Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'transaktion'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Bitcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Presse
    • Technik, Entwicklung & Sicherheit
    • Mining
    • Recht und Steuern
  • Altcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Mining
    • Börsen & Handelsplätze
  • Wirtschaft
    • Wirtschaftliche Bedeutung
    • Kursentwicklung & Chartanalyse
    • Akzeptanzstellen
    • Diskussionen zum Handel
    • Projektentwicklung
    • Service-Diskussion
    • Kleinanzeigen
  • Börsen & Handelsplätze
    • Allgemeine Diskussionen
    • Bitcoin.de (mit Support)
    • Bitstamp
    • BTC-E
    • Kraken
    • LocalBitcoins
    • Bitcoin-Central
    • weitere Börsen
    • Geldtransfer-Systeme
  • Andere Sprachen / Other languages
    • Englisch / English
    • Französisch / Français
    • Spanisch / Español
    • Italienisch / Italiano
    • Polnisch / Polski
  • Sonstiges
    • Forum über das Forum
    • Offtopic

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Webseite


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Biografie


Interessen


Beruf

36 Ergebnisse gefunden

  1. Ich habe gelesen, dass Bitcoin Transaktionen enorme Mengen an Strom verbrauchen. Angeblich benötigt man für nur eine einzige Transaktion 562 KWh. Das ist jede Menge Strom! 😳 Es ist in etwa soviel wie ein 4-Personen Haushalt in 2 Monaten verbraucht. Was denkt ihr darüber? Ist das besorgniserregend?
  2. Hallo, ich habe mir gerade meine ersten bitcoin auf bitcoin.de gekauft und diese von dort zu einer anderen Adresse gesendet. Hat auch alles reibungslos geklappt. Ich habe meine Adresse mal bei blockchain.info eingegeben, einfach aus Interesse. Dort habe ich gesehen, dass ich auf diese Adresse bis jetzt eine Transaktion erfolgte, was auch stimmt. In der Tabelle unter "Transaktionen" sehe ich auf der linken Seite sechs verschiedene Adressen, auf der rechten eine (meine). So wie ich das verstehe haben mir also sechs verschiedene Adressen insgesamt ca. 0,198 bitcoin gesendet. Aber wie können denn sechs verschieden Adressen gemeinsam eine Transaktion durchführen? Bild: https://screenshots.firefox.com/7bUCJy5mNFdHbVvw/blockchain.info Danke
  3. gillian

