Jump to content

Empfohlene Beiträge

EOS bringt sich in (Start) Position. Jh 31. Mai 8,65$ zurück gekommen bis 5,95, seitwärts bei 6,20 HEUTE 6,57, positiv über 4h , ZIEL 7,00$ und dann ist der Weg frei 9$ und mehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EOS scheint niemand auf den Schirm zu haben. EOS ist z Zt mein Liebling. 13.6.19 war 6,35$ und jetzt bei 7,00 bis 7,25$. Dann sind in den nächsten Tagen auch 7,80 - 8,25 drin. Das gute bei EOS, man kann sie auch mal ein paar Tage unbeaufsichtig lassen. Falls doch mal im Minus , einfach ein paar Tage warten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb xyZeth:

EOS scheint niemand auf den Schirm zu haben. EOS ist z Zt mein Liebling. 13.6.19 war 6,35$ und jetzt bei 7,00 bis 7,25$. Dann sind in den nächsten Tagen auch 7,80 - 8,25 drin. Das gute bei EOS, man kann sie auch mal ein paar Tage unbeaufsichtig lassen. Falls doch mal im Minus , einfach ein paar Tage warten

Häääää. Das verstehe ich nicht. Was soll das Geschreibsel ? Unbeaufsichtigt ? Dann  mach doch mal den Erklärbär 😉  Also wenn alles 6 Wochen runter geht dann geht EOS nur 5 Tage runter und dann hoch ? Selbst meine Kristallkugel ist ratlos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manche Leute scheinen den Unterschied zwischen einem Forum und einem Chat nicht zu kennen.
Wenn ihr schon niemanden habt, mit dem ihr euch unterhalten könnt, dann geht doch bitte in die passende Telegram-Gruppe! Dort trefft ihr "gleichgesinnte".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen,

ist mir ja jetzt schon ein wenig unangenehm zu schreiben... :) Aber habe jetzt recht viele Foren durchsucht aber bis Dato nicht die passende Antwort gefunden und hier scheinen mir alle recht nett und kompetent zu sein!
Ich bin ein klassischer Hodler der sich EOS damals (vor der registrierung / Token) gekauft hat und lange Zeit nicht weiter beachtet. Jetzt habe ich vor paar Tagen zu meinem erschrecken festegestellt, dass man da doch ein bisschen mehr Arbeit hätte reinstecken müssen als ich es getan habe.

Die EOS liegen jetzt auf MEW und wies aussieht, sind diese jetzt mehr oder weniger verloren oder kann man da noch was retten?!

Vielen Dank euch allen schon einmal!

Liebe Grüße

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb Phai:

Moin zusammen,

ist mir ja jetzt schon ein wenig unangenehm zu schreiben... :) Aber habe jetzt recht viele Foren durchsucht aber bis Dato nicht die passende Antwort gefunden und hier scheinen mir alle recht nett und kompetent zu sein!
Ich bin ein klassischer Hodler der sich EOS damals (vor der registrierung / Token) gekauft hat und lange Zeit nicht weiter beachtet. Jetzt habe ich vor paar Tagen zu meinem erschrecken festegestellt, dass man da doch ein bisschen mehr Arbeit hätte reinstecken müssen als ich es getan habe.

Die EOS liegen jetzt auf MEW und wies aussieht, sind diese jetzt mehr oder weniger verloren oder kann man da noch was retten?!

Vielen Dank euch allen schon einmal!

