Jump to content

Empfohlene Beiträge

Da bei der GE das Handelsvolumen extrem gering ist, nimmt sich das nicht viel, da du auf der GE meist nur die gesetzten Order von Bitpanda kaufen kannst. 

Bei Bitpanda zahlt man 0.0013 auf jeden Preis drauf, sprich dasselbe, wenn du verkaufst. Das ist bei 10000€ schon zwischen 300-400 Euro. 

Zwar hast du bei der GE 0.1% Prozent Gebühren aber durch den Spread von meist 0.0026 nimmt sich das nichts, es sei denn du bist bei Kursschwankungen schneller als die Leute, die die Order für Bitpanda ändern. 

Nur so konnte ich ganz gut traden bissher. Bei iota, Pan, xrp und best war ich ganz offensichtlich der einzige, der regelmäßig im 4 und 5 stelligen Bereich kaufte und verkauft hat. Und das ist nun wirklich ein Zeichen dafür, wie gering das Handelsvolumen dort ist. Ich hoffe es wird irgendwann besser. 

Aber meine Euphorie, was Bitpanda und deren Pan und Best angeht, ist ziemlich gedämpft mitlerweile.

Ich hoffe, dass es bald mehr Menschen nutzen. 

Zumal es toll wäre, wenn auf der GE mehr Token angeboten werden würden und ich z.B. Tron,  Cosmos und BAT dort kaufen könnte, ohne einen Haufen Geld an Bitpanda zu verlieren

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Habe da mal eine Frage.Der Umtauschkurs  auf der GE gegenüber Swap scheint ja enorm zu sein oder sehe ich das falsch.

bearbeitet von Pumpenzange

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Pumpenzange:

 

Habe da mal eine Frage.Der Umtauschkurs  auf der GE gegenüber Swap scheint ja enorm zu sein oder sehe ich das falsch.

Swap von was in was? Swap bedeutet ja nur Wechsel 🤔 ? Und was genau ist auf der GE gemeint, gibt da ja einiges zu kaufen ;) ?

bearbeitet von mtintel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok - also dann doch lieber eine Limit Order setzen bis alles verkauft sein würde.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Pumpenzange:

 

Habe da mal eine Frage.Der Umtauschkurs  auf der GE gegenüber Swap scheint ja enorm zu sein oder sehe ich das falsch.

Ein Swap am Broker sieht so aus:

Coin/Token 1 in Fiat - > Fiat in Coin/Token 2

Das heißt es wird zum aktuellen Kurs in Fiat gewechselt und danach zum aktuellen Kurs ins jeweilige Asset. Somit fallen aus meiner Sicht höhere Gebühren an. Der Swap hat aus meiner Sicht also nur den Vorteil, dass Bitpanda diesen Zwischenschritt Fiat für dich automatisch macht. 

Auf der GE ist das natürlich was anderes. Du einigst dich dort mit einem Handelspartner darauf, dass ihr Menge x von Fiat/Coin/Token1/ gegen Menge y von Fiat/Coin/Token 1 tauscht. An Bitpanda gehen hier nur die Gebühren die auf der GE herrschen. Glaub 0,1% 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleines Update zum Exchance-Ranking auf CoinGecko. Bitpanda befinden sich derzeit mit Ihrer Exchange auf Platz 35, was aber auch im Minutentakt am schwanken ist. Der Best Token aktuell auf Rang 4083 und Pantos belegt momentan Platz 5269.

 

Jetzt aber mal zu einem anderen Anliegen (Visionpaper von Bitpanda), bei dem ich gerne mal eure Einschätzungen und Sichtweisen erfahren möchte. Freue mich bereits auf eine rege Diskussion.

