Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'euro'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bitcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Presse
    • Technik, Entwicklung & Sicherheit
    • Mining
    • Recht und Steuern
  • Altcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Mining
    • Börsen & Handelsplätze
  • Wirtschaft
    • Wirtschaftliche Bedeutung
    • Kursentwicklung & Chartanalyse
    • Akzeptanzstellen
    • Diskussionen zum Handel
    • Projektentwicklung
    • Service-Diskussion
    • Kleinanzeigen
  • Börsen & Handelsplätze
    • Allgemeine Diskussionen
    • Bitcoin.de (mit Support)
    • Bitstamp
    • BTC-E
    • Kraken
    • LocalBitcoins
    • Bitcoin-Central
    • weitere Börsen
    • Geldtransfer-Systeme
  • Andere Sprachen / Other languages
    • Englisch / English
    • Französisch / Français
    • Spanisch / Español
    • Italienisch / Italiano
    • Polnisch / Polski
  • Sonstiges
    • Forum über das Forum
    • Offtopic

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Webseite


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Biografie


Interessen


Beruf

Found 19 results

  1. Da das Thema in verschiedenen Threads immer wieder kommt: Welche Banken sind cryptofreundlich, und akzeptieren problemlos Euro-Zahlungen von und an Bitcoin-Exchanges und Bitcoin-Börsen? Und welche nicht, welche schließen das sogar in ihren AGBs aus? Was habt ihr diesbezüglich für Erfahrungen gemacht?
  2. Leider gehöre ich zu den Späteinsteigern beim Bitcoin. Mir geht das mittlerweile alles etwas zu langsam. Wenn man 2500 € in BTC tauscht + hodlt, ist man in 1 Jahr leider kein Millionär. Deswegen habe ich mir gerade folgendes Video von der Bitcoin Family / Didi Taihuttu mit dem Titel "HOW TO CREATE $1.000.000 FROM $2500 in 365 DAYS WITH BITCOIN!!! This is how you do it!!" angesehen: (Eigentlich ist das ein Werbevideo für BamBam-Signale, ich glaube die kann man da kostenpflichtig abonnieren.) Eine Rechnung am Anfang vom Video ist sehr interessant: Wenn man 365 Tage lang mit nur 2500 € Anfangskapital tradet, und 80% davon reinvestiert, und im Schnitt 2% Gewinn pro Tag macht, hat man nach 1 Jahr ca. 200.000 € zum Leben rausgezogen (ca. 16.000 €/Monat) und 1 Million €uro Gewinn zum beiseitelegen und/oder weitertraden gemacht! Die Grundlage damit das funktioniert ist der volatile Kryptomarkt. Das zweite interessante sind die Kauf- und Verkaufs-Signale, die im Video erklärt werden: Es wird entspannt nur alle paar Tage ge- oder verkauft, und nicht täglich mehrmals. Wichtig ist, dass man im Schnitt 2 % oder mehr Gewinn mit den Trades pro Tag macht. Die Signale klingen auf den ersten Blick so, als ob die recht einfach zu erkennen sind. Und darum soll es in diesem Thema gehen: Welche genauen Kauf- und Verkaufsignale sind das? Welche Linien sind gemeint die sich kreuzen? Vorab müssten noch folgende grundsätzliche fragen geklärt werden: Und auf welchen Zoom-Faktor stellt man dafür den Chart? Und welche Einstellungen stellt man beim Chart ein, damit man die "wichtigen" Linien sieht? Und welchen Chart nimmt man am besten? (Ich benutze meistens den hier: https://cryptowat.ch/de/charts/BITFINEX:BTC-USD?period=1h ) Vielleicht hat jemand mehr Ahnung davon als ich, und kann das, was Didi Taihuttu in dem Video zu den Kauf- und Verkaufs-Signalen erklärt, allgemeinverständlich und einfach und auf Deutsch so erklären, dass ich das auch verstehe.
