Jump to content

Bitpanda/PANTOS/BEST


phokos

Recommended Posts

vor 18 Stunden schrieb Locke:

Also Mails gibts ohnehin selten.. wenn du noch nie eines bekommen hast würde ich dir n ticket raten...

Spotlight Ankündigungs-Mails habe ich für jedes einzelne Spotlight erhalten. Hier die letzten Mails:

https://ibb.co/ThPdS7J

Wenn jemand gar keine Spotlight Mails bekommt fehlt ev. der Haken in den Kommunikationseinstellungen bei Spotlight:

https://ibb.co/3111zM3

Wenn jemand nur manche Mails bekommt... hm... ev. werden die Mails irgendwo als Spam eingestuft, oder Bitpanda verschickt nicht alle Spotlight-Mails mit der Spotlight-Kategorie wodurch man sie nicht bekommt wenn man z.B. Produkt-Updates nicht angehakt hat.

Aber Mails gibt es auf jeden Fall.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 52 Minuten schrieb jkl:

Spotlight Ankündigungs-Mails habe ich für jedes einzelne Spotlight erhalten. Hier die letzten Mails:

https://ibb.co/ThPdS7J

Wenn jemand gar keine Spotlight Mails bekommt fehlt ev. der Haken in den Kommunikationseinstellungen bei Spotlight:

https://ibb.co/3111zM3

Wenn jemand nur manche Mails bekommt... hm... ev. werden die Mails irgendwo als Spam eingestuft, oder Bitpanda verschickt nicht alle Spotlight-Mails mit der Spotlight-Kategorie wodurch man sie nicht bekommt wenn man z.B. Produkt-Updates nicht angehakt hat.

 

 

Ahja... Warum hat man den Betreff umgestellt? Neues Bitpanda Spotlight war doch wohl aussagekräftig... ich dachte manchmal dass das auch andere Listings ohne spotlight status waren.... nebenbei gehen alle bitpanda mails bei mir sowieso in nen anderen Ordner ^^

 

vor 52 Minuten schrieb jkl:

Aber Mails gibt es auf jeden Fall.

ich hab deine mails nun auch alle... also hab nachgesehen...

aber eines fehlt: wo ist COOKIE? :D

Edited by Locke
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb tannenzapfen:

Gibts eigentlich von Pantos was Neues, der letzte Tweet war vor 2 Wochen mit dem Tide Protokoll? Migration soll ja in QU 3 stattfinden.

https://blog.bitpanda.com/en/navigating-multichain-future-pantos-insights-bitpandas-latest-brainfood-session?fbclid=IwZXh0bgNhZW0CMTEAAR0QAoGA_dUKtgRSqShhcy_IorCgaO7eJWOszv0PkYSJkyZIZii-cLH81Nw_aem_flrBlmCVCMKIRiHvN3DDDA

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb rushfaktor:

72 Stunden Challenge ist jetzt vorbei. Ihr könnt wieder etwas schreiben 😅

Och Menno...war doch 'ne 96 Stunden Challenge.🤪

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

hi,
vielleicht kann mir jemand helfen.

Ich habe von einer Coinbase Wallet USDC aus dem BASE Ökosystem an Bitpanda transferiert. Bitpanda hatte mir die Adresse für USDC genannt. Nun hat sich herausgestellt, daß es nicht bei Bitpanda angekommen ist. Begründung Bitpanda „kann kein BASE“. Ich hatte naiver Weise angenommen daß von Coinbase Wallet Base ein Bridging nach ETH stattfindet, war ich wohl zu dumm.
Es gab auch kein Hinweis dass das nicht geht, zumindest habe ich keinen gesehen. Anhand des Transfer Hashes sieht man, daß es success war, aber was heisst in diesem Falle success, keiner weder Coinbase noch Bitpanda können mir sagen wo jetzt die USDCs liegen, vermutlich im BASE Ökosystem was ja auf ETH beruht, weswegen ich auch davon ausging, das das ankommt. Na ja weder Coinbase, noch Bitpanda wollen oder können sich der Thematik annehmen. Insgesamt finde ich, daß die Architektur dieser ganzen Kryptosysteme einen Fehler haben, daß Coins im Nirwana landen können ohne Rückfragen ohne Rückmeldungen, ohne Timer, daß das irgendwann irgnedwo auffällt. Vielleicht hat ja einer eine Idee oder kennt jemanden den man mal fragen könnte, Sorry, dass ich wahrscheinlich hier falsch bin und Danke trotzdem falls jemand einen Tip hat was man tun könnte. VG

 

achso, Bitpanda sagt dazu:

"Es stimmt zwar, dass du unsere USDC-Wallet-Adresse verwendet hast, aber wir haben dir auch eine Warnmeldung angezeigt, dass diese Wallet-Adresse nur im angegebenen Netzwerk (ETH) und nur für die angegebene Coin (USDC) funktioniert. Wenn ein anderes Netzwerk oder eine andere Coin verwendet wird, können die Tokens als verloren betrachtet werden."

