Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'faucets'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Bitcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Presse
    • Technik, Entwicklung & Sicherheit
    • Mining
    • Recht und Steuern
  • Altcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Mining
    • Börsen & Handelsplätze
  • Wirtschaft
    • Wirtschaftliche Bedeutung
    • Kursentwicklung & Chartanalyse
    • Akzeptanzstellen
    • Diskussionen zum Handel
    • Projektentwicklung
    • Service-Diskussion
    • Kleinanzeigen
  • Börsen & Handelsplätze
    • Allgemeine Diskussionen
    • Bitcoin.de (mit Support)
    • Bitstamp
    • BTC-E
    • Kraken
    • LocalBitcoins
    • Bitcoin-Central
    • weitere Börsen
    • Geldtransfer-Systeme
  • Andere Sprachen / Other languages
    • Englisch / English
    • Französisch / Français
    • Spanisch / Español
    • Italienisch / Italiano
    • Polnisch / Polski
  • Sonstiges
    • Forum über das Forum
    • Offtopic

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Webseite


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Biografie


Interessen


Beruf

2 Ergebnisse gefunden

  1. https://www.tradesatoshi.com TradeSatoshi ist eine "Shitcoinbörse" wie aus dem Bilderbuch. Ich bin 2017 drauf gestoßen. Nutze Tradesatoshi regelmäßig. Anfangs hatten sie enorme Performance-Probleme, mittlerweile funktioniert alles bestens. Einzahlungen, Auszahlungen, Trades, Wallets etc. Die Börse bietet neben BTC eine Fülle an Altcoins, insbesondere Pennystocks, darunter natürlich auch eine Menge "Shitcoins". Viele Pennystocks sind dort umgerechnet für 0,00000001 EUR zu haben. Also für alle Glücksritter eine prächtige Fundgrube. Kursbewegungen von Plus 1000% sind da keine Seltenheit. Allerdings ist das"Delisted-Risiko" bei einigen Coins vergleichsweise hoch, weil es einige Coins teilweise nur bei TradeSatoshi gibt. Für 1 BTC kann man dort auch seinen eigenen Coin listen. Es braucht keine Verifizierung. Gängige Sicherheitsstandard (wie cold storage, two factor authentication, live backups , encrypted wallets) sind vorhanden. Handelswährungen sind BTC, USDT, ETH, LTC und DOGE. Handelsgebühr beträgt 0,1%. Die Auszahlungsgebühren sind je nach Währung moderat bis hoch Die Börse unterstützt soweit ich es mitbekommen hab jeden Fork und Airdrop. Aus meiner Sicht lohnt es sich nicht, aber ich weiß, dass es viele interessiert: Es gibt auch stündlich Faucets (z.B. 0,00000600 XMR oder 0,00000050 BTC, auch ETH und viele andere Währungen). . Kurz: TradeSatoshi ist eine Top-Börse für Pennystocks! Aber bitte auch nur für diese. EDIT: https://coinmarketcap.com/exchanges/trade-satoshi/ https://tradesatoshi.com/FeesStructure
  2. Hallo! Wie ihr sicher sehen könnt, ist dies mein erster Beitrag hier. Seit etwa Februar beschäftige ich mich regelmäßig damit, Bitcoins aus Faucets einzusammeln und sie dann, wenn eine entsprechende Menge zusammen ist, ins Cloud Mining zu investieren. Das Gleiche mache ich auch mit diversen anderen Cryptocoins. In letzter Zeit stelle ich mir aber immer häufiger die Frage, wo diese Bitcoins (bzw. diese paar Satoshis) herkommen und wie mancher Anbieter Erträge von 3,6% am Tag oder gar 8 oder 10% am Tag realisieren kann. Muss ich mich irgendwann dafür verantworten? Ich meine, die meisten Faucets und Mining-Services kommen aus Indien, Kolumbien, Russland, Rumänien. Da fallen einem nicht nur gute Dinge (siehe weiter unten) ein, wenn man darüber nachdenkt. Jetzt zur eigentlichen Frage: Beispiel: Ich habe irgendwo 1 Bitcoin investiert, bei einem Anbieter, der 10% Rendite am Tag verspricht. (klingt erstmal bedenklich) Aber der Anbieter zahlt anstandslos den angegebenen Ertrag von 0,1 BTC am Tag aus. (das ist toll) Die Webseite sieht seriös aus, es gibt viele Nutzer... Der Anbieter verdient sein Geld aber mit Menschenhandel, Prostitution, Drogenhandel, Waffenhandel.... Woher soll ich denn das wissen? Mache ich mich dadurch mit strafbar? Oder kann mir das egal sein? Ich meine, man sieht es doch dem Internetauftritt nicht an, woher die Rendite kommt. Es wird ja kaum einer schreiben: 5% Rendite pro Tag durch illegalen Organhandel. Ausserdem kann man ja jede Transaktion nachverfolgen und da wäre ich froh, wenn ich nicht in ein paar Jahren mal Besuch von der Polizei bekäme, weil ich vor langer Zeit mal 500€ Rendite bekommen habe durch teils illegale Geschäfte. Ich bin gespannt auf Eure Antworten. schönen Gruß vom Bergarbeiter3000
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.