Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'cointracking'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Bitcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Presse
    • Technik, Entwicklung & Sicherheit
    • Mining
    • Recht und Steuern
  • Altcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Mining
    • Börsen & Handelsplätze
  • Wirtschaft
    • Wirtschaftliche Bedeutung
    • Kursentwicklung & Chartanalyse
    • Akzeptanzstellen
    • Diskussionen zum Handel
    • Projektentwicklung
    • Service-Diskussion
    • Kleinanzeigen
  • Börsen & Handelsplätze
    • Allgemeine Diskussionen
    • Bitcoin.de (mit Support)
    • Bitstamp
    • BTC-E
    • Kraken
    • LocalBitcoins
    • Bitcoin-Central
    • weitere Börsen
    • Geldtransfer-Systeme
  • Andere Sprachen / Other languages
    • Englisch / English
    • Französisch / Français
    • Spanisch / Español
    • Italienisch / Italiano
    • Polnisch / Polski
  • Sonstiges
    • Forum über das Forum
    • Offtopic

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Webseite


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Biografie


Interessen


Beruf

15 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen Ich habe ein Anliegen. Ich versuche meine Steuerbescheinigung für dieses Jahr zu machen. Ich verwende CoinTracking und hätte dazu paar Fragen. Wie trage ich AirDrops ein? Geschenk? Wie werden sie versteuert? Wie trage ich Gas ein, dass ich von Neo bekomme? Und wie wird es versteuert? Ich bekomme Ontology auf meinen Binance Account, wieso? Hat das was mit Neo zu tun? Vielen Dank im Voraus Gruß Peter
  2. Hallo zusammen, Thema: Steuererklärung 2017 und Kauf von Alt-Coins mit BTC/ETH. ich habe jetzt so viele Artikel zum Thema gelesen, dass ich jetzt am Ende nur noch mehr verwirrt bin. Ich hoffe mir kann jemand ganz konkret helfen. Ich nutze CoinTracking und da ist mir folgendes beim Steuerbericht aufgefallen. Konkretes Beispiel: Ich habe im September 2017 erstmals Bitcoin gekauft und irgendwann auf meinen Ledger geschoben. Im November 2017 wollte ich dann bspw. den NAV-Coin erwerben (welchen man nicht direkt mit Euro erwerben konnte). Daher habe ich bei Kraken entsprechend BTC gegen Euro gekauft, die BTC zu Bittrex geschickt und dort mit den BTC eben den NAV-Coin gekauft. Im Steuerbericht von CoinTracking nimmt er jetzt die Bitcoins aus dem September als Basis. Durch die Kurssteigerung gibt es jetzt für diesen Trade (wie gesagt kein Verkauf!) einen Gewinn von knapp 190€! Ist das wirklich richtig so, dass FIFO auch quasi Konten- / Wallet-übergreifend gilt? Wenn nicht, wie kann ich konkret vorgehen? Die gesamte CoinTracking-Auswertung wäre ja dann für mich für die Füße. Eine Auswertung pro Börse würde mir ja auch nicht helfen, da dann die entsprechend ursprünglichen Käufe nicht berücksichtig werden. Das ganze alles manuell / händisch zu machen, wäre ziemlich utopisch. Ich stehe leider ziemlich planlos da Ich würde mich wahnsinnig über euer Feedback freuen. Grüße Patrick
  3. Hallo CoinForum, ich habe ein kleines Problem bzgl. CoinTracking Steuerreport und hoffe Ihr könnt mir da weiter helfen. Ich habe zwei unterschiedliche Pools von ETH gehabt, die auf unterschiedlichen Adressen abgelegt waren. Auf Adresse A lagen die ETH über ein Jahr lang. Auf Adresse B unter einem Jahr, diese habe ich zum Traden benutzt, hin und her verschoben und in andere DigiMünzen getauscht. Nun habe ich alles in CoinTracking Tool einfließen lassen und konnte den Vorgang rekonstruieren. Jedoch durch das Hin- und Herverschieben der ETHs von Adresse B wurde nach Fifo oder Lifo Methode die ETHs von Adresse A so verechnet, als ob die ETHs aus Adresse A steuerlich aufgebraucht wurden (so gesehen beide Adressen als ein Pool angesehen wurde) und damit bei Veräußerung nach einem Jahr nicht mehr steuerfrei gelten. Frage, ich bin der Meinung, dass die ETHs aus Adresse A bei Veräußerung steuerfrei sein müssen? Wie seht Ihr das und gibts da im CoinTcking Tools eine Möglichkeit die ETHs auseinander zuhalten? Ich bedanke mich im Voraus Lg gigacoin
