Jump to content

Fragen eines österr. Neulings


bobdmb
 Share

Recommended Posts

Liebe Forummitglieder,

 

ich interessiere mich dafür BTC zu kaufen und nach viel Lesen hier und auf bitcointalk wäre jetzt mein Wunsch hier zu kaufen. Leider ist alles noch nicht 100% verständlich für mich. Ich bin Österreicher, kein Konto in Deutschland, kein Wohnsitz in Deutschland.

Vorgangsweise wäre grundsätzlich: FidorPay Konto eröffnen, legitimieren, Bitcoin.de Konto eröffnen, mit Fidor verknüpfen. Vom Hauptkonto in Österreich aufs Fidorkonto überweisen, dann Bitcoins kaufen.

Hab mich gleich mal in die AGB von bitcoin.de und fidor reinglesen und besonders nach Wohnsitzproblemen gesucht. Sollte aber passen. Nun hab ich das Fidorpay Konto eröffnet und kann schon keine Legimitation machen, weil nur bei der deutschen Post bzw. deutschem online-dienst möglich. Bin ich jetzt schon raus oder geht das auch anders?

 

Kann mir jemand bitte noch ganz kurz die Haltefristen auf bitcoin.de erklären? Ich lese zwar, aber ich checks noch immer nicht.

- Ich kaufe von jemandem mit Verkaufsangebot und überweise vom Fidorkonto. Wie lange muss ich warten?

- Ich erhalte die Bitcoins wie genau? in eine online-wallet auf bitcoin.de? Oder gehts auch direkt in meine offline-wallet zuhause? Wie sind hier die Fristen... ?

 

Danke im Voraus. Wie gesagt, ich hab wirklich versucht mich genau zu erkundigen, aber ich hätts doch gern zur Sicherheit nochmal erklärt.

 

liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

Du brauchst kein Konto in D zu haben! Du kannst Dein österreichisches Konto mit Deinem bitcoin.de Konto verknüpfen und Überweisungen laufen dann über SEPA. Das funktioniert bestens! Wenn Du einen Handlungsrahmen von mehr als 2000 Euro haben willst, dann mußt Du Dich vollständig identifizieren lassen durch Ausfüllen der entsprechenden Papiere über Deinen bitcoin.de Account und Gegenzeichnen bei einem Anwalt oder bei Deiner Bank in Österreich. Werd ich demnächst auch machen.

 

Überweisungen gehen je nach Handelspartner schneller (Ö) oder dauern halt 2 Werktage oder so. Bei bitcoin.de gekaufte Bitcoins landen direkt auf Deinem Account bei bitcoin.de, Verkäufe auf Deinem Bankkonto. Wie das mit dem Wallet zuhause funktioniert, weiß ich nicht - aber es gibt eine Möglichkeit dafür.

Link to comment
Share on other sites

Lieben dank für die schnellen antworten!

 

Das mit dem österr. konto wusste ich, nur geht die kontoverifikation nur über direktüberweisung, und diesem dienst stehe ich sehr skeptisch gegenüber. Um ihn zu nutzen muss ich gegen die internetbanking regeln meiner bank, die ich unterschrieben habe, verstoßen und das möchte ich nicht. Gegen erp-direktüberweisung hätte ich nichts.

So wie ich das verstanden hätte, wäre der vorteil eines fidor konto, dass die überweisungen instant gehen, und deshalb wohl viele in zukunft ein fidor konto haben werden. Ich hätts halt jetzt gleich von anfang an gemacht.

Vielleicht gibts ja jemanden, der nicht deutscher ist und das ganze so über fidor schon macht und sich legitimieren konnte. Ich hab mal an den fidor support geschrieben und gefragt, sobald ich mehr weiß werd ichs euch sagen.

 

Danke und bin natürlich für alle tips dankbar!

Link to comment
Share on other sites

Lieben dank für die schnellen antworten!

 

Das mit dem österr. konto wusste ich, nur geht die kontoverifikation nur über direktüberweisung, und diesem dienst stehe ich sehr skeptisch gegenüber. Um ihn zu nutzen muss ich gegen die internetbanking regeln meiner bank, die ich unterschrieben habe, verstoßen und das möchte ich nicht. Gegen erp-direktüberweisung hätte ich nichts.

 

Das Fidor-Konto will bitcoin.de derzeit auch per Sofortüberweisung verifizieren. Man kann sich aber auch einfach an den bitcoin.de-Support wenden und denen sagen, dass die Verifizierung nicht funktioniert. Dann wenden die die alte Methode an. D.h. die überweisen dir 1 cent und Du kannst musst dann den Code aus dem Verwendungszweck dieser Überweisung angeben.

 

 

So wie ich das verstanden hätte, wäre der vorteil eines fidor konto, dass die überweisungen instant gehen, und deshalb wohl viele in zukunft ein fidor konto haben werden. Ich hätts halt jetzt gleich von anfang an gemacht.

Vielleicht gibts ja jemanden, der nicht deutscher ist und das ganze so über fidor schon macht und sich legitimieren konnte. Ich hab mal an den fidor support geschrieben und gefragt, sobald ich mehr weiß werd ichs euch sagen.

 

Genau, alles richtig gemacht. Es ist ja geplant das Fidor-Konto direkt an bitcoin.de anzubinden. Dann muss man da nix mehr per Hand überweisen oder nachgucken, ob was ankam, sondern das klappt dann eben sofort und automatisch. Und bereits jetzt geht es natürlich ziemlich schnell, wenn man das Glück hat, auf einen anderen Fidor-User zu treffen. Außerdem ist es natürlich eine gute Idee seine Bitcoin-Geschäfte über ein anderes Konto abzuwickeln …

Link to comment
Share on other sites

Danke falxter.

 

Habe heute Rückmeldung von fidor bekommen - sie bieten den Dienst nur für Wohnsitz-Inländer an. Für mich natürlich enttäuschend, da ich extra vorher die AGB durchstöber habe, und für das FidorPay Konto keine Wohnsitz-Beschränkung zu finden ist - lediglich für die "Zusatzdienste" Gold- und Devisenkauf.

 

Denke ich werde also ein zweites Konto in Österreich aufmachen und dann auf die "Alte" Variante verifizieren lassen.

 

Danke für eure Hilfe,

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.