 

Am 01.10.2019 gibt Bitpanda in Form von Newsletter und weiteren Social Media Kanälen bekannt, dass:

 

  1. Die erste Funktion von BEST, dem Bitpanda Ecosystem Token, sind ab 30. Oktober verfügbar. Ab diesem Zeitpunkt kannst du deine Traidinggebühren auf Bitpanda und der Bitpanda Global Exchange mit BEST bezahlen und erhältst dabei eine Ermäßigung von 25%.
  2. Der erste Token-Burn wird nach dem ersten Quartal 2020 stattfinden. Anfang April 2020 werden wir 25% jener BEST zerstören ("burnen"), mit denen Nutzer ihre Tradinggebühren bezahlt haben.

 

Im Visionpaper 1.0 auf Seite 19, Punkt 3.3 heißt es jedoch:

 

  1. Wenn Bitpanda Nutzer Gebühren mit BEST zahlen, wird Bitpanda 25% des Betrags der BEST Einnahmen vierteljährlich zerstören (Token-Burn). Dies passiert, bis 50% des kompletten BEST-Vorrates zerstört sind.

 

Nun bedeutet die Definition vierteljährlich "alle Vierteljahre wiederkehrend, jeweils einem Vierteljahr stattfindend" und die Synonyme zu vierteljährlich sind, "alle drei Monate, alle Vierteljahre, quartalsweise". Nun besteht aber ein Unterschied in der Berechnung "quartalsweise" und "alle drei Monate". Jedoch erfüllt keine dieser Berechnungen, den nun durch Bitpanda genannten Zeitpunkt für den ersten Token-Burn.

 

Gemäß der im Visionpaper veröffentlichten Daten und dem nun veröffentlichten "Startschuss" in dem der BEST-Token seine erste Funktion erhält, KÖNNEN Bitpanda Nutzer ab dem 30.10.2019 ihre Gebühren mit dem BEST-Token bezahlen. Nach diesem "Startschuss" und den im Visionpaper veröffentlichten Definitionen, sollte der erste Token-Burn bereits am 01.01.2020 (Ende des 4. Quartals 2019) oder bei Berechnung der Definition "alle drei Monate" zum 31.01.2020 stattfinden.

 

Bei dem durch Bitpanda nun veröffentlichten Zeitpunkt des ersten Token-Burn Anfang April 2020, handelt es sich um eine Zeitspanne von 5 Monaten, ab dem Zeitpunkt an dem Bitpanda Nutzer ihre Gebühren mit dem BEST-Token zahlen können.

 

Auf diese Schilderung, gab es eine folgende Rückmeldung durch Bitpanda:

 

  1. Der 30. Oktober wurde von uns gewählt und öffentlich kommuniziert, nachdem wir sämtliche internen Anforderungen für das Go-Live dieser Funktion sorgfältig getestet hatten.
  2. Durch das frühe Go-Live des angesprochenen Features, wollen wir unsere Community etwas für das entgegengebrachte Vertrauen zurückgeben. Wie im Zeitplan in Punkt 3.2.1 des Visionpaper dargestellt, ist nämlich vorgesehen, dass die Einlösung von BEST, samt damit einhergehender Vergünstigungen beim bezahlen von Gebühren, mit dem Bezahlen von Gebühren, mit dem 1. Jahr beginnt - also mit 01.01.2020. Mit dem frühzeitigen Go-Live dieses Features, können wir also ein spezielles "Goodie" für Personen wie dich liefern, welche unsere Vision maßgeblich mittragen und bereits jetzt über BEST verfügen bzw. noch dieses Jahr erwerben. Wir wollen euch daher die paar Monate in 2019 "schenken". Entsprechend dieser Logik beginnt das 1 Jahr gemäß Vision Paper somit mit 01.01.2020 und dementsprechend auch die Token-Burn Systematik. Daher erfolgt der erste Token-Burn in April 2020.

