Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Ich habe eine oder andere Frage bzgl. Steuern.

Meine Annahme ist: es wird nur der Gewinn aus dem Verkauf versteuert und nur dann wenn es in Euro auf meinem Bankkonto landet. Dabei wird der Gewinn wie Einkommen versteuert ( ca. 41-50% je nach Betrag) . 

Es wird aber auch oft von 600euro Freibetrag gesprochen, dieser gilt doch aber für Kapital. Da aber die Gewinne aus Kryptowährung nicht als Kapital gelten, sollten diese 600euro auch hier nicht zu Anwendung kommen.

Sind meine Annahmen korrekt oder habe ich Denkfehler?

Ach und noch was, wenn ich alles über Jahr liegen lasse, dann fallen gar keine Steuern an oder?

 

bearbeitet von Sveti
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1 Jahr Haltefrist und du bist Steuerfrei. Der Freibetrag dürfte nicht greifen, da du ein Spekulationsobjekt nach § 31 EStG hast (bin mir da aber nicht zu 100% sicher). Genau der Gewinn wird wie Einkommen versteuer mit 40-50%.

So nun hast du aber eine falsche Annahme ;):

Das Wechseln/Umschichten von einem Spekulationsobjekt in ein anderes muss versteuert werden. Beispiel du tauscht einen Oldtimer gegen zwei andere bei einer Haltefrist von unter einem Jahr. Somit fallen Steuern an. Das Gleiche von Coin A in Coin B oder in Fiat. Es fallen Steuern an.

 

Zitat

Die ertragsteuerliche Behandlung von Kryptowährungen im Privatvermögen ist davon abhängig, ob diese zinstragend veranlagt werden. Liegt eine zinstragende Veranlagung vor, stellen die Kryptowährungen Wirtschaftsgüter iSd § 27 Abs. 3 EStG dar. Realisierte Wertänderungen unterliegen in diesem Fall dem Sondersteuersatz gemäß § 27a Abs. 1 EStG iHv 27,5%. Werden die Einkünfte aus der Veräußerung von Bitcoins unter § 27 Abs. 3 EStG subsumiert, kommen die Bestimmungen des § 27a Abs. 4 EStG zur Anwendung, wonach der gleitende Durchschnittspreis anzusetzen ist.  

Erfolgt hingegen keine zinstragende Veranlagung, sind Kryptowährungen als Spekulationsgeschäft gemäß § 31 EStG dann steuerrelevant, wenn der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als ein Jahr beträgt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay danke dir. Aber eins verstehe ich nicht , wenn ich CoinA (100€ wert) in Coin B (auch 100€ wert) tausche, welchen Gewinn muss ich versteuern?

bearbeitet von Sveti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Sveti:

Okay danke dir. Aber eins verstehe ich nicht , wenn ich CoinA (100€ wert) in Coin B (auch 100€ wert) tausche, welchen Gewinn muss ich versteuern?

Es ist egal ob Coin B 100 Euro "Wert" hat, 25 Euro oder 500 Euro. Es geht darum das du Coin A für 1,00 Euro kaufst und ihn nach 1 Monat für 1,50 Euro verkaufst oder in Coin B wechselst. Somit hast du bei Coin A einen Gewinn von 50 Cent erwirtschaftet und den must du versteurn, weil du ihn nur 1 Monat gehalten hast. Bei Coin B geht dann das Spiel wieder von vorne los.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@SkullyXXLSo Danke Dir, super erklärt !

@cryptonix habe gelesen und die Videos angeschaut. Danke für den Tipp. 

Grundsätzlich bin ich ein wenig erschrocken, wie kompliziert alles ist. Erstmal Börse, Wallet für jeweilige Währung finden, registrieren und verifizieren, und das ein paar mal. Dann teilweise tauschen, da nicht überall mit euro bezahlt werden kann sondern in btc oder ähnlich. Dann die ganze Sache dokumentieren und und und. 

