Jump to content

Thema Storno mal wieder. Was passiert mit den Übeltätern?


mobold
 Share

Recommended Posts

Gestern gab´s mal wieder bisschen Action und gleich offenbart sich wieder die Schwäche von bitcoin.de: STORNOS!

 

Ich weiß, dass die Zusammenarbeit mit Fidor dieses Problem beseitigen soll. So weit ist es aber noch nicht. Daher die Frage: Bekommt ein voll verifizierter Käufer eigentlich einfach eine negative Bewertung und das war´s? Oder hat das noch andere Konsequenzen?

 

Danke für eine Antwort!

Link to comment
Share on other sites

Leider bekommt er lediglich nur die eine negative Bewertung.. bei mir gabs auch n paar Stornos, aber es hielt sich zum glück in Grenzen.

 

Was theoretisch bei voll identifizierten Nutzern möglich ist, dass du den Support bittest Informationen über den Nutzer rauszugeben und du dann dein Recht eben rechtlich durchsetzt. Soll heißen du kannst auf deinen Vertrag mit dem Nutzer bestehen und das Geld/ die Bitcoins einfordern.

Lohnt sich denke ich zumindest bei großen Summen.

Link to comment
Share on other sites

Also das wäre dann ja ein Rückschritt! Vor einiger Zeit hatten die Käufer ich glaube 6 Stunden zum Überweisen. Jetzt haben die 18 Stunden Zeit!!! Wenn dann die Strafe noch nicht mal erhöht wurde, frage ich mich, warum der Reaktionszeitraum angehoben wurden.

Link to comment
Share on other sites

Weil nicht jeder User zu jeder Zeit online sein kann (z.B. Nachts), was dann zwangsläufig zu noch mehr Stornos führt.

Ich denke, bei der gestrigen Situation hatte die Zeit keinen Einfluss auf das Stornoverhalten der Käufer.

Wäre aber auch froh, wenn dieses Problem mit Fidor verschwinden würde.

Edited by MathiasM
Link to comment
Share on other sites

Ah, ok. Es gibt offenbar eine negative Bewertung bei einem Storno, das ist mir neu, erklärt aber meine eine negative Bewertung.

Es gibt nämlich folgenden Bug auf bitcoin.de:

Wenn man Bitcoins kaufen möchte und direkt auf der Startseite "Weitere Verkaufsangebote »" wählt kann man den Sitz der Bank wählen.

Wenn man hier z.B. nur Deutschland erlaubt und abschließend auf "Anfrage für Kauf anlegen" auswählt gelangt man noch einmal zur Übersicht ehe man sein Gebot abgibt.

Das Problem: Die Länderauswahl auf der ersten Seite wird nicht übernommen, man muss die Auswahl auf der Bestätigungsseite erneut treffen (und ggf. erneut ~20 Länder wegklicken).

Bei einem Kauf hatte ich dies leider vergessen und später um die Stornierung eines Angebotes aus Italien gebeten...

 

Danke in diesem Fall für die Aufklärung :)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.