 

Schaut man sich nun Punkt 3.2.1 aus dem Vision Paper 1.0 an, geht meiner Ansicht nach weder aus diesem, noch aus einem sonstigen Punkt, der 01.01.2020 als Einführungszeitpunkt hervor. Vielmehr wird in den dort erwähnten Passagen die Definition "1. Jahr", "2. Jahr", "3. Jahr", etc. verwendet. Dies jedoch mit Bezug auf den Mindestwert, den ein BEST-Token beim zahlen der Traidinggebühren aufweisen soll. Die Definition für "Jahr" besteht darin, dass dieses dahingehend ausgelegt wird "365 Tage", oder "12 Monate" mit Eintritt des Ereignisses. Andernfalls müsste nämlich von einem "vollen Kalenderjahr" die Rede sein.

 

Meiner Ansicht nach handelt es sich demnach also um keinen "Goodie" für die Nutzer. Denn betrachtet man die Äußerung von Bitpanda in ihrer Antwort, dürfte meinem Verständnis nach, durch die Einführung der Funktion zum bezahlen, der Mindestwert für einen BEST-Token entweder bis Ende 2019 bei 0,12 EUR liegen und ab 2020 dann bei 0,132 EUR. Mit der aktuellen Vorgehensweise wird der Mindestwert eines BEST-Token zum zahlen von Gebühren aber erst ab 2021 einen Mindestwert von 0,132 EUR betragen. Demnach dürfte es also kein "Goodie" für die Nutzer sein, wenn der Mindestwert erst mit Verzug steigt (1. Jahr = Ende 2019, 365 Tage = 31.10.2020).

 

Unter Punkt 3.4 geht ebenfalls hervor, dass diese Funktion nicht erst zum 01.01.2020, sondern bereits AB dem 4. Quartal angedacht ist. Jetzt könnte man sich hier natürlich auch über die Sichtweise von "AB dem 4. Quartal" streiten. AB könnte nämlich bedeuten 01.10.2019, den andernfalls müsste es heißen "Innerhalb des 4. Quartals" oder "im 4. Quartal".

 

Freundlich hat man noch drauf hingewiesen, dass das Visionpaper lediglich zu Informationszwecken dient und selbst nicht rechtsverbindlich ist.

 

Meiner Ansicht nach versteht Bitpanda hier aktuell nicht, dass es nicht um "eine Rechtsverbindlichkeit" geht, sondern darum, zeitnahe ERFOLGE, FORTSCHRITTE, NEUIGKEITEN zu übermitteln, sowie VERTRAUEN zu erhalten und zu gewinnen. Auf eine weitere Nachfrage, ob denn zumindest im ersten Token-Burn (April 2020) auch die vom 30.10.2019 - 31.12.2019 "eingesammelten" BEST-Token Berücksichtigung finden, oder erst jene im Zeitraum 01.01.2020 - 31.03.2020 erfolgte bislang leider keine Reaktion. Ich denke hier wäre es sinnvoll, dass sämtliche BEST-Token ab dem 30.10.2019 Berücksichtigung finden, um ein Gefühl von Vertrauen und Fairness den Bitpanda Nutzern zu vermitteln.

 

Wie seht Ihr diese Situation? Stimmt die aktuelle Vorgehensweise mit dem Visionpaper überein? Sollte Bitpanda den Token-Burn vorziehen? Sollten bei einem ersten Token-Burn, sämtliche BEST-Token berücksichtigt werden die ab dem 30.10.2019 zum zahlen von Gebühren eingesetzt wurden? Selbstverständlich nur die 25% all jener die bis dato zum zahlen der Gebühren verwendet wurden. Warum gibt Bitpanda nicht auf seinen Social Media Kanälen (da dort von mehreren Nutzern immer wieder gefragt wurde, wann BEST, PANTOS, EXCHANGE auf CMC, oder Ähnlichem gelistet wird) bekannt, dass dies nun auf CoinGecko der Fall ist? An der Kommunikation sollte noch stark gearbeitet werden.

