Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 4 Stunden schrieb CheHoernchen:

?? Wenn da einige Behauptungen beweisbar sind, dann heisst es bald nicht mehr When Lambo, sondern When Knast?

https://www.gruenderszene.de/allgemein/savedroid-mitarbeiter-ico

 

 

Das mit den Versprechen ist krass... 500% Preis-Anstieg und Fake-Bilder von SVD auf Binance.. Das ist schon etwas (falls wahr - und ich glaube das es wahr ist) womit jene Investoren die das betrifft, vielleicht Klagegrund haben könnten. Ich würde mich aber sowieso nicht wundern wenn Savedroid einigen größeren Investoren durchaus Geld zurückgezahlt hat. Denn was ich Mr Hankir nie abgekauft habe sind seine ständigen Stories von "big ticket buyers agree"... Das benutzte er bisschen zu oft. Big Ticket Investors mochten den PR-Stunt, mochten das Savedroid noch nicht gelistet wird, wollten zuerst auf Beta warten, haben die Abstimmung über die Top5 maßgeblich gedreht (nach Ende des offiziellen Votings), wollten dann das erst in bessere Marktverhältnisse gelistet wird usw. 

Er hat die so oft als unterstützende Begründung vorgeschoben, dass ich fast vermute die Wahrheit könnte auch da komplett umgekehrt aussehen. Alle die wirklich Geld da reingefeuert haben müssen eigentlich entweder zum Anwalt laufen und checken ob sie klagen können oder zur Psychotherapie... vorausgesetzt sie haben für sowas noch Geld. Ansonsten hilft wohl nur noch Konfrontations-Therapie: Chart anstarren bis es einem scheiß egal ist. 

  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
34 minutes ago, Nucoin said:

Ansonsten hilft wohl nur noch Konfrontations-Therapie: Chart anstarren bis es einem scheiß egal ist. 

??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Nucoin:

 

Das mit den Versprechen ist krass... 500% Preis-Anstieg und Fake-Bilder von SVD auf Binance.. Das ist schon etwas (falls wahr - und ich glaube das es wahr ist) womit jene Investoren die das betrifft, vielleicht Klagegrund haben könnten. Ich würde mich aber sowieso nicht wundern wenn Savedroid einigen größeren Investoren durchaus Geld zurückgezahlt hat.

Ich glaube auch, dass die Großinvestoren ihre Kohle zurück erhalten - keiner von ihnen wird akzeptieren, in nur 3,5 Monaten 90% Wertverlust zu verzeichnen, während die Frankfurter Jungs nun auf 40 Mio.€ sitzen für ihre wertlosen Token. Utility Token? Von wegen, "der ICO diene vor allem zu Marketingzwecken"; Quelle: https://www.gruenderszene.de/allgemein/savedroid-finanzierung-ico-krypto

bearbeitet von Ledger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Ledger:

Ich glaube auch, dass die Großinvestoren ihre Kohle zurück erhalten - keiner von ihnen wird akzeptieren, in nur 3,5 Monaten 90% Wertverlust zu verzeichnen, während die Frankfurter Jungs nun auf 40 Mio.€ sitzen für ihre wertlosen Token. Utility Token? Von wegen, "der ICO diene vor allem zu Marketingzwecken"; Quelle: https://www.gruenderszene.de/allgemein/savedroid-finanzierung-ico-krypto

 

Genau jetzt haben die eigentlich alle so ziemlich 100% verloren weil ja kein einziger von denen verkaufen kann ohne den Preis auf Null zu crashen. Der Markt hat absolut keine Liquidität und sehr wenig Volume während der Preis fällt. Das zeigt das jene verkaufen die sehr wenig haben und schon Bounty-Hunter reichen vermutlich aus um den Preis weiter fallen zu lassen - einfach weil es kaum Käufer gibt. 

Was man bei der ganzen Sache auch nicht vergessen darf, unabhängig von den ganzen Kontroversen und dem Artikel heute: Savedroid war in Crypto nie stark. Sie haben ne Menge Newbies ködern können, offenbar v.a. über Facebook. Aber Typen wie sie hier und auf Bitcointalk oder Reddit usw. zu finden sind, haben Savedroid vermutlich komplett übersehen und wären auch eher nicht interessiert. Ich persönlich habe von denen ja auch nix gewusst bis sie ihre Show abzogen. 

Wenn man das alles zusammennimmt: 

1. Auch ohne die ganzen Verrücktheiten wären sie eher kein Projekt das echte Crypto-Jünger interessant finden, und wenn doch dann eher nicht zu so einem hohen Preis

2. Nach dem PR-Stunt und dem sonstigen Drama sind sie zwar bekannter, aber in Crypto lacht man eher über die Clowns und v.a. kauft das ja niemand 

3. Nach dem PR-Stunt und dem ganzen Drama sind die Chancen auf ein Listing auf einer besseren Börse drastisch gesunken - also auch geringere Chancen das Ganze irgendwann mal zu drehen. 