Liebe Grüße

Patrick 

wenn du Glück hast, hilft dir dies:
https://eosauthority.com/

oben deine ETH Adresse eingeben, auf der die Token liegen, und dann siehst du schnell, ob:
a.) deine EOS rechtzeitig registriert wurden für die Übertragung in die EOS Main Chain und ergo
b.) du einen (12stelligen) EOS Accountnamen hast à la "wuptgarguego"

Falls ja, dann beschäftige dich mit dem lostkey-Verfahren:
https://eosauthority.com/lostkey

Falls nein, dann versuche das sog. "Fallback" Verfahren auf:
https://eosauthority.com/tools?search=fallback
Anm.: dies funktioniert aber wohl nur, wenn die zugunde liegende ETH Adresse (auf der die Token "frozen forever" sind) jemals zuvor einen Zahlungsausgang hatte

Falls auch hier nochmals nein, musst du dich direkt an eosauthority wenden per Mail...vielleicht gibt es eine Lösung

Generell gibt es zu diesem komplizierten Thema u. a. zwei gute telegram-chats hierzu, einer davon heißt "EOS Lost Genesis Private Key Solution" - der andere "EOS 911"

Kurz gesagt stehst du da vor einer Menge Arbeit mit ungewissem Ausgang - ich wünsche dir viel Glück 😉

PS: und GANZ wichtig: nehme dich in acht vor Scammern und zahle niemandem auch nur einen Satoshi, der dir z. B. via telegram Hilfe anbietet... du steigst da wirklich in eine Haifischbecken...

bearbeitet von Peter Longsale
Ergänzung/Korrektur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Traum!

Vielen lieben Dank schon einmal für die nette und ausführliche Antwort!

Ich werde mein Bestes versuchen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe mich jetzt mal ein wenig eingelesen und eine Möglichkeit (wenn ich es richtig verstanden habe :) ) ist die fallback Methode.

Sprich ich generiere über bspw. Scatter meine neuen EOS Keys und habe dann wieder vollen Zugriff auf mein Coins auf Scatter dann selber?

Um über Scatter die Keys zu generieren brauche ich den ETH private key. Meine EOS´s liegen derzeit noch auf MEW sprich ich muss dann den private key von MEW eingeben?! Ist ja schon "gefährlich" den preiszugeben oder nicht oder reden wir hier von einem anderen private key?! 

Wenn dem alles wirklich so sein (sprich ich habe es richtig verstanden :) ) sollte und ich meinen neuen EOS keys dann habe, was kann ich mit diesen dann anstellen?

Liegen die Coins dann noch auf MEW und ich kann sie transferieren oder auf Scatter?

Sorry für diese, vll, dummen Fragen aber trotzdem 10000 Dank für die Hilfe.

Liebe Grüße und euch allen noch ein tolles Wochenende

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden schrieb Phai:

Also ich habe mich jetzt mal ein wenig eingelesen und eine Möglichkeit (wenn ich es richtig verstanden habe :) ) ist die fallback Methode.

Wenn du tatsächlich keine zugewiesene EOS-Adresse genannt bekommst bei der Überprüfung und entsprechend auch keinen 12stelligen EOS Namen, dann Fallback, ja.
Anm.: Hattest du auf der ETH Adresse VOR dem Snapshot jemals einen Zahlungsausgang? Hoffentlich...sonst sieht's nämlich schlecht aus.

vor 6 Stunden schrieb Phai:

Um über Scatter die Keys zu generieren brauche ich den ETH private key. Meine EOS´s liegen derzeit noch auf MEW sprich ich muss dann den private key von MEW eingeben?! Ist ja schon "gefährlich" den preiszugeben oder nicht oder reden wir hier von einem anderen private key?!

Ja, den ETH PrivKey musst eingeben in Scatter. Tipp: Zuvor ALLE Bestände, die der Seed "backupt", wegtransferieren von ALLEN Adressen (aller Coins) und diese nach dem Prozess auf ewig aufgeben. Ergo: Beim Fallback hast du also lediglich noch die "eternal frozen token" auf der Adresse, und die kannst du auch danach getrost liegen lassen...sind dann wirklich nur noch "sterbliche Hüllen" ohne jeden Wert und weitere Bedeutung.
Zusammengefasst: der Seed ist korrumpiert, und MEW brauchst du, wenn überhaupt, dann ggf. nur als Quelle für den ETH Private Key (es sei denn, du nutzt ein Hardware Wallet wie den Ledger Nano S...denn dann wird's richtig speziell...aber ich glaube, das tust du nicht).