"Bezüglich deines speziellen Falls zeigen die Transaktionsdetails auf der Base-Blockchain, dass die Gelder tatsächlich an die von unserer Plattform angegebene USDC-Adresse gesendet wurden, jedoch über ein Netzwerk, das wir nicht unterstützen. Obwohl wir deine Situation nachvollziehen können, ist es keine tragfähige Lösung, die Gelder als Geste des guten Willens gutzuschreiben, ohne dass eine tatsächliche Rückgewinnung erfolgt, da dies einen nicht nachhaltigen Präzedenzfall schaffen könnte."

"Wie in unserer vorherigen Nachricht angegeben, müssen wir bestätigen, dass deine Transaktion über ein nicht unterstütztes Netzwerk (BASE) durchgeführt wurde.
 Diese Transaktion wurde auf der BASE-Blockchain und nicht auf der ETHEREUM Blockchain durchgeführt. Daher ist diese Transaktion auf BASE Blockchain Explorer base.blockscout.com und nicht auf ETHEREUM Blockchain Explorer etherscan.io sichtbar.
https://base.blockscout.com/tx/0xbcce9e4806d31a6774682409ca3a9343a64149cc3e79e542f37196dade4353a0"

Edited by ingo88
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb ingo88:

hi,
vielleicht kann mir jemand helfen.

Ich habe von einer Coinbase Wallet USDC aus dem BASE Ökosystem an Bitpanda transferiert. Bitpanda hatte mir die Adresse für USDC genannt. Nun hat sich herausgestellt, daß es nicht bei Bitpanda angekommen ist. Begründung Bitpanda „kann kein BASE“. Ich hatte naiver Weise angenommen daß von Coinbase Wallet Base ein Bridging nach ETH stattfindet, war ich wohl zu dumm.
Es gab auch kein Hinweis dass das nicht geht, zumindest habe ich keinen gesehen. Anhand des Transfer Hashes sieht man, daß es success war, aber was heisst in diesem Falle success, keiner weder Coinbase noch Bitpanda können mir sagen wo jetzt die USDCs liegen, vermutlich im BASE Ökosystem was ja auf ETH beruht, weswegen ich auch davon ausging, das das ankommt. Na ja weder Coinbase, noch Bitpanda wollen oder können sich der Thematik annehmen. Insgesamt finde ich, daß die Architektur dieser ganzen Kryptosysteme einen Fehler haben, daß Coins im Nirwana landen können ohne Rückfragen ohne Rückmeldungen, ohne Timer, daß das irgendwann irgnedwo auffällt. Vielleicht hat ja einer eine Idee oder kennt jemanden den man mal fragen könnte, Sorry, dass ich wahrscheinlich hier falsch bin und Danke trotzdem falls jemand einen Tip hat was man tun könnte. VG

 

achso, Bitpanda sagt dazu:

"Es stimmt zwar, dass du unsere USDC-Wallet-Adresse verwendet hast, aber wir haben dir auch eine Warnmeldung angezeigt, dass diese Wallet-Adresse nur im angegebenen Netzwerk (ETH) und nur für die angegebene Coin (USDC) funktioniert. Wenn ein anderes Netzwerk oder eine andere Coin verwendet wird, können die Tokens als verloren betrachtet werden."

"Bezüglich deines speziellen Falls zeigen die Transaktionsdetails auf der Base-Blockchain, dass die Gelder tatsächlich an die von unserer Plattform angegebene USDC-Adresse gesendet wurden, jedoch über ein Netzwerk, das wir nicht unterstützen. Obwohl wir deine Situation nachvollziehen können, ist es keine tragfähige Lösung, die Gelder als Geste des guten Willens gutzuschreiben, ohne dass eine tatsächliche Rückgewinnung erfolgt, da dies einen nicht nachhaltigen Präzedenzfall schaffen könnte."