4. Preis sackt bei sehr geringem Volume ab, das aber wiederum ziemlich konstant... schon ohne den Artikel heute zeichnete sich das ja ab

 

 

Alles zusammen ist echt ne verdammt miese Situation für jene die da Geld drin haben, zumindest wenn es mehr ist als nur Taschengeld. Und bei ca. 30k ICO-Käufern sind ganz sicher einige dabei die sich übernommen haben. "Groß-Investoren" haben in den Augen vieler so ein Image als ob die immer wüssten wie der Hase läuft, immer nen klaren Blick und die Dinge souverän unter Kontrolle. Das stimmt aber nicht. Groß-Investoren sind genauso fehlbar und oft dumm und naiv wie alle anderen auch, lassen sich in Bullshit reinquatschen und manche können nur deshalb viel Geld investieren weil sie hohe Kredite laufen haben etc. Da werden einige der Verzweiflung nahe sein wenn sie über diese Müllhalde nachdenken. 

Und wenn man dann noch bedenkt, dass Savedroid nicht nur gehyped hat, sondern mit dreckigen Methoden agierte, Versprechungen machte SVD würde auf Binance landen, Preis-Vorhersagen usw.... Alles in allem ist dann m.A.n. die Grenze zum Betrug langsam aber doch auch klar überschritten. Es ist noch nicht bewiesen das der Artikel komplett wahr ist, aber ich glaube, dass die wesentlichsten und wichtigsten Punkte wahr sind, vielleicht auch alles. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SVD weiter auf Talfahrt.. 

$ 0.00107641 - das sind jetzt schon 89,24 % Minus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Faktisch ist die Firma doch gegen die Wand gefahren, es gilt jetzt nur noch nach außen den Schein zu wahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Luqius:

SVD weiter auf Talfahrt.. 

$ 0.00107641 - das sind jetzt schon 89,24 % Minus. 

Nicht ganz, der ICO fand in EUR statt

$ 0.00107641 = € 0,00093

  90,7 % Verlust

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Ledger:

Nicht ganz, der ICO fand in EUR statt

$ 0.00107641 = € 0,00093

  90,7 % Verlust

Ach, stimmt ja. Ich war irgendwie auf 0,01 $ :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Ledger:

Faktisch ist die Firma doch gegen die Wand gefahren, es gilt jetzt nur noch nach außen den Schein zu wahren.

erzähl doch mal was neues :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist schon Hohn sich zu rühmen vor Scams zu warnen, aber der eigene Token dann genauso viel verliert wie ein Scam-Token.

bearbeitet von Ledger
  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Ledger:

Es ist schon Hohn sich zu rühmen vor Scams zu waren, aber der eigene Token dann genauso viel verliert wie ein Scam-Token.

 

Vor allem wenn ne Sparkasse Savedroid auch noch als abschreckendes Beispiel benutzt: 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Krass, die kriegen doch in der deutschen Finanzbranche keinen Fuß mehr auf den Boden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Ledger:

Krass, die kriegen doch in der deutschen Finanzbranche keinen Fuß mehr auf den Boden.

 

Eine der interessantesten Fragen ist, ob sie tatsächlich während des ICO's damit geworben haben auf Binance gelistet zu werden - also dieses Fake-Pic an Groß-Investoren wirklich verschickt wurde. Sollte das so gewesen sein, dann dürfte es sehr sehr schwer sein jemals auf irgendeiner der großen Börsen gelistet zu werden. Und wenn sie das nicht schaffen, mal abgesehen davon dass dann ein öffentliches Versprechen das gefühlt 100mal wiederholt wurde gebrochen wurde, dann hat auch der Preis kaum eine Chance ICO Level wieder zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke da saß ein armes Würstchen, das mit wenig Aufwand ein Bildchen von der Binance-Oberfläche gemacht hat und SVD hineinmontiert hat. Ist auf fünf Minuten erledigt. Da die meisten nun mal Binance kennen, war das eben wohl naheliegend für diesen Chaotenverein. Die können sich ja wieder damit herausreden, dass jeder auf der Seite hätte sehen können, dass Binance nicht eine der Börsen ist, so wie sie sich herausgeredet haben, als der Hansel, der auf wallstreet-online positiv über das ICO geschrieben hat, nicht auf wallstreet-online erklärt hat, dass er als Berater für diesen jämmerlichen Haufen tätig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Nucoin:

Und wenn sie das nicht schaffen, mal abgesehen davon dass dann ein öffentliches Versprechen das gefühlt 100mal wiederholt wurde gebrochen wurde, dann hat auch der Preis kaum eine Chance ICO Level wieder zu sehen.

