Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
kellop

Trades von "Landesjustizkasse Bamberg"

Empfohlene Beiträge

Mir sind in letzter Zeit Verkaufsangebote auf bitcoin.de von einem Nutzer aufgefallen, der als Kontoinhaber "Landesjustizkasse Bamberg" angegeben hat. Die Anzahl der offenen Angebote und durchgeführten Trades ist relativ hoch. Ist jemand anderem das auch schon aufgefallen bzw. weiß jemand, was es damit auf sich hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja hab auch grad ziemlich viele Trades mit denen.
Aber kommt häufiger mal vor, dass solche Institutionen BTC verkaufen. In so einem großem Maß ungefähr 4 mal im jahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch Coins von denen.

Sehr merkwuerdig - hab mir die mal genauer angeschaut, auf einem hab ich Blutspuren gefunden an einem anderen Coin waren noch Spuren von Koks zu finden.

... aber egal, gutes Geldwaschmittel bekommt das alles weg. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb kellop:

Landesjustizkasse Bamberg

Hm, das klingt für mich nach nem Scammer der jetzt auscasht :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit Ende Januar haben die mindestens 800 Verkäufe gemacht, im Schnitt 1 BTC pro Trade. 400 der 600 Bewertungen in den letzen 5 Tagen, also mindestens 200 SEPA.

Ich will nicht deren Sachbearbeiter sein, das ist ja ein Fulltimejob zwischen Onlinebanking und bitcoin.de hin und her zu TABen...

Die andere Frage ist: Wo sind die BTC geblieben, der Markt ist nach 'oben' momentan nur 700 BTC tief. 

Meine Vermutung ist: in Bayern kann man neuerdings seine Steuern direkt in BTC bezahlen.

bearbeitet von matthias.linden
typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb matthias.linden:

Die andere Frage ist: Wo sind die BTC geblieben, der Markt ist nach 'oben' momentan nur 700 BTC tief. 

Die Coins sind in den Accounts der Kaeufer.

Nicht jeder Kaeufer bietet sie direkt wieder auf dem Marktplatz an, weshalb auf dem Marktplatz grundsaetzlich weniger coins angeboten werden als im Besitz der Marktteilnehmer sind.

vor 31 Minuten schrieb matthias.linden:

Meine Vermutung ist: in Bayern kann man neuerdings seine Steuern direkt in BTC bezahlen.

Was haben Steuern mit der Landesjustizkasse zu tun?

vor 32 Minuten schrieb matthias.linden:

Ich will nicht deren Sachbearbeiter sein, das ist ja ein Fulltimejob zwischen Onlinebanking und bitcoin.de hin und her zu TABen...

Och, so wild is das nu auch wieder nicht :-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte mit denen die Woche auch 6 Trades, aber alle erfolgreich ohne Stress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne dass ich jetzt Insider-Details hätte (und wenn ich sie hätte, dürfte ich sie vermutlich nicht verraten), aber in Bamberg ist eines der größten deutschen, wenn nicht europäischen Polizeizentren für Ermittlungen im Darknet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welch Ironie ...

... ermitteln gegen das Darknet mit finanziellen Mitteln aus dem Darknet :D

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist der Name nicht frei wählbar? Und da hat halt jemand bei der Namenswahl ein kleines Witzle gemacht und sich "Landesjustizkasse Bamberg" genannt. Er könnte sich auch "Onkel Dagobert" oder oder oder oder nennen.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, der Nutzername ist frei wählbar. Der Name des Kontoinhabers an den die Überweisung geht jedoch nicht. Wenn da Landesjustizkasse drauf steht, ist da auch Landesjustizkasse drin.

"Onkel Dagobert" wäre nen guter Name gewesen in Anbetracht der Menge BTC, die die in den letzten Tage veräußert haben. Aber "OnkelDagobert" war leider schon vergeben, genau wie:


DagobertDuckBTC
xXDagobertXx
DagobertBitcoin
Dagobert83646
Dagobert1994
OnkelDagobert
Dagobert77
Dagobert70
Dagobert75

bearbeitet von matthias.linden
Mehr info.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Jokin:

Welch Ironie ...

... ermitteln gegen das Darknet mit finanziellen Mitteln aus dem Darknet :D

Nein, nicht ganz. Die Ironie ist, dass unser netter Staat zum Profiteur von Bitcoin-Kursanstiegen wird, wenn er die von Drogendealern beschlagnahmten Coins einige Monate später verkauft ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.