Jump to content

Empfohlene Beiträge

ich habe für den April von eur 1,- geträumt; jetzt haben wir Anfang Mai und stehen bei 1,70 - kein Problem. Kann allerdings verstehen, dass ein EK von z.B. 2,50 momentan etwas frustrierend ist  - auch im Hinblick auf das Umfeld.

Auf längere Sicht werden wir über 1,2,3 eur lachen (ausser Bitpanda erlaubt sich einen gewaltigen "Schnitzer").

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb saragossa:

ich habe für den April von eur 1,- geträumt; jetzt haben wir Anfang Mai und stehen bei 1,70 - kein Problem. Kann allerdings verstehen, dass ein EK von z.B. 2,50 momentan etwas frustrierend ist  - auch im Hinblick auf das Umfeld.

Auf längere Sicht werden wir über 1,2,3 eur lachen (ausser Bitpanda erlaubt sich einen gewaltigen "Schnitzer").

ich glaube auch daran! Langfristig kann ich mir nicht vorstellen das BEST nur unter oder bei 2€ herum gammelt ^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Locke:

der Kurs bis Jahresende ist mir eigentlich nicht so wichtig. Ich hoffe, dass Bitpanda deren hoch gesteckte Ziele umsetzen kann und wirklich zu einem guten Trader aufsteigen kann....

aber ich versuche mich mal im Glaskugeln:

Bitpanda hatte im Februar noch 2 Mill Kunden, zuletzt war in den Medien von 2,4 Mill. Kunden und gestern im Stream von gegen 2,5 Millionen Kunden zu hören. Das Wachstum scheint also sehr gut voran zu gehen. Zusätzlich will man die institutionellen Player ins Boot holen.

Derzeit kämpft der Kurs mit 1,80; das Tagesvolumen ist gering; Der Preis wird von oben nach wie vor gedrückt.

Die 3 Big News sind vorbei (Unicorn, Aktien, Burn) und BEST relevant angekündigt ist derzeit nur die VIP Level Überarbeitung.

Daneben soll es bald 1000e Aktien geben und sie wollen weitere Produkte auf den Markt bringen "die es so noch nicht gab in Europa".

Für mich ist BEST im Moment im Bereich zwischen 1,50 und 2,00 gut aufgehoben. Es gibt aber Faktoren, die den Preis massiv noch nach unten bewegen können:
VIP Level 3 mit 500k Bests oder auch die damals 100 Millionen zurückgekauften BEsts denn diese werden wohl auch irgendwann in den Markt gepumpt werden.

Diese Großhodler und die aktuellen Gewinnmitnahmen können immer wieder Probleme für den Preis bedeuten, weil eben das tägliche Handelsvolumen so gering ist. Die nicht vorhandene korrekte Listung bei Coinmarketcap spielt hier möglicherweise mit, ob diese den Preis oder das Handelsvolumen nachhaltig beeinflussen kann wird sich hoffentlich zeigen.

Wenn es Bitpanda bei der VIP Level Überarbeitung schafft, sinnvolle neue Level einzuführen, dann glaube ich schon, dass die Nachfrage nach Bests steigen wird. Denn wenn die Level erschwinglicher werden und einen Mehrwert bringen, dann werden ihn mehr haben wollen. Derzeit bringt Level 1 kaum was und 2/3 sind für den Durchschnittskryptoinvestor wohl zu teuer.

Ich denke, dass ein Preis von 3 Euro bis Jahresende dann durchaus drin sein kann. Ebenso wie ein Kurs von 0,1 oder 5 Euro, es kommt halt wirklich auf viele nicht kalkulierbare Faktoren an.

 

 

Mehrere Überlegungen habe ich zu BEST zur aktuellen Situation und den starken Kursverlusten.

 

1. Ein paar Personen von Bitpanda halten mehr als 100 Million BEST "privat". Gab es da nicht mal eine Äußerung dazu, wie damit umgegangen wird? Gab es da nicht mal ein Versprechen, dass diese Stücke gehalten werden? Wurde nicht auch gesagt, wie lange die nicht verkauft werden?

-> Vielleicht wurde gesagt, dass die Stücke 18 Monate nicht verkauft werden. Diese 18 Monate sind seit Mitte April um. Könnte also eine mögliche Ursache sein, warum derzeit das Angebot größer als die Nachfrage ist.

 

2. Man muss verstehen wie BEST und Bitpanda funktionieren. Verkauft man BEST auf Bitpanda, so hat man ein paar Sekunden eine Preisgarantie und es steht als Käufer kein User gegenüber sondern Bitpanda selbst. Bitpanda kauft die Stücke also zurück. Das ist natürlich ein Problem für Bitpanda. Denn die Stücke wurden für 0,10€ verkauft und nun muss Bitpanda die Stücke für den 20 fachen Preis zurück kaufen. An sich ist das kein Problem, so lange Sie danach Käufer finden, die diese Stücke zu diesem Preis von Bitpanda abkaufen. Gelingt das nicht ausreichend, muss Bitpanda das Geld irgendwie anders wieder reinholen. Durch die hohen Gebühren (mehrere %) hat Bipanda per se schonmal nahezu 5% Spielraum. D.h. Bitpanda kann die gekauften Stücke für den Einkaufspreis abzüglich der Gebühren verkaufen um kein Verlustgeschäft zu machen. Wenn allerdings dann keine Käufer zu diesen Preisen gefunden werden, werden Verluste gemacht. Nun stellt sich für mich die Frage, wie holen Sie diese Verluste wieder rein.. Zum einen werden Sie vorgesorgt haben und werden durchgehend von ihren eigenen Beständen seit IEO regelmäßig eigene Stücke an Kunden verkauft haben. Somit sind sie per se abgesichert. Die Frage nun ist: ab welchem Betrag muss der Preis wieder steigen. Bitpanda hat ja einen durchschnittsverkaufspreis. Der sollte nicht unterschritten werden, denn dann entsteht ein Minus beim kauf. Ich kann es leider nicht besser ausdrücken, aber der Sachverhalt sollte klar sein. Würde mich freuen wenn Ihr mir eure Meinung hierzu sagt.

