Jump to content

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb BL4uTz:

Zum lightning höre ich immer wieder von Leuten die sich damit beschäftigen  "ich halte nicht viel davon" , erst kürzlich vom Bitcoin Informant (youtuber) . Und auch davor hab ich das schon so ähnlich gehört.

Mir fehlt beim bitcoin einfach eine Community die auch wirklich etwas versucht aufzubauen wie z.B. Märkte wo man mit Bitcoin bezahlen kann. Aber das ist meine Meinung, kann jeder sehen wie er/sie möchte ohne dass man direkt respektlos sein muss nur weil man nicht dieselbe Meinung teilt oder 🐦

Zu Iota was denkst wie sie es geschafft haben einige der Top Unternehmen Deutschlands als Partner zu gewinnen, irgendwas muss sie ja überzeugt oder beeindruckt haben.

@BL4uTzIch antworte mal hier.

Es gibt da zu viel hören sagen...

Ich rate es zu probieren. Ich werde da demnächst eine kleine FAQ machen, wie man da am einfachsten zu einem Ziel kommt...

Bei Lightning muss man sich darüber klar sein:

Der "Coin" ist noch Beta, aber schon ganz funktionsfähig.

Meiner Meinung nach ist es im Prinzip ein neuer Coin mit fester Kursbindung zum BTC. Es gibt Anwendungen dafür eignet sich Lightning hervorragend, für andere Anwendungen ist LN nicht geeignet. LN nicht dafür bemacht Bitcoin oder einen anderen Coin zu ersetzen.

Es könnte nur sein, dass Lightning den IOT Coins das Leben schwer macht, weil es sich für M2M Payments hervorragend eignet. IMHO besser als alle anderen Ansätze aus dem Blockchainbereich...

Bezüglich Community und Bitcoin meine ich:

 Ich bin der Meinung die Community beim Bitcoin ist größer als für alle Altcoins zusammen. Allein dieses Forum gehört im Prinzip zur Bitcoin Community. Und da gibt es viele....

Nur es gibt keine Projekte zum Dummfang von Anfängern um sie auf Glatteis zu locken. Das sieht man bei sehr vielen Altcoins zum Beispiel mit Telegramm Gruppen (pump/dump)

Wo meinst du zum Beispiel, wo die Community besser als beim Bitcoin wäre?

Zu IOTA:

Bei den ganzen Ankündigungen mit IOTA ist mir nicht bekannt, das da bisher irgendetwas produktives rausgekommen ist...

 

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 9.5.2020 um 13:52 schrieb koiram:
Am 9.5.2020 um 13:01 schrieb leblitzdick:

höre Dir doch den honigdachs podcast Folge #49 an da werden alle relevanten Apps beschrieben ist auch immer sehr amüsant!
https://cdn.podigee.com/media/podcast_19486_honigdachs_episode_180758_honigdachs_49_bitcoin_wallets_2020.mp3?v=1583495411

Oh - 1,5 Stunden... Dann speichere ich die lieber auf'm Handy und höre mir die bei einem meiner nächsten Marathontrainingsläufe mal an.

Habe ich jetzt gemacht... Wer von Bitcoin wenig Ahnung hat und das hört, für den klingt das so kompliziert dass der sich bestimmt keine Bitcoin mehr kauft. Und dann solche Aussagen, wie "Electrum nur mit eigenem Server", "Ledger ist nicht zu empfehlen", "Paycard ist gut aber kostet 1000 Euro" etc. - das schreckt eher ab. Und meine eigentliche Frage nach guten Ligtning-Wallets für's Smartphone mit Android 6.0.1 wurde auch nicht beantwortet, außer dass Phoenix und Breez angeblich gut sind (aber eben nicht auf Android 6 laufen)...

Also noch mal - hat jemand Erfahrung mit Lightning-Wallets die auf Android 6.0.1 laufen und kann sagen welche von denen möglichst anwenderfreundlich + einfach + intuitiv ohne kompliziertes Hintergrundwissen zu bedienen sind, damit ich nicht alle mühsam durchtesten muss?

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

😄

Zitat

Zum Thema Lightning sollte man wissen, dass man sogenannte Paymentchannels mit sich herumschleppt, welche die signierten Transaktionsverläufe in sich bergen. 
Ein jeder solcher Kanäle wird mit einer onchain-Transaktion initiiert und mit einer weiteren onchain-Transaktion beendet. 

