Jump to content

mtgox bei 300$


fjvbit
 Share

Recommended Posts

Wahnsinn wie es abgeht. Crashen tut es meinem Gefühl nach am 11.11 oder kurz danach ( ist nur mein persönliches Gefühl). Aber auch nicht dramatisch sondern geht auf höchtestens 100 wieder runter. Das wird noch oft passieren bis die Leute den wahren Wert des Bitcoins entdecken. Dann wird es stetig nur noch hoch gehen. Solange bis der Staat meint er muss als Regulator eintreten weil sonst jeglicher Fiat Bank die Felle davon schwimmen werden. Sehr spannend.

Toi-toi- toi uns Glücksrittern:-)

Gute Intuition euch allen.

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe das so:

 

Bei der ersten Rally vor zwei Jahren gings um den Faktor 15 von 1 € auf 30 € und wieder auf 5-10 € zurück. Bei der Zweiten im Frühjahr 2013 gings um den Faktor 20 von 10 € auf 200 € und wieder auf 50-100 € zurück.

Wenn man nun diese vergangenen Ereignisse extrapoliert könnte man für die derzeitige Rally ein Anstieg von 100 € auf 1000-2000 € mit anschließendem Crash auf 500-1000 € vermuten. Kursfantasie juhee....B)

 

Wie seht ihr das?

Link to comment
Share on other sites

Kasse machen und auf jeden Fall halte ich auch ein paar Bitcoins. Auf den Crash möchte ich mich nicht verlassen. Seid die Chinesen dabei sind, ist das nochmal ne ganz andere Lage mit sehr hohem potential nach oben und weniger nach unten.

Man kann ja auch noch CFDs mit Bitcoins handeln falls man keine Bitcoins hält. Sieht aber thematisch sehr stressig für mich aus und hab noch Berührungsängste.

Realtraden macht mir mehr Spaß.

Link to comment
Share on other sites

Kasse machen und auf jeden Fall halte ich auch ein paar Bitcoins. Auf den Crash möchte ich mich nicht verlassen. Seid die Chinesen dabei sind, ist das nochmal ne ganz andere Lage mit sehr hohem potential nach oben und weniger nach unten.

Man kann ja auch noch CFDs mit Bitcoins handeln falls man keine Bitcoins hält. Sieht aber thematisch sehr stressig für mich aus und hab noch Berührungsängste.

Realtraden macht mir mehr Spaß.

 

Bei der derzeitigen Volatilität lohnt es sich nicht mit CFD´s zu handeln da man nur einen sehr niedrigen Hebel hat, max 1:5. Margin Trading lohnt sich gerade auch nicht wirklich, bin bei Bitfinex sehr aktiv, da ist der Hebl aufgrund von Volatilität auf 1:2 max.

Realtrading bei Bitcoin ist noch immer das sicherste, das stimmt. Hab gestern mal wieder gehandelt nach Short-Term Top Calling, aber das System funktioniert derzeit gar nicht, eben weil die Chinesen einen sehr hohen Kaufdruck erzeugen.

Die Bignews in naher Zukunft kommen noch, deswegen wäre erstmal die 1000$ Grenze als psychologische Barriere zu nehmen, andere wiederum nehmen die Ration vom 2011 und 2012 und 2013 Crash und nehmen davon den Durchschnitt. Dann könnte man das Top rein statitisch bei 650$ sehen, aber das ist eben nur alles Theorie.

Link to comment
Share on other sites

Puh hab bei 260€ 10 Stück verkauft. Wenn ich jetzt für die 2600€ welche kaufe komme ich auf 8.8 Bitcoins. Das wäre ein Verlust von 330€. Würdet ihr trotzdem wieder welche kaufen? Bin im Moment ratlos. Da müsste der Kurs erst mal auf 330€ um auf 0 zu kommen.

Link to comment
Share on other sites

Puh hab bei 260€ 10 Stück verkauft. Wenn ich jetzt für die 2600€ welche kaufe komme ich auf 8.8 Bitcoins. Das wäre ein Verlust von 330€. Würdet ihr trotzdem wieder welche kaufen? Bin im Moment ratlos. Da müsste der Kurs erst mal auf 330€ um auf 0 zu kommen.

 

Ich weiss ja nicht, wie du rechnest - hast 10 Stück für Summa 2600 € verkauft.

Wenn du jetzt 10 Stück für 2775 € kaufst (gerade im Angebot), dann it es ein Verlust von nur 175 €.

2775 + 175 = 2950.

 

Ab 2950 läuft es dann bei dir wieder ins Plus.

