Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ja, kann sein. 

Ich kann dennoch nicht nachvollziehen, dass es Leute gibt, die diesen PR-Stunt als geniale Marketing-Aktion ansehen. 

Stellen wir uns mal vor jemandes Hirn hätte vor Panik kurzgeschlossen. Die Adressen und Telefonnummern der Mitarbeiter waren leicht zu finden. Wurden ja gestern bereits im Telegram verbreitet. Man stelle sich nun vor, dass derjenige dann da hin gefahren wäre, voller Zorn. 

Oder jemand hat seine Ersparnisse da reingebuttert und befindet sich sowieso in einem schlechten psychischen Zustand. 

Es wurde bewusst mit der Gesundheit der eigenen Mitarbeiter und der Investoren gespielt. Vom nachhaltigen Vertrauensverlust und dem dadurch eingeleiteten Kursverlust erst gar nicht zu sprechen. 

Um so eine Marketing-Aktion gut zu heißen, muss man schon soziopathisch veranlagt sein. 

Wäre der Token gelistet, wäre das als Kursmanipulation einzustufen und die BaFin wäre bestimmt nicht begeistert, aber ich wette so weit hat man gar nicht erst gedacht. So viel dazu, dass man ICO Adivsor werden möchte. Dass ich nicht lache. Negative PR ist meistens ein schlechtes Zeichen. Ein gesundes Unternehmen hat so eine Marketing-Aktion nicht nötig.

Ich hoffe, dass es tatsächlich rechtliche Konsequenzen für den/die Gründer geben wird. 

 

  • Like 8
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Luqius:

Ja, kann sein. 

Ich kann dennoch nicht nachvollziehen, dass es Leute gibt, die diesen PR-Stunt als geniale Marketing-Aktion ansehen. 

Stellen wir uns mal vor jemandes Hirn hätte vor Panik kurzgeschlossen. Die Adressen und Telefonnummern der Mitarbeiter waren leicht zu finden. Wurden ja gestern bereits im Telegram verbreitet. Man stelle sich nun vor, dass derjenige dann da hin gefahren wäre, voller Zorn. 

Oder jemand hat seine Ersparnisse da reingebuttert und befindet sich sowieso in einem schlechten psychischen Zustand. 

Es wurde bewusst mit der Gesundheit der eigenen Mitarbeiter und der Investoren gespielt. Vom nachhaltigen Vertrauensverlust und dem dadurch eingeleiteten Kursverlust erst gar nicht zu sprechen. 

Um so eine Marketing-Aktion gut zu heißen, muss man schon soziopathisch veranlagt sein. 

Wäre der Token gelistet, wäre das als Kursmanipulation einzustufen und die BaFin wäre bestimmt nicht begeistert, aber ich wette so weit hat man gar nicht erst gedacht. So viel dazu, dass man ICO Adivsor werden möchte. Dass ich nicht lache. Negative PR ist meistens ein schlechtes Zeichen. Ein gesundes Unternehmen hat so eine Marketing-Aktion nicht nötig.

Ich hoffe, dass es tatsächlich rechtliche Konsequenzen für den/die Gründer geben wird. 

 

Oder jemand hat seine Ersparnisse da reingebuttert und befindet sich sowieso in einem schlechten psychischen Zustand. 

für mich ist dieser Satz einer der wichtigsten. Da hätte alles passieren können!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe absolut nichts gegen Trollerei und in manch anderer Sphäre wäre das wahrscheinlich auch der Brüller schlechthin geworden, aber es geht um viel Geld und Investoren. Da kann man sich so einen Scherz nicht erlauben. Da werden nun viele seriöse Investoren die Flinte machen, die Staatsanwaltschaft hat man auch noch im Nacken. 

Trotzdem wird man durch die Aktion wahrscheinlich eine andere Art Mensch anlocken können. Wahrscheinlich gerade junge Leute etc., die auf so etwas abfahren. Meiner Meinung nach kann der Coin jetzt nur noch richtig an Wert zulegen, wenn er ein Rebranding durchführt und sich als Trollcoin mit einem Trollmeme outet, ähnlich Dogecoin. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Telefon klingelt:

"Herr Meier, bei Ihnen wurde eingebrochen und Ihre Frau ermordet"

"Oh mein Gott nein, nein NEIN"

"Haha, ich mach nur Spaß, ich bin von der Firma Savedroid Sicherheitssysteme. Wenn Sie unser System installiert hätten,
dann würde Sie sich nie über so etwas Sorgen machen müssen. Darf ich Sie zu einem unserer Vertriebsmitarbeiter verbinden?"