Möchte ich nun über Lightning zahlen, so wird eine Transaktion lokal generiert, signiert und dann an den Empfänger gesendet.
Wenn nun dieser Empfänger eine Zahlung vornehmen möchte, so muss er meine Transaktion an dessen Empfänger senden, so dass die Kette vollständig bleibt.
Nun kann man sich vorstellen was passiert, wenn Jemand dutzende Zahlungen über Lightning empfängt und dann eine Zahlung vornimmt. 
Je länger man diesen Kanal offen hält, je größer wird die Kette und kann dann zu mehreren MB anwachsen und macht das System ab einen gewissen Punkt ineffizient.  Also muss man regelmäßig Kanäle wechseln, damit diese Kette im Rahmen bleibt.

Lightning eignet sich daher primär für zentrale Geschichten wo die Ketten überschaubar oder die relationalen Distanzen gering sind.
Dies ist z.B. beim Kaffeeautomaten in einer Mensa der Fall. Hier stellt der Kaffeeautomat quasi den Abschluß einer solchen Kette dar, so dass die große Kette nicht weitergegeben werden muss.
Dies ist z.B. auch bei Tauschbörsen der Fall, die damit quasi viele Transaktionen zu einer on-chain-Transaktion abschließend zusammenfassen können. 

Lightning verändert zudem den Charakter von Bitcoin, indem Transaktionen nicht mehr offen nachvollziehbar sind. Man kann halt nicht mehr im Blockexplorer eine Überprüfung vornehmen. 
Man mag hier zwar mit Privacy argumentieren, doch gerade diese Möglichkeit der Überprüfbarkeit ohne zu wissen wer hinter einer Adresse steckt, halte ich für essenziell, weil es sich dadurch von bisherigen intransparenten Systemen unterscheidet. Lightning hingegen untergräbt diese Transparenz, so dass man nun noch weniger erfährt, was z.B. Exchanges so hinter ihren Toren treiben. 

Tony Ford 

Habe ich einfach mal ganz dreist rüber kopiert, kann man bei öffentlichen Beiträgen machen oder. Also auch kein großer Lighting Fan, einige negative punkte lese ich da raus-

Ich weiß gar nicht wie man das selbst testen will , ich denke wichtig wird sein, dass unter hoher Belastung funktioniert , also wenn viele Leute im selben Zeitraum darauf zugreifen. Aber kenne mich bei dem Thema zu wenig aus, hat mich auch nie interessiert , erstaunlich finde ich das seit 3 Jahren daran gearbeitet wird, eine lange Zeit, war das nur Hobbymäßig ein Freizeitprojekt oder warum hat es so lange gedauert, wenn da kein Erfolg dabei rausspringt dann sehe ich aber wirklich einige dunkle Schatten mehr. Wer hat den an Lighting gearbeitet, waren es die Bitcoin core Entwickler?

 

Community kann ich dir Faircoin nennen , ein ziemlich unbekanntes Projekt, es wird versucht eine ganzes Ökosystem um den Coin rum aufzubauen, nach Motto Fairtrades. Und die Leute dort sind schon sehr erstaunlich , ich habe mit ein paar unbekannten trades gemacht , wo sie mir die Coins gesendet haben bevor ich es getan habe, rein auf Vertrauensbasis zu einem Fremden und es waren hohe drei bis vierstellige trades. Da ist ein anderer Spirit, da merkt man es geht um ganz andere Dinge als das schnelle Geld zu machen.

 

bearbeitet von BL4uTz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich formuliere es mal etwas provokant:

Lightning löst u.a. das Problem des bezahlens kleinster Beträge mit Bitcoin z.B. im Cafe um die Ecke und das instant ohne warten auf irgendwelche Blockbestätigungen!

IOTA löst Probleme die es nicht gibt, meint es gibt meines Wissens nach keinen Anwendungsfall bei dem IOTA irgendwie ein reales Problem löst was der Menschheit einen Nutzen bringt außer im Testlabor. Man möge mich eines besseren belehren!!

 

vor 36 Minuten schrieb fjvbit:

Der "Coin" ist noch Beta, aber schon ganz funktionsfähig.