 

3. Schaut euch bitte die Kursverläufe seit dem 21. April ab. Der Abverkauf ist auf den einzelnen Tag betrachtet, nicht besonders spektakulär. Es ist erstaunlich "geordnet". Das sehe ich auch daran, dass nur Tagsüber der Kurs zurück geht. Und dann nicht in einem Schwung, sondern Kontinuierlich. Es ist zu beobachten, dass 2-4 Pausen eingelegt werden. Dann sind ca. 30-90 Minuten keine Rückgänge zu verzeichnen. Und das passiert fast jeden Tag so. pünktlich morgens geht es los. Abends hört es irgendwann auf. Nachts passiert nicht. Meine Meinung dazu: Bitpanda verursacht diese Verkäufe. Als ob dort 1-2 Leute sitzen und alle paar Minuten den kurs wieder um einen kleinen Teil nach unten bewegen. Irgendwann ist mal Pause angesagt, dann geht es weiter. Nachts schlafen die Leute. Morgens geht es dann weiter. Kein Verkauf in größeren Schritten. Also sobald Käufer kaufen, wird der Preis ein bischen weiter gedrückt. So generiert man neue Käufer. So verdient Bitpanda geld, das zuvor ausgegeben wurde, indem sie die teuren Stücke zurückkaufen mussten. Das geht so lange, bis bitpanda keine Verluste mehr beim Rückkauf machen kann. Das wird irgendwo weit unten sein, Richtung IEO preise. Mathematisch kann man das sicher ausrechnen und so arbeitet Bitpanda. Alles wird mathematisch durchgerechnet. Ich bin kein Mathemathiker, aber ich kann logisch denken.

 

zusammenfassend bin ich davon überzeugt, dass Bitpanda den Preis bewegt. Es ist kein Zufall, dass der Preis genau so geordnet fällt. Altcoins steigen seit Wochen massiv, niemand kann mir erzählen dass die Bitpanda Kunden nicht auch BEST kaufen. Alles wird hochgekauft. Normal würde Best auch weiter laufen. Aber Bitpanda schüttet den Markt zu und schafft so mehr Angebot als Nachfrage. Sie sind die einzigen, die über die Mengen an BEST verfügen und sie haben ein finanzielles Interesse daran, denn sonst müssten Sie verluste machen. Denn Sie müssen die BEST ja zurückkaufen für den 20 fachen Preis momentan. Das muss bezahlt werden.

Ich denke BEST wird nicht weiter steigen, so lange bis Bitpanda wieder viel CASH aufgebaut hat um die BEST zurückkaufen zu können.

 

Eure Meinungen würden mich interessieren. Ich bin übrigens schon seit IEO dabei, VIP 2 und kenne mich generell nicht so schlecht aus am Markt.

  • Confused 1
  • Like 6
  • Up 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin teilweise bei Dir mit den Thesen, glaube aber eher das die Abverkäufe durch Investoren der ersten Stunde zusammenkommen, da Bitpanda Leute sicher wissen wie man verkauft, wäre ihnen sowas wie 150k Best am Stück und erst danach stückeln sicher nicht passiert.Sah für mich eher so aus wie jemand der den Umsatz bei Best etwas überschätzt hat aus. Ist jetzt aber auch schon etwa 2 Wochen her. Vielleicht, da geb ich Dir recht versucht jetzt Bitpanda günstig die Best an einen größeren Kreis zu verteilen um den Kunden einen Anreiz zu geben Level zu erreichen, da sie ja hier wohl nachbessern wollten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird eine Mischung aus verschiedenen Gründen sein ! Ich denke Bitpanda und einige Investoren der 1. Stunde und weitere Leute die gute Gewinne gemacht haben steigen sukzessive aus. Daran ist ja nichts verwerfliches ! 
Kommen weitere Produkte von Bitpanda wird der Kurs wieder steigen. Ich habe gestern bei Telegramm was über den Huobi Token gelesen, wo jemand schrieb, das BEST diesen Preis auch erreichen kann. Der Meinung bin ich auch, ist eben nur eine Frage der Zeit bis Bitpanda noch mehrere Aktien und andere Produkte der Plattform hinzufügt, das Potenzial erkannt wird, und ab geht die Post ! Ach übrigens, bei dieser ganzen Sache mit den Verkäufen von BEST darf man auch nicht die einfachen Mitarbeiter bei Bitpanda vergessen, die haben nämlich auch BEST und wissen was die nächste Zeit ansteht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb lion:

 

Mehrere Überlegungen habe ich zu BEST zur aktuellen Situation und den starken Kursverlusten.

 

1. Ein paar Personen von Bitpanda halten mehr als 100 Million BEST "privat". Gab es da nicht mal eine Äußerung dazu, wie damit umgegangen wird? Gab es da nicht mal ein Versprechen, dass diese Stücke gehalten werden? Wurde nicht auch gesagt, wie lange die nicht verkauft werden?

-> Vielleicht wurde gesagt, dass die Stücke 18 Monate nicht verkauft werden. Diese 18 Monate sind seit Mitte April um. Könnte also eine mögliche Ursache sein, warum derzeit das Angebot größer als die Nachfrage ist.

 

2. Man muss verstehen wie BEST und Bitpanda funktionieren. Verkauft man BEST auf Bitpanda, so hat man ein paar Sekunden eine Preisgarantie und es steht als Käufer kein User gegenüber sondern Bitpanda selbst. Bitpanda kauft die Stücke also zurück. Das ist natürlich ein Problem für Bitpanda. Denn die Stücke wurden für 0,10€ verkauft und nun muss Bitpanda die Stücke für den 20 fachen Preis zurück kaufen. An sich ist das kein Problem, so lange Sie danach Käufer finden, die diese Stücke zu diesem Preis von Bitpanda abkaufen. Gelingt das nicht ausreichend, muss Bitpanda das Geld irgendwie anders wieder reinholen. Durch die hohen Gebühren (mehrere %) hat Bipanda per se schonmal nahezu 5% Spielraum. D.h. Bitpanda kann die gekauften Stücke für den Einkaufspreis abzüglich der Gebühren verkaufen um kein Verlustgeschäft zu machen. Wenn allerdings dann keine Käufer zu diesen Preisen gefunden werden, werden Verluste gemacht. Nun stellt sich für mich die Frage, wie holen Sie diese Verluste wieder rein.. Zum einen werden Sie vorgesorgt haben und werden durchgehend von ihren eigenen Beständen seit IEO regelmäßig eigene Stücke an Kunden verkauft haben. Somit sind sie per se abgesichert. Die Frage nun ist: ab welchem Betrag muss der Preis wieder steigen. Bitpanda hat ja einen durchschnittsverkaufspreis. Der sollte nicht unterschritten werden, denn dann entsteht ein Minus beim kauf. Ich kann es leider nicht besser ausdrücken, aber der Sachverhalt sollte klar sein. Würde mich freuen wenn Ihr mir eure Meinung hierzu sagt.