    Netzwerkgebühren

    Hey, ich habe mir gerade 0.02 Bitcoin auf bitcoin.de gekauft die ich jetzt auf mein Wallet überweisen möchte. Bei Auszahlungsfunktion bei bitcoin.de kann ich die Netzwerkgebühr beliebig einstellen, auch auf 0. Warum gibt es die, wenn man die Gebühren eh auf null stellen kann? So wie ich das verstanden habe sind die Gebühren dafür da, dass Miner auch noch bitcoins verdienen, wenn die Grenze von 21 Millionen (?) bitcoins erreicht ist und sie somit auf die Gebühren angewiesen sind. Da das aber noch nicht der Fall ist, kann ich die Gebühren ja auch auf null stellen, oder? Was könnte im schlimmsten Fall passieren? Danke :=)
  4. Hallo zusammen, ich brauche mal den Rat von erfahreneren Leuten. Am 18.01 hat mir ein Kumpel Vertcoin auf mein Electrum Wallet überwiesen. Die Coins wurden bei ihm noch am selben Tag abgebucht, doch auf meinem Konto ist bis heute 08.02 noch immer nichts zu sehen. Wir haben mehrfach die Wallet Adresse überprüft, also da ist schon mal kein Fehler passiert. Seine Wallet war und ist auch heute noch auch auf dem aktuellsten Stand. Meine Electrumwallet muss ja keine Blockchain runterladen, und ist mit dem Netzwerk verbunden. Leider ist auf den Seiten über die Transaktions ID auch nichts zu finden. Wo also kann das Geld bzw die Coins hin sein? Ist es noch in der Warteschleife drin? Kann das überhaupt so lange dauern? Das hier wäre die gesuchte VTC Transaktions ID: a61464963298a1b0463f91681ce8feb30deb6d758933c6616607b5dc5809dcf7 Hat da jemand eine Hilfe parat?
  5. Hallo, ich habe bei Bitstamp, ein paar Ripple übertragen wollen. Ich habe den Walled-Code auch eingegeben und da wo "Datum" oder so steht, habe ich einfach eine "1" eingetragen, weil man kein Datum eintragen konnte. Dies war vor ca. 2 Wochen und von Bitstamp bekomme ich keine Antwort. Kann mir da vielleicht einer weiterhelfen? kenn mich da nicht so aus. Danke im Voraus.
  6. Hallo, ich habe von meinem Wallet auf Bitcoin.de eine Transaktion von BitcoinCash BCH auf eine falsche Adresse durchgeführt. Die BCH liegen jetzt im Nirvana. Mittels Blockchair.com kann man sich die BCH anschauen. Auf der Adresse sind noch keine anderen Ein-und Ausgänge vorhanden, daher geh ich einmal davon aus, dass die BCH-Adresse noch nicht in Verwendung ist. Meine Frage: Was kann ich nun machen um auf die BCH Zugriff zu bekommen? Kann ich irgendwie mittels der Adresse auf Blockchair.com den Anbieter ermitteln/herausfinden? LG DemArane
  7. Hallo, leider kenne ich mich noch nicht so gut aus, daher ersuche ich um eine Erklärung. Ich habe 0.05 BTC am 29.12.2017 überwiesen. Die Transaktions ID lautet: 3d44c980969f91c202727a4bbe59b62f727111cda04a88c7e445256449bdf1fb Der Empfänger behauptet, dass er den Betrag bis heute noch nicht auf seiner Wallet hat. Er braucht 6 Bestätigungen. Ich behaupte das Gegenteil, soweit ich es als Laie aus der Blockchain herauslesen kann. Das bedeutet aber nicht, dass ich mich wirklich auskenne. Kann man auf Grund der Transaktions ID sagen, dass der Empfänger den Betrag von 0.05 BTC erhalten hat und wann? Vielen Dank für eure Hilfe!
  8. Hey ihr Bitcoin experten :-) vorweg: ich bin noch ganz neu in diesem Genre und hoffe dass jemand Lust hat mir kurz zu helfen Ich habe im Dezember Bitcoins gekauft, was auch ohne Probleme auf meine Wallet von Bitcoin Core transferiert wurde. Ein paar Tage später wollte ich diese dann nutzen um etwas im Netz zu bezahlen, hab eine OnlineWallet auf der Website des Käufers erstellt und eine TransaktionsID für diesen Kauf eingegeben. Nun ja, die Gebühr hatte ich relativ niedrig gehalten (ich weiß das ist nicht gerade von Vorteil) und mittlerweile warte ich seit 7.12.2017 auf die Bestätigung dieser Transaktion. Diese ist immer noch als unbestätigt im Pool. Weiß jemand von euch ob die Coins nun verloren sind, ich noch warten muss oder etwas tun kann? Ihr würdet mir riesig weiter helfen!!! Vielen Dank schon mal und viele Grüße Felide
  9. Guten Tag Community, Ich habe gelesen, dass es vorkommen kann, dass bei einer Bitcoin Transaktion ein "Wechselgeld" anfallen kann. Und zwar dann, wenn der genaue Betrag, wie beim Bargeld, nicht gezahlt werden kann. Demnach soll ein höherer Betrag versendet werden und dafür der überschüssige Wert vom Empfänger-Wallet zurückgesendet werden. 1. Frage dazu: Ist es richtig, wie ich es verstanden habe? 2. Frage: Was passiert, im Fall das meine Annahme stimmt, wenn das Empfänger-Wallet leer ist und das "Wechselgeld" nicht gewährleistet werden kann? Würde mich freuen wenn mich jemand Erfahreneres aufklären könnte. Freundlicher Gruß, MaLOLLYPOP
  10. Hallo! Ich habe gestern Abend (17:30 Uhr) einen Teil Ethereum von meinem bitcoin.de Account zu binance gesendet. Dort bin ich noch nicht offiziell registriert, aber angemeldet (Lv 1). Kurzum, die Ether sind noch nicht auf dem Binance Account und bei Etherchain kann auch nix gefunden werden. Hintergrund: Ich habe bei Binance über Mittel-Einzahlungen/Abhebungen bei Coin ETH Einzahlungen geklickt, den entsprechenden Zahlencode bei Bitcoin.de Auszahlung von Ether eingefügt. Dort stehen zurzeit allerhand Meldungen, dass die Überweisung recht lange dauern kann, aber auch, dass Adressen von Smart-Contracts nicht benutzt werden sollten. - Nutzt Binance evtl. solche Adressen? Grundsätzlich frage ich mich, ob ich das ggf. abschreiben kann, da im Äther des www verloren. ... Würde mich freuen, wenn da jemand Rat weiß. Danke
  11. Raxor