"Wie in unserer vorherigen Nachricht angegeben, müssen wir bestätigen, dass deine Transaktion über ein nicht unterstütztes Netzwerk (BASE) durchgeführt wurde.
 Diese Transaktion wurde auf der BASE-Blockchain und nicht auf der ETHEREUM Blockchain durchgeführt. Daher ist diese Transaktion auf BASE Blockchain Explorer base.blockscout.com und nicht auf ETHEREUM Blockchain Explorer etherscan.io sichtbar.
https://base.blockscout.com/tx/0xbcce9e4806d31a6774682409ca3a9343a64149cc3e79e542f37196dade4353a0"

sorry, ganz ehrlich was willst Du da tun?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb ingo88:

Transaktion über ein nicht unterstütztes Netzwerk (BASE) durchgeführt wurde.

Die bräuchten nur mit einer normalen Wallet den Privaten Schlüssel der Adresse importieren und die Token zurücksenden oder über eine Brücke senden.

Link to comment
Share on other sites

Macht halt niemand, auch kein anderer anbieter, wenn der user was falsch schickt… 

mehr als den support anschreiben geht halt nicht… wenn die nichts machen wollen geht halt nichts…

bilde mir ein dass in der letzten agb änderung was diesbezüglich auch stand… also sie können unter Umständen, es würde aber was kosten und dann kommts eben drauf an wie hoch die summe ist; nehme ich zumindest an…

Ich würde zyklisch nachfragen ob sich schon was geändert hat und ob sie jetzt schon was machen können… aber auch da: kleiner betrag ist lehrgeld…

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Locke:

Macht halt niemand, auch kein anderer anbieter,

Naja, das stimmt nicht ganz. Wie gesagt, hat Coinbase eine Art Token-Wiederherstellungstool. Ich habe ja wegen solcher verlorenen Sendungen früher auf Coinbase rumgehackt, weil ich das noch nicht wusste. Aber natürlich geht das nur für Ethereum-Adressen von Coinbase, also für Werte, die an Coinbase gesendet werden sollten.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Strom:

Wars das jetzt ? Müssen wir jetzt wieder 4-5 Jahre auf steigende Preise warten ?  😪

Vielleicht ja, vielleicht nein. Hauptsache das Wetter ist schön 😌.

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Am 5.7.2024 um 11:08 schrieb Strom:

Wars das jetzt ? Müssen wir jetzt wieder 4-5 Jahre auf steigende Preise warten ?  😪

Natürlich nicht. Nur wenige Monate. Kriegst du dann beim Einkaufen ganz schnell mit.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb relay05:

Wär jetzt top wenn BEST sich wenigstens in Krisenzeiten als stabiler als der Rest erweist, wenn er schon im Bullrun kaum mitrennt :P

es braucht nur keiner welche verkaufen, dann sinkt Best nicht, versprochen

Link to comment
Share on other sites

Falls jemand auch mysteriöse Probleme beim Staken hat (bei mir ging es um INJ, das ich um 5 Euro nachkaufte und nicht staken konnte):

"Für das Staking gibt es tatsächlich ein variables Minimum, das bei jedem Coin unterschiedlich hoch ist bzw. auch marktabhängig oft abgeändert werden muss. Zum Großteil ist das Minimum im einstelligen EUR-Bereich, derzeit wird es in unserer App aber noch nicht angezeigt.
 
Du kannst versuchen, noch etwas an INJ zuzukaufen bzw. einfacher: einen Teil deiner INJ zu entstaken und danach solltest du alles staken können."

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 9.7.2024 um 11:58 schrieb mtintel:

Falls jemand auch mysteriöse Probleme beim Staken hat (bei mir ging es um INJ, das ich um 5 Euro nachkaufte und nicht staken konnte):

"Für das Staking gibt es tatsächlich ein variables Minimum, das bei jedem Coin unterschiedlich hoch ist bzw. auch marktabhängig oft abgeändert werden muss. Zum Großteil ist das Minimum im einstelligen EUR-Bereich, derzeit wird es in unserer App aber noch nicht angezeigt.
 
Du kannst versuchen, noch etwas an INJ zuzukaufen bzw. einfacher: einen Teil deiner INJ zu entstaken und danach solltest du alles staken können."

hat bei mir immer so funktioniert: beim ins staken schicken umschalten von eurowert aufs asset und die kleinen anteile staken

 

Edited by mac__
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.