Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'stornierung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Bitcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Presse
    • Technik, Entwicklung & Sicherheit
    • Mining
    • Recht und Steuern
  • Altcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Mining
    • Börsen & Handelsplätze
  • Wirtschaft
    • Wirtschaftliche Bedeutung
    • Kursentwicklung & Chartanalyse
    • Akzeptanzstellen
    • Diskussionen zum Handel
    • Projektentwicklung
    • Service-Diskussion
    • Kleinanzeigen
  • Börsen & Handelsplätze
    • Allgemeine Diskussionen
    • Bitcoin.de (mit Support)
    • Bitstamp
    • BTC-E
    • Kraken
    • LocalBitcoins
    • Bitcoin-Central
    • weitere Börsen
    • Geldtransfer-Systeme
  • Andere Sprachen / Other languages
    • Englisch / English
    • Französisch / Français
    • Spanisch / Español
    • Italienisch / Italiano
    • Polnisch / Polski
  • Sonstiges
    • Forum über das Forum
    • Offtopic

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Webseite


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Biografie


Interessen


Beruf

6 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo CoinNerds, habe folgendes Problem: Ich habe von meinem Wallet auf meinem Rechner einen Betrag auf mein Handy-Wallet überwiesen. Das war meine erst meine erste Zahlung die ich zum Test getätigt habe. Dummerweise hab ich die Gebühren von Hand auf das Minimum reduziert. Nun hängt diese Zahlung im mempool fest. Zusätzlich ist mir in der Zwischenzeit mein Handy abgeschmiert. Es wurde alles gelöscht, sogar die SD-Karte (kein Witz). Ich kann also nicht mehr auf die ursprüngliche Wallet zugreifen. Kann man irgend die alte Zahlung , die ja doch fest hängt , stornieren?
  2. Hallo liebes Coinforum, Ich bin ein Neueinsteiger was Sachen Bitcoins angeht und bin seit vorgestern auf bitcoin.de registriert. Habe vor einer Stunde bei den Angeboten an der Börse ausversehen zu schnell kaufen geklickt ohne die richtige Mengenangabe machen zu können. Wollte eigentlich nur eine geringe Menge von Bitcoins um die 100 Euro kaufen um genau zu sein was auch so ziemlich mein ganzes Budget ist. Leider stand im Trade dann was von 0,1 BTC für 700 Euro was ich selbst wenn ich wollen würde nicht mal ansatzweise mit dem mir zu verfügbaren Geld auf dem Konto kaufen könnte. Hab sofort einen Antrag auf Stornierung beim Verkäufer eingereicht und den Support angeschrieben. Hab den Verkäufer auch mehrmals angeschrieben dass es ein Fehler meinerseits war und ich die Überweisung nicht tätigen kann. Dieser reagierte jedoch weder auf eine Nachricht noch den Stornierungsantrag. Der Support meinte auch ihnen sind die Hände gebunden und ich solle auf Rückmeldung seitens des Verkäufers warten. Nun sind 60 Minuten vergagen und der Trade wurde abgebrochen mit folgender Nachricht: Die Transaktion wurde nun aus technischen Gründen abgebrochen. Die Bitcoins des Verkäufers wurden wieder freigegeben. Die Verpflichtung zur Erfüllung eines auf dem Marktplatz geschlossenen Kaufvertrags bleibt dadurch unberührt. War wirklich nur ein dummer Anfängerfehler meinerseits weil ich ausversehen auf kaufen geklickt hab bevor die Mengenangabe zu machen. Welche legalen Konsequenzen habe ich jetzt zu Befürchten? Vor allem das fett gedruckte oben macht mir sehr Angst. Weder der Verkäufer oder der Support haben sich seitdem Abbruch gemeldet und ich glaub ich krieg gleich ne Panikattacke. Bußen in meinem Trustlevel kann ich noch verkraften und die hab ich auch verdient aber wie gehts jetzt weiter? Kann der Verkäufer mich für Nichtzahlen jetzt verklagen? Ich hab auch gefragt ob ich ein Bruchstück des Geldes überweisen könnte um die eigentlich beabsichtige Menge von coins zu bekommen aber wie gesagt keine Rückmeldung. Also wie verhalte ich mich jetzt am Besten und was blüht mir jetzt? Würde mich auf zügige Antworten eurerseits freuen Liebe Grüße crownempire
  3. Serpens66