    WO ist meine Transaktion

    Hallo liebe Community.... ich habe ein mehr oder weniger großes Problem..... ich habe vor etwa einer halben stunde auf Kraken für 100 euro 0,12 ethereum erworben und wollte diese nun auf mein binance konto transferieren, um das ethereum auf zu anderen münzen zu tauschen. Bei kraken habe ich die ethereum adresse meines binance kontos angeben, dort das alles bestätigt und so weiter und so fort email und alles. Danach habe ich die 0,12 Ethereum auf senden geklickt. es dauerte einige Zeit bis das von "Pending" auf "sending" umstieg. es zeigt mir die Transaktions-ID und das empfängerkonto an wenn ich auf die Transaktion drücke. Wenn ich die ID jedoch nehme und bei Etherscan eingebe steht dort nur von wegen dass diese Transaktion nicht gefunden wurde. Auf meinem Binance Konto wird auch keine Transaktion angezeit das eine eingehen würde..... Kann das sein das Kraken das noch nicht weggeschickt hat oder so oder ist meine Transaktion jetzt verloren... ACH MAN hätt ich doch einfach Ripple gekauft und die dann versendet mit dem hatte ich noch nie probleme aber beim ersten mal Ethereum muss das gleich wieder nicht funktionieren und meine 100Euro werden auch weg sein-_____- Ich habe die gesammte Walletnummer nochmal kontrolliert und alles das ist genau die richtig auch wenn ich die Wallet id bei Etherscan eingebe und die kopiere von Binance oder die Kopiere von von Kraken an die die das anscheinend gesendet haben, ich komme auf das selbe Konto mit exakt dem selben Value von 138 dollar........... WAS SOLL ICH TUEN? einfach warten oder ist das vergeblich weil das sowieso weg ist? mit freundlichen Grüßen, Raxor
  12. Hallo zusammen Ich habe folgendes Problem Habe heute um 13:27 ETH von Coinbase zu Bitfinex transferieren lassen. Leider habe ich keine Bestätigungsemail von Coinbase bekommen. Als ich jedoch LTC von Coinbase auf Bitfinex transferieren lies hat das geklappt und ich bekam auch eine Bestätigungsmail. Auf der App zeigt es mir den Status "Pending" an. ETH ist aber null. Ich habe Angst das mein ganzes ETH nun weg ist. Kann mich jemand beruhigen ? xD
  13. Hallo Miteinander Möglicherweise kann mir jemand bei meinem Problem helfen oder Tipps zur Regelung geben. Ich habe bei Litebit.eu zwei Positionen mit Ripplecoins gekauft.Geordert,Überwiesen,Bezahlt,Bekommen. ! Dann ging es um die Übermittlung der vorhandenen Coins. Die dort angegebene Walletadresse war zu dem Zeitpunkt nicht aktiviert. Aufgrund dessen habe ich dem Litebit Support geschrieben, das doch die Walletadresse geändert werden muss. Natürlich zu einer die bereits aktiviert wurde. Das ist jedoch nicht geschehen. Nun hat Litebit.eu beide Positionen zur Plattform Bitstamp.net geschickt. Anhand der Transaktionsdetails ist jenes zurück zu verfolgen. Ich habe mich bereits bei Bitstamp registriert und jenen mit Screenshots und Beschreibung mein Problem erklärt, das doch mein Guthaben bei jenen auf Eis läge. Auch Litebit.eu habe ich angeschrieben ob es eine Lösung gibt, um an die in der Luft hängenden Ripples zu kommen. Hat jemand von euch eventuell Erfahrungen mit dem selbigen Problem bzw. ein paar Tipps oder Ideen. Ich habe eine weitere Person kennengelernt welche das gleiche Problem hat und jene Coins auf Bitstamp.net geparkt wurden. mit freundlichen Grüßen Angelsflow