Also für Anfänger wie mich ist wohl kaufen und liegen lassen angesagt, sonst sehe ich keine andete Möglichkeit hier noch Geld zu verdienen ohne eine 5stellige Summe investieren zu müssen. Bei 50% Steuern und dem Aufwand lohnt es sich meiner Meinung nach nicht mit 500-1000€ einzusteigen und zu spekulieren. Was denkt ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum einen hilft es den Gesetzestext einmal selbst zu lesen.

Zum anderen sind die 600 EUR auch kein Freibetrag, sondern eine FreiGRENZE (wird diese erreicht oder überschritten, ist der GESAMTE Gewinn zu versteuern) für Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften. Mit dem Freibetrag von 801 EUR für Kapitaleinkünfte hat dies nichts zu tun.

bearbeitet von hasilein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Sveti:

@SkullyXXLSo Danke Dir, super erklärt !

@cryptonix habe gelesen und die Videos angeschaut. Danke für den Tipp. 

Grundsätzlich bin ich ein wenig erschrocken, wie kompliziert alles ist. Erstmal Börse, Wallet für jeweilige Währung finden, registrieren und verifizieren, und das ein paar mal. Dann teilweise tauschen, da nicht überall mit euro bezahlt werden kann sondern in btc oder ähnlich. Dann die ganze Sache dokumentieren und und und. 

Also für Anfänger wie mich ist wohl kaufen und liegen lassen angesagt, sonst sehe ich keine andete Möglichkeit hier noch Geld zu verdienen ohne eine 5stellige Summe investieren zu müssen. Bei 50% Steuern und dem Aufwand lohnt es sich meiner Meinung nach nicht mit 500-1000€ einzusteigen und zu spekulieren. Was denkt ihr?

Du must klein anfangen. Kauf dir für die XX Euro Bitcoin und mach dich mit der Börse und dem Wallet vertraut. Dann solltest du jede getätigte Transaktion aufschreiben. Sprich zu Beginn den Kauf von Bitcoin am..., zum Preis von... , Tageskurs Bitcoin... für das Finanzamt.

Danach kannst du mehr Geld investieren, wenn du mit dem Umgang von BTC (Bitcoin) und der Börse sicher bist. Vielleicht dann mal 1000 Euro. Später kannst du dann weiter in andere Coins investieren. Versuch auch die Coins 1 Jahr zu halten um den Steuern aus dem Weg zu gehen.

Selbst mit 1000 Euro ca. 0,1 BTC kann in einem Jahr ein Urlaub rausspringen. Allersdings kannst du auch 50% Miese machen. Sei dir des Risikos und der Chancen bewusst! Um sicherer zu werden hilft dir nur lesen lesen lesen...

 

bearbeitet von SkullyXXL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Sveti:

@SkullyXXLSo Danke Dir, super erklärt !

@cryptonix habe gelesen und die Videos angeschaut. Danke für den Tipp. 

Grundsätzlich bin ich ein wenig erschrocken, wie kompliziert alles ist. Erstmal Börse, Wallet für jeweilige Währung finden, registrieren und verifizieren, und das ein paar mal. Dann teilweise tauschen, da nicht überall mit euro bezahlt werden kann sondern in btc oder ähnlich. Dann die ganze Sache dokumentieren und und und. 

 

Ja, die Welt ist schon nicht einfach.

vor 40 Minuten schrieb Sveti:

 

Also für Anfänger wie mich ist wohl kaufen und liegen lassen angesagt, sonst sehe ich keine andete Möglichkeit hier noch Geld zu verdienen ohne eine 5stellige Summe investieren zu müssen. Bei 50% Steuern und dem Aufwand lohnt es sich meiner Meinung nach nicht mit 500-1000€ einzusteigen und zu spekulieren. Was denkt ihr?

Klar, Du könntest aufgeben bevor Du angefangen hast - oder Du kannst erstmal anfangen und später noch aufgeben.