Frei überstzet aus:
https://www.reddit.com/r/CryptoCurrency/comments/8dcza6/50_million_savedroid_exitscam_wasnt_an_exitscam/dxmdkro/

bearbeitet von wildzero
Link hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist halt witzig, dass sie ICO Advisor werden wollen. Sie, die bis heute Probleme mit dem Minting der Token und Probleme mit den KYC haben.

Sie, die dafür gesorgt haben, dass der komplette FinTech Sektor dadurch einen Vertrauensverlust erlitten hat. FinTech lebt vom Vertrauen und die verspielen das auf diese Art und Weise, aber sich als Messias aufspielen.

Dadurch wird es künftigen deutschen Projekten, die sich eventuell auch über ICO finanzieren wollten, auch nicht unbedingt leichter gemacht.

Der Post, dass Savedroid insolvent ist, wird dann kein Fake mehr sein. Scheiß Firma.

bearbeitet von Luqius

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb kolibri33:

Ich habe gerade das Video /Statement gesehen

Warum fühlt sich Savedroid eigentlich berufen, den ICO Markt zu hinterfragen und Regulierungen zu fordern? 
SVD will doch eine APP sein mit der sich Sparen lässt, warum zur Hölle mischen die sich in ICO Regulationsthemen ein ?
Sorry ich verstehe es echt nicht - macht überhaupt keinen Sinn :huh:

Aber eines muss man ihnen lassen, JEDER in der Krypto Community hat jetzt zumindest von SVD gehört , auch schlechte Werbung ist Werbung 

Weil wir in den letzten Monaten leider selber miterlebt haben wie gierig und betrügerisch der ganze Markt ist. Und genau da muss gehandelt werden, bevor so etwas wirklich (wieder) passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb tobson2:

Weil wir in den letzten Monaten leider selber miterlebt haben wie gierig und betrügerisch der ganze Markt ist. Und genau da muss gehandelt werden, bevor so etwas wirklich (wieder) passiert.

Ihr seid doch selbst so gierig. Ihr hattet nichts mit Crypto zu tun und plötzlich startet ihr einen ICO, weil eure lahme idee nicht klappt.

40$ ersparnis im Jahr, wow. Und dann mit dem ICO den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen um nicht komplett insolvent zu gehen. 

  • Love it 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb tobson2:

Weil wir in den letzten Monaten leider selber miterlebt haben wie gierig und betrügerisch der ganze Markt ist. Und genau da muss gehandelt werden, bevor so etwas wirklich (wieder) passiert.

Kehrt doch erst mal vor euer eigenen Tür. Gierig und betrügerisch seid ihr. Die Gier hat man euch angemerkt, als ihr euren fantastischen Airdrop vorgestellt habt. 

Ihr wollt ICO Adivsor werden? Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass irgendein vernünftiges Startup mit euch zusammen arbeiten wird. Alleine schon der Tatsache geschuldet, dass man sich durch eine Zusammenarbeit mit Euch so bestimmt einen Teil der ICO Investoren verprellen könnte.

Ihr seid dreiste und profitgeile Arschlöcher, die nicht an die Konsequenzen gedacht haben, die es hätte möglicherweise geben können. Wie würdest du dich fühlen, wenn es euretwegen tatsächlich einen Selbstmord gegeben hätte? 

PS. Das mit den Arschlöchern war natürlich nur Spaß. Morgen poste ich auf YouTube ein Video und dementiere alles.

 

bearbeitet von Luqius
  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 3
  • Up 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb tobson2:

Weil wir in den letzten Monaten leider selber miterlebt haben wie gierig und betrügerisch der ganze Markt ist. Und genau da muss gehandelt werden, bevor so etwas wirklich (wieder) passiert.

Und was genau erhebt euch in die Position das stellvertretend für die Kryptoszene zu regeln mit so einer Schwachsinns Aktion? ..... Auch wenn ich selber investiert bin, ich hoffe der Coin dropped bei Exchangelisting auf 0. Und eure *hier Beleidigung deiner Wahl einsetzen* Firma verschwindet auf Nimmerwiedersehen.?

bearbeitet von CheHoernchen
Beleidigungen runtergefahren......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Luqius:

Ich hoffe, dass es tatsächlich rechtliche Konsequenzen für den/die Gründer geben wird. 

 

Hoffe ich auch. So eine dämlich Aktion

Der PR-Gag könnte indes ein juristisches Nachspiel haben. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt prüft die Eröffnung eines Ermittlungsverfahrens gegen Savedroid, so die FAZ. Savedroid-Gründer Yassin Hankir war für eine Stellungsnahme gegenüber der FAZ nicht erreichbar.