 

3. Schaut euch bitte die Kursverläufe seit dem 21. April ab. Der Abverkauf ist auf den einzelnen Tag betrachtet, nicht besonders spektakulär. Es ist erstaunlich "geordnet". Das sehe ich auch daran, dass nur Tagsüber der Kurs zurück geht. Und dann nicht in einem Schwung, sondern Kontinuierlich. Es ist zu beobachten, dass 2-4 Pausen eingelegt werden. Dann sind ca. 30-90 Minuten keine Rückgänge zu verzeichnen. Und das passiert fast jeden Tag so. pünktlich morgens geht es los. Abends hört es irgendwann auf. Nachts passiert nicht. Meine Meinung dazu: Bitpanda verursacht diese Verkäufe. Als ob dort 1-2 Leute sitzen und alle paar Minuten den kurs wieder um einen kleinen Teil nach unten bewegen. Irgendwann ist mal Pause angesagt, dann geht es weiter. Nachts schlafen die Leute. Morgens geht es dann weiter. Kein Verkauf in größeren Schritten. Also sobald Käufer kaufen, wird der Preis ein bischen weiter gedrückt. So generiert man neue Käufer. So verdient Bitpanda geld, das zuvor ausgegeben wurde, indem sie die teuren Stücke zurückkaufen mussten. Das geht so lange, bis bitpanda keine Verluste mehr beim Rückkauf machen kann. Das wird irgendwo weit unten sein, Richtung IEO preise. Mathematisch kann man das sicher ausrechnen und so arbeitet Bitpanda. Alles wird mathematisch durchgerechnet. Ich bin kein Mathemathiker, aber ich kann logisch denken.

 

zusammenfassend bin ich davon überzeugt, dass Bitpanda den Preis bewegt. Es ist kein Zufall, dass der Preis genau so geordnet fällt. Altcoins steigen seit Wochen massiv, niemand kann mir erzählen dass die Bitpanda Kunden nicht auch BEST kaufen. Alles wird hochgekauft. Normal würde Best auch weiter laufen. Aber Bitpanda schüttet den Markt zu und schafft so mehr Angebot als Nachfrage. Sie sind die einzigen, die über die Mengen an BEST verfügen und sie haben ein finanzielles Interesse daran, denn sonst müssten Sie verluste machen. Denn Sie müssen die BEST ja zurückkaufen für den 20 fachen Preis momentan. Das muss bezahlt werden.

Ich denke BEST wird nicht weiter steigen, so lange bis Bitpanda wieder viel CASH aufgebaut hat um die BEST zurückkaufen zu können.

 

Eure Meinungen würden mich interessieren. Ich bin übrigens schon seit IEO dabei, VIP 2 und kenne mich generell nicht so schlecht aus am Markt.

Guter Gedankengang, nur hat BP ja selber genug in der Reserve und da haben sie ja auch den Kursgewinn, ebenso wenn ich jetzt bei 1,80 verkaufen BP kauft mir um 1,75 ab, gibt BP die coins wenn einer käufer da ist wieder für 1,80 her, somit machen sie doppelt Gewinn, wenn genug Käufer da sind logisch, deine Ansätze sind bestimmt nicht ganz flasch aber auch nicht ganz richtig mMn 🙂

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb lion:

 

Mehrere Überlegungen habe ich zu BEST zur aktuellen Situation und den starken Kursverlusten.

 

1. Ein paar Personen von Bitpanda halten mehr als 100 Million BEST "privat". Gab es da nicht mal eine Äußerung dazu, wie damit umgegangen wird? Gab es da nicht mal ein Versprechen, dass diese Stücke gehalten werden? Wurde nicht auch gesagt, wie lange die nicht verkauft werden?

-> Vielleicht wurde gesagt, dass die Stücke 18 Monate nicht verkauft werden. Diese 18 Monate sind seit Mitte April um. Könnte also eine mögliche Ursache sein, warum derzeit das Angebot größer als die Nachfrage ist.

 

2. Man muss verstehen wie BEST und Bitpanda funktionieren. Verkauft man BEST auf Bitpanda, so hat man ein paar Sekunden eine Preisgarantie und es steht als Käufer kein User gegenüber sondern Bitpanda selbst. Bitpanda kauft die Stücke also zurück. Das ist natürlich ein Problem für Bitpanda. Denn die Stücke wurden für 0,10€ verkauft und nun muss Bitpanda die Stücke für den 20 fachen Preis zurück kaufen. An sich ist das kein Problem, so lange Sie danach Käufer finden, die diese Stücke zu diesem Preis von Bitpanda abkaufen. Gelingt das nicht ausreichend, muss Bitpanda das Geld irgendwie anders wieder reinholen. Durch die hohen Gebühren (mehrere %) hat Bipanda per se schonmal nahezu 5% Spielraum. D.h. Bitpanda kann die gekauften Stücke für den Einkaufspreis abzüglich der Gebühren verkaufen um kein Verlustgeschäft zu machen. Wenn allerdings dann keine Käufer zu diesen Preisen gefunden werden, werden Verluste gemacht. Nun stellt sich für mich die Frage, wie holen Sie diese Verluste wieder rein.. Zum einen werden Sie vorgesorgt haben und werden durchgehend von ihren eigenen Beständen seit IEO regelmäßig eigene Stücke an Kunden verkauft haben. Somit sind sie per se abgesichert. Die Frage nun ist: ab welchem Betrag muss der Preis wieder steigen. Bitpanda hat ja einen durchschnittsverkaufspreis. Der sollte nicht unterschritten werden, denn dann entsteht ein Minus beim kauf. Ich kann es leider nicht besser ausdrücken, aber der Sachverhalt sollte klar sein. Würde mich freuen wenn Ihr mir eure Meinung hierzu sagt.