  14. Hallo, aus gegebenem aktuellen Grund bei mir, und weil ich die Antwort auf diese konkrete Konstellation leider noch nirgends finden konnte, stelle ich hier meine Frage zur Behandlung von Transaktionsgebühren, die durch das verschieben von BTCs zwischen eigenen Wallets anfallen. Also BTCs die ich de facto nicht mehr habe, oder kurz gesagt, wenn ich alle BTC verkaufe die ich besitze sind das immer weniger als diejenigen die ich zuvor gekauft habe. Aber der Reihe nach und in korrekten Zahlen (die ich der Einfachheit halber gerundet habe, aber das Prinzip sollte klar werden. Angenommen: Ich kaufe 1 BTC (Kurs 3.000€/BTC) am 01.06.2017 aus Jux und Tollerer (und etwas Neugierde und Dummheit) verschiebe ich diesen BTC zwischen einigen meiner Wallets mehrfach und bezahle eine geraume Menge an Transaktionsgebühren, die folglich für mich weg sind. Übrig bleiben 0,8 BTC. Ich verkaufe diese 0,8 BTC (Kurs 6.000€/BTC) am 01.12.2017 Den Gewinn von 4.800€-3.000€=1.800€ muss ich logischerweise, da ich nur 6 Monate gehalten habe, nach meinem Einkommenssteuersatz versteuern. Soweit alles klar! Aber: Wie werden die "verlorenen" 0,2 BTC behandelt? Vorausgesetzt ich kann diese Gebühren natürlich ja auch nicht alle nachweisen. Das bedeutet aus Sicht des Finanzamtes besitze ich diese ja noch, was auch nicht so schlimm ist. Das ändert sich aber (aus meiner Sicht) sobald ich z.B. am 01.01.2018 (Kurs bspw. 10.000€/BTC) wieder 0,2 BTCs kaufen und kurz darauf z.B. 01.02.2017 (Kurs bspw. 15.000€/BTC) wieder 0,2BTC verkaufen möchte (rein fiktiv, die Zahl 0,2BTC entspricht zur Anschaulichkeit absichtlich dem oben genannten Unterschied/Verlust durch Gebühren) WEIL mir doch dann die FIFO-Regelung auf die Füße fällt. Ich muss dann nämlich nicht: 0,2*(15.000-10.000)=1.000€ Gewinn versteuern sondern (weil das Finanzamt ja denkt ich besitze diese 0,2 BTC vom Kauf am 01.06.2017 noch) 0,2*(15.000-3.000)=2.400€ Gewinn versteuern, obwohl ich eigentlich nur 1.000€ (siehe oben) wirklich erwirtschaftet habe bei diesem zweiten Kauf/Verkauf-Zyklus. Und darin liegt jetzt mein Problem. Ist die aktuelle Rechtslage einfach so wie ich es beschrieben habe oder kann ich irgendwie nachweisen (wie?), dass ich vom ersten Kauf/Verkauf-Zyklus wirklich nichts mehr besitze? Ganz davon abgesehen, dass ich sowieso glaube, dass die Finanzämter mit diesen Kryptowährungen ihre lieben Probleme haben werden, geschweige denn anständig Nachforschungen anstellen können, bin ich einfach so ehrlich und möchte, das auch sauber regeln und nichts verschleiern. Weniger aus Angst wegen Steuerhinterziehung, sondern einfach weil ich da gerne Recht und Ordnung habe, auch für mich. Ich will ja nichts verstecken. Da ich aktuell wirklich wieder mit dem Gedanken spiele mir wieder BTC anzuschaffen und mehr oder weniger im oben beschriebenen Dilemma stecke, möchte ich es gerne geklärt haben, bevor ich mehr Steuern zahle als ich überhaupt an Gewinn erwirtschaften kann. Dann wäre die ganze Sache ja sinnlos. Ich hoffe jemand der sich mit den rechtlichen Geschichten da genauer auskennt kann mir dabei helfen. Schöne Feiertage, ElDorado1