  3. Leute, ich suche nach einem guten Krypto-zu-EURO Bedienung. Bitpanda ist zu langsam…
  4. Hat jemand schonmal etwas vom EXW-Wallet gehört oder auch schon Erfahrungen damit gemacht?
  5. Hallo! Ich hätte gerne euer Meinungen, Standpunkte dazu. Da ich unserem Schuldgeldsystem (Geld kommt durch die Aufnahme eines Kredites in die Welt. - Alle Geldschulden der Welt = Alle Geldvermögen der Welt - extreme Geldmengenausweitung) nicht sehr vertraue & für die nächsten Krisen nicht unvorbereitet dastehen will, einige Feststellungen. Um einer kommenden kleineren oder auch größeren Krise entgegen wirken zu können setze ich in erster Linie auf: Netzwerke, Freundschaften & eigenverantwortlicher Fort-Bildung. Danach kaufe ich noch Produkte meines täglichen Bedarfs (besonders wenn sie in Aktion sind) auf Vorrat. (jede Regierung empfiehlt auch ihren Bürgern, für ein Monat Wasser & Lebensmittel zur Sicherheit zu Hause zu haben.) So und nun komme ich zu ein klein wenig Restgeld, welches ich diversifiziert auf 3 Bereiche aufteile. Meine Idee dazu ist: 1. Die selbstgenutzte, kleine, energiesparende Wohnung. ca. 50% 2. 1 Unze Silbermünzen. ca. 40% 3. Bitcoin. ca. 10% Bei den Bitcoins bin ich vor 1,5 Monaten mit 9 Stück eingestiegen. Gekauft bei ca. 9,50. Gestern habe ich sie nach 1,5 Monaten wieder verkauft um 22,00 das Stück Grund war dieser massiver Kursanstieg, der meiner Meinung auf keinen Fall nachhaltig sein kann. Ca. 125% Performance in 1,5 Monate. Wenn dies so weiter gehen würde, wäre der Kurs bei ca. 113,5 Euro in einem Jahr. Von meinem Gefühl her hätte ich jetzt mal gesagt einen Preis zw. 8 - 12 Euro mit einer jährlichen Wertsteigerung von 5-10% wäre für mich realistisch. Wie gesagt mir geht es ja auch hauptsächlich um die Möglichkeit Euro umzuwandeln & ansparen zu können, weil in dem jetzigen Geldsystem dies nicht möglich ist. Hier noch einige erhellende Grafiken & Matrix für Geldveranlagung in Krisenzeiten: Geldentwertung. Währungen in Gold gerechnet: http://www.pic-upload.de/view-14517325/Geldentwertung-Euro-Dollar-Gold-Grafik.png.html Geldentwertung. Euro in Gold. 2000 - 2011 http://www.pic-upload.de/view-18035492/Geldentwertung-Euro-in-g-Gold.png.html Investments in Krisenszenarien http://www.pic-upload.de/view-15241386/Sachwertsparen-Anlage-Gold-Silber-Immobilien-Der-gr----te-Raubzug-der-Geschichte-S.311.png.html Investments in Krisenszenarien Matrix 2 http://www.pic-upload.de/view-18164218/Investments-in-Krisenzeiten-2.-Quelle_-www.synercon.at.jpg.html Hier der Kursverlauf von Bitcoins 2010 bis nicht ganz Ende 2012 http://www.pic-upload.de/view-18216105/Bitcoin-Kursverlauf.png.html Sonnige Grüße
  6. Hallo, ich bin relativ neu und wollte mir gerne IOTA kaufen. Da ich derzeit bei keiner Börse angemeldet bin und auch keine Krayptowährung bestizte wollte ich fragen, wo ich IOTA kaufen kann und welche Gebühren dabei auf mich zukommen. Danke im Voraus!