 

3. Schaut euch bitte die Kursverläufe seit dem 21. April ab. Der Abverkauf ist auf den einzelnen Tag betrachtet, nicht besonders spektakulär. Es ist erstaunlich "geordnet". Das sehe ich auch daran, dass nur Tagsüber der Kurs zurück geht. Und dann nicht in einem Schwung, sondern Kontinuierlich. Es ist zu beobachten, dass 2-4 Pausen eingelegt werden. Dann sind ca. 30-90 Minuten keine Rückgänge zu verzeichnen. Und das passiert fast jeden Tag so. pünktlich morgens geht es los. Abends hört es irgendwann auf. Nachts passiert nicht. Meine Meinung dazu: Bitpanda verursacht diese Verkäufe. Als ob dort 1-2 Leute sitzen und alle paar Minuten den kurs wieder um einen kleinen Teil nach unten bewegen. Irgendwann ist mal Pause angesagt, dann geht es weiter. Nachts schlafen die Leute. Morgens geht es dann weiter. Kein Verkauf in größeren Schritten. Also sobald Käufer kaufen, wird der Preis ein bischen weiter gedrückt. So generiert man neue Käufer. So verdient Bitpanda geld, das zuvor ausgegeben wurde, indem sie die teuren Stücke zurückkaufen mussten. Das geht so lange, bis bitpanda keine Verluste mehr beim Rückkauf machen kann. Das wird irgendwo weit unten sein, Richtung IEO preise. Mathematisch kann man das sicher ausrechnen und so arbeitet Bitpanda. Alles wird mathematisch durchgerechnet. Ich bin kein Mathemathiker, aber ich kann logisch denken.

 

zusammenfassend bin ich davon überzeugt, dass Bitpanda den Preis bewegt. Es ist kein Zufall, dass der Preis genau so geordnet fällt. Altcoins steigen seit Wochen massiv, niemand kann mir erzählen dass die Bitpanda Kunden nicht auch BEST kaufen. Alles wird hochgekauft. Normal würde Best auch weiter laufen. Aber Bitpanda schüttet den Markt zu und schafft so mehr Angebot als Nachfrage. Sie sind die einzigen, die über die Mengen an BEST verfügen und sie haben ein finanzielles Interesse daran, denn sonst müssten Sie verluste machen. Denn Sie müssen die BEST ja zurückkaufen für den 20 fachen Preis momentan. Das muss bezahlt werden.

Ich denke BEST wird nicht weiter steigen, so lange bis Bitpanda wieder viel CASH aufgebaut hat um die BEST zurückkaufen zu können.

 

Eure Meinungen würden mich interessieren. Ich bin übrigens schon seit IEO dabei, VIP 2 und kenne mich generell nicht so schlecht aus am Markt.

Da wollte ich endlich mein Comeback feiern und werd dann genötigt auf Aluhut-Thesen zu reagieren.
Nun gut. Aluhut auf, und ab dafür!

zu 1)
So eine "Garantie" hat es nie gegeben und wird es nie geben. Was Paul aber als mit Abstand größter BEST-Hodler gesagt hat war, dass er nicht beabsichtigt sich von seinen BEST in naher Zukunft zu trennen, schon gar nicht in größerem Maße. Er (und wohl auch die anderen größeren Hodler) wären die letzten die einen Kurseinbruch verursachen wollen würden. Also, nein, das schon mal nicht.

zu 2)
Bitpanda stellt am Broker immer einen Preis, der deinen Verkauf oder Kauf bereits mit einem dann neuen Kurs berücksichtigt. Wenn du für 1k EUR BEST kaufen (oder verkaufen) willst ist das ein deutlich anderer als wenn du für 100k EUR auf einmal kaufen oder verkaufen willst.
Egal ob der Kurs hoch oder runtergeht, der ermittelte Preis ist so gestellt, dass sie daran verdienen.

zu 3)
Schau dir mal die Kursverläufe für die Wochen davor an als es jeden Tag hoch ging. Da war dasselbe Muster nur umgekehrt und liegt schlichtweg daran, dass die Bitpanda-User fast alle zu normalen deutschen Zeiten aktiv sind.

zusammenfassend bin ICH davon überzeugt, dass Käufer und Verkäufer die Kurse bewegen und Bitpanda zu allerletzt Interesse daran hätte Kurse egal in welche Richtung auch nur irgendwie zu manipulieren. Wieso sollten sie auch.
Für Bitpanda ist das hier alles erst der Anfang. Und wer jetzt hier nervös wird wegen der Kurse oder Aluhut-Theorien aufstellt, der ist entweder zu neu dabei oder hat nicht begriffen worum es im Großen und Ganzen geht.

Wie vor ein paar Monaten schonmal gesagt:
Wer damals bei den Schwankungen von 0.3 EUR auf 0.2 EUR nervös wurde, der wird es nicht lange aushalten dabei zu bleiben, denn die Schwankungen des eigenen Portfolios sind prozentual vielleicht noch dieselben wie damals, aber die EUR-Schwankungen werden mit steigenden Kursen entsprechend höher.

  • Like 4
  • Up 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Coinyphäe:

Da wollte ich endlich mein Comeback feiern und werd dann genötigt auf Aluhut-Thesen zu reagieren.
Nun gut. Aluhut auf, und ab dafür!

zu 1)
So eine "Garantie" hat es nie gegeben und wird es nie geben. Was Paul aber als mit Abstand größter BEST-Hodler gesagt hat war, dass er nicht beabsichtigt sich von seinen BEST in naher Zukunft zu trennen, schon gar nicht in größerem Maße. Er (und wohl auch die anderen größeren Hodler) wären die letzten die einen Kurseinbruch verursachen wollen würden. Also, nein, das schon mal nicht.

zu 2)
Bitpanda stellt am Broker immer einen Preis, der deinen Verkauf oder Kauf bereits mit einem dann neuen Kurs berücksichtigt. Wenn du für 1k EUR BEST kaufen (oder verkaufen) willst ist das ein deutlich anderer als wenn du für 100k EUR auf einmal kaufen oder verkaufen willst.
Egal ob der Kurs hoch oder runtergeht, der ermittelte Preis ist so gestellt, dass sie daran verdienen.