  4. Hallo Leute, ich bin gerade dabei meinem Steuerberater die Einkommensteuer Unterlagen vorzubereiten. Jetzt stellen sich mir zum Thema Crypto Währung einige Fragen und da ich hier schon seit einem Jahr ständig mitlese, habe ich direkt an euch gedacht. Ich habe alle meine Transaktionen über API bzw. manuell bei Coin Tracking eingetragen und komme auf interessante Unterschiede wenn ich die FIFO bzw. die LIFO variante anwende. 1. Ist die LIFO Methode zulässig? Alles was ich im Internet gefunden habe spricht leider dagegen. 2. Ich habe Ende Juli 2017 BTC gekauft und diese direkt auf meinen Ledger zum HODLN transferiert. Mit den teilweise abgefallenen BCH´s (ca. 25% weil der BTC Kauf ungefähr in der Zeit des Forks lag) habe ich danach ein bisschen getradet. Viel hin und her und daher hab ich eher Verlust als Gewinn gemacht. Hab dann noch mal Geld nachgeschossen und ETH gekauft die ich aber auch ziemlich zügig auf den Ledger transferiert habe. Dann mit ein paar ETH´s andere ALTS gekauft die ich seitdem auf zwei Börsen verteilt auch geholdet habe. Nach der FIFO Methode habe ich scheinbar einen Recht hohen Gewinn erzielt, der sich aber nicht wirklich durch traden ergeben hat. Gibt es eine Möglichkeit die HODL Coins aus der Coin Tracking Berechnung rauszunehmen? Ist das steuerlich zulässig? Vielen Dank im voraus! Grüße Coin In /Coin Out
  5. Hallo, ich beschäftige ich seit einigen Tagen mit cointracking.info, und bin nun auf ein kleines Problem gestoßen. Es scheint so, als würden Auszahlungsgebühren an unterschiedlichen Stellen unterschiedlich berücksichtigt, einfaches Beipiel: Transaktion 1: Kauf 10 LTC auf Börse A Transaktion 2: Auszahlung 2 LTC von Börse A, Gebühr 0,1 LTC Transaktion 3: Einzahlung 1,9 LTC auf Wallet B In der Zusammenfassung wird mir jetzt der korrekte Bestand von 9,9 LTC angezeigt. Wenn ich aber den Steuerreport erstelle und mit den "Abschlussbericht zu nicht verkauften Positionen" anschaue, der ja alle noch in meinem Besitz befindlichen Coins listen soll, stehen dort wieder 10,0 LTC. Wenn ich jetzt zusätzlich zB einen Verlust in Höhe der Gebühren buche, stimmt die Anzeige im Steuerreport, dafür kriege ich dann auf der Startseite einen negativen Bestand und eine entsprechende Warnung angezeigt (haben negative Bestände irgendwo anders in cointracking negative Auswirkungen?) In der FAQ finde ich einen Eintrag dazu: https://cointracking.freshdesk.com/de/support/solutions/articles/29000018276-fehlende-gebühren-im-steuerreport Mit etwas Suchen und Filtern könnte ich mir jetzt also die im Steuerreport fehlenden Gebühren zusammensuchen, aufsummieren und vom Gewinn abziehen. Aber dann muss ich im Zweifel/bei Nachfragen wieder eine Anlage zum Cointracking-Report beilegen, aus der das hervorgeht. Ich möchte aber cointracking genau deshalb nutzen, damit ich keine manuell erstellten Anlagen einreichen muss, die vom Finanzamt ggfs. nicht akzeptiert oder erst erklärt werden müssen. Es kommt noch hinzu: bei der Berechnung der Verkäufe im Steuerreport sind die Gebühren ebenfalls nicht berücksichtigt, es werden also Coins verkauft, die ich eigentlich nicht mehr habe. Das führt bei unterschiedlichen Anschaffungszeiten doch zu falschen Gewinnen/Verlusten? Zugegeben, es handelt sich bei den Gebühren jetzt nicht um riesige Beträge, aber das Ergebnis ist halt nicht korrekt und die Auflistung der Bestände auch nicht. Im Moment tendiere ich dahin, die Gebühren manuell als Verluste zum Transaktionszeitpunkt zu buchen, damit die Gewinnberechnung und die Restbestände stimmen. Das ist aber sehr aufwändig und führt eben dazu, dass die Informationen auf der Startseite nicht mehr stimmen, was eine schnelle Kontrolle der Bestände mit den eigenen Aufzeichnungen unmöglich macht. Wie handhabt ihr das? Ist euch das mit den Gebühren egal? Ich würde mich freuen, wenn mir jemand einen Tipp für mich hätte :-)
  6. Cryptonaut is available on Slack Today we are excited to announce that Cryptonaut is available on Slack. With our Slack app you you can set price or percentage-based alerts for your favorite coins or check the price of any coin you want in real time – all from within Slack ! Let me know what you think about it. Slack commands are explained on our blog: https://blog.cryptonaut.org/cryptonaut-is-available-on-slack/ https://www.cryptonaut.org/slack
  7. Hallo, hat jemand das Phämomen auch, dass aktuell keine REALISIERTEN Gewinne oder Verluste mehr bei cointracking.info in seinem Account angezeigt werden? Falls das aktuell nur so bei mir ist - kennt jemand ggf. die Ursache weshalb sowas auftauchen kann - bis gestern wurde da das noch normal angezeigt. Die Durschnittskurse meiner Coins haben sich nun auch bei vielen geändert als hätte ich nie was verkauft ... Ich verstehe es einfach nicht
  8. fuh