  15. Der Start-up aus Großbritannien freut sich ein einzigartiges Projekt namens Matbea.net zu presäntieren. Das ist ein erster kostenloser öffentlich verfügbarer Service auf dem Markt, der es jedem Menschen ermöglicht klarzustellen, welche bestimmte Börse oder Firma die Bitcoin-Adresse besitzt. Laut dem Service, kennen sie Besitzer mehr als 87 000 000 Adressen. Darunter sind namhafte Unternehmen, Handelsplattformen und Bitcoin-Börsen. Nämlich: Coinbase.com (mehr als 28.810.000 Adressen), BitPay.com (mehr als 3.000.000 Adressen), AlphaBay Market (mehr als 2.460.000 Adressen), Localbitcoins.com (mehr als 630.000 Adressen), Bitfinex .com (mehr als 530 000 Adressen) und viele andere sind in unserer Datenbank. Die Anzahl der Adressen wächst jeden Tag und die Datenbank expandiert. Matbea.net wird in mehrere Fremdsprachen übersetzt und hat ein leichtes Interface. Außerdem ist die Verwendung von Matbea.net kostenlos und die Registrierung dauert nicht mehr als eine Minute. Nach der Registrierung können Sie den Besitzer von konkreter Bitcoin-Adresse sehen. Diese Funktion ist ohne Registrierung nicht verfügbar. Das Ziel dieses Projekt ist, Bitcoin-Transaktionen transparent zu machen und die Kryptowährung von Angriffen von Betrüger und Hacker zu schützen. Daneben können Sie auf Matbea.net Ihre eigene Bitcoin-Wallet erstellen und einen Privatschlüssel dafür generieren. Es ist besonders zu bemerken, dass alle Privatschlüssel von jedem Benutzer auf seinen Geräten gespeichert werden, und es keine Notwendigkeit gibt, sie auf die Seite zu übertragen. Eine Besonderheit dieser Bitcoin-Wallet ist doppelte Ausgabe von Mittel (Doublespend) zu machen. Manchmal kann es nützlich sein, zum Beispiel, wenn eine Transaktion eine unvollständige Provision war, um eine Transaktion schnell zu bestätigen. Die Spezialisten des Unternehmens sind bereit, alle Fragen zu beantworten und bei der Nutzung des Services zu helfen. support@matbea.net
  16. Hallo, ich habe am 19.12 von meiner Bitcoin Core Wallet ein bisschen was an meine bitcoin.de Wallet überwiesen. Die Transaktionsgebühren habe ich vom empfohlenen Wert auf den minimalen Wert reduziert (weil ich es wirklich nicht eilig hatte). Mittlerweile warte ich aber über 4 Tage auf meine BTC und frage mich ob da irgendwas schiefgelaufen ist bzw. wie ich nachvollziehen kann wo meine Transaktion ist und wann ich mit den nötigen Bestätigungen rechnen kann ? Ich war immer der Meinung BTC würde sich durch einfache und schnelle Transaktionen auszeichnen und nicht zuletzt dadurch als Kryptocoin gut funktionieren, 4 Tage sind aber dann schon ein bisschen gar lang, oder ? lG Gawan
  17. Hallo zusammen, ich bin noch ganz neu auf dem Gebiet des Bitcoins. Ich habe gestern auf anycoin bitcoins gekauft und diese auf meine Walletadresse gesendet. Auf Bitcoin wird mir auch angezeigt, dass die Transaktion erfolgreih war, nur leider ist bisher auf meiner Wallet nichts angekommen. Wenn ich auf meiner Wallet auf die Adresse gehe, zeigt er mir null transaktionen an. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann.
  18. Ich habe am 22.11.2017 eine Nachricht von Coinbase erhalten das meine Überweisung nicht akzeptiert wird da diese aus einem Land stammt das SEPA nicht unterstützt. Das war grundsätzlich schon mal falsch denn z.b. zu Kraken funktionieren SEPA Überweisungen auch aus meinem Land problemlos. Anyway, mir wurde mitgeteilt das, dass Geld innerhalb von 2 Tagen zurück am Konto ist. Nun sind 2 Wochen vergangen und die Rücküberweisung (5 stellig) ist immer noch nicht da. Coinbase reagiert auf Anfragen mit stupiden automatischen Support Emails die nichts mit dem Thema zu tun haben. Ich bin langsam sehr unsicher. Hatte jemand ein ähnliches Problem ?
  19. rastsi