zu 3)
Schau dir mal die Kursverläufe für die Wochen davor an als es jeden Tag hoch ging. Da war dasselbe Muster nur umgekehrt und liegt schlichtweg daran, dass die Bitpanda-User fast alle zu normalen deutschen Zeiten aktiv sind.

zusammenfassend bin ICH davon überzeugt, dass Käufer und Verkäufer die Kurse bewegen und Bitpanda zu allerletzt Interesse daran hätte Kurse egal in welche Richtung auch nur irgendwie zu manipulieren. Wieso sollten sie auch.
Für Bitpanda ist das hier alles erst der Anfang. Und wer jetzt hier nervös wird wegen der Kurse oder Aluhut-Theorien aufstellt, der ist entweder zu neu dabei oder hat nicht begriffen worum es im Großen und Ganzen geht.

Wie vor ein paar Monaten schonmal gesagt:
Wer damals bei den Schwankungen von 0.3 EUR auf 0.2 EUR nervös wurde, der wird es nicht lange aushalten dabei zu bleiben, denn die Schwankungen des eigenen Portfolios sind prozentual vielleicht noch dieselben wie damals, aber die EUR-Schwankungen werden mit steigenden Kursen entsprechend höher.

Genau so seh ich das auch! Btw bei den Schwankungen wird mir teilweise schlecht🤣🤣🤣

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb lion:

 

Mehrere Überlegungen habe ich zu BEST zur aktuellen Situation und den starken Kursverlusten.

 

1. Ein paar Personen von Bitpanda halten mehr als 100 Million BEST "privat". Gab es da nicht mal eine Äußerung dazu, wie damit umgegangen wird? Gab es da nicht mal ein Versprechen, dass diese Stücke gehalten werden? Wurde nicht auch gesagt, wie lange die nicht verkauft werden?

-> Vielleicht wurde gesagt, dass die Stücke 18 Monate nicht verkauft werden. Diese 18 Monate sind seit Mitte April um. Könnte also eine mögliche Ursache sein, warum derzeit das Angebot größer als die Nachfrage ist.

 

2. Man muss verstehen wie BEST und Bitpanda funktionieren. Verkauft man BEST auf Bitpanda, so hat man ein paar Sekunden eine Preisgarantie und es steht als Käufer kein User gegenüber sondern Bitpanda selbst. Bitpanda kauft die Stücke also zurück. Das ist natürlich ein Problem für Bitpanda. Denn die Stücke wurden für 0,10€ verkauft und nun muss Bitpanda die Stücke für den 20 fachen Preis zurück kaufen. An sich ist das kein Problem, so lange Sie danach Käufer finden, die diese Stücke zu diesem Preis von Bitpanda abkaufen. Gelingt das nicht ausreichend, muss Bitpanda das Geld irgendwie anders wieder reinholen. Durch die hohen Gebühren (mehrere %) hat Bipanda per se schonmal nahezu 5% Spielraum. D.h. Bitpanda kann die gekauften Stücke für den Einkaufspreis abzüglich der Gebühren verkaufen um kein Verlustgeschäft zu machen. Wenn allerdings dann keine Käufer zu diesen Preisen gefunden werden, werden Verluste gemacht. Nun stellt sich für mich die Frage, wie holen Sie diese Verluste wieder rein.. Zum einen werden Sie vorgesorgt haben und werden durchgehend von ihren eigenen Beständen seit IEO regelmäßig eigene Stücke an Kunden verkauft haben. Somit sind sie per se abgesichert. Die Frage nun ist: ab welchem Betrag muss der Preis wieder steigen. Bitpanda hat ja einen durchschnittsverkaufspreis. Der sollte nicht unterschritten werden, denn dann entsteht ein Minus beim kauf. Ich kann es leider nicht besser ausdrücken, aber der Sachverhalt sollte klar sein. Würde mich freuen wenn Ihr mir eure Meinung hierzu sagt.

 

3. Schaut euch bitte die Kursverläufe seit dem 21. April ab. Der Abverkauf ist auf den einzelnen Tag betrachtet, nicht besonders spektakulär. Es ist erstaunlich "geordnet". Das sehe ich auch daran, dass nur Tagsüber der Kurs zurück geht. Und dann nicht in einem Schwung, sondern Kontinuierlich. Es ist zu beobachten, dass 2-4 Pausen eingelegt werden. Dann sind ca. 30-90 Minuten keine Rückgänge zu verzeichnen. Und das passiert fast jeden Tag so. pünktlich morgens geht es los. Abends hört es irgendwann auf. Nachts passiert nicht. Meine Meinung dazu: Bitpanda verursacht diese Verkäufe. Als ob dort 1-2 Leute sitzen und alle paar Minuten den kurs wieder um einen kleinen Teil nach unten bewegen. Irgendwann ist mal Pause angesagt, dann geht es weiter. Nachts schlafen die Leute. Morgens geht es dann weiter. Kein Verkauf in größeren Schritten. Also sobald Käufer kaufen, wird der Preis ein bischen weiter gedrückt. So generiert man neue Käufer. So verdient Bitpanda geld, das zuvor ausgegeben wurde, indem sie die teuren Stücke zurückkaufen mussten. Das geht so lange, bis bitpanda keine Verluste mehr beim Rückkauf machen kann. Das wird irgendwo weit unten sein, Richtung IEO preise. Mathematisch kann man das sicher ausrechnen und so arbeitet Bitpanda. Alles wird mathematisch durchgerechnet. Ich bin kein Mathemathiker, aber ich kann logisch denken.

 

zusammenfassend bin ich davon überzeugt, dass Bitpanda den Preis bewegt. Es ist kein Zufall, dass der Preis genau so geordnet fällt. Altcoins steigen seit Wochen massiv, niemand kann mir erzählen dass die Bitpanda Kunden nicht auch BEST kaufen. Alles wird hochgekauft. Normal würde Best auch weiter laufen. Aber Bitpanda schüttet den Markt zu und schafft so mehr Angebot als Nachfrage. Sie sind die einzigen, die über die Mengen an BEST verfügen und sie haben ein finanzielles Interesse daran, denn sonst müssten Sie verluste machen. Denn Sie müssen die BEST ja zurückkaufen für den 20 fachen Preis momentan. Das muss bezahlt werden.