 

An dieser Stelle möchte ich nochmal festhalten, ich denke schon, das Bitpanda hier eine tolle Vision ins Leben gerufen hat, die sicherlich früher oder später erfolgversprechend sein wird. Allerdings sollte es nun langsam an der Zeit sein, seinen Zeitplan eher nach vorne als nach hinten zu verschieben und "sich von der Masse" abzuheben. Es ist aus meiner Sicht nicht verständlich, weshalb man auf dem Broker über 30 Coins / Assets anbietet, auf der Exchange jedoch gerade einmal mit 6-7 und wenigen Handelspaaren vertreten ist. Gerde die "Metalls" sollten aktuell als "derzeitiges Unikat" auf der Exchange gelistet werden. Man möchte mehr Volumen, dann muss man auch entsprechende Reize und Optionen anbieten. Abgesehen von den "Eigenmarken" sind dort derzeit lediglich MIOTA, XRP, ETH, BITCOIN handelbar. Die 4 dauerhaften SELL und BUY Order (BESTEUR) vermitteln auch kein gutes Gefühl. Liegt es vielleicht daran, dass man "Angst" hat, dass ohne diese Order, lediglich noch 126.574 (Stand 07.10.2019) BEST-Token zum SELL angeboten werden, die unter 0,0800 EUR liegen. Warum hält man (wer auch immer) den BEST-Token Kurs stets unten, durch niedrigen SELL und BUY Order, sobald dieser an "Fahrt" gewinnt und steigt? Dass kein "Volumen" in dieser Sparte "BESTEUR" besteht, dass Anleger beim erreichen von 0,0800 EUR ihre BEST-TOKEN verkaufen und die Kassen sich entleeren könnten? 43 Mio. sind durch den BEST-TOKEN in die Kassen gespült, ich denke ausreichend Kapital, um zeitnah diverse und vor allem wirksame Erfolge zu präsentieren.

 

Ich hoffe meine Diskussion, ist nicht zu lang geworden, sodass sich jemand daran gestört fühlt. Über eine rege Diskussion zu sämtlichen Schilderungen würde ich mich freuen.

 

bearbeitet von Question

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss ehrlich sagen, ich habe nicht alles gelesen, aber das meiste.
Ich finde es nicht schlimm ... ehrlich gesagt ist es mir ziemlich egal ob nun der Token Burn im Jänner oder April 2020 startet. Wichtiger ist es, dass es ab dann eingehalten wird und noch viel wichtiger, dass letztendlich tatsächlich 50% vernichtet werden.

Ich hoffe das Volumen steigt und sie nehmen noch einige Coins mit auf -> das wäre wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann es sein dass es gar nicht so einfach ist die Bitpanda Metalls auf die GE zu bekommen? Für mich scheint das so, dass hier Bitpanda etwas mit der Schweiz am Laufen hat, wo man anhand von gekauften Datenbank-Einträgen Fiat in diese Metalls anlegt. Wie soll ein Handel auf der GE erfolgen? Verkauft man sich hier gegenseitig die Datenbank-Einträge von Bitpanda? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe jetzt auch in dem veröffentlichen Zeitablauf zum Token-Burn keine gravierenden Nachteile. Allerdings sollte hier meiner Ansicht nach, auch der Zeitraum ab dem 30.10.2019 berücksichtigt werden. Bitpanda sollte anfangen zu liefern, insbesondere „die weiteren Vorteile“ für die jeweiligen V.I.P. Level. Derzeit erkenne ich keine Anreize, die Investoren oder Anleger davon überzeugen könnten, in BEST zu investieren. Der Mindestwert von 0,12 EUR stellt meiner Ansicht nach keinen großen Anreiz in BEST zu investieren. Der „Durchschnittsverbraucher“ ist vermutlich nicht in der Lage, ein entsprechendes Handelsvolumen an den Markt zu bringen, dass hierdurch ein spürbarer Vorteil generiert wird. Was sind eurer Ansicht nach Feautures oder Anreize, die auf positive Resonanz stoßen könnten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Question:

