Jump to content

Sobald Fidor verfügbar ist...


Tradingriver
 Share

Recommended Posts

Aber ich verstehe nicht, warum es scheinbar keiner macht... Ich bin mittlerweile bei denen (nur mit bitcoins) und habe jetzt etliche Verkäufe gehabt, und nicht einer meiner Käufer ist bei denen gewesen. Eigentlich echt schade. Ich glaube aber, es ist auch vielen nicht bewußt, wie heikel der Handel von Bitcoins über das eigene Hauptkonto ist, wenn es mal Probleme gibt...

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal über den Support bei bicoin.de nachgefragt, wann mit einem offiziellen Start mit Fidor zu rechnen ist.

Hier die Antwort:

 

Sehr geehrter Herr xxxxxxx,,

 

leider können wir Ihnen den offiziellen Starttermin noch nicht mitteilen.

 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur

Verfügung.

 

Ich gehe omal davon aus, dass das grüne Identifikationsschild bei den Verkäufen und Angeboten so angepasst wird, dass man daraus erkennen kann, dass der Partner ein Fidor-Kunde ist.

Vielleicht geht das ja noch weiter - z.B. dass mit dem Kaufen-Button unter Fidor-Kunden die Transaktionen automatisch laufen (Geld rüber - BTC freigeben). Das wäre ja optimal.

Link to comment
Share on other sites

Aber ich verstehe nicht, warum es scheinbar keiner macht... Ich bin mittlerweile bei denen (nur mit bitcoins) und habe jetzt etliche Verkäufe gehabt, und nicht einer meiner Käufer ist bei denen gewesen. Eigentlich echt schade. Ich glaube aber, es ist auch vielen nicht bewußt, wie heikel der Handel von Bitcoins über das eigene Hauptkonto ist, wenn es mal Probleme gibt...

Ich hatte seitdem ich bei Fidor bin (ca. 1 Monat und ca. 50Trades) genau einen einzigen erwischt, der bei Fidor war :D

Aber deswegen mache ich ja jetzt auch ein wenig mehr Werbung und empfehle auch den meisten mit denen ich trade, ein Fidor Konto zu eröffnen.

Link to comment
Share on other sites

Moin Leute, ich überlege schon seit längeren mir dort ein Konto zuzulegen.

 

Ich hab da mal ein paar Fragen!

 

Angenommen ich eröffne ein Konto dort und zahle dort 2000€ ein, trade dann eine Weile, möchte dann das Geld 2000€+ wieder auf mein Stammkonto bei meiner Hausbank überweisen, geht das ohne Probleme?

Also das Fidor Konto auf null fahren und dann wieder irgendwann aufladen? Fallen da Gebühren an?

Gibt es ein Limit an Überweisungen, bei meiner Hausbank sind es 2000€ brauche aber ab und zu mehr Spielraum zu Verfügung.

Bei meiner Hausbank fallen dann Vorschusszinsen an, das will ich natürlich nicht!

Link to comment
Share on other sites

Hey Christinson,

ich überlege auch mir ein Konto dort anzulegen. Habe mir den Internetauftritt von Fidor auf deren Homepage angesehen. Scheint eine ganz neue Art von Banking zu sein.

Macht erstmal einen postiven Eindruck und Handel in Echtzeit ist natürlich super :-)

 

Ich denke nicht, dass es Probleme gibt wenn du dein Fidorkonto auf Null fährst, irgendwann. Allerdings bin ich noch nicht ganz durch mit dem lesen der AGBs dort. Bestimmt findest du es auf der Homepage.

Vll meldet sich ja noch ein anderer User.

lg

Link to comment
Share on other sites

Moin Leute, ich überlege schon seit längeren mir dort ein Konto zuzulegen.

 

Ich hab da mal ein paar Fragen!

 

Angenommen ich eröffne ein Konto dort und zahle dort 2000€ ein, trade dann eine Weile, möchte dann das Geld 2000€+ wieder auf mein Stammkonto bei meiner Hausbank überweisen, geht das ohne Probleme?

Also das Fidor Konto auf null fahren und dann wieder irgendwann aufladen? Fallen da Gebühren an?