 

Bitte Lightning nicht als "Coin" bezeichnen, auch nicht im Vergleich, das ist einfach falsch. Lightning arbeitet auf Bitcoin (2nd Layer). Es als "coin" zu bezeichnen stiftet nur Verwirrung.

btw. Bitcoin ist auch BETA Software, da würde ich auf die Bezeichnungen nicht so viel geben 🙂 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb koiram:

Habe ich jetzt gemacht... Wer von Bitcoin wenig Ahnung hat und das hört, für den klingt das so kompliziert dass der sich bestimmt keine Bitcoin mehr kauft. Und dann solche Aussagen, wie "Electrum nur mit eigenem Server", "Ledger ist nicht zu empfehlen", "Paycard ist gut aber kostet 1000 Euro" etc. - das schreckt eher ab. Und meine eigentliche Frage nach guten Ligtning-Wallets für's Smartphone mit Android 6.0.1 wurde auch nicht beantwortet, außer dass Phoenix und Breez angeblich gut sind (aber eben nicht auf Android 6 laufen)...

Also noch mal - hat jemand Erfahrung mit Lightning-Wallets die auf Android 6.0.1 laufen und kann sagen welche von denen möglichst anwenderfreundlich + einfach + intuitiv ohne kompliziertes Hintergrundwissen zu bedienen sind, damit ich nicht alle mühsam durchtesten muss?

Meine Empfehlung lautet:

Schnellstens ein neues Handy mit aktuellem Android kaufen, die gibt es für den schmalen Geldbeutel! Ich bin auch keine Freund von "jedes Jahr den neusten Schei.." aber 6.0 da würde ich keinen Satoshi in irgendeiner Wallet halten wollen!!

Meine Empfehlung wäre dann Phoenix, einfacher und besser geht es momentan nicht!

 

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb leblitzdick:

Schnellstens ein neues Handy mit aktuellem Android kaufen, die gibt es für den schmalen Geldbeutel! Ich bin auch keine Freund von "jedes Jahr den neusten Schei.." aber 6.0 da würde ich keinen Satoshi in irgendeiner Wallet halten wollen!!

Meine Empfehlung wäre dann Phoenix, einfacher und besser geht es momentan nicht!

Danke für die gute Antwort, passt aber leider nicht zu meiner Frage.

Ein neueres Smartphone hole ich mir nicht (bin mit dem S5 mini bestens zufrieden). Für mich soll das mit kleinen Summen eher zum Ausprobieren und Testen von Lightning sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb leblitzdick:

Bitte Lightning nicht als "Coin" bezeichnen, auch nicht im Vergleich, das ist einfach falsch. Lightning arbeitet auf Bitcoin (2nd Layer). Es als "coin" zu bezeichnen stiftet nur Verwirrung.

btw. Bitcoin ist auch BETA Software, da würde ich auf die Bezeichnungen nicht so viel geben 🙂 

Ok, werde Lightning nicht mehr "Coin" nennen :)

Obwohl die Eigenschaften eines Lightning Channels sich sehr von Bitcoin unterscheidet. Ich dachte es ist vielleicht verständlicher, wenn man es als "Coin" bezeichnet. Weil wenn sich etwas über die Channel schickt, ist technisch etwas ganz anderes als das, was bei Bitcoin bei einer Transaktion passiert.

Das es 2. Layer ist, ist klar. Ich bin nur sicher, ob das für Leute hier wirklich verständlich ist. Keine Ahnung.

vor 2 Stunden schrieb leblitzdick:

IOTA löst Probleme die es nicht gibt, meint es gibt meines Wissens nach keinen Anwendungsfall bei dem IOTA irgendwie ein reales Problem löst was der Menschheit einen Nutzen bringt außer im Testlabor. Man möge mich eines besseren belehren!!

Ich komme ja aus dem Bereich Industrieautomation...

Das ist einer der Gründe, warum ich mir IOTA 2018 intensiv angesehen haben. Ich habe auch noch keine Anwendung gefunden, für die sich IOTA besonders eignet. Den "IOTA-Jüngern" wird auch ein Bedarf suggeriert den es Effektiv nicht gibt. Sensoren direkt mit IOTA zu verknüpfen ist zum Beispiel totaler Mumpitz, aber das können die Fans vielleicht nicht beurteilen...