  7. Servus Leute, ich habe nach langer Recherche mich nun endgültig dazu entschieden mein Geld (10.000€) in Kryptowährungen zu investieren. Ich gebe zu, dass diese 10k für mich kein Spielgeld sind und es mir nicht total egal wäre würden die auf 0 gehen (bitte jetzt keine Kommentare mit "dann lass es sein"). Andererseits könnte ich halt trotzdem einigermaßen damit leben und bin deshalb bereit dieses Risiko einzugehen. Nach dem kleinen Crash von vorgestern habe ich mir nun alle möglichen Charts und Coins nochmal genauer angeschaut. Schlussendlich bin zu dem Entschluss gekommen erstmal in keine ICO's zu investieren bis ich mein Kapital verdoppelt habe, damit ich wenn ich etwas Spielgeld habe auch ein größeres Risiko eingehen kann. Viele Coins befinden sich derzeit ja gerade mal bei der Hälfte ihres ATH. Deshalb würde ich gerne von euch wissen bei welchen Coins glaubt ihr ist in 3-6 Monaten ein x2 oder x3 zu erwarten? Es würde mir schon reichen mein Kapital in ein paar Monaten zu verdoppeln, ich weiß man kann das nie genau Voraussagen ich frage euch lediglich nach eurer persönlichen Meinung. Ich habe schon so viele Coins auf dem Schirm und hätte mich jetzt für diese Strategie entschieden. 2000€ Verge 2000€ Tron 2000€ Cardano 1000€ OmiseGo 1000€ Zcoin 1000€ Electroneum 500€ Quantstamp 500€ Neblio Was denkt ihr darüber und/oder habt ihr eine bessere Strategie? Bitte keine Kommentare mit "geh auf Nummer sicher und investiere erstmal 50€ in ETH". Ich möchte mich in ein paar Monaten an ICO's wagen und dafür das nötige Kapital aufbauen! Vielen Dank schonmal im Voraus
  8. Hi habe mal eine Frage, Ich habe meinen Betrag im Altcoin Trading jetzt verdreifacht. Ich möchte jetzt einen Betrag X der über 10.000€ liegt wieder zurück auf mein Euro Bankkonto überweisen. Der restbleibt in Cryptowährung um zu versuchen es weiter zu vermehren. So...wenn Ich jetzt den Betrag 10k über SEPA auf mein Bankkonto bei der Sparkasse transferiere, (über Coinbase) wird das ganze dann sowieso automatisch an die Finzanzämter weitergeleitet? Die einen sagen es wird nicht kontrolliert und reguliert und die anderen sagen man muss es AUF JEDEN FALL versteuern sonst gibts böse böse ärger. - Hier und dort liest man dann was von 30% Steuern. Ein Jahr warten könnte Ich natürlich auch, dann ist es ja angeblich wieder steuerfrei. - Auf Coinbase liegt der Betrag nämlich auf dem Euro Wallet und somit habe Ich dann nicht mehr diese verrückten kursschwankungen, denn wer weiß was in einem Jahr ist. Kann hoch gehen kann auch runter gehen... Wie macht ihr das? Lasse ich jetzt ein jahr den betrag auf dem coinbase euro wallet liegen, ist es dann auch steuerfrei? dann wäre man ja 100% safe. denn ob es bei coinbase oder bei der sparkasse liegt, ist mir wurst.
  9. Servus zusammen, wo lagert ihr €€ zwischen, bevor ihr sie in Coins investiert? Ist Coinbase bzw. gdax - so mein üblicher Weg bevor ich in ETH und dann den entsprechenden Moin tausche - "sicher" genug für ein paar Tage? LG LaFuDan
  10. Hi, Welcher weg ist aktuell der schnellste, wenn man seine auf dem Ledger Nano Stick liegenden Bitcoin Cash schnell in Euro umwandeln will? Danke!
  11. Hallo also ich habe am Montag dem 4.12 100€ auf Coinbase überwiesen (meine erste Transaktion mit Coinbase), aber im nachhinein musste ich feststellen dass ich die Referenznummer nicht mit angegeben habe, aber soweit ich mich informiert habe kann Coinbase meine Überweisung auch maunuell ohne Referenznummer annehmen, aber sie ist halt immer noch nicht drauf. ich weis echt nicht mehr weiter, vielleicht hat da ja wer Erfahrung. Mfg Felix
  12. Ich möchte für die Steuer was vorbereiten. Wo finde ich eine Internetseite die die Kurse von Coins zu Euro für die Vergangenheit speichert und ersichtlich macht? Und wie werden die Kurse vom Finanzamt akzeptiert? Danke im Voraus
  13. Hallo zusammen, ich möchte mir auf bitcoin.de BTC im Wert von 10.000 € kaufen. Kann ich das mit einem Bronze Trust-Level bewerkstelligen? Wie kann ich die folgenden Konditionen verstehen? Konsequenzen des jeweiligen Trust-Levels Bronze Silber Gold Platin max. Auszahlungen pro Tag 5.000,00 € 10.000,00 € 75.000,00 € 150.000,00 € max. Menge pro Kauf 2.000,00 € 10.000,00 € 50.000,00 € unlimitiert max. Menge pro Verkauf 2.000,00 € 25.000,00 € 100.000,00 €unlimitiert Kann ich mit dem Bronze Trust-Level BTC im Wert von 10.000 € (über 5 Käufe verteilt) kaufen und mir danach die BTC in meinen Wallet (an einem Tag) transferieren? Ich würde mich sehr über euere Unterstützung freuen.