Anleger-Schock: Savedroid: PR-Gag für mehr ICO-Regulierung mit Nachspiel? | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10463580-anleger-schock-savedroid-pr-gag-ico-regulierung-nachspiel

bearbeitet von Tiescher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
36 minutes ago, tobson2 said:

Weil wir in den letzten Monaten leider selber miterlebt haben wie gierig und betrügerisch der ganze Markt ist. Und genau da muss gehandelt werden, bevor so etwas wirklich (wieder) passiert.

Und warum sollte es die Aufgabe von SVD sein dies zu tun? 

Eure Aufgabe ist es eine App auf den Markt zu bringen bei der die Benutzer einen ernsthaften Mehrwert haben - und nichts anderes. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb battlecore:

Du bist nicht auf dem aktuellen Stand. Es war eine PR-Aktion um auf die gefahren bei ICOs aufmerksam zu machen.

Das die Aktion blöd war steht natürlich ausser Frage.

Ja stimmt da hast du absolut recht. 

War etwas ohne Kontext. Hab die Comments vorher nur grob überflogen. 

Manchmal ist es besser die Finger ruhen zu lassen... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die kommen nach 24 Stunden aus Ihren Löchern gekrochen und vermissen doch tatsächlich den tosenden Applaus.
Das aktuellste Interview mit Hankir spricht Bände ... Selbstreflexion, Fehlanzeige.
https://www.gruenderszene.de/business/savedroid-ceo-yassin-hankir-morddrohungen-ico-betrug-pr-aktion

Und selbstverständlich hat man sich im Vorfeld über die Sicherheit des Teams Gedanken
gemacht und Vorkehrungen getroffen ... ehrlich, da fehlen einem die Worte.

Das evtl. unter den 35.000 Anlegern ein "Sensibelchen" sich was hätte antun können, nichts, nada.
Allein dieses, nicht unwahrscheinliche Szenario, hätte die Aktion im Vorfeld, in den Gesprächen im Team,
scheitern lassen müssen!! Alles andere fällt in die Kategorie Verantwortungslosigkeit!

 

bearbeitet von cryptomaniac
  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb tobson2:

Weil wir in den letzten Monaten leider selber miterlebt haben wie gierig und betrügerisch der ganze Markt ist. Und genau da muss gehandelt werden, bevor so etwas wirklich (wieder) passiert.

Seriös. Seriös. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich komm da noch nicht drüber weg. Obwohl ich ja recht lang meine Ruhe bewahre und gestern schon etwas zu Zurückhaltung riet.

Mich würds nicht wundern wenn jemand zumindest noch ein blaues Auge abbekommt. Die Nummer war wirklich uncool. Ich bin zwar auch dafür das man deutlich intensiver über die ICO-Risiken aufklären muss, aber in der Form war das echt zu übel.

Meine Hoffnung ist das die Spar-App nicht drunter leidet denn das Konzept ist an sich gut. Falls es den Bach runter geht hoffe ich das zumindest andere folgen werden und so ein Projekt nochmal auflegen.

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb kolibri33:

Und warum sollte es die Aufgabe von SVD sein dies zu tun? 

Eure Aufgabe ist es eine App auf den Markt zu bringen bei der die Benutzer einen ernsthaften Mehrwert haben - und nichts anderes. 

Ich hoffe ehrlich gesagt, dass savedroid nicht die einzige Firma bleibt die sich diesem Thema annimmt.

  • Like 2
  • Down 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK hab mir das jetzt mal durchgelesen.. 

Kann mir nur die Frage stellen

"Wie Hirnverbrannt ist der Chef?" 

In so einem Umfeld (Kryptos) so einen Schrott durchzuziehen. Das einzige, aber auch wirklich einzige, dass Positiv daran ist, ist die Aufmerksamkeit die diese Typen auf sich gelenkt haben. 

Allerdings wird diese Aufmerksamkeit durch die Aktion am Ende wohl nichts bringen da die Aktion an sich einfach sche**** war. 

Das ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Anleger dieses Tokens.

Unfassbar.. 

 

bearbeitet von Eddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
32 minutes ago, tobson2 said:

Ich hoffe ehrlich gesagt, dass savedroid nicht die einzige Firma bleibt die sich diesem Thema annimmt.

Nochmal zum drüber nachdenken:

Es ist nicht eure Aufgabe Regierung zu spielen. Eure Aufgabe ist die Entwicklung einer marktfähigen APP > Schuster bleib bei deinen Leisten!

