Jump to content

Paper Wallet?


 Share

Recommended Posts

Wie anlegen? Wie ausdrucken?

 

Ich benutze zum Onlinebanking eine Ubuntu live-CD.

Für bitcoin.de ein Android-Tablett Virenscanner und der 2-Wege Authentifizierung von Google.

Jetzt würde ich gern wissen wie das mit dem Paper Wallet funktioniert.

Wo ist eine gute Seite die das für Neulinge gut erklärt. Hier in diesem Thread vielleicht?

Wie sieht ein Bitcoin eigentlich in einem Paper Wallet aus?

Das ist doch ein Schlüssel? und wie sieht der aus? Wie lang ist der.

Gibt es ein Risiko beim Übertragen des Schlüssels zum Rechner?

Wie schnell kann man mit einem Paper Wallet zahlen oder hier handeln.

 

Was klar ist:

- ist der private schlüssel gestohlen, kann jeder Besitzer des Schlüssels Boitcoin-Transaktionen durchführen.

- ist jemand nicht mehr im Besitz des privaten Schlüssels (z.B. Festplattencrash, Paper Wallet verbrannt) gibt es keinen Zugriff mehr auf die Bitcoin.

 

Eine Frage nebenher zum Verständnis: Werden diese Schlüssel hier bei bitcoin.de gestohlen, können diese Bitcoin nicht gegen diese Bestätigungen der Transaktionen des Diebes gesperrt werden? Und zur Transaktion von Bitcoin erlaubt werden.

Link to comment
Share on other sites

Du holst die die Quelldateien von bitaddress.org von

https://github.com/pointbiz/bitaddress.org/blob/master/bitaddress.org.html

RAW mit "Speichern unter" als lokale Datei sichern.

Dann zu Probe mal die Datei im Browser öffen.

 

Wenn du auf den Reiter "Paper Wallet" gehst, siehst du wie die Dinger dann aussehen.

 

Kopiere die Datei auf einen USB-Stick.

 

Mach deinen Computer offline, starte deine Live-CD, lade die Datei vom Stick in den Browser, drucke Paperwallets.

 

Gibt es ein Risiko beim Übertragen des Schlüssels zum Rechner?

Wie schnell kann man mit einem Paper Wallet zahlen oder hier handeln.

Ja, deshalb empfehle ich mehrere Paperwallets. Z.B. mit 1 BTC drauf oder 5 oder 10

 

Nach meinem Stand kannst du beibitcoin.de keine privaten Schlüssel importieren.

Du brauchst also noch eine Wallet in die du importieren kannst. Dann mußt du zu bitcoin.de senden und einen eventuellen Rest am besten auf eine unbenutzte Paperwallet.

Wie schnell das geht hängt von deiner Möglichkeit zum Einscannen des privaten Schlüssels ab.

 

Deine "Eine Frage nebenher zum Verständnis" verstehe ich nicht. Deine privaten Schlüssel liegen nie bei bitcoin.de

Link to comment
Share on other sites

ich würde die Schlüssel immer nur mit dem originalen Bitcoin-qt Client erzeugen und mit dumpprivkey [bitcoinadresse] exportieren.

 

Das erscheint mit das Beste.

 

Key evtl. zusammen mit QR code ausdrucken und im Tresor (Bank Tresor) sicher lagern.

 

Immer nur den gesamten Betrag überweisen. Bei Bedarf neue Paper Wallet anlegen.

Link to comment
Share on other sites

Das ist sicherlich ne gangbare Methode, nur heißt das 1 Paperwallet pro Key. Da man am besten keinen Key zweimal verwendet, muss man für jede Transaktion ne neue Paper-Wallet erstellen. Das ist natürlich vollkommen ok, wenn man bloß was auf die hohe Kante legen will. Für den täglichen Zahlungsverkehr aber ungeeignet. Ist nur eine Frage der Zeit, bis man da nen Fehler macht und die falsche Paperwallet in den Müll wirft, weil man in dem Zettelwust durcheinander gekommen ist. Deterministische wallets sind da deutlich cooler. Einmal einen Seed generiert und alle Keys folgen dann daraus. D.h. einmal Paper-Backup machen, ab ins Schließfach damit und beliebig lange weiter benutzen. Weiß auch nicht, warum man ausgerechnet den bitcoin-qt dafür nehmen sollte. Was die Wallet-Verwaltung angeht, ist der echt nicht mehr up to date. Gibt auch andere offene Wallet-Software, die das sehr ordentlich macht (eben Bitcoin Armory z.B.).

Link to comment
Share on other sites

Das ist sicherlich ne gangbare Methode, nur heißt das 1 Paperwallet pro Key. Da man am besten keinen Key zweimal verwendet, muss man für jede Transaktion ne neue Paper-Wallet erstellen. Das ist natürlich vollkommen ok, wenn man bloß was auf die hohe Kante legen will. Für den täglichen Zahlungsverkehr aber ungeeignet.

 

Genau. Für den täglichen Gebrauch sollte man je nach Geschmack ein "normales" wallet benutzen. Paper-Wallet ist nur für das längerfristige sichere weglegen von Bitcoins, die man die nächsten Wochen/Monate nicht benutzen will.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.