Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'wallets'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Bitcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Presse
    • Technik, Entwicklung & Sicherheit
    • Mining
    • Recht und Steuern
  • Altcoins
    • Allgemeine Diskussionen
    • Mining
    • Börsen & Handelsplätze
  • Wirtschaft
    • Wirtschaftliche Bedeutung
    • Kursentwicklung & Chartanalyse
    • Akzeptanzstellen
    • Diskussionen zum Handel
    • Projektentwicklung
    • Service-Diskussion
    • Kleinanzeigen
  • Börsen & Handelsplätze
    • Allgemeine Diskussionen
    • Bitcoin.de (mit Support)
    • Bitstamp
    • BTC-E
    • Kraken
    • LocalBitcoins
    • Bitcoin-Central
    • weitere Börsen
    • Geldtransfer-Systeme
  • Andere Sprachen / Other languages
    • Englisch / English
    • Französisch / Français
    • Spanisch / Español
    • Italienisch / Italiano
    • Polnisch / Polski
  • Sonstiges
    • Forum über das Forum
    • Offtopic

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Webseite


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Biografie


Interessen


Beruf

8 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, hab heute meine erste Order bei Bitfinex platziert und war erstmal überrascht: 15% Gebühren! Und dies nicht etwa erst beim Verkauf oder Kauf, sondern schon beim Platzieren der Order! Platziert man eine Order und zieht sie dann zurück, fallen die 15% Gebühren an! Setzt man die Order neu, fallen wieder 15% Gebühren an!? Ich bin natürlich davon ausgegangen, dass die Gebühren NUR dann anfallen, wenn tatsächlich ein Kauf- oder Verkauf stattgefunden hat, jemand also das Angebot angenommen hat. Frage: 15% Gebühr nur für ein Kauf-oder VerkaufsANGEBOT; ist das so von allen als normal akzeptiert? Habe nämlich hier im Forum noch nie etwas dazu gelesen!?
  2. Welche Wallets oder Handelsplätze ohne Verifizierung wisses sie? Es ist interessant zu wissen, ob es überhaupt solche gibt. Vielleicht gibt es die Wallets oder Handelsplätze, wo ein Verifizierungsverfahren nicht sehr kopliziert ist.
  3. Guten Tag miteinander Ich bin neu in diesem Forum und hoffe, einige Fragen stellen zu können welche mir beantwortet werden. Ich bin 21 Jahre Alt und interessiere mich sehr für dieses Thema. Zusammen mit einem Kollegen habe ich eine Vertiefungsarbeit für die Schule über dieses Thema geschrieben, welche sehr gut war. Da mich dieses Thema extrem fasziniert möchte ich gerne die Vertiefungsarbeit erweitern und ein Buch schreiben. Dies vorwiegend um mein eigens Wissen zu erweitern und auch anderen da draußen die Chance zu geben, sich über dieses Thema zu informieren. Daher werdet ihr, sofern ich das Projekt durchziehe eventuell des öfteren Fragen von mir erhalten Nun zu meiner ersten Frage. Bitcoins oder allgemein Kryptowährungen werden nicht wirklich in den sogenannten Wallets abgespeichert. Sondern werden in der Blockchain nur auf die jeweiligen Adressen gemappt und wenn man dann eine Transaktion durchführt, werden diese mit dem Privaten Schlüssel signiert. Aber wo genau sind denn diese ganzen Total Amounts gespeichert? Wenn Alice einen Amount von 5 Btcs hat und Bob einen amount von 3 btc welche jeweils auf die privaten schlüssel gemappt werden, dann macht Alice eine Transaktion von 2 Btcs an Bob. Dies ist eine Transaktion und wird in Blöcken abgelegt. Aber wo wird dann der Restbetrag oder der gesammt Amount hingeschrieben? Passiert dass im selben Block? Beste Grüsse und danke für eure Hilfe Glooerli
  4. Hallo, aus gegebenem aktuellen Grund bei mir, und weil ich die Antwort auf diese konkrete Konstellation leider noch nirgends finden konnte, stelle ich hier meine Frage zur Behandlung von Transaktionsgebühren, die durch das verschieben von BTCs zwischen eigenen Wallets anfallen. Also BTCs die ich de facto nicht mehr habe, oder kurz gesagt, wenn ich alle BTC verkaufe die ich besitze sind das immer weniger als diejenigen die ich zuvor gekauft habe. Aber der Reihe nach und in korrekten Zahlen (die ich der Einfachheit halber gerundet habe, aber das Prinzip sollte klar werden. Angenommen: Ich kaufe 1 BTC (Kurs 3.000€/BTC) am 