Ich sehe jetzt auch in dem veröffentlichen Zeitablauf zum Token-Burn keine gravierenden Nachteile. Allerdings sollte hier meiner Ansicht nach, auch der Zeitraum ab dem 30.10.2019 berücksichtigt werden. Bitpanda sollte anfangen zu liefern, insbesondere „die weiteren Vorteile“ für die jeweiligen V.I.P. Level. Derzeit erkenne ich keine Anreize, die Investoren oder Anleger davon überzeugen könnten, in BEST zu investieren. Der Mindestwert von 0,12 EUR stellt meiner Ansicht nach keinen großen Anreiz in BEST zu investieren. Der „Durchschnittsverbraucher“ ist vermutlich nicht in der Lage, ein entsprechendes Handelsvolumen an den Markt zu bringen, dass hierdurch ein spürbarer Vorteil generiert wird. Was sind eurer Ansicht nach Feautures oder Anreize, die auf positive Resonanz stoßen könnten?

Die Einsparungen an Gebühren ist wohl nur für ein paar größere Fische interessant. Wobei Kleinvieh hoffentlich auch Mist macht und hiermit zumindest am Broker einiges Verbrannt werden könnte, sofern der Anreiz groß genug ist seine Best hier zu verwenden. Das verwenden von Best für Gebühren ist wohl in erster Linie dann interessant, wenn man mehr Best dafür bekommt als der aktuelle Kurs hergibt. Würde Best im Wert auf 20Cent oder mehr steigen, wird wohl mehr gehodlt werden als sie zu benutzen.. 

Das größere Potenzial sehe ich eher im Launchpad und in einer Bezahl-Funktion ähnlich einer Kreditkarte. Wenn man beim Launchpad coole Projekte für die breite Masse an den Start bringt z.B. Immobilien-Anlagen in Form von Token, wäre das auch mit gewisser Sicherheit verbunden und könnte zumindest neue Leute zu Bitpanda lotsen, wenn man sich hierdurch ein Alleinstellungsmerkmal schaffen kann

bearbeitet von Sirus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei deinen genannten „Features“, wie die Möglichkeit einer Kreditkarte oder Immobilien in Form von Token / Coins, stimme ich dir zu. Diese sollten eine positive Resonanz herbeiführen können.

Ich vermisse aktuell allerdings „besondere Vorteile“ für die jeweiligen V.I.P. Level. Es besteht derzeit weder zur Nutzung der Funktion ab 30.10.2019, noch für sonstige bisherige Funktionen auf dem Broker oder der Exchange ein Vorteil, der bisherige oder künftige Nutzer dazu bewegen könnte, BEST-Token zu halten / weiterhin zu halten oder überhaupt diese zu erwerben. Die Voraussetzungen für den Zugang zum Launchpad wurden meiner Ansicht nach auch zu niedrig angesetzt (später im Text mehr dazu). Interessant könnte hier in Verbindung mit einer Kreditkarte die Option sein, dass BEST-Token Halter, diese ab einem bestimmten V.I.P. Level kostenfrei erhalten können. Wobei, ob es sich dabei dann tatsächlich um einen Vorteil handelt, sehe ich aktuell eher skeptisch entgegen. Die meisten Banken oder viele Banken, bieten ihren Kunden in der Regel mittlerweile eine kostenlose Kreditkarte zu ihrem Konto. Wie sollte eine Kreditkarte auf Basis von Kryptowährung funktionieren? Beispielsweise man verlässt das Haus und hat zu dem Zeitpunkt, Kryptowährung mit einem Gegenwert von 1.000,00 EUR auf seinem Konto. Nun möchte man einen Kauf von Waren im Wert von 1.000,00 EUR durchführen, zwischenzeitlich ist der Wert der Kryptowährung auf einen Gegenwert von 900,00 EUR gesunken. Hier würde man dann ggfs. eine Kreditlinie in Anspruch nehmen „müssen“, wodurch sehr wahrscheinlich Zinsen berechnet werden. Also ein weiteres Minusgeschäft.

