennen zu können. TECHNOLOGIE Wir benutzen eine auf Ethereum basierende Blockchain Technologie. Wir garantieren Unveränderlichkeit, Authentizität und Integrität der durch die Arbeiter erkannten Verstöße für Kunden und Benutzer. Unser Dienst benutzt das Interplanetary File System (IPFS), was es erlaubt, große Datenmengen dezentral und unabhängig zu speichern. STFCoin ist die einzige Zahlungsoption auf StopTheFakes.io. Benutzer können diese Währung über andere Börsen kaufen oder tauschen. Um die EU Anforderungen zu erfüllen, werden wir für die bei uns gekauften Coins Rechnungen erstellen, da unsere Hauptniederlassung in Prague, the Czech Republic).ist. INVESTOREN Unsere Technologie ermöglicht es, Piraterie und Produktfälscher zu finden. In der Vergangenheit waren die Kosten für das Ausfindigmachen der Betrüger enorm hoch, zudem war die Erkennungsrate sehr gering und es gelangten viele gefälschte Produkte auf den Markt. Heute ändert sich das und wir können dieses Katz und Maus Spiel zu unseren gunsten wenden. Unser Team hat ein einzigartiges System, was auf der neusten Technologie beruht, geschaffen. Kriminelle verursachen jedes Jahr Milliarden von Schäden. Unsere einfache und effektive Lösung wird es erlauben, dass es die Kriminellen zukünftig nicht mehr einfach haben werden. Große Marken, weltbekannte produzierende Unternehmen und kleine innovative Unternehmen werden enorm davon profitieren. Die Blockchain Technologie wurde bisher vor allem dafür genutzt, um der Überwachung des Staats zu entkommen. Mit unserer Technologie nutzen wir die Blockchain, um den Staat und Unternehmen zu helfen. Hilf uns, gemeinsam werden wir die Welt verändern und eine ganz neue Industrie schaffen. ≈ $ 1,000,000 $ an Bonus und Affiliates zu vergeben! HIER ANTI-COUNTERFEIT & COPYRIGHT INFRINGEMENT BLOCKCHAIN SERVICE _______________________________________________________________________________ ______________________________ StopTheFakes.IO │ SUBSCRIBE NOW Pre-ICO 21 Januar 2018 ICO 21 März 2018 _______________________________________________________________________________ ______________________________ ANN THREAD | BOUNTY | WHITEPAPER | ONE PAGER | TELEGRAM | TWITTER | FACEBOOK | MEDIUM | LINKEDIN | REDDIT
  22. Hallo, leider kenne ich mich noch nicht so gut aus, daher ersuche ich um eine Erklärung. Ich habe 0.05 BTC am 29.12.2017 überwiesen. Die Transaktions ID lautet: 3d44c980969f91c202727a4bbe59b62f727111cda04a88c7e445256449bdf1fb Der Empfänger behauptet, dass er den Betrag bis heute noch nicht auf seiner Wallet hat. Er braucht 6 Bestätigungen. Ich behaupte das Gegenteil, soweit ich es als Laie aus der Blockchain herauslesen kann. Das bedeutet aber nicht, dass ich mich wirklich auskenne. Kann man auf Grund der Transaktions ID sagen, dass der Empfänger den Betrag von 0.05 BTC erhalten hat und wann? Vielen Dank für eure Hilfe!
  23. Hallo liebe Community, in Berlin gibt es jetzt eine Bar, wo man mit Bitcoin und Ethereum seine Drinks bezahlen kann. Diese veranstaltet auch immer am Mittwoch einen Stammtisch für alle Cryptobegeisterte. Ich habe hier mal den Text, den ich dazu gefunden habe: "Am 17. Januar 2018 veranstalten wir den 1. Bitcoin Stammtisch Berlin in der Freiraum Bar ab 18 Uhr in der Weichselstrasse 29 in 10247 Berlin. Wir bieten eine gemütliche und moderne Location mit kühlen Drinks für das erste Meetup. Ziel ist es gleichgesinnte in der Cryptowelt einen Platz zu geben sich regelmäßig auszutauschen und neue Bekanntschaften zu machen. Wir bringen Euch zusammen, tauschen uns aus und verbinden uns! Wir akzeptieren auch Bitcoin und Ethereum als Zahlungsmittel. Sprecht uns gern an, wir freuen uns auf Euch. Anmeldung hier: www.facebook.com/events/142964036421329/ Wir sind auch bei BTC-Echo zu finden https://www.btc-echo.de/event/bitcoin-stammtisch-berlin-1-meetup/ Wir freuen uns auf neue Gesichter " Hört sich finde ich richtig gut an und ich werde als Berliner dort mal vorbeischauen und schön was trinken gehen
  24. Hallo liebe Krypto-Freunde, ich habe mir vor kurzer Zeit einen Teilbetrag Bitcoins von meiner Electrum Wallet auf meinen bitcoin.de Account übetragen wollen. Nun warte ich seit 4 Tagen darauf, dass sich die Überweisung bestätigen lässt. Als Fee habe ich 0,001 BTC abgezogen. Und im nachhinein noch eine höhere in der Wallet selbst angegeben. Trotzdem habe ich immer noch 0/6 Bestätigungen? Was kann ich dagegen tun?
  25. panka403

    Blockchain-Forum

    Hi, ich bin neu im Forum und habe mich nur angemeldet weil eigentlich eine deutsches Forum suche bei dem ich mich mit Leuten austauschen kann den es vornehmlich um die Technologie Blockchain geht und weitere Anwendungsfelder neben Kryptowährung. Ich versuche ein Spiel zu erstellen welches die Blockchain-Technologie erklärt und suche dafür Leute die die Technologie wirklich tiefgreifend Verstanden haben und mir einige Fragen beantworten können. Vielen Dank schon mal im Vorfeld!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.