01.06.2017 aus Jux und Tollerer (und etwas Neugierde und Dummheit) verschiebe ich diesen BTC zwischen einigen meiner Wallets mehrfach und bezahle eine geraume Menge an Transaktionsgebühren, die folglich für mich weg sind. Übrig bleiben 0,8 BTC. Ich verkaufe diese 0,8 BTC (Kurs 6.000€/BTC) am 01.12.2017 Den Gewinn von 4.800€-3.000€=1.800€ muss ich logischerweise, da ich nur 6 Monate gehalten habe, nach meinem Einkommenssteuersatz versteuern. Soweit alles klar! Aber: Wie werden die "verlorenen" 0,2 BTC behandelt? Vorausgesetzt ich kann diese Gebühren natürlich ja auch nicht alle nachweisen. Das bedeutet aus Sicht des Finanzamtes besitze ich diese ja noch, was auch nicht so schlimm ist. Das ändert sich aber (aus meiner Sicht) sobald ich z.B. am 01.01.2018 (Kurs bspw. 10.000€/BTC) wieder 0,2 BTCs kaufen und kurz darauf z.B. 01.02.2017 (Kurs bspw. 15.000€/BTC) wieder 0,2BTC verkaufen möchte (rein fiktiv, die Zahl 0,2BTC entspricht zur Anschaulichkeit absichtlich dem oben genannten Unterschied/Verlust durch Gebühren) WEIL mir doch dann die FIFO-Regelung auf die Füße fällt. Ich muss dann nämlich nicht: 0,2*(15.000-10.000)=1.000€ Gewinn versteuern sondern (weil das Finanzamt ja denkt ich besitze diese 0,2 BTC vom Kauf am 01.06.2017 noch) 0,2*(15.000-3.000)=2.400€ Gewinn versteuern, obwohl ich eigentlich nur 1.000€ (siehe oben) wirklich erwirtschaftet habe bei diesem zweiten Kauf/Verkauf-Zyklus. Und darin liegt jetzt mein Problem. Ist die aktuelle Rechtslage einfach so wie ich es beschrieben habe oder kann ich irgendwie nachweisen (wie?), dass ich vom ersten Kauf/Verkauf-Zyklus wirklich nichts mehr besitze? Ganz davon abgesehen, dass ich sowieso glaube, dass die Finanzämter mit diesen Kryptowährungen ihre lieben Probleme haben werden, geschweige denn anständig Nachforschungen anstellen können, bin ich einfach so ehrlich und möchte, das auch sauber regeln und nichts verschleiern. Weniger aus Angst wegen Steuerhinterziehung, sondern einfach weil ich da gerne Recht und Ordnung habe, auch für mich. Ich will ja nichts verstecken. Da ich aktuell wirklich wieder mit dem Gedanken spiele mir wieder BTC anzuschaffen und mehr oder weniger im oben beschriebenen Dilemma stecke, möchte ich es gerne geklärt haben, bevor ich mehr Steuern zahle als ich überhaupt an Gewinn erwirtschaften kann. Dann wäre die ganze Sache ja sinnlos. Ich hoffe jemand der sich mit den rechtlichen Geschichten da genauer auskennt kann mir dabei helfen. Schöne Feiertage, ElDorado1
  5. Hallo zusammen, ich bin neu in der Krypro gemeinschaft. Ich Day Trade schon seit längeren mit Aktien, Deviesen, Rohstoffen etc. meistens mit Hebel. Da Kryptos ein angesehenes Tehma mitlerweile sind habe ich mich etwas darüber informiert. Kaufen würde ich welche bei "www.LiteBit.eu" mir geht es dabei eher um langzeit investment . Meine Frage daher ist, ob die LiteBit standart wallet sicher genug ist oder ob ihr andere Wallets mir vorschlagen könnt wo man verschiedene coins gut verschlüsselt aufbewahren kann. Frage nummer zwei wäre wo man gut mit Kryptos Day Traden könnte am besten mit hebel funktion. Danke Mit freundlichen Grüßen Kirito
  6. Guten Abend Zusammen, ich habe vor einigen Tagen auf bitfinex.com IOTA getauscht und diese dann auf dem Bitfinex-Wallet liegen lassen. Nun lädt die Seite seit Anfang der Woche sehr schlecht und die Wallets werden nicht mehr angezeigt? Kennt jemand das Problem, bzw. weiß, wie lange sich das ziehen kann? Sind die Coins noch da? Danke und Grüße Tobi
  7. Liebe Forumfreunde, ich hätte eine Frage zum JAXX Wallet, da du dich gut auszukennen scheinst. Ich habe die Desktop Version JAXX-v1.2.32_win-x64. Seitdem ich aus dem Urlaub zurück bin kann ich nichts mehr transferiren bzw. auch nichts mehr einzahlen? Hast Du eine Ahnung an was das liegen könnte - bin schon durch gefühlt das Ganze reddit aber finde nichts. Kann das mit der alten Version zusammenhängen? Wenn ich das Jaxx Wallet update, auf was müsste ich achten dass meine coins nicht weg sind? bzw. wie mache ich das? Habt Ihr einen Tipp für ein tutotial? Bzw. kann es daran liegen. Herzliche Grüße aus Ingolstadt, Vielen Dank Euch allen. Karl
  8. Sacume