LAUNCHPAD:
Die Mindestmenge von 5.000 BEST-Token zur Teilnahme am Launchpad, halte ich wie eingangs erwähnt und bei der aktuellen Kursentwicklung für deutlich zu gering. 5.000 BEST-Token sind aktuell für circa 300,00 EUR - 330,00 EUR zu erwerben. Einen Rückzieher in der aktuellen Bemessungsgrundlage (min. 5.000 Stück) könnte man sich von Seiten Bitpandas sicherlich auch nicht erlauben. Hier würde vermutlich ein Imageschaden entstehen, wenn man nun von weiteren Aussagen aus dem Visionpaper abweichen würde. Ego müsste hier der BEST-Token deutlich an Preiszuwachs gewinnen, dass nicht „JEDER“ mit wenigen EURONEN oder anderen Währungen sich mal eben 5.000 BEST-Token zulegen kann.

Meiner Ansicht nach würde das Launchpad oder darauf stattfindende Offerings (IEO‘s/ICO‘s oder wie auch immer sie sich aktuell und künftig bezeichnen werden) zudem nur Sinn machen oder sich positiv im Kurs des BEST-Token widerspiegeln, wenn zum Erwerb von Anteilen / Coins / Tokens, bei den dortigen Offerings, ausschließlich BEST-Token angewendet werden können. Es würde meiner Auffassung nach keinen Sinn machen, lediglich 5.000 BEST-Token halten zu müssen, um dann auf dem Launchpad mit FIAT Währungen oder anderer Kryptowährungen in Projekte einsteigen und investieren zu können.

Positiv wäre sicherlich auch in Bezug auf das Launchpad, wenn die Äußerung „in 2020“ sich maximal auf die erste Jahreshälfte bezieht und nicht erst auf das Ende 2020.

Ein „Countdown“ bis zur Einführung der Funktion zum zahlen von Traidinggebühren, sowie ein „Live-Counter“ der angesammelten BEST-Token, die dann für einen jeweiligen Token-Burn in Frage kämen, könnte sicherlich ebenfalls einen psychologisch positiven Effekt generieren.

Ärgerlich ist halt wirklich, dass man für den BEST-Token IEO die Werbetrommel vom allerfeinsten gerührt hat, sei es durch Pressemitteilungen oder auf sämtlichen Social Media Kanälen von Bitpanda. Seither ist es ruhig geworden und bis auf wenige Ausnahmen, fallen seither die Meldungen eher negativ als positiv aus. Man sieht es ja bereits hier in diesem Forum, auf Facebook, Twitter und in anderen Gruppen, dass der Austausch der Community aufs minimale geschrumpft und kaum noch vorhanden ist.

bearbeitet von Question

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand eine Erklärung, weshalb auf Coingecko für den BEST-Token und PANTOS keine Informationen zur Marktkapitalisierung und dem Circulating Supply angezeigt werden? Die Marktkapitalisierung sollte sich doch durch den aktuellen Kurswert, multipliziert mit den sich in Umlauf befindenden BEST-Token darstellen? Derzeit dürften sich doch eigentlich auch nur 500.000.000, der insgesamt 1.000.000.000 BEST-Token in Umlauf befinden. Ist jemandem eine Option bekannt, aus der ersichtlich wird wie viele der insgesamt 1.000.000.000 BEST-Token aktuell tatsächlich in Umlauf sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update TOKEN-BURN

Bitpanda hat sich zum Bemessungszeitraum für den ersten Token-Burn im April 2020 geäußert. Die Ansammlung beginnt sofort. Also alle angesammelten BEST seit Beginn des Features (30.10.2019) werden zu 25% geburned. Das ist doch mal eine gute Aussage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Question:

Ärgerlich ist halt wirklich, dass man für den BEST-Token IEO die Werbetrommel vom allerfeinsten gerührt hat, sei es durch Pressemitteilungen oder auf sämtlichen Social Media Kanälen von Bitpanda.