Gibt es ein Limit an Überweisungen, bei meiner Hausbank sind es 2000€ brauche aber ab und zu mehr Spielraum zu Verfügung.

Bei meiner Hausbank fallen dann Vorschusszinsen an, das will ich natürlich nicht!

 

Ich denke die FAQ wird die meisten deiner Fragen beantworten ;)

https://www.fidor.de/produkte/fidorpay/faq/fidorpay-konto

Link to comment
Share on other sites

Moin Leute, ich überlege schon seit längeren mir dort ein Konto zuzulegen.

 

Ich hab da mal ein paar Fragen!

 

Angenommen ich eröffne ein Konto dort und zahle dort 2000€ ein, trade dann eine Weile, möchte dann das Geld 2000€+ wieder auf mein Stammkonto bei meiner Hausbank überweisen, geht das ohne Probleme?

Also das Fidor Konto auf null fahren und dann wieder irgendwann aufladen?

 

Ja.

 

Fallen da Gebühren an?

 

Nein.

 

Gibt es ein Limit an Überweisungen, bei meiner Hausbank sind es 2000€ brauche aber ab und zu mehr Spielraum zu Verfügung.

Die Limits kann man frei einstellen. (Ausnahme Barauszahlungen mit MasterCard sind bei 2000€ gedeckelt.)

 

Bei meiner Hausbank fallen dann Vorschusszinsen an, das will ich natürlich nicht!

Hm, sowas kenne ich eigentlich nur von Sparkonten.

 

Für genauere Ausführungen kann ich auch nur auf die FAQ und die AGBs der Fidor verweisen.

 

In eigener Sache: Falls Du Dich dafür entscheidest, dann beteilige Dich doch bitte an unserer Affiliate-Link-Kette https://forum.bitcoin.de/allgemeine-diskussionen/1448-fidor-bank-kunden-werben-20-a.html

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube für viele ist es eine Hürde, dass man erstmal viel lesen muss, um sicherzugehen, dass wirklich keine Kosten entstehen.

 

Um ein voll nutzbares Konto zu haben, muss man außerdem PostIdent- oder OnlineIdent-Verfahren durchführen. Ob dabei Kosten entstehen, habe ich jetzt selbst noch nicht gelesen. Habe jetzt aber auch keine Zeit mehr, weiter Kleingedrucktes zu suchen...

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube für viele ist es eine Hürde, dass man erstmal viel lesen muss, um sicherzugehen, dass wirklich keine Kosten entstehen.

 

Um ein voll nutzbares Konto zu haben, muss man außerdem PostIdent- oder OnlineIdent-Verfahren durchführen. Ob dabei Kosten entstehen, habe ich jetzt selbst noch nicht gelesen. Habe jetzt aber auch keine Zeit mehr, weiter Kleingedrucktes zu suchen...

Natürlich entstehen dabei keine Kosten ;) Aber bei dem OnlineIdent Verfahren hatte ich einige Schwierigkeiten, der hat behauptet, dass meine Daten nicht stimmen würden ^^ Aber mit PostIdent ging alles wunderbar und nach einem Tag war ich verifiziert ;)

 

Warum glaubt ihr alle, dass da beim normalen Gebrauch mit bitcoin.de Kosten entstehen würden??? Bitcoin.de würde das ganze doch nicht einfädeln, wenn wir da Geld bezahlen müssten :D

Link to comment
Share on other sites

Also mir sind keine voll nutzbaren Konten bekannt, die nichts kosten... Daher kommt zumindest meine Skepsis.

Da ist vermutlich die Frage, was "voll nutzbar" heißt ^^ es gibt sicherlich irgendwelche kostenpflichtigen Sonderleistungen. Aber im allgemeinen Gebrauch für bitcoin.de ist alles kostenlos.

Und sonst sind sehr viele Girokonten von Banken kostenlos in diesem Umfang nutzbar (wobei ich kürzlich gelesen habe, dass es da oft spezielle Angebote z.b für schüler/Studenten gibt, was wohl der Grund sein mag, warum es für mich selbstverständlich ist, dass sowas kostenlos ist ^^)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.