Abschließende Tipps: Transferiere deine EOS nach dem Recovery dann umgehend auf ein neues EOS-Konto, entweder bei einer Exchange oder besser noch auf eine von dir kontrollierte Adresse - z. B. mit Ledger + FairyWallet oder per Ledger + www.altshiftdev.com

Gucke für den Fall einer "eigenen" EOS-Adresse folgendes Video des Schweizers Patrick Germann (ist auch ohne Ledger interessant, und zwar bzgl. des Bezahlvorgangs - eine EOS-Adresse nämlich muss man registrieren und bezahlen...ca. 6 USD):

...das klappt schon 😉

 

 

bearbeitet von Peter Longsale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unterschiedliche Schlüssel-Paare auf dem Ledger Nano S/X verwalten

Grundsätzlich: Der active verwaltet das Konto, der owner die Rechte.
Bedeutet: Mit dem active tätigt ihr alle Aktionen wie Transaktionen, Votings, DAPP-Logins, usw., der owner bleibt verschlossen im Safe, respektive im Ledger.

Wenn euer active nun irgendwie in die falschen Hände gerät, habt ihr ja die 72 Stunden der unstaking Frist (vorausgesetzt eure EOS sind gestaked!!!), um mit dem owner dem active ein neues Schlüsselpaar zu zuweisen. Somit hat der Scammer , der ja nur im Besitz des alten, nun ungültigen Schlüssel ist, keine Chance mehr.
Mit dem active könnt ihr NUR dem active eine neue Zuweisung geben.
Mit dem owner könnt ihr active und/oder owner eine neue Zuweisung geben.

Die Umstellung der Schlüssel, ist im Grunde ganz einfach. Am besten finde ich hier das Greymass-Tool: 
Greymass Tool Download
Nach der Installation importiert ihr eure Beiden Konten - active und owner, die ja den gleichen Schlüssel haben. Dann müsst ihr denen einen "normales" Schlüssel-Paar zuweisen, das man auch im Greymass unter der Rubrik "Toos" generieren kann. Da ihr dann ja sofort wieder auf Ledger umstellt, müsst ihr auch nicht wirklich mit den Keys aufpassen 😉
Wie das alles im Greymass abläuft, ist hier gut erklärt: Key auf Ledger umstellen

WICHTIG! 
Unter Pkt. 8. [Optional] Convert all permissions  in diesem Artikel seht ihr im .gif eine Stelle, an dem Key Path:  44'/194'/0'/0/0 steht. Hiermit könnt ihr mehrere EOS Schlüssel-Paare mit nur 1 Ledger (oder mehreren, die über den gleichen Seed eingerichtet wurden) verwalten. Dazu müsst ihr nur die letzte Stelle ändern.
Beispiel: 
active    Key Path:  44'/194'/0'/0/0
owner    Key Path:  44'/194'/0'/0/1
oder

active    Key Path:  44'/194'/0'/0/425
owner    Key Path:  44'/194'/0'/0/856
Dieser KeyPath wird bei Logins auf den div. Seiten wie bloks.io oder eosauthority.com dann immer abgefragt.

Eins noch... beginnt mit der Umstellung am besten mit dem active Key. Sollte dabei etwas schief gehen, habt ihr ja immer noch den owner Key, um es wieder gerade zu biegen. Lasst euch bei der ganzen Sache Zeit, dann passiert auch nichts 😉
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb stokla:

Unterschiedliche Schlüssel-Paare auf dem Ledger Nano S/X verwalten

Das ganze funktioniert übrigens auch auf den EOS - Sidechains wie z. B. MEET.ONE oder Telos!

Auch sollte man einen Bot für seine(n) Account(s) einrichten, damit man auch über verdächtige Kontobewegungen informiert wird 😉
Für EOS geht das in Telegram oder auf eosauthority.com .
Für Telos gibt es diesen Bot in Telegram .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie füge ich bei Scatter Desktop einen neuen EOS Account hinzu ? Ich habe für den neuen Account einen Public Key und natürlich den Privat Key. 