    Blacklist

    EDIT (27.1.14): Da hier zuviel Offtopic geschrieben wird und Herr Andreas die Idee noch etwas verbessert hat, bitte folgenden Thread nutzen: https://www.coinforum.de/topic/3620-blacklist-ii/ Hallo liebe Mitbitcoiner Genauso wie ihr habe ich es satt, dass bei Preisfall immer wieder dasselbe Spiel losgeht und es automatische Stornos hagelt. Zusäzlich gibt es einige User, die nichteinmal einsichtig sind, sondern auch noch frech werden, woraus man schließen kann ,dass sie auch vor zukünftigen Stornos nicht zurückschrecken werden. Klar unternimmt bitcoin.de angeblich was dagegen, aber die Wirkung und auch die abschreckende Wirkung scheint sich stark in Grenzen zu halten. Deswegen möchte ich hier eine weitere Art der Blacklist erstellen, welche es ja schon in bitcoin.de integriert gibt. Schon vorweg möchte ich klarstellen, dass dies KEIN "Hetz-" oder "Pranger-Thread" ist. Es ist lediglich eine Blacklist, wie sie bereits exisitert. Jeder bitcoin.de User kann sich Blacklists von Anderen auf bitcoin.de anschauen und diese auch übernehmen. Jedoch weiß man selten, was die Gründe für die Aufnahme in die Blacklist waren. Deswegen nun hier die zusätzliche Möglichkeit zu schreiben, wie es zu dem Blacklisting kam. Außerdem denke ich auch, dass es sinnvoll ist, wenn jemand sein Handeln verteidigen kann, was die betroffenen User hier dann auch tun können. Jeder bitcoin.de User unter uns, kann besonders dreiste Personen so auf seine Blacklist übernehmen, sofern er es für angemessen hält, wodurch wir selbst schon dafür sorgen können, dass solche User in ihren Trademöglichkeiten schon stark eingegrenzt werden. Natürlich kann/wird es vermutlich passieren, dass es hier etwas böses Blut geben wird, wenn sich dann eine solche uneinsichtige Person hier meldet und "niedergemacht" wird. Also versucht bitte so rational wie möglich zu bleiben, auch wenn solche User natürlich ein großes Ärgernis sind. Ich frage noch eben Christoph per PN, ob der Thread okay ist. Eig sollte er es sein, da es ja nichts anderes als die bitocin.de interne Blacklist ist... und dann könnt ihr loslegen ... Edit(22.12.14): Christoph hat sein Okay gegeben. Damit keiner möglicherweise des Rufmordes oderso beschuldigt werden kann, sollten wir versuchen deutlich zu machen, dass es unsere persönlichen Meinungen sind. Ich fange dann demnächst an.
  4. vogelandi

    Angst

    Liebe Leute, ich bin Journalist und probiere das Bitcoin-System aus, um eine Story darüber zu schreiben. Jetzt habe ich meine ersten BTC auf bitcoin.de verkauft und einige Tage gewartet. Dann kaufte jemand und stellte auf "Zahlung gesandt". Die Zahlung kam aber nicht. Auf mein Nachfragen antwortete der Käufer mit "bitte stornieren, ich habe mein ganzes geld meinen verwandten leihen müssen"... Eine ziemlich ernüchternde Erfahrung. Ich storniere also. Neutrale bewertung, man will ja sanft einsteigen. Dann steige ich erstmals im Forum ein und lese nur "Betrug hier, Betrug da und BTC-Diebstahl scheinbar überall". Was ist das für ein Laden hier? Kann mich bitte jemand beruhigen mit Belegen für die Seriosität dieses Vereins? Oder kann ich meine BTC jetzt gleich in den Wind blasen, weil ich sie zwar kaufen, beim Verkauf aber an Betrüger verlieren werde? Bin geschockt und danke für kompetente Info.
  5. saramonti

    storniert-negativ bewertung

    ich habe bitcoins gekauft und bezahlt.gestern.heute heisst es wird storniert negativ bewertung angedroht.nach meiner konntrolle meines kontos wird das erst 17.06.jede transaktion ist jetzt auf 17. obwohl ich gestern und heute transaktionen getätigt habe.also geht transaktion wochenend nicht ?was mach ich jetzt?
  6. Ich habe Bitcoins vor der kleinen Talfahrt verkauft, der User will selbstverständlich den Differenzbetrag nicht bezahlen, außerdem war es gar nicht möglich sich in der letzten Zeit einzuloggen. Rechtlich gesehen kann das doch nicht sein, dass User, die sich verspekuliert haben, den Kauf einfach abbrechen können. Wir haben hier einen gültigen Vertrag. Der User hat um Coins zu einem bestimmten Preis gebeten, ich habe angenommen. Jetzt zahlt er nicht. Die Coins hätte ich auch einem anderen User, zu einem höheren Preis, als jetzt, verkaufen können. Ich fordere die automatische Stornierung vorläufig auszusetzen, da hunderte User jetzt um ihr Geld betrogen werden. Ich selbst werde mein Geld auf dem Zivilweg einklagen bzw. den Vetrag am Montag vom Anwalt prüfen, das ist niemals rechtlich einwandfrei. Das schiebt zwar den Gewinn auf 0, aber immerhin wird der Käufer nicht für seine Masche bezahlt. EDIT: Fordert den Support auf, die Automatische Stornierung abzuschaffen ticket2013@bitcoin.de Edit2: Ich habe mein Geld mittlerweile bekommen
×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.