Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'berlin'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Bitcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Presse
    • Technik, Entwicklung & Sicherheit
    • Mining
    • Recht und Steuern
  • Altcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Mining
    • Börsen & Handelsplätze
  • Wirtschaft
    • Wirtschaftliche Bedeutung
    • Kursentwicklung & Chartanalyse
    • Akzeptanzstellen
    • Diskussionen zum Handel
    • Projektentwicklung
    • Service-Diskussion
    • Kleinanzeigen
  • Börsen & Handelsplätze
    • Allgemeine Diskussionen
    • Bitcoin.de (mit Support)
    • Bitstamp
    • BTC-E
    • Kraken
    • LocalBitcoins
    • Bitcoin-Central
    • weitere Börsen
    • Geldtransfer-Systeme
  • Andere Sprachen / Other languages
    • Englisch / English
    • Französisch / Français
    • Spanisch / Español
    • Italienisch / Italiano
    • Polnisch / Polski
  • Sonstiges
    • Forum über das Forum
    • Offtopic

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Webseite


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Biografie


Interessen


Beruf

11 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich bin 16, wohne in Berlin, um möchte gerne in Bitcoin Spekulieren. Ich würde gerne Bitcoins im Wert von 300 € kaufen, weil ich noch 16 Jahre alt bin, kann ich auf Seiten wie Bitcoin.de oder coinbase nicht kaufen. Wär jemand von euch bereit sich mit mir zu treffen und mir es zu verkaufen. Ich habe einiges schon versucht wie zum Beispiel einem ATM, aber der Kurs ist um 1000 € teurer. Ich wäre auch bereit einwenig mehr zu bezahlen. Ich wäre sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen
  2. Hallo liebe Community, in Berlin gibt es jetzt eine Bar, wo man mit Bitcoin und Ethereum seine Drinks bezahlen kann. Diese veranstaltet auch immer am Mittwoch einen Stammtisch für alle Cryptobegeisterte. Ich habe hier mal den Text, den ich dazu gefunden habe: "Am 17. Januar 2018 veranstalten wir den 1. Bitcoin Stammtisch Berlin in der Freiraum Bar ab 18 Uhr in der Weichselstrasse 29 in 10247 Berlin. Wir bieten eine gemütliche und moderne Location mit kühlen Drinks für das erste Meetup. Ziel ist es gleichgesinnte in der Cryptowelt einen Platz zu geben sich regelmäßig auszutauschen und neue Bekanntschaften zu machen. Wir bringen Euch zusammen, tauschen uns aus und verbinden uns! Wir akzeptieren auch Bitcoin und Ethereum als Zahlungsmittel. Sprecht uns gern an, wir freuen uns auf Euch. Anmeldung hier: www.facebook.com/events/142964036421329/ Wir sind auch bei BTC-Echo zu finden https://www.btc-echo.de/event/bitcoin-stammtisch-berlin-1-meetup/ Wir freuen uns auf neue Gesichter " Hört sich finde ich richtig gut an und ich werde als Berliner dort mal vorbeischauen und schön was trinken gehen