    Dauer

    Wie lange dauert es, wenn ich BTC von Bitcoin.de auf ein anderes Wallet übertragen möchte oder im Falle eines Verkaufs auf einem externen Marktplatz die BTC auf das Wallet des Käufers eingehen?
  20. Ich habe am 6.12 eine transaktion durchgeführt 05a31d69b3e2b092ed0de1ccbe108cf61c5caa2041622d31795be1a51e69c261 und zwar von bitcoin core zu meinem exodus wallet. Bei dieser T. habe ich 0.00026035 BTC Gebühren bezahlt aber sie läuft trotzdem nicht durch... Mir werden Die Btcs auf Exodus angezeigt aber immer noch als PENDING. Habe nun nach einigem suchen auch schon sowas wie viabtc oder andere beschleuniger benutzt. Jetzt bin ich mal auf das Doublespend aufmerksam geworden/privatekeys aber bin mir unsicher das selber zu erledigen mag mich da jdm durchführen oder gibt es noch andere Optionen?
  21. Bitte um Hilfe! Ich habe den Ledger Nano S in Betrieb und bei anycoindirect.eu gekauft. Der Testkauf erschien im Ledger, die folgenden 2 Käufe erscheinen nicht. Beim Installieren der APP für den CROME Browser wird die Empfangsadresse generiert, diese ich jedoch unterschiedlich wenn ich den Ledger mehrmals in Betrieb nehme. Beim Kauf auf der Plattform habe ich eine andere Adrsse gefunden, als die, die der Ledger nun anzeigt. Dies geht auch aus einem Artikel der Beschreibung hervor: https://ledger.zendesk.com/hc/en-us/articles/115005165329-How-to-transfer-Bitcoins-on-my-Nano-S-Where-can-I-find-my-Bitcoin-address- Ich weiß aber nicht, was es bedeutet, wenn jetz eine andere Empfangsadresse erscheint, als die zum Zeitpunkt des Kaufes. Kann jemand mir helfen?? R.H.
  22. Transaction Fee per byte 20.092 sat/B Hallo, laut der Website: https://bitcoinfees.earn.com/ (wenn ich richtig geschaut habe), wird die Blockanzahl innerhalb die Transaktion bestätigt wird bei 5-138 Blöclken liegen. Wenn eine Fee von 11-20 Satoshies per byte vorliegt. Nun liegt meine Transaktion über 180 Blocks (bzw. über 24 Stunden) zurück. Was meint ihr, lohnt es sich zu warten? Wenn ja wie lange? Oder die Transaktion abbrechen?
  23. Ich habe vor 3 Tagen ein paar Transaktionen von Electrum Wallet auf meinen Ledger gemacht. Leider hängen seitdem 2 Transaktionen in der Luft. (siehe screenshot:) https://picload.org/view/drodwgri/screenshot2017-11-1408.40.05.png.html Was kann ich tun??
  24. Hi Allerseits. Ich habe ein Problem mit Multibit Classic. Vor einigen Jahren hatte ich einige Bitcoins damit gespeichert. Da ich wohl eine veraltete Version von Multibit verwende (Version 0.4 oder 0.5?), und die App nicht weiter entwickelt wird und auch mittlerweile nicht mehr empfohlen wird wollte ich die Bitcoins von dort auf mein bitcoin.de Konto transferieren. Also App gestartet, richtige Zieladresse eingetippt, Gebühr eingetragen und ab damit. Doch nun hängt die Transaktion im Nirvana fest, und das schon seit 12 Tagen. In Multibit ist das Guthaben weg, auf bitcoin.de ist kein Guthaben angekommen. Multibit zeigt mir, dass die Transaktion von einem Peer nach einer Minute gesehen wurde, das wars dann aber auch. Die Transaktion ist weder auf blockexplorer noch auch blockchaininfo zu sehen. Erste Frage: Habt ihr schon mal so lange auf ne Bestätigung warten müssen? Soll ich einfach noch eine oder zwei Wochen warten? In einigen Foren habe ich gelesen, dass unerledigte Transaktionen nach einigen Tagen storniert werden und in der Wallet wieder auftauchen. Was mache ich, wenn es nicht wieder auftaucht? 12 Tage ist schon ne lange Zeit. Vielleicht ist meine App nicht mehr ganz fit? Zweite Frage: Wie kann ich die Bitcoins auslesen, wenn es in bei mir in Multibit keinen Menüpunkt zum Exportieren gibt? Ich denke die App ist hinüber, aber da Multibit nicht mehr entwickelt wird kann ich auch keine neue Version installieren. Habe auch die Seed nicht mehr, also kann ich auch mit anderen Wallets da wohl nicht mehr viel retten, oder? Danke schon mal!
  25. adolfus

    UNCONFIRMED PARENT

    hallo ich benutze electrum habe eine Transaktion getätigt doch nun steht statt unconfirmed wie sonst dort unconfirmed Parent. Was habe ich falsch gemacht? Bitte liebe community helft einem nervösem anfänger :/
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.