Ist das der blaue Button > Schlüssel hinzufügen oder wie genau muss ich es dann Handhaben. Danke schon mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @daisyduck
hast du die aktuelle Version des Scatter Desktop (11.0.1)? Wenn nicht, kannst sie hier downloaden: Scatter 11.0.1

Nach dem Login gehst du links im Menu auf "Wallet"
dann findest du rechts unten "Import Key"
Ich vermute mal, dass du die Keys in Textform hast, also hier den "Text-Import" wählen.

Ab hier kommst du sicher weiter 😉

Viel Erfolg!

bearbeitet von stokla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb stokla:

Hallo @daisyduck
hast du die aktuelle Version des Scatter Desktop (11.0.1)? Wenn nicht, kannst sie hier downloaden: Scatter 11.0.1

Nach dem Login gehst du links im Menu auf "Wallet"
dann findest du rechts unten "Import Key"
Ich vermute mal, dass du die Keys in Textform hast, also hier den "Text-Import" wählen.

Ab hier kommst du sicher weiter 😉

Viel Erfolg!

So. Nun nicht lachen: Ich habe anno 2018 ja mal einen EOS Namen gekauft. Als Mail kam dann ja der Active Public Key und der Owner Public Key. Auch habe ich einen zettel mit diversen !! Privatkey damals ausgedruckt ( auch gespeichert auf einem Stick ) . Nun habe ich wie du gesagt hast den Privat Key eingefügt. So weit so gut. Auch wurde der "Name" erkannt und importiert. Aber ich sehe nur rot und owner . Aber es soll ja owner und activ dort zu sehen sein . Hmm dachte ich mir und  nahm einen anderen Privat Key vom gleichen Zettel den ich damals ausgedruckt hatte und importierte dann diesen Key. Und siehe da. Es war der gleiche EOS Name wie beim ersten mal. Nur jetzt sehe ich nur active ohne owner . somit habe ich jetzt zwei weitere Accounts im Scatter mit den gleichen Namen. Aber einmal nur mit owner und einmal nur mit activ. 

Habe schon langsam Hirnsausen was EOS betrifft. Was zum Henker habe ich versaubüddelt ? Das kann doch nicht so schwer sein.

Wie bekomme ich es hin das dort nur ein Account mit diesem Namen ist wo owner und public zu sehen sind .

In den beiden anderen Accounts ist es doch auch so das ich beides sehe . Habe ja drei "EOS Namen " insgesamt.

Übrigens bei Simpleos nimmt er keinen von diesen Privat Keys .Nix zu machen. Das aber nur nebenbei geschrieben

Und wenn ich meinen EOS Namen bei https://eosweb.net eingebe und dann auf Permissions klicke sehe ich auch zwei unterschiedliche Keys wie es auch sein soll ( habe ich jedenfalls gelesen ) . Also glaubt mir. Mein Hirnsausen wird nicht weniger 😉  

bearbeitet von daisyduck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.7.2019 um 12:30 schrieb daisyduck:

Habe schon langsam Hirnsausen was EOS betrifft. Was zum Henker habe ich versaubüddelt ? Das kann doch nicht so schwer sein.

Also zuerst einmal - Du hast nichts " versaubüddelt" 😉  Bei EOS ist alles anders als bei anderen Coins, dadurch aber auch sicherer.

Ein EOS Account besteht aus dem 12-Stelligen Namen, dem ein oder mehrere Schlüsselpaare, bestehend aus owner und active, zugeordnet sind. Als vor gut 1 Jahr EOS live ging und die Konten in die EOS-Blockchain übertragen wurden, hatten (haben) diese nur 1 Schlüssel-Paar, also den gleichen Schlüssel für active und owner. Sicherheitstechnisch gesehen, ist das eher ungünstig.

Grundsätzlich: Der active verwaltet das Konto, der owner die Rechte.
Bedeutet: Mit dem active tätigst du alle Aktionen wie Transaktionen, Votings, DAPP-Logins, usw., der owner bleibt verschlossen im Safe, respektive im Ledger.