Ich denke BEST wird nicht weiter steigen, so lange bis Bitpanda wieder viel CASH aufgebaut hat um die BEST zurückkaufen zu können.

 

Eure Meinungen würden mich interessieren. Ich bin übrigens schon seit IEO dabei, VIP 2 und kenne mich generell nicht so schlecht aus am Markt.

Mir ist folgendes aufgefallen: Die haben gerade erst die Umlaufversorgung bei CMC richtig gestellt und das in der Telegramgruppe bekannt gegeben. da stehen 394 M an.

Bei Burns vernichtet wurden ca. 140 M

Summiert man diese 2 Beträge nun kommt man auf 534 M

beim IEO wurden  500M ausgegeben

Meines Wissens nach wurden von diesen 500 M die angesprochenen 100 zurückgekauft.

Somit bringt BP offensichtlich laufend neue Bests in den Markt, die 100M dürften also schon aufgebraucht sein und jetzt kommt vielleicht gerade die nächste Tranche in den Markt eben um den Preis low zu halten für die neuen Best Level. (die Zahl dürfte aber wohl schon in den 394 M eingearbeitet sein) 

Ergänzung: In der Vergangenheit ist es halt nicht so aufgefallen: Pumpen wir einmal 20 Millionen Bests in den Markt a 30 Cent (6 M) oder a 2 Euro (40M) macht hier natürlich einen riesigen Unterschied. Ich beginne es nun auch so zu sehen, dass ich meine Seite weiter auffülle und wenn der Abverkaufsdruck sich einschränkt mit meiner Side nahezu all in gehen werde.

bearbeitet von Locke
  • Thanks 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Locke:

beim IEO wurden  500M ausgegeben

Meines Wissens nach wurden von diesen 500 M die angesprochenen 100 zurückgekauft.

Somit bringt BP offensichtlich laufend neue Bests in den Markt, die 100M dürften also schon aufgebraucht sein

die 100m von den insgesamt verkauften 500m wurden von den BP-Investoren gekauft. das hat nichts mit deren Reserve zu tun, die sich aus den übrig bleibenden 500m (minus burns) bildet.

Gab in der Telegram-Gruppe auch mal entsprechende Hochrechnungen dazu.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK Danke für die Klarstellung.

eigentlich treten sie den Transparenzgedanken der Kryptos da schon ein bisschen .... weil mit den 3 Wallets wo 98% der Token drinnen liegen kann keiner das wirklich gegenchecken...

wie auch immer, der Preisdruck wird ein Ende haben... wahrscheinlich wird es aber noch ein bisschen hin sein ...

  • Love it 1
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://de.investing.com/news/cryptocurrency-news/willkommen-im-club-bekannte-datenanalysefirma-palantir-akzeptiert-nun-bitcoinzahlungen-2135539

Palantir- gegründet von Peter Thiel. Da war doch was......Bitpanda- Valar Ventures- Peter Thiel.

🙂

Es kommt noch besser: 

https://www.manager-magazin.de/finanzen/geldanlage/peter-thiel-gruendet-boerse-fuer-bitcoin-und-ethereum-a-f75a7ea8-2f21-457f-a2d9-c5009741b24b#ref=rss

Schon wieder Peter Thiel! Und jetzt mit eigener Kryptobörse.......Zitate sind unter anderem "Angriff auf Binance und Coinbase...".....UND es geht um institutionelle Anleger an einer Börse, welche reguliert ist. Institutionelle Anleger sind aber auch im Target von Eric Demuth.

Ich bin nach wie vor überzeugt davon, dass über kurz oder lang  Bitpanda in dem Konstrukt eine wesentliche Rolle spielen wird. 

 

Hier zu Erinnerung auch nochmal meine Beiträge vom 24.10.2020:

1. PayPal auf der Suche nach Übernahmekandidaten bzw. Beteiligungen in der Kryptoszene: 

https://coin-hero.de/news/paypal-startet-uebernahmesuche-und-beginnend-mit-bitgo

Nur mal so zum rumspekulieren: Bitpanda- Valar Ventures- Peter Thiel- PayPal

Achtung: Das ist keine Ankündigung oder Voraussage, nur eine einfache Spekulation.....

2. Aus dem Grund hab ich es mal so dahingestellt. Ich persönlich glaube, dass da was kommen wird. Bitpanda in Europa, von der Bankenaufsicht reguliert- das muss für PayPal zumindest eine intensive Überlegung wert sein. Aber vielleicht ist das schon ein Auslöser, weshalb Peter Thiel investiert hat? Der gibt über 50 Millionen, dann kommt PayPal und sein Invest ist das 10 oder 15 fache wert? Schaut euch mal an, wie er zu PayPal gekommen ist und was er da gemacht hat. Oder Facebook- was er innerhalb von 4 Jahren aus seinen 500.000 Invest gemacht hat. Das kann auch alles Zufall sein....und auch, dass man in Bitpanda (Interview Demuth) eine möglicherweise kommende Unicorn- Bewertung reinspekuliert- aber ich glaube nicht an Zufälle. Jedenfalls nicht hier!

  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 1
  • Up 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Coinyphäe:

Da wollte ich endlich mein Comeback feiern und werd dann genötigt auf Aluhut-Thesen zu reagieren.
Nun gut. Aluhut auf, und ab dafür!

zu 1)
So eine "Garantie" hat es nie gegeben und wird es nie geben. Was Paul aber als mit Abstand größter BEST-Hodler gesagt hat war, dass er nicht beabsichtigt sich von seinen BEST in naher Zukunft zu trennen, schon gar nicht in größerem Maße. Er (und wohl auch die anderen größeren Hodler) wären die letzten die einen Kurseinbruch verursachen wollen würden. Also, nein, das schon mal nicht.

zu 2)
Bitpanda stellt am Broker immer einen Preis, der deinen Verkauf oder Kauf bereits mit einem dann neuen Kurs berücksichtigt. Wenn du für 1k EUR BEST kaufen (oder verkaufen) willst ist das ein deutlich anderer als wenn du für 100k EUR auf einmal kaufen oder verkaufen willst.
Egal ob der Kurs hoch oder runtergeht, der ermittelte Preis ist so gestellt, dass sie daran verdienen.

