Jump to content

Wann Angaben gegenüber Finanzamt machen beim Holden?


NullToreSturm

Recommended Posts

Ich habe mir im Dezember einige Coins zugelegt, habe aber noch nichts verkauft und möchte die Coins auch mindestens ein Jahr halten. Muss ich die Aufwendungen für den Kauf schon in meiner Steuererklärung 2017 angeben? Oder mache ich das erst komplett, wenn ich die Dinger 2019 verkaufe, sprich muss ich das vorher nicht erwähnen? Wäre euch für eine Einschätzung dankbar.

Link to comment
Share on other sites

Du brauchst deine gekauften Kryptos nicht beim Finanzamt angeben, solange du sie mindestens 12 Monate in deinem Besitz hast. Das ist das gleiche Prinzip wie beim Gold. Nach 12 Monaten kannst du Spekulationssteuer befreit verkaufen, ohne Angaben bei der Einkommenssteuererklärung machen zu müssen. Gold und Kryptos werfen keine Dividende ab und sind somit Einkommenssteuer befreit.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Solomo:

Du brauchst deine gekauften Kryptos nicht beim Finanzamt angeben, solange du sie mindestens 12 Monate in deinem Besitz hast. Das ist das gleiche Prinzip wie beim Gold. Nach 12 Monaten kannst du Spekulationssteuer befreit verkaufen, ohne Angaben bei der Einkommenssteuererklärung machen zu müssen. Gold und Kryptos werfen keine Dividende ab und sind somit Einkommenssteuer befreit.

Danke euch für eure Rückmeldungen. Das mit den 12 Monaten wusste ich, dachte aber immer, man muss das auf jeden Fall trotzdem angeben, weil das Finanzamt letztendlich entscheidet (auch wenn die Lage hier klar ist) und erst feststellen muss, dass man keine Steuern dafür zahlt.

Wenn ich denn die Coins doch dieses Jahr verkaufen würde, müsste ich den Kauf im Dez. 2017 dann für die Steuererklärung 2017 schon angeben, oder kann ich Kauf 2017 und Verkauf 2018 in der Steuererklärung 2018 angeben?

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Franz:

Sollte es sich dann um große Beträge (5 stellig und mehr) handeln, würde ich zusätzlich eine lupenreine Dokumentation in der Schublade empfehlen

Danke auch dir für deine Rückmeldung. Um die Dokumentation habe ich mich schon gekümmert.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb NullToreSturm:

Danke euch für eure Rückmeldungen. Das mit den 12 Monaten wusste ich, dachte aber immer, man muss das auf jeden Fall trotzdem angeben, weil das Finanzamt letztendlich entscheidet (auch wenn die Lage hier klar ist) und erst feststellen muss, dass man keine Steuern dafür zahlt.

Wenn ich denn die Coins doch dieses Jahr verkaufen würde, müsste ich den Kauf im Dez. 2017 dann für die Steuererklärung 2017 schon angeben, oder kann ich Kauf 2017 und Verkauf 2018 in der Steuererklärung 2018 angeben?

Den Kauf musst Du nicht in der Erklärung für 2017 angeben. Erst in der 2018 Erklärung wäre es notwendig, wenn Du vor Ablauf der einjährigen Haltedauer verkaufen solltest.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb NullToreSturm:

dachte aber immer, man muss das auf jeden Fall trotzdem angeben,

Es heißt „Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften“ .. was nicht „veräußert“ wurde, muss nicht angegeben werden.

Was jedoch nicht gleichbedeutend mit „muss nicht dokumentiert werden“ ist.

Wie bei Kaufverträgen für Oldtimer, Kunstobjekte, Immobilien und Gold muss auch die Anschaffung der Coins lückenlos dokumentiert und nachvollziehbar sein.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.