Das Thema ist jedem bekannt und wer sich vorher nicht ausreichend informiert und sein Geld in irgendwelche russischen Buden steckt ist selber Schuld. 

Und da kann euer Cheffe noch lange Interviews geben vonwegen in 2 Wochen hätten sich die Emotionen gelegt, ich bin mir sicher das diese Aktion mehr negative als positive Reaktionen nachsichziehen wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Eddy:

OK hab mir das jetzt mal durchgelesen.. 

Kann mir nur die Frage stellen

"Wie Hirnverbrannt ist der Chef?" 

In so einem Umfeld (Kryptos) so einen Schrott durchzuziehen. Das einzige, aber auch wirklich einzige, dass Positiv daran ist, ist die Aufmerksamkeit die diese Typen auf sich gelenkt haben. 

Allerdings wird diese Aufmerksamkeit durch die Aktion am Ende wohl nichts bringen da die Aktion an sich einfach sche**** war. 

Das ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Anleger dieses Tokens.

Unfassbar.. 

Finde es auch äußerst komisch, mit welchem Selbstverständnis der CEO das Projekt gegen die Wand fährt. Das ist kein Marketing mehr, das ist einfach rufschädigend und idiotisch. Keinen Meter weit gedacht...

Wenn sich in Zukunft jemand über Savedroid informiert , wird er direkt rausfinden, dass das die Vögel von damals mit dem angetäuschten Exit-Scam sind, und sich denken: nee danke da kaufe ich lieber andere shitcoins...

Kein Wunder waren die vor dem ICO fast Pleite, bei denen ihrem "Geschäftssinn" ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb tobson2:

Ich hoffe ehrlich gesagt, dass savedroid nicht die einzige Firma bleibt die sich diesem Thema annimmt.

Eure Intention in allen Ehren und ganz ehrlich - ich kauf sie euch sogar ein bisschen ab. Aber nur ein bisschen. Eigentlich seid ihr genau die gierigen Geier die du hier kritisiert hast.

Seit wie vielen Monaten seid ihr nochmal gleich im Kryptobereich? Noch nicht mal 4 Monate. Und ihr spielt euch direkt als die Heilsbringer auf die ja wirklich nur Gutes im Sinn haben. Mein Gott. Wer das noch glaubt ist selbst dran schuld. Ihr wollt Kohle scheffeln weil eure App nicht läuft. Fertig aus. 

  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb kolibri33:

Nochmal zum drüber nachdenken:

Es ist nicht eure Aufgabe Regierung zu spielen. Eure Aufgabe ist die Entwicklung einer marktfähigen APP > Schuster bleib bei deinen Leisten!

Das Thema ist jedem bekannt und wer sich vorher nicht ausreichend informiert und sein Geld in irgendwelche russischen Buden steckt ist selber Schuld. 

Und da kann euer Cheffe noch lange Interviews geben vonwegen in 2 Wochen hätten sich die Emotionen gelegt, ich bin mir sicher das diese Aktion mehr negative als positive Reaktionen nachsichziehen wird. 

Genau das ist der Punkt, nicht nur "russische Buden" ziehen aktuell Scams in dem Markt ab, sondern selbst bei uns wäre es leider möglich gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb tobson2:

Genau das ist der Punkt, nicht nur "russische Buden" ziehen aktuell Scams in dem Markt ab, sondern selbst bei uns wäre es leider möglich gewesen.

das stimmt schon -  aber so eine Show abziehen war die dümmste Aktion welche ich je miterlebt hat.

Ich kann nur hoffen ihr bekommt Probleme mit der Staatsanwaltschaft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Video macht es nicht wirklich besser. 

Der CEO wirkt am Ende ehrlich und souverän. 

Ja ich glaube ihm das er dass so vorhatte. Alles ganz toll. 

 

ABER ich glaube auch das er das ganze nicht durchdacht hat. 

Ey da sollte sich schleunigst entschuldigt werden und eindeutig erklärt werden das ihr Aufmerksamkeit erzeugen wolltet um.... (ja was)? 

Um euch den Shitstorm abzuholen und für unseriös erklärt zu werden? 

 

Sicherlich nicht. Wenn es da noch eine Zukunft geben sollte, muss man die mediale Aufmerksamkeit derzeit unbedingt in eine positive Richtung lenken. 

Mit so nem 08 15 Video, mit drei Schritten kriegt ihr Kinder aber keine Erwachsenen!

bearbeitet von Eddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.