Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'abgebrochener kauf'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Bitcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Presse
    • Technik, Entwicklung & Sicherheit
    • Mining
    • Recht und Steuern
  • Altcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Mining
    • Börsen & Handelsplätze
  • Wirtschaft
    • Wirtschaftliche Bedeutung
    • Kursentwicklung & Chartanalyse
    • Akzeptanzstellen
    • Diskussionen zum Handel
    • Projektentwicklung
    • Service-Diskussion
    • Kleinanzeigen
  • Börsen & Handelsplätze
    • Allgemeine Diskussionen
    • Bitcoin.de (mit Support)
    • Bitstamp
    • BTC-E
    • Kraken
    • LocalBitcoins
    • Bitcoin-Central
    • weitere Börsen
    • Geldtransfer-Systeme
  • Andere Sprachen / Other languages
    • Englisch / English
    • Französisch / Français
    • Spanisch / Español
    • Italienisch / Italiano
    • Polnisch / Polski
  • Sonstiges
    • Forum über das Forum
    • Offtopic

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Webseite


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Biografie


Interessen


Beruf

1 Ergebnis gefunden

  1. Hallo Zusammen, gleich mit meinem ersten Kauf von 0,8 BCH im Mai 2018 (damaliger Kurs ca. 1200€) scheine ich in ein mächtiges Fettnäpfchen getreten zu sein und brauche Euren Rat! Der beabsichtigte Kauf hat seinerzeit das Limit meines online-bankings überschritten. Es war mir nicht möglich, im festgesetzten Zeitraum eine technische Lösung herbeizuführen und so wurde der Kauf systemseitig abgebrochen. Jeglicher Versuch, den Händler vor dem Abbruch zu benachrichtigen blieben seinerzeit unbeantwortet. Ich habe sofort eine Annulierungsanfrage gestellt, die jedoch unbeantwortet blieb - Gilt dies juristisch gesehen als Rücktrittsersuch vom Kaufvertrag? Auch nach dem systemseitigen Abbruch hat sich der Vertragspartner nicht gemeldet. Nun hat mich eine Forderung erreicht und dies natürlich zu einem Zeitpunkt, wo der Kurs am Boden ist in damaliger Höhe. Der Händler bekräftigt, dass es ihm nicht möglich war mich seitens der Plattform bis jetzt zu kontaktieren - Ist dies möglich? Der Händler erwartet eine Überweisung binnen kürzester Zeit und das abseits der Plattform - Das werde ich natürlich nicht akzeptieren. Ist es, sofern ich mich bereit erklären würde die Zahlung zu leisten, möglich den Handel über bitcoin.de abzuwickeln? Auch Ich habe nicht das im Vertrag vereinbarte Produkt erhalten, konnte nicht damit handeln geschweige denn mit Blick auf den derzeitigen Wert, wieder verkaufen. Ich hoffe jemand von Euch kann mir helfen, den Hals wieder aus der Schlinge zu bekommen. LG
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.