zu 3)
Schau dir mal die Kursverläufe für die Wochen davor an als es jeden Tag hoch ging. Da war dasselbe Muster nur umgekehrt und liegt schlichtweg daran, dass die Bitpanda-User fast alle zu normalen deutschen Zeiten aktiv sind.

zusammenfassend bin ICH davon überzeugt, dass Käufer und Verkäufer die Kurse bewegen und Bitpanda zu allerletzt Interesse daran hätte Kurse egal in welche Richtung auch nur irgendwie zu manipulieren. Wieso sollten sie auch.
Für Bitpanda ist das hier alles erst der Anfang. Und wer jetzt hier nervös wird wegen der Kurse oder Aluhut-Theorien aufstellt, der ist entweder zu neu dabei oder hat nicht begriffen worum es im Großen und Ganzen geht.

Wie vor ein paar Monaten schonmal gesagt:
Wer damals bei den Schwankungen von 0.3 EUR auf 0.2 EUR nervös wurde, der wird es nicht lange aushalten dabei zu bleiben, denn die Schwankungen des eigenen Portfolios sind prozentual vielleicht noch dieselben wie damals, aber die EUR-Schwankungen werden mit steigenden Kursen entsprechend höher.

Danke Dir für deine klaren Worte. Genau so etwas hatte ich mir erhofft. Ich finde eine offene und ehrliche Diskussion sehr produktiv und bin keines weges ein Aluhutträger. Habe die Thesen bewusst so formuliert.. Deine Ausführungen machen Sinn und ich würde die teilweise sogar unterstreichen. Das würde ein Aluhutträger niemals tun ;) ..

 

zu 1)

Diese Info, dass die Großinvestoren von Bitpanda die Stücke nicht verkaufen wollen, hatte ich nicht. Daher macht es absolut Sinn, dass Sie kein Interesse daran haben dass der Preis fällt. Mit einer kleinen Einschränkung: Paul hat wahrscheinlich ein noch größeres Interesse daran, dass Bitpanda läuft. Somit besteht die Gefahr, dass wenn der Erfolg von Bitpanda und der Erfolg vom privaten BEST investment Gegenläufig WÄREN, dass er in einen Konflikt gerät und er sich dann für eine Seite entscheiden müsste.. Aber das ist ja nur eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit und von daher sollte man davon im ersten Moment nicht ausgehen. Ich stimme dir also zu, die haben kein Interesse daran, dass BEST weiter einbricht.

 

zu 2)

Ich hätte nicht gedacht, dass der Preis von der Menge abhängt.. Habe es eben ausprobiert.. einmal 500€ Verkauf und einmal >100k Verkauf. Der Verkaufspreis pro Stück liegt bei 500€ höher als der Verkaufspreis bei >100k.. Vielen Dank für diese Info, habe wieder etwas dazugelernt.

 

zu 3)

Dein Argument ist verständlich, die Leute schlafen nachts. Aber potentielle systematische Dumper schlafen ebenfalls nachts. Ich sehe parallelen zu 2018, als der Insolvenzverwalter von MT. Gox BTC über mehrere Wochen/Monate systematisch gedumpt wurde. Es war ein ähnliches Muster. Und es wurde erst im Nachgang öffentlich gemacht. Zu dem Muster: Es waren immer die gleichen Tageszeiträume der Dumps mit entsprechenden Pausen und immer "kleinere" Verkäufe.. Der Markt ist kontinuierlich runter gegangen. In den Pausen eine kurze erholung und dann der nächste dump. Also abschliessend, dass die User nachts schlafen ist klar. Aber die meisten schlafen wohl um 6 Uhr auch noch und haben was besseres zu tun, als morgens um 6 uhr verkaufen. Möglich ist es. Es ist ja auch nur eine These die widerlegt werden kann und dann ist sie hinfällig. Das sehe ich jetzt aber noch nicht. Es ist klar erkennbar, dass dort eine Struktur vorhanden ist. Und zusätzlich müsste BEST die andere Richtung machen, weil USER zur Zeit Kurse hochkaufen und nicht Bestände verkaufen und Kurse nach unten bewegen. Und dann erwarte ich jetzt das Argument, dass BEST in einem anderen Zyklus ist. Ja, aber es gab Zeiten, da gab es eine negative Korrelation zu BTC, dann eine positive Korrelation.. Ebenfalls zu dem Altcoinmarkt.. und jetzt sehen wir eine negative Korrelation zu den Altcoins. Es ist also schwierig hier von einem Zyklus zu sprechen, da BEST mal so mal so läuft.

 

Nervös werde ich nicht und auch jede Korrektur ist notwendig. Aber Korrekturen laufen normalerweise nicht so "geordnet" ab. Und genau das macht mich derzeit stutzig.

Mein durchschnittl. EK liegt übrigens deutlich unter IEO Preis und ich bin auch seit Beginn hodler. Habe nach dem IEO günstig nachgekauft.

Zu den Schwankungen abschließend: -35% in 3 Wochen während Altcoins in 3 Wochen mehrere x machen ist halt schon sehr irrational. Und das obwohl BEST ja soviel Zukunft hat. Das ist fraglich. Irgendwas KÖNNTE nicht stimmen.