Wenn dein active nun irgendwie in die falschen Hände gerät, hast du ja die 72 Stunden der unstaking Frist (vorausgesetzt deine EOS sind gestaked!!!), um mit dem owner dem active ein neues Schlüsselpaar zu zuweisen. Somit hat der Scammer , der ja nur im Besitz des alten, nun ungültigen Schlüssel ist, keine Chance mehr.
Mit dem active kannst du NUR dem active eine neue Zuweisung geben.
Mit dem owner kannst du active und/oder owner eine neue Zuweisung geben.

Also hattest du beim einlesen in Scatter zuerst den owner-Key und dann den active-Key richtig eingebunden.
Da beide ja für das gleiche Konto sind, die privaten Schlüssel aber unterschiedlich sind, hast du auch 2 Einträge.

Auf jeden Fall würde ich dir aber empfehlen, den owner aus scatter wieder zu löschen. Kommt der in die falschen Hände, kann man nichts mehr machen! Ich persönlich würde das Schlüsselpaar für owner jetzt auch ändern, da ich scatter nicht für die beste Wahl halte. Im Telegram (https://t.me/Scatter) liest man so oft von dingen, die in scatter sub-optimal laufen.
Solltest du mehr als 500 € in Coins halten, zählt meiner Meinung nach ein Ledger Nano als Pflicht-Anschaffung!

P.S.: Ich finde auch https://bloks.io/ ,  https://eosauthority.com/dashboard oder https://www.eosx.io/account/  ansprechender als  https://eosweb.net/ . Aber das ist Geschmackssache 😉 

bearbeitet von stokla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Voice wurde verschoben , weiß jemand was für technische Mängel gemeint sind ? (wurde als Grund gennant)

Es heißt ein Großteil des Kapitals soll für Voice eingesetzt werden , hauptsächlich für ein aggressives Marketing. Ziemlich riskant Sache , falls es schief geht ist das ganze Kapital dahin ,  aber ok wie schwer kann es sein Konkurrenz sind nur solche größen wie Facebook , twitter und co. die um das 100 fache  des Kapitals zur Verfügung haben.

Welche Usecases sind Euch noch bekannt? Oder auch zukünftige mögliche Usecases.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute, vor 1,5 Jahren war ich davon überzeugt meine EOS registriert zu haben. Ob das korrekt funktioniert hat bin ich mir nicht sicher :-)

Ich habe einen EOS Token Sale Claim durchgeführt (Public + Privat Key vorhanden) und eine ETH Adresse am Ledger. Mit Hilfe des Ledgers habe ich auf MEW einen Contract abgeschlossen. Auf dieser neuen  Adresse liegen seither meine EOS unberührt. 

Was muss ich tun um diese wieder "frei" zu bekommen um sie zu verkaufen?

 

bearbeitet von Somi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb stokla:

 

Auf jeden Fall würde ich dir aber empfehlen, den owner aus scatter wieder zu löschen. Kommt der in die falschen Hände, kann man nichts mehr machen! Ich persönlich würde das Schlüsselpaar für owner jetzt auch ändern, da ich scatter nicht für die beste Wahl halte. Im Telegram (https://t.me/Scatter) liest man so oft von dingen, die in scatter sub-optimal laufen.

Also wirklich super geantwortet. Dafür ein dickes Danke am Sonntagmorgen. Also bei Scatter sehe ich ja nun active blau und owner rot wenn ich auf Wallet klicke und anschließend meinen EOS Namen anklicke. Wie aber genau entferne ich jetzt genau diesen Schlüssel für owner ? Ohne das etwas "schreckliches " passiert ! Das ist erstmal meine wichtigste Frage . Danke schon mal

Ich habe den Scatter v11.0.1

bearbeitet von daisyduck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Somi:

Hi Leute, vor 1,5 Jahren war ich davon überzeugt meine EOS registriert zu haben. Ob das korrekt funktioniert hat bin ich mir nicht sicher 🙂

Ich habe einen EOS Token Sale Claim durchgeführt (Public + Privat Key vorhanden) und eine ETH Adresse am Ledger. Mit Hilfe des Ledgers habe ich auf MEW einen Contract abgeschlossen. Auf dieser neuen  Adresse liegen seither meine EOS unberührt. 