    Fragen über Fragen

    Hallo, liebe Freunde! Mein Name ist Marcus und ich bin absolut neu in dieser Sache. Mein Wissen über Finanzen/Börsen/Kryptowährungen gehen gleich Null, bin aber keine Niete, was Informatik betrifft. Ich habe den Schwung um Kryptowährungen vor einigen Wochen mitbekommen im Rahmen von CFD-Handel, den ich aus reinem Interesse betrieben habe mit einem DEMO-Konto. (Ohne echtes Geld) Nun möchte ich echtes Geld LANGFRISTIG in Kryptowährungen investieren. Ich möchte damit nicht reich werden, sondern es eher als Rücklage sehen. Gleichzeit möchte ich in mehrere verschiedene Währungen investieren. Wenn ich Glück habe, hab ich in einigen Jahren ein wenig Gewinn gemacht. Zusätzlich möchte ich keinen Online-Service nutzen um meine Währungen aufzubewahren. Ich will keine Gebühren dafür bezahlen müssen und vertraue eigentlich am meißten mir selbst Am liebsten wäre es mir also, wenn ich alles privat auf meinem PC und Festplatten speichern könnte. Ich habe mir bisher "Bitcoin Core" und "Ripple Desktop Wallet" besorgt und eingerichtet. Über walletstarter.com habe ich mir 72 völlig überteuerte Ripple gekauft (36 Stück für 19,99 US Dollar) und bei bit4coin habe ich mir für 250 Euro ca. 0,025 BTC gekauft. Diese beide Währungen sind auch schon in ihren Wallets, es scheint also funktioniert zu haben. Hier zu meinen Fragen. 1. Was sagt ihr zu walltetstarter.com? Hab ich da wohl Blödsinn gemacht, als ich dort die Ripple gekauft habe? 2. Gibt es eine Möglichkeit, mehrere verschiedene Kryptowährungen in eine Wallet zu packen? Oder brauche ich wirklich für jede Währung ein eigenes Wallet? 3. Ich kann bei Bitcoin Core eine Sicherungskopie des Wallets erstellen. Er erstellt mir dann eine *.dat--Datei. Was genau ist das, wo sollte ich sie speichern und was bringt sie mir? 4. Was sollte ich tun, um meine Wallets vor Fremdzugriff zu beschützen? Ich habe jeweils lange Passwörter benutzt. Aber was kann ich sonst tun? 5. Könnt ihr einem Neuling sonst noch irgendwelchen hilfreichen Tipps geben? 6. Lohnt es sich, in Ripple zu investieren? Besteht die Möglichkeit, dass er irgendwann einen Wert im zwei -oder dreistelligen Bereich hat? Vielen Dank, ich freue mich über jede Antwort
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.