    Depottrennung - Denkfehler?

    Hallo zusammen, ich versuche gerade über cointracking eine saubere Dokumentation meiner bisher erworbenen Coins zu erstellen. Ich trade nicht im klassischen Sinne mit irgendwelchen coins, sondern möchte alle erworbenen Coins langfristig hodln. Problem: Ich habe mehrere Altcoins per Tausch gegen BTC bzw. ETH erworben und beim Tausch kann ja ggf. auch zu versteuernder Gewinn anfallen. Nun habe ich mir 2 Accounts bei cointracking angelegt und diese verknüpft, da ansonsten per Fifo Methode keine Depottrennung abgebildet werden kann. Account 1 enthält bisher nur die Coins, die ich direkt gegen EUR gekauft habe und die auf meiner Wallet zum Hodln liegen. Account 2 enthält die Trades, in denen ich BTC und ETH erworben und gegen Altcoins getauscht haben. Nun habe ich folgendes Problem: Beispielhaft habe ich am 20.11.17 zwei ETH bei bitcoin.de gekauft und an meine Jaxx wallet gesendet. ein paar tage später habe ich von diesen gekauften ETH 0,5 ETH zum Tausch gegen andere coins an binance transferiert. Die restlichen 1,5 ETH blieben noch eine weile bei Jaxx, ehe ich sie im Dezember auf den ledger geschickt habe zum hodln. Wie bilde ich das nun am besten in cointracking ab? Eigentlich müsste ich ja bereits den ursprünglichen Kauf von 2 ETH aufsplittern, oder? --> Account 2 ("Tauschaccount")würde dann beinhalten: 0,5 ETH gekauft, an Jaxx gesendet und später weiter an binance. Account 1 (hodl-account): 1,5 ETH gekauft, gleiches Datum und Zeit wie die 0,5 auf account 2; an Jaxx gesendet und später an den ledger. Ist denn so eine getrennte Auflistung überhaupt "erlaubt"? Auf bitcoin.de steht ja nur EIN Trade mit 2 gekauften ETH. Ich hoffe, meine Ausführungen sind halbwegs verständlich? Besten Dank schon einmal!
  9. Hallo, ich habe meinen ersten Cointracking Testdurchlauf fertig, verschiedene Börsen und Wallets importiert, Trades editiert u.s.w. Danach hab ich alles gelöscht und möchte jetzt mit dem sauberen Einpflegen aller Trades beginnen. Allerdings stelle ich mir jetzt die Frage, ob es nicht günstiger ist die Wallets gar nicht erst zu importieren? Wenn man mal von den Transaktionsgebühren absieht, ist es steuerlich nicht relevant, ob die Coins auf der Börse oder auf Wallet XY liegen. Aber ich habe das Gefühl, dass ich mir ne Menge editier Arbeit erspare. Wichtig ist doch nur, daß alle Käufe, Verkäufe b.z.w. Auscashen erfasst werden, oder? Wie macht ihr das, trackt ihr alle Bewegungen oder nur die relevanten Trades? Gruß Frank
  10. Hallo Community! Ich bin heute endlich mal das Thema angegangen, meine Bitcoin Gold, die ich beim Fork erhalten habe, nach dieser Methode von der Breadwallet zu holen. Dabei bin ich stutzig geworden, dass die Anzahl der BTG auf meinen vor dem Fork verwendeten Bitcoin-Adressen nicht mit dem Kontostand der Breadwallet übereinstimmt. Nach etwas Recherche auf der Blockchain habe ich feststellen müssen, dass bei einer Transaktion über die Breadwallet auf einer Adresse verbleibende Beträge im Hintergrund an eine andere Adresse gesendet werden. Beispiel: Ich erhalte 3 Bitcoin an meine Adresse A. Anschließend sende ich 1 Bitcoin an einen anderen Empfänger B. Die Breadwallet versendet den verbleibenden Rest von Adresse A (2 Bitcoins) nun an Adresse C. Möchte ich die nächste Überweisung tätigen, wird diese von Adresse C an Empfänger D durchgeführt und das verbleibende Guthaben von Adresse an Adresse E überwiesen usw. Mein Problem: Zum Zeitpunkt des Forks von Bitcoin Gold lag Guthaben von mir, welches mir in der Breadwallet angezeigt wird, auf Adresse C. Leider habe ich offenbar keinen privaten Schlüssel dieser Adresse C, zumindest ist es keine Adresse innerhalb der ersten 2500 Adressen meines Seeds. Lässt sich irgendwie überprüfen oder zurückrechnen, ob Adresse C zu meinem Seedpool gehört? Wie komme ich ggf. sonst an die BTG auf Adresse C ran? Und wie würde ich ggf. einen Verlust dieser BTG in Cointracking steuerlich aufnehmen, da meine aus den Transaktionen errechnete Balance ja nicht mit der Balance aus den Adressen übereinstimmt, zu denen ich den privaten Schlüssel habe? Danke für eure Hilfe und viel Spaß beim Knobeln
  11. Hallo Zusammen, sicher bin ich nicht der einzigste der cointracking.info nutzt. Leider ist die Berechnung des Tools fehlerhaft. Oder ich habe hier etwas übersehen. Wenn ich zum Beispiel einen Import mache von Binance.com über meine gesamten Trades, zeigt er mir in der Handy APP nur den Reingewinn an. Packe ich jetzt noch meine Coins vom Wallet drauf gibt es ein totales Durcheinander. Reingewinn von Binance + Gesamt Saldo vom Wallet. Ich möchte gerne sehen mein Gesamtsaldo und dazu den Gewinn oder Verlust und nicht vermischt. Somit in cointracking eigentlich unbrauchbar. Wie macht ihr das? oder kennt ihr ein schlüssigeres Tool?
  12. Hallo zusammen, ich habe ziemlich naiv meine "alten" ETH auf meinen Account bei bitcoin.de eingezahlt, auf dem auch regelmäßig Trading stattfindet. Diese Coins lagen seit neun Monaten still und waren daher bei Einzahlung noch nicht steuerfrei. Nun kann ich mit Cointracking und der LIFO-Methode darstellen, dass zum Trading immer neuerer Coins und eben nicht diese alten verwendet wurden. Wie schätzt Ihr die Chancen ein, dass ein Finanzamt einer Steuerbefreiung für diese Coins (nach weiteren drei Monaten) zustimmen würde? Die Argumentation wäre hier, dass zwar Trading auf dem Account stattgefunden hat, diese alten Coins aber lediglich im selben Account gehalten wurden. Und eine andere Sache frage ich mich noch: Wenn man Kryptowährungen z.B. geschenkt bekommt und diese bei einer Börse verkauft, wie wird da der Gewinn für die Besteuerung berechnet? Entspricht der Gewinn dann dem gesamten Verkaufswert weil man ja selbst dafür nichts bezahlt hat? PS: Um Verwirrung zu vermeiden: Die Fragen hatte ich bereits in einem anderen Thread gestellt, sind dort aber untergegangen.
  13. Launisch