Solange Deine Gewinne im Jahr unter 600 Euro bleiben, isses doch egal - da musst Du das nur anhand Deiner Tradedokumentation nachweisen und gut ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja so werde ich machen, mal sehen was dabei rauskommt. Habe mich bei litebit registriert und Wallet erstellt. Jetzt geht es los ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werde wohl jetzt Richtung "was soll ich kaufen" Forum wechseln und die Meinungen und Empfehlungen durchlesen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Moin,


Ich habe nun sehr viele Videos gesehen und diverse Seiten und auch Gesetze gelesen. Leider fehlt mir immernoch ein bisschen wissen.

Vielleicht hilft mir hier jemand.


Zunächst habe ich Ripple gekauft. Diese habe ich direkt mit Euro gekauft. Wenn ich sie innerhalb des ersten Jahres wieder in Euro tausche bedeutet es, dass ich Steuern zahlen darf. Nach über einem Jahr nicht mehr. Trotzdem gebe ich alles in der Steuererklärung an.

 

Nun möchte ich aber noch diverse andere Coin halten. Die ich nur bekomme wenn ich mir zunächst BTC kaufe.

 

Wie sieht es aber aus wenn ich nun für 1.000€ BTC kaufe. Diese auf ein exchange lege und dort gegen 10x100€ andere Coins tausche und diese dann liegen lasse.

Diese muss ich ja irgendwann zurück in BTC tauschen um damit wieder Euro zu bekommen.

Wo fällt da die Steuer an und vorallem nach welche Zeiten.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb XoReX:

Zunächst habe ich Ripple gekauft. Diese habe ich direkt mit Euro gekauft. Wenn ich sie innerhalb des ersten Jahres wieder in Euro tausche bedeutet es, dass ich Steuern zahlen darf. Nach über einem Jahr nicht mehr. Trotzdem gebe ich alles in der Steuererklärung an.

Nicht dürfen, müssen ;)

vor 24 Minuten schrieb XoReX:

Nun möchte ich aber noch diverse andere Coin halten. Die ich nur bekomme wenn ich mir zunächst BTC kaufe.

 

Wie sieht es aber aus wenn ich nun für 1.000€ BTC kaufe. Diese auf ein exchange lege und dort gegen 10x100€ andere Coins tausche und diese dann liegen lasse.

Diese muss ich ja irgendwann zurück in BTC tauschen um damit wieder Euro zu bekommen.

Wo fällt da die Steuer an und vorallem nach welche Zeiten.

Also du kaufst Bitcoin mit Euro und dann unmittelbar danach gleich den Coin A. Zwischen Kauf Bitcoin und Coin A würden normal Spekulationsgewinne anfallen. Da du den Bitcoin aber nur kaufst um in Coin A zu investieren fällt dort keine Spekulation an. Zumal du eher Verluste damit hast (Tradingfee). Sonst müsstest du, wenn du Dollar für deinen USA Urlaub kaufst auch Spekulationsgewinne versteuern( sobald du damit in der USA einkaufen gehst). Weil es könnte ja sein das der Dollarkurs gestiegen ist in der Zeit. Steuern fallen dann an, wenn du CoinA wieder in BTC zurück umwandelst und zwar die Kursgewinne. Wenn du dann gleich im nächsten Moment BTC in Euro wechselst, fallen keine Steuern an. Da du eher wieder Tauschverluste hast und du dies nicht zur Spekulation durchgeführt hast. Das Problem ist, das alles was ich jetzt schreibe bis in einem Jahr nicht mehr gültig sein kann. Momentan muss jeder Fall eigentlich für sich betrachtet werden.

bearbeitet von SkullyXXL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besten Dank.


Das im Steuerrecht immer wieder Änderungen passieren ist mir bewusst. Aber meine Dokumentation muss ich ja so machen, dass ich die aktuelle Rechtslage bedienen kann.

Aber lag ich ja gar nicht so falsch mit meinen Vermutungen.

Also warten bis das Geld auf der Börse ist und weiter geht's.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.