  14. Yacuna.com Hallo liebe Community! Ich möchte euch heute die Handelsplattform Yacuna vorstellen. Wer wir sind Wir sind eine im vereinigten Königreich inkorporierte Gesellschaft. Unsere Gründer haben lange Zeit, bis zum Aufkauf durch die Telekom, bei Click&Buy gearbeitet und können somit auf eine jahrelange Erfahrung im Paymentbereich zurückblicken. Zur Zeit beschäftigen wir ein Team von 10 Mitgliedern aus den verschiedensten Staaten Europas. Was wir machen Mit Yacuna haben wir eine der benutzerfreundlichsten Handelsplätze Europas entwickelt. Wir bieten den Handel mit Bitcoin, Litecoin, Dogecoin sowie Ultracoin gegen Euro und britische Pfund an. Unsere Cryptocoinwallets sind allesamt mit Multisignatur ausgestattet. Staatliches Geld wird von unserem Partner PayCo verwaltet, einem Zahlungsanbieter in UK, der unter der Aufsicht der FCA steht. Wir bieten somit maximale technische und regulatorische Sicherheit. Was wir brauchen Um zum führenden Handelsplatz Europas aufzusteigen, brauchen wir vor allem eines: Euer Feedback! Trefft uns auf Facebook, folgt uns auf Twitter und diskutiert mit uns auf Reddit!
  15. Verkaufe hier eine 20 Euro gutscheinkarte von Amazon Deutschland. Natürlich unbenutzt. Karte kann per post verschickt werden oder auch nur (was bequemer für beide wäre) der code per BM verschickt werden.
  16. Hallo Zusammen Ich möchte ein paar Litecoins als Beimischung gegen Bitcoins oder € erwerben. Hätte jemand einen Tipp wo ich das machen könnte mit keiner oder nur geringer Verifikation? Gruß Emerson
  17. Hello, I would like to present you Cryptoins - European Bitcoin Exchange. Now available in 16 languages (PL, EN, EE, SK, SI, LT, GR, SV, NL, IT, FI, RU, CZ, FR, ES, DE) ! Cryptoins.com is located in UK Bitcoin Exchange. We operate in markets across Europe since 2014. As the first market we chose Poland where for six months of activity have trusted us over 1000 users We do not require registration or verification of personal data. Limit single transaction without verification is 300€, 300$, 200GBP, 1000PLN. There is no limit of transactions per day/month. We offer cheap and fast SEPA transfers. We also invite you to our affiliate program - earn 0.25% of the value of each transaction referred users. We are happy to answer any questions. https://cryptoins.com/en https://cryptoins.com/de
  18. Ja, das würde euch so gefallen, nicht? Dass es eine Börse/eine Exchange gäbe, die euch euren Kursanstieg in Euronen auszahlt? Tja, so naiv war ich wirklich noch vor paar Tagen und habe mich sogleich bei Bitcoin.de und bei deren Vertragsbank, der Fidor Bank in München, angemeldet, postidentifiziert, registriert und der ganze Spuk. Dann lese ich in einem anderen Forum: kannste vergessen, Baby, die zahlen dir keine €/$ aus. Nothing. Also nur diese Digitalteilchen horten und hoffen, dass die großen Raketen (Amazon usw.) endlich hoch gehen. Aber das kann dauern. Frage: Ich bin weiter gern naiv und frage noch einmal in die Runde: kennt ihr eine Bank usw., die echtes Geld auszahlt? Let me know.
  19. Ich hoffe, diese Frage ist hier nicht zu off-topic, da sie sich nicht direkt auf Bitcoins dreht. Die Sorge um Inflation und dahinschmelzende Kaufkraft beim Euro beschäftigt aber vermutlich die meisten hier ebenso, daher versuche ich mal mein Glück. Bisher hatte ich mein Tagesgeld bei moneyou, das beim Finanztest der Stiftung Warentest im Januar 2013 mit 1,75% als bestes Tagesgeldangebot empfohlen wurde. Soeben erhielt ich aber leider diese eMail mit der Ankündigung, dass die Zinsen nun auf 1,55% gesenkt werden: Bei einer Inflationsrate von 1,53% im bisherigen Durchschnitt für 2013 ist das gar nicht mal so toll. Wo habt Ihr Euer Tagesgeld und habt Ihr eine Empfehlung? Vielen Dank
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.