    Hilfe Steuerreport Cointracking

    Nachdem ich echt graue Haare kriege, such ich jemanden der "Cointracking" Ahnung hat und mir meine Fehler ausmerzt ala "es liegt kein passender Kauf vor" Ich komm einfach nicht damit klar, würde mich auch (lohnend) erkenntlich zeigen. falls Interesse bitte PM, evtl kommt man ja zusammen
  14. Guten Morgen Zusammen, 1) ist es Eurer Meinung nach Sinnvoll, Coin-Transfers zwischen Wallets ebenfalls in Tools wie z.B. CoinTracking einzutragen bzw. als Ein- und Auszahlung jeweils zu deklarieren? Die Netzwerk-Gebühren würde man ja in diesem Fall berücksichtigen, die bei dem Transferieren der Coins anfallen. 2) Hat dies (funktionelle) Vor- / bzw. Nachteile für den Steuerreport oder führt dies zu softwaretech. Auswertungsproblemen?
  15. Hallo, ich will meine Steuererklärung für 2017 richtig machen. Jokin hat dazu ja einen Schönen Thread aufgemacht, danke dafür. Mein Problem: Meine Mutter will Bitcoins besitzen. Sie würde sich aber nie bei Bitcoin.de und Fidor anmelden, weil sie das nicht kann und will. Nun hat sie mir 200€ in die Hand gedrückt und ich soll ihr Bitcoin kaufen. Das ist ja alles kein Problem...aber wie mache ich das mit der Steuererklärung und dem Nachweis. Ich habe mir schon einen Account bei Cointracking erschaffen und auch schon weng mit rumgespielt . Wie bringe ich die bitcoins raus aus der Bilanz, webnn ich die meiner Mutter gekauften Bitcoins auf ihre Wallet schiebe?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.