Jump to content

Beratung durch Rechtsanwalt und Strafverteidiger gegen Bitcoins


sartorius
 Share

Recommended Posts

Guest terrorfreak

Zuerst möchte ich vorausschicken, dass ich bar jeder juristischen Kenntnis bin, aber in http://de.wikipedia.org/wiki/Geldw%C3%A4schegesetz#Methoden_zur_Bek.C3.A4mpfung_der_Geldw.C3.A4sche findet sich folgender Passus:

 

Dafür dient das „Know Your Customer“-Prinzip (KYC). Banken, Versicherungen, Anwälte etc. sind verpflichtet, ihre Kunden vor Aufnahme der Geschäftsbeziehung zu identifizieren (zum Verfahren siehe: Legitimationsprüfung) und die wirtschaftlich Berechtigten zu erfragen.

 

Allerdings verneint http://www.brak.de/w/files/02_fuer_anwaelte/berufsrecht/verhaltensempfehlung_gwg-c261stgb.pdf bei reiner Beratung die Identifizierungspflicht.

 

Wie begeistert ist das Finanzamt, wenn die Zahlung durch die Anonymität quasi aus dem Nirgendwo kommt?

Edited by terrorfreak
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.