Jump to content
qwerasadf

Kryptowährung und Zukunft aus libertärer Sicht

Empfohlene Beiträge

Na ja, Menger als neoliberalen Spinner abzutun, der seine Meinung herbeiphantasiert hat, ist eine relativ gewagte Meinung, die manche Leute exklusiv haben.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit ein paar Grundlagen?

https://hpd.de/artikel/politische-theorie-und-ideengeschichte-zur-einfuehrung-12813

Ihr seid ja nicht die Ersten, die sich mit der Frage beschäftigen, wie Gesellschaften sich organisieren sollen oder können. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen. Und wer es genauer wissen will findet hier eine hervorragende Literaturliste zur Vertiefung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.9.2018 um 00:22 schrieb tar:

Es geht beim Handel und beim Wirtschaften generell nicht um Tauschen (ein uno actu Geschäftsvorgang), sondern um Verschulden (zeitlich versetzte Verpflichtungsgeschäfte). Tausch ist hierbei nur eine Sonderform des Kaufs.

Bei "Geld" handelt es sich um eine rechtliche Forderung, die es ermöglicht, ausstehende Verbindlichkeiten ggü. dem Emittenten zu begleichen. Das ist etwas völlig anderes als eine Ware.

In der Tat. Die Tribut/Steuer-Forderung der zentralen Gewaltinstanz setzt das ganze Wirtschaften überhaupt erst in Gang. Ohne Steuerforderung kein Geld, kein Zins, kein Preis, kein Markt - keine Wirtschaft.

Kein Staat heißt kein öffentliches Recht und auch kein verlässliches, für alle gleichermaßen gültiges und durchsetzbares Privatrecht. Das übersehen libertäre Wunschträumer.

Die Alternative ist jedoch nicht das von libertären Wunschträumern herbeiphantasierte staatslose Privatrecht, sondern schlicht das "Recht des Stärkeren", das mangels öffentlichem Recht gerade nicht verlässlich ist.

Das "jetzige Geldsystem" ist von der rechtlichen Grundstruktur her dasselbe wie seit der Gründung der ersten Staaten: Zession.

Ich finde, das sind respektable, akzeptable Vorstellungen. Aber die mentale Grundlage von Bitcoin ist eine andere, die auf anderen wirtschaftspolitischen / gesellschaftspolitischen Grundlagen aufbaut. Eben den libertären Spinnern, die meinen, dass Geld eine Ware ist, Steuern ein Ärgernis sind und nicht alles, was nicht staatlich kontrolliert, ist, zum Faustrecht verkommt, sondern es auch Vernunft jenseits des Zwanges des Leviathans gibt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.