  3. Ich möchte gerne meinen treuen Antminer S4 an liebevolle Hände abgeben. Der arbeitet seit November 2014 problemlos. Es wurden stärkere, leisere Lüfter eingebaut. Er hat seine Investition schon X-mal wieder rein gespielt, da ich keine Stromkosten habe. Deshalb wird er auch verschenkt. Aktuell hat er etwa 0,0002 BTCs pro Tag gemint. Ich verschenke ihn nur an Selbstabholer in Berlin/Kreuzberg. Ab Besten natürlich an junge Bitcoiner/innen die mit ihm experimentieren möchten, zu Schulungszwecken etc. Wichtig ! Wenn Stromkosten anfallen, lohnt sich das finanziell nicht. Was ich unbedingt vermeiden will, ist, das ich den Miner ein paar Tage nach Übergabe auf eBay finde. Das kann ich natürlich selbst. Ich will ihn nur an Leute verschenken, die damit auch was anfangen möchten. Bei Interesse hier einfach auf das Thema antworten.
  4. Hey Leute, habe gerade einen neuen Stammtisch gefunden in Berlin. Dort werden sogar BTC und ETH als Zahlungsmittel angenommen. Das ist eine super Entwicklung wie ich finde Wer aus Berlin ist kann ja mal vorbeischauen und neue interessierte Leute dort treffen. Hier der Text: "Am 17. Januar 2018 veranstalten wir den 1. Bitcoin Stammtisch Berlin in der Freiraum Bar ab 18 Uhr in der Weichselstrasse 29 in 10247 Berlin. Wir bieten eine gemütliche und moderne Location mit kühlen Drinks für das erste Meetup. Ziel ist es gleichgesinnte in der Cryptowelt einen Platz zu geben sich regelmäßig auszutauschen und neue Bekanntschaften zu machen. Wir bringen Euch zusammen, tauschen uns aus und verbinden uns! Wir akzeptieren auch Bitcoin und Ethereum als Zahlungsmittel. Sprecht uns gern an, wir freuen uns auf Euch. Anmeldung hier: www.facebook.com/events/142964036421329/ Wir sind auch bei BTC-Echo zu finden https://www.btc-echo.de/event/bitcoin-stammtisch-berlin-1-meetup/ Wir freuen uns auf neue Gesichter On January 17, 2018, we organize the 1st Bitcoin Stammtisch Berlin in the Freiraum Bar at 6pm. We offer a cozy and modern location with cold drinks for the first meetup. The goal is to give like-minded people in the cryptoworld a place to meet regularly and network with new people. We bring you together, we exchange and connect! We also accept Bitcoin and Ethereum as methods of payment. Talk to us, we look forward to seeing you. "
  5. Tausche ein neues Apple MacBook Air (Early 2015) gegen 1 Bitcoin. Wir treffen uns in Berlin - Du kannst das MacBook Air ansehen. Ist alles OK kann der Tausch durchgeführt werden. Wichtig: Es gibt zum Apple MacBook Air keine Rechnung bzw. Garantie. Das Gerät ist in Originalverpackung. Artikelnummer: 1A05-18E Modell: Apple MacBook Air (Early 2015) Prozessor: 2,2 GHz Dual-Core Intel Core i7 Prozessor (Turboboost bis zu 3,2 GHz) mit 4 MB gemeinsam genutzten L3-Cache Display: 11,6 Zoll Widescreen Display (29,46 cm Diagonale) Kamera: 720p FaceTime HD Kamera Lautsprecher: integriert Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3L-1600 RAM Festplatte:128 GB SSD Grafikchip: Intel HD Graphics 6000 USB 3.0 Anschlüsse: 2 (bis zu 5 GBit/s) Thunderbolt 2 Anschlüsse: 1 (bis zu 10 GBit/s) HDMI Anschlüsse: mit Adapter RJ45 Anschlüsse: mit Adapter Mikrofon: integriert Kopfhöreranschluss: 3,5 mm WLAN 802.11ac Technologie - kompatibel mit IEEE 802.11 a/b/g/n Bluetooth: Version 4.0 Betriebssystem: OS X El Capitan Apps: Fotos, Pages, Numbers, Keynote, Safari, Mail, FaceTime, iTunes, uvm. Abmessungen: Höhe: 17 mm Breite: 300 mm Tiefe: 192 mm Gewicht: 1,08 kg Farbe: Aluminium Tastaturlayout: deutsch
  6. CryptKeeper