Link to comment
Share on other sites

ich finde es im Moment auch sehr schwierig. Ich habe einen starken Wunsch zu verkaufen...

 

Ich bin habe nur ein paar % Verkauft und bin immer noch gut investiert.

 

Wir wissen nicht, welche Kräfte am Werk sind. Nur es kann nicht immer so weiter gehen...

 

eine Korrektur wäre nur gesund im Moment.

 

Waren das alle Deine Bitcoins, die du verkauft hast?

Link to comment
Share on other sites

Korrektur wäre super und ich denke auch das der Preis bald abstürzt aber wenn die hier über 1000€ pro Coin reden überlegt man sichs nochmal. Die Gier hat mich schon einige mal Geld gekostet. Dieses mal sollte eigentlich genug sein.

Link to comment
Share on other sites

Gier und Panik schalten beiden den Verstand aus.

 

Ich glaube an 10 000€ bis 100 000€, sollten sich Bitcoins durchsetzen und nicht verboten werden.

 

Wir sind immer noch am Anfang. Wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umhöre, niemand kennt Bitcoins. Da geht noch etwas

 

Aber ich glaube nicht, dass dies schnell und in einem Rutsch passieren kann. Wir werden eine Wellenbewegung sehen, wie gehabt...

 

Sollten Bitcoins in allen westlichen Ländern verboten werden würde der Kurs in Richtung 0 Euro zusammenbrechen.

 

Also alles ist möglich

Link to comment
Share on other sites

"10.000€ bis 100.000€?? Dann wäre der Euro aber nix mehr wert."

 

Das hat mit Euro nichts zu tun.

 

Ist eine ganz einfache Rechnung.

 

Wenn man Bitcoins als Geldersatz haben will, braucht es eine nennswerte Geldmenge.

 

Bei 2 Milliarden US $ ist nichts im Vergleich zu den 80 Milliarden die jeden Monat neu "gedruckt" werden.

 

Wenn der Bitcoin Preis auf die Region steigen würde, müsste IMHO genug Kapitalisierung für die echte Nutzung vorhanden sein.

 

Noch sind wir ganz am Anfang.

 

Mit dem Verkauf bei 260 war ein prima Deal, denke ich :)

 

Die werden erst mal wieder fallen.

Edited by fjvbit
Link to comment
Share on other sites

Bei der derzeitigen Volatilität lohnt es sich nicht mit CFD´s zu handeln da man nur einen sehr niedrigen Hebel hat, max 1:5. Margin Trading lohnt sich gerade auch nicht wirklich, bin bei Bitfinex sehr aktiv, da ist der Hebl aufgrund von Volatilität auf 1:2 max.

Realtrading bei Bitcoin ist noch immer das sicherste, das stimmt. Hab gestern mal wieder gehandelt nach Short-Term Top Calling, aber das System funktioniert derzeit gar nicht, eben weil die Chinesen einen sehr hohen Kaufdruck erzeugen.

Die Bignews in naher Zukunft kommen noch, deswegen wäre erstmal die 1000$ Grenze als psychologische Barriere zu nehmen, andere wiederum nehmen die Ration vom 2011 und 2012 und 2013 Crash und nehmen davon den Durchschnitt. Dann könnte man das Top rein statitisch bei 650$ sehen, aber das ist eben nur alles Theorie.

 

Hier wurden ja schon die Chinesen genannt, dann bitte auch die Kursziele im Yuan überlegen. Mtgox hat sehr an Bedeutung verloren. Kann man auch schön am gehandelten Volumen sehen.

Link to comment
Share on other sites

Vorgestern bei 260€ verkauft. Dann auf Forenmeinungen (anderes Forum) gehört das der BTC auf 1000$ geht, bei 260€ meine Bitcoins zurückgekauft (mit 0.1 BTC Verlust dank den hohen MtGox Gebühren). 1 Std. später kam der Crash. Manchmal sollte man sich eben mehr auf sein Bauchgefühl verlassen statt panisch zu werden und auf "Experten" zu hören. Hätte jetzt bei 230€ eingekauft und hätte ordentlich Gewinn gemacht. Preise von MtGox.

Edited by UnDerDoG
Link to comment
Share on other sites

Vorgestern bei 260€ verkauft. Dann auf Forenmeinungen (anderes Forum) gehört das der BTC auf 1000$ geht, bei 260€ meine Bitcoins zurückgekauft (mit 0.1 BTC Verlust dank den hohen MtGox Gebühren). 1 Std. später kam der Crash. Manchmal sollte man sich eben mehr auf sein Bauchgefühl verlassen statt panisch zu werden. Hätte jetzt bei 230€ eingekauft und hätte ordentlich Gewinn gemacht. Preise von MtGox.