Aber M2M Anwendungen/Anforderungen lassen sich mit Lightning perfekt lösen. Vielleicht versuche ich mich mal an eine kleine Applikation aus dem Bereich, wenn Zeit ist...

Ich denke, das würde mir viel Spaß machen :)

 

vor 1 Stunde schrieb koiram:

Danke für die gute Antwort, passt aber leider nicht zu meiner Frage.

Ein neueres Smartphone hole ich mir nicht (bin mit dem S5 mini bestens zufrieden). Für mich soll das mit kleinen Summen eher zum Ausprobieren und Testen von Lightning sein.

Guck mal Android Eclair

https://en.wikipedia.org/wiki/Android_Eclair

Könnte sein, dass das mit Android 6 läuft. Das funktioniert auch ganz prima...

Phoenix Wallet ist allerdings noch einfacher zu nutzen.

 

Am 15.5.2020 um 23:59 schrieb bjew:

Ich habe das, das bei raspibolt beschrieben ist, installiert, lief such schon

Obwohl das schon die Hohe Schule ist. Mit RaspiBolt hast du praktisch den optimalen Bitcoin Server mit allen mögliches Funktionen einschließlich Lightning...

 

bearbeitet von fjvbit
  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb koiram:

Danke für die gute Antwort, passt aber leider nicht zu meiner Frage.

Ein neueres Smartphone hole ich mir nicht (bin mit dem S5 mini bestens zufrieden). Für mich soll das mit kleinen Summen eher zum Ausprobieren und Testen von Lightning sein.

Offtopic: Schau mal ins xda developer forum. Da findest du bestimmt 'ne Firmware mit Aktuellen oder wenigstens Android 9.

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb fjvbit:

Ok, werde Lightning nicht mehr "Coin" nennen :)

Ich weiss ja das Du es nur verständlicher rüber bringen wolltest, will hier nicht zickig rüber kommen aber ich habe schon Leute vom "Lightning Coin" sprechen hören...da hört der Spaß einfach auf. Das muss im Keim erstickt werden! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Heisenberg420:

Offtopic: Schau mal ins xda developer forum. Da findest du bestimmt 'ne Firmware mit Aktuellen oder wenigstens Android 9.

Top, das ist mir gar nicht eingefallen. Nutze lineageOS ja auch. Gibt's auch für das S5!

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb leblitzdick:

Ich formuliere es mal etwas provokant:

Lightning löst u.a. das Problem des bezahlens kleinster Beträge mit Bitcoin z.B. im Cafe um die Ecke und das instant ohne warten auf irgendwelche Blockbestätigungen!

IOTA löst Probleme die es nicht gibt, meint es gibt meines Wissens nach keinen Anwendungsfall bei dem IOTA irgendwie ein reales Problem löst was der Menschheit einen Nutzen bringt außer im Testlabor. Man möge mich eines besseren belehren!!

 

Bitte Lightning nicht als "Coin" bezeichnen, auch nicht im Vergleich, das ist einfach falsch. Lightning arbeitet auf Bitcoin (2nd Layer). Es als "coin" zu bezeichnen stiftet nur Verwirrung.

btw. Bitcoin ist auch BETA Software, da würde ich auf die Bezeichnungen nicht so viel geben 🙂 

sollte doch nicht schwer sein, zu einer Lösung ein Problem zu finden - oder? 😇

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb bjew:

Nur ganz kurz, welchen Server gibst du be eclair an?

Du kannst einen eignen nehmen. 

Oder suchst dir einen gut verbundenen aus

Hier findet man das leicht. 

https://1ml.com/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.5.2020 um 16:39 schrieb koiram:

Ein neueres Smartphone hole ich mir nicht (bin mit dem S5 mini bestens zufrieden). Für mich soll das mit kleinen Summen eher zum Ausprobieren und Testen von Lightning sein.

Ich nutze die L-Wallet hier. Finde ich zum testen top. Ob sie allerdings mit Android 6 läuft? 

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.lightning.walletapp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb ratzfatz:
Ja, BLW: Bitcoin and Lightning Wallet geht: "Erforderliche Android-Version 5.0 oder höher".
 