Was muss ich tun um diese wieder "frei" zu bekommen um sie zu verkaufen?

 

Schau mal auf diese Seite hier: https://eosauthority.com/ Da wirst du sicher fündig.

bearbeitet von stokla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb daisyduck:

Wie aber genau entferne ich jetzt genau diesen Schlüssel für owner ? Ohne das etwas "schreckliches " passiert ! 

In Scatter - Wallet stehen ja all deine verbundenen Accounts - für jeden Account ein 2-geteiltes Feld.
Rechts oben in dem Feld für den zu entfernenden Account auf die "3 Punkte" klicken. In dem sich öffnenden Menü sollte ganz unten "Remove Key" stehen.
Sollte klappen 😉

P.S.: Danke für deine Likes!!! 😉

bearbeitet von stokla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb stokla:

In Scatter - Wallet stehen ja all deine verbundenen Accounts - für jeden Account ein 2-geteiltes Feld.
Rechts oben in dem Feld für den zu entfernenden Account auf die "3 Punkte" klicken. In dem sich öffnenden Menü sollte ganz unten "Remove Key" stehen.
Sollte klappen 😉

Entfernt dann der Klick beide keys oder nur einen ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb daisyduck:

Entfernt dann der Klick beide keys oder nur einen ?

Gute Frage 👍
Da ich keinen Account mit beiden Keys in Scatter habe, kann ich dir das leider nicht beantworten.

Du kannst aber versuchen, den Account zu öffnen (klicke in die untere Zeile mit dem Account-Namen). Dann siehst du ein Menü mit "change, proxy, create and unlink". Hier sollte dich die Funktion "unlink" zum gewünschten Ziel bringen, den gewünschten Key auswählen zu können. Geht aber evtl. auch im "3-Punkte"-Menü.

Wenn Beide Keys gelöscht werden, ist ja auch kein Beinbruch. Dann liest eben den active nochmal ein  😉

bearbeitet von stokla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb stokla:

Gute Frage 👍
Da ich keinen Account mit beiden Keys in Scatter habe, kann ich dir das leider nicht beantworten.

Du kannst aber versuchen, den Account zu öffnen (klicke in die untere Zeile mit dem Account-Namen). Dann siehst du ein Menü mit "change, proxy, create and unlink". Hier sollte dich die Funktion "unlink" zum gewünschten Ziel bringen, den gewünschten Key auswählen zu können. Geht aber evtl. auch im "3-Punkte"-Menü.

Wenn Beide Keys gelöscht werden, ist ja auch kein Beinbruch. Dann liest eben den active nochmal ein  😉

Danke. Ist alles nicht ganz so einfach. Aber Hochinteressant. Noch traue ich mich nicht zu löschen oder deleten. Warte noch mal ab. Vielleicht finde ich ja noch die 100%tige Antwort darauf.Verleiren kann ich ja nichts da die EOS ja nicht auf der Wallet sind sondern im "Netz" Jetzt aber erstmal nen Kaffee zur Beruhigung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich Testweise auf Export Key drücke enthält die Export Datei aber nur einen Public Key und einen Privat Key. Jedenfalls zeigt die Datei nur  das an. Scheinbar ist dann der Privat Key für beide ( Owner und Public ) der gleiche.  Ist ja auch noch der Account wo man 2018 claimen musste mit Ethereum. 

Und auf dem Zettel von damals sehe ich  2 verschiedene Public Keys und nur einen Private Key . Privat fängt ja immer mit der 5 am Anfang an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So keine  Daten zu entwickeln bezüglich usecases ?  Nichts von  Voice mitbekommen?

Kann ich mir nicht vorstellen. Funfact Eos hat für Voice.com 30Milion$  bezahlt.

 

bearbeitet von BL4uTz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.