Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'illegal'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Bitcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Presse
    • Technik, Entwicklung & Sicherheit
    • Mining
    • Recht und Steuern
  • Altcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Mining
    • Börsen & Handelsplätze
  • Wirtschaft
    • Wirtschaftliche Bedeutung
    • Kursentwicklung & Chartanalyse
    • Akzeptanzstellen
    • Diskussionen zum Handel
    • Projektentwicklung
    • Service-Diskussion
    • Kleinanzeigen
  • Börsen & Handelsplätze
    • Allgemeine Diskussionen
    • Bitcoin.de (mit Support)
    • Bitstamp
    • BTC-E
    • Kraken
    • LocalBitcoins
    • Bitcoin-Central
    • weitere Börsen
    • Geldtransfer-Systeme
  • Andere Sprachen / Other languages
    • Englisch / English
    • Französisch / Français
    • Spanisch / Español
    • Italienisch / Italiano
    • Polnisch / Polski
  • Sonstiges
    • Forum über das Forum
    • Offtopic

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Webseite


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Biografie


Interessen


Beruf

3 Ergebnisse gefunden

  1. Hey, ich bin Minderjährig (16) und kann somit bei keiner mir bekannten Plattform ohne gegen die Nutzungsbedigungen der jeweiligen Plattform zu verstoßen mit Kryptowährungen handeln. Da ich allerdings trotzdem gerne mit Kryptos handeln würde, bleiben meine einzigen Optionen gegen die Nutzungsbedigungen zu verstoßen oder über meine Eltern einen Account zu erstellen. Ersteres fällt fast schon direkt raus, da viele Plattform ein amtliches Dokument sehen wollen. Wenn das aber nicht der Fall ist und ich mir einen Account erstelle, das dann aber irgendwann auffliegt, darf die Plattform dann mein Geld egal in welcher Währung behalten? Und noch viel wichtiger, darf mich die Plattform anzeigen? Alternativ könnte ich einen Account über meine Eltern erstellen. Damit wären sie auch einverstanden. Einziges Problem eventuell: Muss das Bankkonto mit dem ich auf die Plattform überweise namentlich mit dem Account bei der Plattform übereinstimmen? Also muss wenn ich mich bei Plattform A als Hans Müller anmelde und ich auf die Plattform 100€ überweisen möchte das mit einem Bankkonto das über den Namen Hans Müller läuft geschehen? Solang man nicht per Dauerauftrag auf die Plattform Geld überweisen könnte, wäre das nämlich ziemlich lästig und würde mich noch mehr Überredungen kosten. Disclaimer: Ich weiß, dass man mit Kryptos viel Geld verlieren kann und es sicherlich einen Grund geben wird warum man mit 16 noch nicht voll geschäftfähig ist. Aber ob ich jetzt mit 18 oder mit 16 Jahren Geld verliere ist ja eigentlich völlig egal. Ich verdiene mein eigenes Geld und verliere das lieber beim Handeln mit Kryptowährungen anstatt es jedes Jahr für ein neues Handy oder für Drogen (obwohl das Momentan wirklich meine größten Ausgaben sind?) aus dem Fenster zu schmeißen. Außerdem verliere ich lieber jetzt mein Geld, wenn ich noch bei meinen Eltern wohne und kein eigenes Geld zum Überleben brauche, als wenn ich dann Studiere oder eine Ausbildung mache und jeden Monat selber Miete und Co zahlen muss. Lerngeld gibt's immer, die Frage ist nur wann und wieviel. Danke schonmal :)
  2. Hallo Leute, ich bin heute auf die Seite Purse.io (https://purse.io/) gestoßen und habe mich gefragt, ob das denn illegal ist aus Deutschland zu betreiben. Ist das in irgendeiner Form Geldwäsche oder sonstiges? Freue mich auf eure Antworten 2fersen
  3. Hallo! Wie ihr sicher sehen könnt, ist dies mein erster Beitrag hier. Seit etwa Februar beschäftige ich mich regelmäßig damit, Bitcoins aus Faucets einzusammeln und sie dann, wenn eine entsprechende Menge zusammen ist, ins Cloud Mining zu investieren. Das Gleiche mache ich auch mit diversen anderen Cryptocoins. In letzter Zeit stelle ich mir aber immer häufiger die Frage, wo diese Bitcoins (bzw. diese paar Satoshis) herkommen und wie mancher Anbieter Erträge von 3,6% am Tag oder gar 8 oder 10% am Tag realisieren kann. Muss ich mich irgendwann dafür verantworten? Ich meine, die meisten Faucets und Mining-Services kommen aus Indien, Kolumbien, Russland, Rumänien. Da fallen einem nicht nur gute Dinge (siehe weiter unten) ein, wenn man darüber nachdenkt. Jetzt zur eigentlichen Frage: Beispiel: Ich habe irgendwo 1 Bitcoin investiert, bei einem Anbieter, der 10% Rendite am Tag verspricht. (klingt erstmal bedenklich) Aber der Anbieter zahlt anstandslos den angegebenen Ertrag von 0,1 BTC am Tag aus. (das ist toll) Die Webseite sieht seriös aus, es gibt viele Nutzer... Der Anbieter verdient sein Geld aber mit Menschenhandel, Prostitution, Drogenhandel, Waffenhandel.... Woher soll ich denn das wissen? Mache ich mich dadurch mit strafbar? Oder kann mir das egal sein? Ich meine, man sieht es doch dem Internetauftritt nicht an, woher die Rendite kommt. Es wird ja kaum einer schreiben: 5% Rendite pro Tag durch illegalen Organhandel. Ausserdem kann man ja jede Transaktion nachverfolgen und da wäre ich froh, wenn ich nicht in ein paar Jahren mal Besuch von der Polizei bekäme, weil ich vor langer Zeit mal 500€ Rendite bekommen habe durch teils illegale Geschäfte. Ich bin gespannt auf Eure Antworten. schönen Gruß vom Bergarbeiter3000
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.