    Besuch in Berlin

    Ich weiß nicht, ob das in dieses Board gehört, aber ich versuche es mal. Gerade gelesen in Bitcointalk.org: Hello! I'm aware that posts similar to this one don't get much attention here, but I'll give it a try. I'm Sergei, IT security specialist from Moscow, Russia. I've been interested in Bitcoin for almost two years now; done some amateur scrypt-altcoin mining in 2014. Since fall 2014 I write and translate articles for the leading Russian bitcoin-related website - bitnovosti.com. I'll be in Berlin for vacation on September 13 - 20. I've heard many times that Berlin is Europe's startup capital and that it has an active bitcoin community. I'll be happy to get to know someone here, take an interview for Bitnovosti or just chat about Berlin's bitcoin scene and bitcoin in general. I know about the monthly meetup at Room77, but unfortunately it doesn't fall in between the dates of my trip. Gonna visit that place anyway though) PS Just in case: I know German at a decent level, but I'm not sure I can discuss highly technical subjects in German. Vielleicht hat ein Berliner Bitcoin-Enthusiast Zeit und Lust, Sergei zwischen dem 13. und dem 20. September zu treffen und ein kleines Interview für seinen Webblog zu geben!
  7. Nachdem ich gestern am 4. März einen Vortrag zum Thema Bitcoins – Chancen und Risiken – in der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank in Berlin besuchte, bin ich heute auf der Inside Bitcoins Berlin gewesen. Nach dem Besuch beider Veranstaltungen bin ich restlos bedient und enttäuscht. Warum ? Der Redner auf der Veranstaltung der Deutschen Bundesbank war hochkarätig. Carl-Ludwig Thiele ist Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bundesbank, zuständig für die Bereiche Bargeld, Ökonomische Bildung, Hochschule und Technische Zentralbank-Kooperation sowie Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme Von Mai 1999 bis Mai 2001 war er Bundesschatzmeister der FDP. Von 1994 bis zum April 2010 gehörte er auch dem FDP-Bundesvorstand an. Sein Vortrag war oberflächlich eine kurze Einführung in das Bitcoins mit Unzulänglichkeiten und geschickt eingebauten Fehlern. Der Vortrag hätte besser den Titel Bitcoins – Risiken und Probleme – verdient. Danach wurden 5 Fragen zugelassen, die ganz politikerlike ausschweifend beantwortet wurden. Sicher um weiteren Fragen aus dem Weg zu gehen. Dann gab es Wein, Saft und Brezen. Von den etwa 200 Zuhörer wurden viele das erste Mal mit dem Thema konfrontiert. Es waren Kunden der Deutschen Bundesbank die den Vortrag als Teil der Reihe „Forum Bundesbank“ besuchten. Das Alter bei rund 40% der Besucher lässt befürchten, dass Sie das nächste Block Reward Halving, auf jeden Fall aber das übernächste Halving nicht mehr erleben. Dann waren noch Einige nur wegen Wein und Brezen – und wahrscheinlich, weil sie einsam waren – da. Viele Wissende haben sich über den Vortrag sichtlich geärgert. Sämtliche bekannten Klischees von Pleiten, Betrügern und Verlusten wurden bedient, die Innovation nur als solche angesprochen. Die Innovation der Blockchain gelobt, aber als falsch umgesetzt dargestellt. "Wenn ein solches Zahlungssystem auf Grundlage eine Blockchain in Betracht kommt, dann nur unter voller Kontrolle der Bankenaufsicht, schon allein um den Verbraucher zu schützen". Fast wörtlich diese Aussage: „Die Einzigen in Deutschland, die die entsprechende Erlaubnis haben mit Bitcoins zu handeln ist die Plattform bitcoin.de, denn die hängt an der Fidor-Bank (dann noch einige BaFin Paragraphen). Also landen Sie ja doch wieder im klassischen Bankwesen. Dieser vertraglich an die Fidor Bank gebundene Vermittler bitcoin.de warnt schon auf der Startseite vor hohem Verlustrisiko bis hin zu Totalverlust.“ Wissender Blick – lächeln - Ende ! Neue Investoren oder Einsteiger wurden eher abgeschreckt. Das Thema Bitcoin im Gewerbe, Handel (POS) und Dienstleistung wurde auf stümperhafte Weise mit der Aussage abgetan. „Die Verkäuferin an der Bäcker- oder Wursttheke kann doch nicht 10 Minuten warten bis die Zahlung bestätigt wird“. Bei Unterhaltungen nach dem Vortrag wurde dem Herrn dann vorgeführt, dass Zahlungen am POS schon nach 17 Sekunden abgewickelt sind. Das braucht das klassische Kreditkartengerät auch. Auch im Nachfeld wurde dem Bänker klargemacht, dass seine Anspielung – auch bei Bitcoins werden Gebühren für die Transaktionen verlangt (genau wie bei Banken) – schon deshalb ins Leere läuft, weil die Höhe der Gebühren extrem niedrig und unabhängig von der Höhe der Zahlung ist. Daraufhin eine ältere Dame – aha, was kostet eine Bitcoin Überweisung an meinen Enkel in Indonesien ? Etwa 8 bis 12 Eurocent wenns hochkommt – egal wieviel sie Ihm überweisen, antworte ich. Großes Erstaunen. Was Sie bezahlt, wollte Sie mir nicht verraten. Sie war aber etwas verwirrt. Ich könnte noch minutenlang hier kotzen. Fazit: Kein fairer Vortrag – so wird dem Bitcoin und der Idee nur geschadet. Meine Hoffnung lag auf dem Folgetag und der Inside Bitcoin Berlin im Estrel Berlin. Vorgefunden habe ich einen fast menschenleere Ausstellungsbereich mit lieblos aufgebauten Tischen (Stände kann man sowas nicht nennen) und 5 (in Worten fünf) Ausstellern. Coingate, BitMain, Coinfox, bitcoin.de und verneglobal auf je 2x3 Metern Die gute Chance in der Hauptstadt den Bitcoin einem breiteren Publikum vorzustellen – verspielt. Zugelassen sind „begrenzte Ausstellungsflächen“ für 2.500 Euro. Da bekommt man 2 Tage die Möglichkeit Interessierte zu kontaktieren – allerdings nur auf einer Fläche von 2x3 Metern, einem Tisch und zwei Stühlen. Ist man Platinsponsor (12.000 Euro) gibt es 6 x 2 Meter Ausstellungsfläche in Premium-Position, Ausstellungsfläche, Tisch und zwei Stühle. Abgesehen davon, dass jeder der die Ausstellungsfläche gesehen hat, eine Premium-Position nur schwer ausmachen kann. Selbst BitMain hat für Firmennamen und -logo auf den Schlüsselbändern der Teilnehmer, die bei der Registrierung an alle Teilnehmer verteilt werden 2400 Euro zu zahlen. Die volle Liste hier: http://insidebitcoins.de/sponsorship/ Gut das ich mich schon vor Wochen angemeldet habe. Sonst hätte ich doch glatt 21 Euro für die Ausstellung (und nur die) zahlen sollen. Aber das Wichtigste ist ja nicht die Ausstellung sondern die vielen interessanten Vorträge an den beiden Tagen. Das ist richtig und wichtig. Die Redner bestimmt kompetent und innovativ. Wer also ab 121 Euro bis 395 Euro pro Tag hinblättert, ist dabei. Beide Tage zum Schnäppchenpreis von 695 Euro (Preisliste: http://insidebitcoins.de/anmelden/ ) Ich könnt schon wieder kotzen. Danke an den Veranstalter - Rising Media, ein internationaler Veranstalter, der spezialisiert ist auf hochwertige Konferenzen und Ausstellungen im Bereich Internet und neue Technologien. Fazit: Viel zu elitär– kommt der Bitcoin so weiter ?
  8. Ein freundliches Hallo von Haus zu Haus, Ich würde gerne auf das Osterfeuer in Berlin Pankow hinweisen! Dort stelle ich unter anderem einen Zuckerwattenstand auf und wer mag, der kann dort auch mit BitCoins bezahlen statt mit Euros. Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand vorbei kommt. Teilt das ruhig auch euren freunden mit! Mehr Informationen zum Osterfeuer gibt's in meinem Blog unter http://www.djblue.de/osterfeuer-2014-in-berlin-pankow-franzoesisch-buchholz/ oder auf der passenden Facebook Event-Seite unter https://www.facebook.com/events/1404075003189634/ In diesem Sinne, wünsche ich euch ein schönes Osterfest und ein par schöne Sonnige Tage Mit Besten Gruß euer Stefan F.
  9. hallo wer will meinen Bitcoin haben?? Preis: 1 BTC = 620€ Bargeld/cash Wo: in Berlin Wie: wir treffen uns, egal wo, in Berlin. Kontakt: schickt mir eine persönliche Nachricht mit dem "WANN" und eurem favorisiertem "WO". Sollten sich mehrere melden, wird der frühere Termin bevorzugt! seals'
  10. hi, wir organsieren ab sofort mindestens einmal im monat ein bitcoin meetup in berlin. http://www.meetup.com/Bitcoin-Lab-Berlin/ bei diesen meetups, die - wenn möglich - in lokalitäten stattfinden, in denen BTC akzeptiert werden, kann man btc anwendungen und ideen testen, gleichgesinnte kennen lernen und sich über erfahrungen austauschen. das nächste treffen ist morgen, donnerstag, der 6.12.2012 wo wir beim offiziellen berliner bitcoin stammtisch im room77 vorbeischauen werden. wenn ihr in berlin seid kommt vorbei!
  11. Hi everybody, We just started a Bitcoin user group in Germany, in Magdeburg to be exact, focusing on cryptocurrency, Bitcoins, Litecoins, mining pools, mining rigs, etc. The first goal is to look for people from (or who are willing to travel to) this area, meeting cryptocurrency enthousiasts at Schloss Heinrichshorst, located 25 km north of Magdeburg, surrounded by the peace and quietness of the woods only :-) Some links to give you an idea of the location: - http://www.facebook.com/schloss.heinrichshorst - http://www.heinrichshorst.com If you're interested just get in touch and join our Meetup group here: http://www.meetup.com/BUGM-Bitcoin-User-Group-Magdeburg. To support us some Bitcoins are always welcome at 1MKbdSWkTWWYyb4nW1HSzVCAjonHSWju3m Looking forward to your response! Many greetings from, BUG'M - Bitcoin User Group Magdeburg
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.