Jump to content

Empfohlene Beiträge

Auf coinmarketcap.com ist der BTC gerade über 10.000 $ und auf über 8000 € auf bitcoin.de

bearbeitet von LateBird
  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb N3VS84:

Mir war immer wichtig die Geschichte als Hobby sehen zu können.

Das ist bei mir auch so. Alles andere wäre auch Wahnsinn, jedenfalls in meinen Augen. Übrigens hodle ich ebenfalls weiter. B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Franz:

Das ist bei mir auch so. Alles andere wäre auch Wahnsinn, jedenfalls in meinen Augen. Übrigens hodle ich ebenfalls weiter. B)

Sehe ich auch so - für mich wäre es auch meiner Ehefrau, meinen Eltern und mir selbst gegenüber niemals zu rechtfertigen, ein Risiko einzugehen.

Was ich aktuell betreibe, ist "Zocken" als "Hobby" und damit kann ich sehr gut leben - es bereitet mir einen riesigen Spaß.

Aktuell befinden wir uns (...in meinen Augen) noch immer in der "Pionierzeit" der Kryptowährungen - cool dabei zu sein und teilzuhaben. :)

Ich bin 34 Jahre alt, bin in einem sicheren Arbeitsverhältnis (...soweit man so etwas sagen kann) und habe Dinge wie Hochzeit, Haus und Auto bereits hinter mir.

Die maximal 15.000,- Euro hätten mir persönlich für Spiel, Spaß und Hobby zur Verfügung gestanden - ich habe mich halt für Cryptos entschieden.

Ob's der richtige Weg war? Wir werden sehen! :D

Ich glaube wirklich lustig wird's in ca. 10 Jahren - wenn wir uns alle (...oder einige) vielleicht noch einmal unterhalten werden. ;)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt geht's los Leute ich wünsche allen Hodler einen gesegneten Anstieg der Coins. 10.000 Dollar 

Wenn ich gerade im Fernsehen bin Grüße ich zudem meine Mutter.

 

Ach übrigens die Blase ist ja geplatzt :D (Ironie Off)

bearbeitet von Hanso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun wird’s dann doch ein wenig „wilder“, auf CMC notiert BTC nun bei fast 10,2k. Ob‘s nun wieder etwas stürmischer wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Ich glaube wirklich lustig wird's in ca. 10 Jahren - wenn wir uns alle (...oder einige) vielleicht noch einmal unterhalten werden. ;)

Obwohl dann diejenigen, die finanziell richtig davon profitieren, keine Zeit für das Forum haben werden. Die sind dann zu sehr damit ausgelastet in der Sonne auf ihrer Yacht zu liegen und sich von Massen an schönen Frauen bedienen zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb LateBird:

Obwohl dann diejenigen, die finanziell richtig davon profitieren, keine Zeit für das Forum haben werden. Die sind dann zu sehr damit ausgelastet in der Sonne auf ihrer Yacht zu liegen und sich von Massen an schönen Frauen bedienen zu lassen.

Gut möglich. ;)

Ich werde bei meinem Startkapital sicherlich nicht dazugehören. :D

Ich stelle es mir einfach so unglaublich lustig vor, wenn z.B. @Jokin, der ja z.B. davon spricht einen Kredit aufgenommen (...und wieder abgelöst) zu habe (...und somit „mutmaßlich“ etwas mehr Kapital am Markt hat), beispielsweise 100-facher Millionär wäre - wenn z.B. BTC die 100, 200 oder 500k fallen würde. 

Ich weiß natürlich rein gar nicht über deren Besitzverhältnisse. 

@Jokin: Habe dich nur als Beispiel genommen, da du sehr offen über deine Strategie und dein Vorgehen sprichst (...was ich sehr gut finde)!

Das wären am Ende einfach zu geile Geschichten. ;)

Plötzlich gibts Otto-Normalos die Milliardäre sind. 

Naja, in ein paar Jahren wissen wir mehr. 

...oder sind vielleicht auch Deppen. :D

Liebe Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Plötzlich gibts Otto-Normalos die Milliardäre sind. 

Ein paar wenige Glückliche die ganz am Anfang einen guten Riecher hatten bzw. optimistisch waren, dürften heute locker Milliardäre sein. Und wenn die Kurse weiter steigen, dann steigt auch die Zahl der Milliardäre exponentiell an.

bearbeitet von LateBird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb N3VS84:

@Jokin: Habe dich nur als Beispiel genommen, da du sehr offen über deine Strategie und dein Vorgehen sprichst (...was ich sehr gut finde)!

Kein Problem :-)

vor 54 Minuten schrieb N3VS84:

Ich stelle es mir einfach so unglaublich lustig vor, wenn z.B. @Jokin, der ja z.B. davon spricht einen Kredit aufgenommen (...und wieder abgelöst) zu habe (...und somit „mutmaßlich“ etwas mehr Kapital am Markt hat), beispielsweise 100-facher Millionär wäre - wenn z.B. BTC die 100, 200 oder 500k fallen würde. 

Naja, bisschen komisch ist das in der Tat - ich hab einige Male einfach sauviel Glueck gehabt. mit meinem gekillten Bausparvertrag bin ich im Sommer rein und Mitte Januar hab ich die Bausparsumme wieder rausgenommen - das war kurz vor dem Crash, den ich in keinsterweise kommen sah - mir ging es nur darum, mein Eigenkapital halbwegs wieder vom Tisch zu nehmen.

Mittlerweile hab ich trotz niedrigerer Kurse mein gesamtes Eigenkapital wieder draussen.