Es ging eben nicht darum, den Investoren zum Geldsegen zu verhelfen (auch wenn das scheinbar alle glauben), sondern Bitpanda selbst.

Und Bitpanda hat knapp 50 Mio. eingenommen. So what? ;)

Nachtrag - im Grunde genommen ist es ganz einfach: Niemand hier in diesem sch**ß Markt - weder Exchanges, noch Influencer, noch irgendwelche Startups oder Unternehmen - interessiert sich dafür, dass Leute wie wir hier reich werden. Exchanges sind nicht dein Freund, Influencer auch nicht, Startups und Unternehmen auch nicht. Hier zählt allein der Eigennutz. Wenn Unternehmen wie Bitpanda durch IEOs Geld einnehmen, super! Wenn Kleinanleger dadurch Geld verlieren - wen interessiert's?! Willkommen im Kapitalismus.

bearbeitet von NouCoin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eigentlich in noch keiner Beschreibung, weder bei Best noch bei Pantos, irgendetwas gelesen dass die Investoren sofort reich werden. Jeder von uns ist sich im klaren dass es ein Griff ins Klo werden kann, jedoch aber auch das Gegenteil eintreten kann! Die Leute die damals Bitcoin um 1€ gekauft haben, und auch die die bei 16 000€ eingekauft haben Unterstützung meine Aussage! Kann sein muss es aber nicht😁😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird immer nur von Best gesprochen , aber was ist mit Pantos ? Nach dem 30.10. ?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Strom:

Es wird immer nur von Best gesprochen , aber was ist mit Pantos ? Nach dem 30.10. ?????

Es kann jederzeit eine News kommen, die zum Kurssprung führt, aber alles ungewiss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin mir zwar nicht sicher ob ich den BP-App brauche? Wo liegt der Vorteil gegenüber der Webbasierten Version?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Coinfan67:

Bin mir zwar nicht sicher ob ich den BP-App brauche? Wo liegt der Vorteil gegenüber der Webbasierten Version?

Ist für die Darstellung am Smartphone optimiert ;)

  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat schon jemand Gold bei Bitpanda gekauft bzw. was haltet ihr davon?

Die Lagerung / Verwahrung über deren System hat schon seinen Reiz, natürlich muss man Bitpanda vertrauen (ob die Besitzverhältnisse, die es ja bei Bitpanda geben soll und auch in dem Schweizer Depot hinterlegt ist, im Falle eines Bankrottes von Bitpanda noch aufgefunden wird, ist eine andere Geschichte)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb fox912:

Hat schon jemand Gold bei Bitpanda gekauft bzw. was haltet ihr davon?

Die Lagerung / Verwahrung über deren System hat schon seinen Reiz, natürlich muss man Bitpanda vertrauen (ob die Besitzverhältnisse, die es ja bei Bitpanda geben soll und auch in dem Schweizer Depot hinterlegt ist, im Falle eines Bankrottes von Bitpanda noch aufgefunden wird, ist eine andere Geschichte)

Hi, ich halte Gold, Silber u. neuerdings auch Platin. Ich finde die Gebühren unschlagbar und Bitpanda arbeitet ja mit Degusa zusammen. Von daher mache ich mir keine Sorgen. Was ich allerdings bemängele, ist die Tatsache das man sich die Edelmetalle leider nicht auf einem Ledger sichern kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb fox912:

Hat schon jemand Gold bei Bitpanda gekauft bzw. was haltet ihr davon?

Die Lagerung / Verwahrung über deren System hat schon seinen Reiz, natürlich muss man Bitpanda vertrauen (ob die Besitzverhältnisse, die es ja bei Bitpanda geben soll und auch in dem Schweizer Depot hinterlegt ist, im Falle eines Bankrottes von Bitpanda noch aufgefunden wird, ist eine andere Geschichte)

An sich finde ich es Top, hab auch selber Gold bei BP, nur frage ich mich, wie ich es nachweisen kann, also wie beweise ich, das ich der Besitzer bin im Falle eines Falles?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.