Die Frage, wann das ICO Level wieder erreicht sein wird, stellt sich glaube ich gar nicht mehr - wird sowieso nie passieren.

Eher die Frage, wie man mit den 35.000 geprellten Investoren umgeht und ob es bei diesem Anlegerskandal ein juristisches Nachspiel geben wird.

bearbeitet von Ledger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Luqius:

Ich denke da saß ein armes Würstchen, das mit wenig Aufwand ein Bildchen von der Binance-Oberfläche gemacht hat und SVD hineinmontiert hat. Ist auf fünf Minuten erledigt. Da die meisten nun mal Binance kennen, war das eben wohl naheliegend für diesen Chaotenverein. Die können sich ja wieder damit herausreden, dass jeder auf der Seite hätte sehen können, dass Binance nicht eine der Börsen ist, so wie sie sich herausgeredet haben, als der Hansel, der auf wallstreet-online positiv über das ICO geschrieben hat, nicht auf wallstreet-online erklärt hat, dass er als Berater für diesen jämmerlichen Haufen tätig ist.

 

Das Problem dabei ist:

1. Sie erzeugen damit den Eindruck ein Listing auf Binance sei sicher. 

2. Gerade Binance reagiert extrem allergisch auf Projekte die Promotion mit deren Namen machen. Die kommen dann nicht mehr auf Binance.

 

Andere Börsen dürften ebenfalls nicht begeistert über den bisherigen Savedroid-Verlauf sein. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Nucoin Ja, zumindest bestärkt es positiv, wenn es gesehen wird. Das Projekt hatte spätestens nach dem PR-Stunt schon keine Chance mehr auf Binance gelistet zu werden. 

@Ledger Keine Ahnung, ob man juristisch da viel machen kann. Man bräuchte erst mal Beweise, dann noch einen Anwalt, der das versteht und eben eine Staatsanwaltschaft, die das ebenfalls so sieht. Es wäre aber gut, wenn es geschehen würde, weil das zwar erst mal Anlegern Angst vor Kryptowährungen machen würde, aber durch ein Verfahren diese auch als Asset legitimieren würde und wenn die Anleger sehen, dass sie sich juristisch wehren können, hätten wahrscheinlich wesentlich mehr Anleger Vertrauen überhaupt zu investieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Ledger:

Ich finde es juristisch schon mehr als grenzwertig, zum ICO solche Charts zu bauen und dazu zu schreiben:

Find out how much money you can make

https://ico.savedroid.com/img/chart_new.png

 

Das ist aber aus dem Kontekt gerissen. Der Chart bezieht sich auf 100 Token. Ich hab das Whitepaper damals gelesen und dachte mir ja, dass die spinnen - hab dann aber noch mal nachgelesen und das war tatsächlich eine Prognose, wie viel 100 Token wert sein können. Das ist halt ein einfacher Trick, um den Leuten etwas vorzugauckeln. Wobei da ja erwähnt war, dass das eine sehr optimistische Schätzung ist, wenn ich mich recht entsinne. Herr Zander ist hier ja auch auf eine Frage von mir eingegangen, und die Antwort war wenig zufriedenstellend und man hat spätestens da merken müssen, dass die sich mit Kryptowährungen bisher gar nicht beschäftigt haben.

1,64 € bzw. 0,0164 € pro Token im Q4 wäre sogar realistisch gewesen, wenn sie keinen Mist gebaut hätten und der Bitcoin nicht abgeschmiert wäre. Dann wären es immer noch 64 % Plus, was ja durchaus denkbar ist bei einem ICO. Aber die sind ja a) davon ausgegangen, dass nach dem Tief Anfang Februar die Korrektur beendet ist und wir einen Bullrun erleben und b) (und hier kann mir niemand etwas anderes klar machen) das Listing direkt nach dem ICO kommt und sich die Börsen um sie reißen werden.


 

bearbeitet von Luqius

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ MK-BTC: Ja genau, gespiegelt passt der Chart jetzt sogar ziemlich gut

@ Luqius: So ein Chart wäre in einem Wertpapierverkaufsprospekt undenkbar. Dem Anleger wird suggeriert, dass es a) nur nach oben gehen wird und b) sich sein Einsatz verzehnfacht. Das ist halt das Problem der fehlednen Regulierung. Ich denke einige Dinge sind aber trotzdem unlauter, auch wenn es in einem neuen Feld noch keine Regulierung gibt - gerade als Teilnehmer des Deutsche Börse FinTech Hubs. Dass mittlerweile die Deutsche Börse-Logos von der Website entfernt wurden (mussten), bestätigt ja, dass das Gebaren dort nicht gut ankam.

bearbeitet von Ledger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.