Mein Kapital im Markt betraegt derzeit "0 Euro" - ich hab allerdings auch noch keine Gewinne realisiert, also hab ich lediglich "Buchgewinne" mit meinen "Freecoins".

vor 42 Minuten schrieb LateBird:

Ein paar wenige Glückliche die ganz am Anfang einen guten Riecher hatten bzw. optimistisch waren, dürften heute locker Milliardäre sein. Und wenn die Kurse weiter steigen, dann steigt auch die Zahl der Milliardäre exponentiell an.

Ja, genau - und das stimmt mich zuweilen sehr nachdenklich. Sehr viele Neureiche, die hohe "Buchgewinne" haben. Irgendwann wollen die dann auch mal ein paar echte Euros sehen, weil sie sich ein Auto kaufen wollen oder eine Immobilie oder was auch immer.

An der Stelle wird es dann kritisch - reicht die Nachfrage auch weiterhin aus um diejenigen auszuzahlen, die ihre Gewinne (zumindest teilweise) realisieren wollen?

Das andere Problem ist der "Realitaetsverlust", da musst man nichtmal Milliardaer sein und auch kein Millionaer - ein paar Hunderttausend Euro "Buchgewinn" reichen vollkommen aus um seinen eigenen taeglichen Job in Frage zu stellen.

Auch die Beziehung zu Geld aendert sich - da haste frueher Tankbelege sauber aufbewahrt und zum Monatsende geplant, dass auch noch genug Geld auf dem Konto bleibt - und jetzt? "Oh, das Angebot ist guenstig ... zack, komm, 10.000 Euro in Bitcoin tauschen und spaeter wieder zurueck" ... das machste 10 mal und schon haste den 6-stelligen Umsatz im Fidorkonto.

Wer ein Fidorkonto hat, kennt das doch ... da sind die beiden Einnahmen/Ausgaben-Saeulen und bei 6 Stellen wird der Platz schon eng ueber den Saeulen :D ... das war frueher fuer mich unvorstellbar.

Und wenn ich dann User wie "loalleywafka" bei bitcoin.de sehe, die permanent kaufen und verkaufen ... da muss das schon 7-stellig wenn nicht gar 8-stellig sein. Je Monat.

hmm ...

... und da soll man keine Zweifel am gesamten Finanzsystem der Welt bekommen?

Ich zweifle sehr.

  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Jokin:

... und da soll man keine Zweifel am gesamten Finanzsystem der Welt bekommen?

@Jokin: Da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen - auch was deine Bedenken und Zweifel anbelangt. 

Danke für deinen „geilen“ Beitrag. 

Liebe Grüße & gute Nacht euch allen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb dreamers:

ab heute müssten die Kryptos wieder mässig nach oben gehen

wieso ab heute?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Jokin:

Das andere Problem ist der "Realitaetsverlust", da musst man nichtmal Milliardaer sein und auch kein Millionaer - ein paar Hunderttausend Euro "Buchgewinn" reichen vollkommen aus um seinen eigenen taeglichen Job in Frage zu stellen.

Auch die Beziehung zu Geld aendert sich - da haste frueher Tankbelege sauber aufbewahrt und zum Monatsende geplant, dass auch noch genug Geld auf dem Konto bleibt - und jetzt? "Oh, das Angebot ist guenstig ... zack, komm, 10.000 Euro in Bitcoin tauschen und spaeter wieder zurueck" ... das machste 10 mal und schon haste den 6-stelligen Umsatz im Fidorkonto.

 

Der "Realitätsverlust" und die "Beziehung" zu anderen Dingen (nicht nur Geld) ändert sich gewaltig und in vielen Bereichen: Von einem geschlachtetem Tier, egal ob Huhn, Schwein oder Kuh, landen doch noch nur noch maximal 10 oder 15% in deutschen Küchen. Die restlichen 90 oder 85% werden der "Fleischverwertung" zugeführt oder exportiert. Das war früher total anders. Da wurde ein wesentlich höherer Prozentsatz in heimischen Küchen genutzt, um Essen zuzubereiten..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb dreamers:

ab heute müssten die Kryptos wieder mässig nach oben gehen

Ja, man siehts ! :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, jetzt haben die großen Investoren den Bitcoin ja tatsächlich auf 1000$ runtergetrieben.

Moment, muss das Komma nochmal checken.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb grisu:

Wow, jetzt haben die großen Investoren den Bitcoin ja tatsächlich auf 1000$ runtergetrieben.

Moment, muss das Komma nochmal checken.......

Pass auf, irgendwann erschlagen Sie dich :D, Du bringst hier einige an den Rand einer Herzattacke !! :blink:

bearbeitet von guckdo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/bitcoin-kryptowaehrung-ueber-10-000-dollar-fuer-jpmorgan-etf-heiliger-gral-a-1193957.html

Ein ETF wird den Kurs nicht beeinflussen. Ein ETF bietet halt dann Otto Normalverbraucher einfacherer Möglichkeiten, an Kursveränderungen der jeweiligen Kryptowährung teilzuhaben. Es ist wesentlich einfacher einen ETF über die Sparkasse/Volksbank zu kaufen als einen Coin über Bitcoin.de/Bitstamp/Binance.....

 

Rainer

bearbeitet von Aktienspekulaant
Link eingefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie habe ich ja immer das Gefühl: Es ist die Ruhe vor dem Sturm. :-)

Also ob, falls man die 10.000 EUR Grenze knackt, es wieder einen Rutsch nach unten geben wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.