 

Solche Aussagen, dass der Preis so und so hoch geht, sind natürlich nur auf lange sicht gemeint. Keiner, der auch nur den hauch einer ahnung hat, hätte ersthaft gesagt, dass wir jetzt ohne korrekturen auf 1000$ gehen ;) Dass irgendwann die 1000$ erreicht wird, ist möglich, wenn auch nicht sicher. Aber bis dahin wird es definitv noch viel hin und her gehen und immer mal wieder Einbrüche geben.

Link to comment
Share on other sites

Solche Korrekturen kurzfristig muss man immer wieder im Auge behalten, vorallem die Support und Ressistance Zones. Gute Kaufgelenheiten für den, der an gewissen Support-Points Orders gelegt hat.

Vorläufiges Top bei 395$, Tief bei 290$ heute. Der Markt ist sich derzeit unsicher, denn nach dem Tief gabs einen Bounchback in Zone 360, deutet darauf hin, dass viele Leute die Zone 300-290 als gute Kaufgelenheit sehen. Btc-E liegt mal wieder am Tiefsten, kein Wunder aufgrund der Liquidität dort.

 

Das schlimmste wäre jetzt in Panik auszubrechen, studiert selbst den Chart, RSI, Gleitende Durchschnitte,Bollinger Bänder, StochRSI, Intermarket-Analyse (Bitstamp, Mtgox, Btc-e, BtcChina usw) und nicht zuletzt den Marktetdeph von Mtgox und entscheidet dann selbst ob ihr kauft oder verkauft. Das ist zumindest das was ich selbst bei solchen Crashes tu. Meinungen dürfen nie alleine Kauf- oder Verkaufsentscheidung ausslösen, sondern sind allenfalls eine Hilfe bzw ein Kontra-Indikator.

 

Bitfinex ist gerade ein guter bullish Indikator: Loans per 365 days sind gerade bei 200-300%, vor der Korrektur zu den volatilen Zeiten bei ca. 80-100% Die 300 Dollar Marke wird anscheinend von vielen als guten Support gesehen, dort kaufen die Leute wieder ordentlich.

Edited by Manna
Link to comment
Share on other sites

Selbst wenn der Bitcoin verboten werden sollte wird dieser nicht gegen 0 gehen...

In Russland waren fremdwährungen früher auch verboten trotzdem wollte jeder Westliche Währungen haben...

Selbst ein Bitcoin + Bargeld verbot würde den Bitcoin nicht gegen 0 Bewegen, klar wird er es dann extrem schwer haben da nur noch wenige diesen nutzen wollen ,aber Wertlos wird er wohl nie werden dazu müsste schon Inet+Bitcoin+Bargeld und Mesh Netzwerke verboten werden...

 

Aber anders gesagt warum sollten Banken aktuell angst haben vor dem Bitcoin? Die Banken verdienen aktuell doch gut mit...

Regierungen angst wegen schlechten kontroll möglichkeiten? Der großteil der Illegalen geschäfte werden wie gehabt mit Bargeld abgewickelt...

 

Aktuell funktioniert der Bitcoin nur mit den anderen Währungen und ich sehe da noch keinen Kampf die anderen Währungen abzulösen ansonsten würden wohl ncht alles soviel in USD und EURO reden und nur an den USD/EURO Profit denken...

Link to comment
Share on other sites

Der Bitcoin wird die anderen Währungen nie ersetzen (können). Die Fiat-Währungen funktionieren anders – sie sind kreditfinanziert. Ein Beispiel: Du gehst zur Bank und nimmst einen Kredit über 10.000 € auf.

 

Die Bank zahlt dir auf dein Girokonto 10.000 €

Folglich hast du gegenüber der Bank Verbindlichkeiten von 10.000 €. Nirgendwo anders tauchen diese 10.000 € auf.

 

Die Bank hat in diesem Moment mit der einen Buchung das Geld aus dem „Nichts“ entstehen lassen.

 

Nachdem du die 10.000 € zurückgezahlt hast, verschwinden diese 10.000 € wieder im „Nichts“.

 

Das ist mit BTCs nicht möglich, weil sie nicht aus dem „Nichts“ auftauchen können, sie müssen vorher vorhanden sein.

 

Wer sich mehr dafür interessiert, dem empfehle ich das Buch „Die Wahrheit über Geld“ von Raimund Brichta.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.