Zusätzlich habe ich Eclair Wallet und Wallet of Satoshi installiert und werde die alle 3 demnächst mal testen.
 
bearbeitet von koiram
  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ah , dann, der vorgebene Server funktioniert, dacht, ich müsste meinen eigenen angeben, also z.B. 192.168.2.104:50002 , der wollte nicht

Also Danke, ich spiele weiter

 

bearbeitet von bjew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hab wieder ein Lightning Projekt realisiert in Zusammenarbeit mit befreundeten Bitcoinern aus der Uckermark die dort eine Imkerei betreiben. 

https://twitter.com/leblitzdick/status/1270008973152976896

und für die ohne Twitter:

http://grumsinerhonig.de

...schaut mal vorbei wenn ihr in der Gegend seit 😉

 

bearbeitet von leblitzdick
bug fix
  • Love it 5
  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf Wunsch eines Forumkollegen hier reinkopiert.

vor 2 Stunden schrieb DefinierMirCoin:

Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis wieder eine Möglichkeit gefunden wurde, das Lightning Network zu attackieren. 
Wenn das so weitergeht, gibt es bald mehr davon als Nodes, und das LN ist leer bevor es startet :D 

https://arxiv.org/pdf/2006.08513.pdf

"In this work we presented the Flood & Loot attack, in which an attacker can successfully steal funds from nodes on the Lightning Network. We laid concrete steps for how this attack could be executed and evaluated it by simulating it locally. We examined the mechanisms that are used by lightning nodes to determine blockchain fees and studied their influence on the success of the attack. We also pointed out ways an attacker could use to amplify the attack, based on the results of the fee estimation mechanisms, that would allow him to steal more funds for the same effort (initial investment and number of opened channels required for successful execution). We continued with a discussion of multiple mitigation techniques that could reduce the scope of the attack, by taking into account the fundamental elements that contributed to its success. Still we believe that in many ways the vulnerabilities exploited by our attack are inherent to the way HTLCs work, and thus the attack cannot be avoided completely"

  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hab's noch nicht komplett verstanden aber glaube erstmal schon das es ein Angriffsvektor ist. Wie gefährlich wirklich, werden hoffentlich die Protokoll Experten bald auch mir erklären können ...Erstmal abwarten, das LN so zum kollabieren gebracht werden kann, naja, für mich clickbait

bearbeitet von leblitzdick
bug fix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ist das nochmal auf deutsch erklärt:

https://de.cointelegraph.com/news/bitcoin-price-bulls-pin-hopes-on-descending-channel-breakout-to-10k

Mir zeigt das, dass mittlerweile immer komplexere Angriffsvektoren gefunden werden. Man ist nun also schon dabei die dunkelsten Ecken des Konzeptes auszukehren und mit DDoS-Attacken zu arbeiten, klingt insgesamt schlüssig und könnte tatsächlich zu einem Problem werden wenn das nicht behoben wird.

Aber genau dazu ist die derzeitige Phase des Lightning-Networks da: Es geht um das Aufdecken der Fehler im System.

Ich finde es gut, dass das gemacht wird und freue mich, dass kaum Aufwand gescheut wird.

Bei anderen Kryptowährungen sind Hacker nicht sonderlich interessiert daran Schwächen aufzudecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Jokin:

Hier ist das nochmal auf deutsch erklärt:

https://de.cointelegraph.com/news/bitcoin-price-bulls-pin-hopes-on-descending-channel-breakout-to-10k

Mir zeigt das, dass mittlerweile immer komplexere Angriffsvektoren gefunden werden. Man ist nun also schon dabei die dunkelsten Ecken des Konzeptes auszukehren und mit DDoS-Attacken zu arbeiten, klingt insgesamt schlüssig und könnte tatsächlich zu einem Problem werden wenn das nicht behoben wird.

Aber genau dazu ist die derzeitige Phase des Lightning-Networks da: Es geht um das Aufdecken der Fehler im System.

Ich finde es gut, dass das gemacht wird und freue mich, dass kaum Aufwand gescheut wird.

Bei anderen Kryptowährungen sind Hacker nicht sonderlich interessiert daran Schwächen aufzudecken.

Ind die Schadenfreude des cdw-fans sollte sich in Grenzen halten. Denn auch die bsv-sw ist nicht fehlerfrei, nicht unangreifbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.