 

als kleine Ergänzung:

Siehe BEST chart auf Bitpanda. Einstellung auf 1T und Kerzen: bis 18 Uhr DUMP.. Dann ist Feierabend. Kurs wird "hochgekauft".. Nachts passiert gar nichts. 6 Uhr Morgens wird gedumpt. 11-13 Uhr Pause, der kurs steigt wieder leicht. Pünktlich nach der Pause geht der dump weiter.. und genau das passiert fast jeden Tag. BEST Tageschart auf Bitpanda

bearbeitet von lion
Chart hinzugefügt
  • Love it 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin Neuling aber diese Vergleiche Altcoins laufen x Prozent, während Best fällt hinken einfach. Best hat sich Beispielsweise von Februar bis April mehr als verdoppelt während Doge in der Zeit gar nichts gemacht hat. So könnte man etliche Vergleiche ziehen. Momentan läuft eine klassische Konsolidierungsphase ab würd ich sagen die  aktuell noch absolut im Rahmen ist.  Ich hoffe das noch nicht soviel eingepreist ist wie manche hier schreiben weil ich ja erst spät dazugestossen bin. Ist halt immer riskant in was zu investieren das sich in kurzer Zeit schon ver20facht hat. Wobei Doge hat sich ja inzwischen ver170facht hat. Also wir haben noch Luft nach oben. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb ichsteigein:

Ich bin Neuling aber diese Vergleiche Altcoins laufen x Prozent, während Best fällt hinken einfach. Best hat sich Beispielsweise von Februar bis April mehr als verdoppelt während Doge in der Zeit gar nichts gemacht hat. So könnte man etliche Vergleiche ziehen. Momentan läuft eine klassische Konsolidierungsphase ab würd ich sagen die  aktuell noch absolut im Rahmen ist.  Ich hoffe das noch nicht soviel eingepreist ist wie manche hier schreiben weil ich ja erst spät dazugestossen bin. Ist halt immer riskant in was zu investieren das sich in kurzer Zeit schon ver20facht hat. Wobei Doge hat sich ja inzwischen ver170facht hat. Also wir haben noch Luft nach oben. 

doge ist getrieben von elon.. das ist kein gutes beispiel finde ich.. ich spreche auch vom altcoinmarkt an sich. einzelne ausreißer sind immer dabei. Generell sage ich auch nicht dass die Korrektur nicht sein.. Die ist mit sicherheit notwendig und auch an der reihe. Die frage ist nur, warum läuft die Korrektur so gleichmäßig und geordnet. Das ist absolut untypisch für eine korrektur. und genau das ist es, was ich nicht erklären kann. Wenn nun Großinvestoren verkaufen, dann frage ich mich, warum machen sie das? BEST ist doch gerade erst am Anfang. Das wäre dann ja eigentlich nicht so schlau. Wenn etwas von 0,2 auf 2,60 steigt (1200%) .. dann kann es genauso gut um 80% auf 0,5 fallen und es sind immernoch (150%) Gewinn. Selbst bei 50% bzw. 60% Rückgangn wären kurse von 1,00-1,30€ vorstellbar und gesund. nur das aufstehen passiert nicht von heute auf morgen. und der nächste Bullrun kann erst in den nächsten Jahren kommen, wäre auch vollkommen normal.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, 

ich war zuletzt nur stiller mitlese, jetzt habe ich mich entschieden an der Diskussion aktiv teilzunehmen. 

Die 3 These halte ich auch für realistisch, mir ist auch aufgefallen dass der Kurs eigenartig ist. Die gehandelten Stückzahlen sind relativ klein, sobald die Sellorder bedient wird wird eine andere (mit niedrigeren Kurs) reingestellt, so geht es immer weiter runter. Jemand oder etwas (bot) möchte den Kurs drücken, wahrscheinlich um die VIP Level Anpassung zu begleiten?? Die Theorie habe ich in der besagten Telegramm Gruppe gepostet, Ergebni= ich wurde gebannt. 

Kann sich jemand an die Buywall erinnern, von wem die wohl kam?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb lion:

Siehe BEST chart auf Bitpanda. Einstellung auf 1T und Kerzen: bis 18 Uhr DUMP.. Dann ist Feierabend. Kurs wird "hochgekauft".. Nachts passiert gar nichts. 6 Uhr Morgens wird gedumpt. 11-13 Uhr Pause, der kurs steigt wieder leicht. Pünktlich nach der Pause geht der dump weiter.. und genau das passiert fast jeden Tag. BEST Tageschart auf Bitpanda

schauen wir doch einfach was die nächsten Tage so passiert und wie oft sich dieses „Muster“ wiederholen wird.

bis dahin geh ich davon aus, dass es eine klassische kurzfristige Betrachtungsweise ist, die sich im zeitlichen Verlauf erübrigen wird :)

einer Plattform, die es schafft die Nr1 in Europa zu werden, zu unterstellen sie würden um Punkt 18 Uhr bzw 6 Uhr Kursmanipulationen zu betreiben ist schon ein dickes Brett. Gar nicht mal (nur) die Tatsache als solche, aber auch dass sie so naiv wären das so offensichtlich zu machen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja stimmt schon, mir ist das auch schon aufgefallen, wie da jemand schön langsam die Luft ablassen würde, das keiner was merkt und keiner auf die Idee kommt zu verkaufen...ich glaube ich wiederhole gerade was die Tage schonmal jemand geschrieben hat😇.  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Coinyphäe:

schauen wir doch einfach was die nächsten Tage so passiert und wie oft sich dieses „Muster“ wiederholen wird.

bis dahin geh ich davon aus, dass es eine klassische kurzfristige Betrachtungsweise ist, die sich im zeitlichen Verlauf erübrigen wird :)

einer Plattform, die es schafft die Nr1 in Europa zu werden, zu unterstellen sie würden um Punkt 18 Uhr bzw 6 Uhr Kursmanipulationen zu betreiben ist schon ein dickes Brett. Gar nicht mal (nur) die Tatsache als solche, aber auch dass sie so naiv wären das so offensichtlich zu machen.

Keine Frage, Bitpanda würde solche Machenschaften nicht machen. Aber irgendjemand dumpt systematisch. Das muss nicht Bitpanda sein wie gesagt. Dieses Muster ist seit Wochen jeden Tag zu beobachten.. Beim BTC dumping zwischenzeitlich in 2018 war es auch nicht CZ(Binance) oder Brian Armstrong(Coinbase) sondern der Insolvenzverwalter von Mt. Gox.. Vielleicht ist es jetzt ein Großinvestor.. Es geht einfach darum, dass ein system zu erkennen ist und das auf normale User Aktivitäten nicht hindeutet. Es gibt ja auch Stopfishing, was häufiger an Wochenenden zu beobachten ist, wo die Volumen eher gering sind.. Hat jetzt bei BEST nichts zu tun, aber es gibt eben "Eingriffe".. Diese sind machbar. Das sind alles manipulative Eingriffe die sich aber wohl noch im legalen bereich befinden. Es macht aber absolut keinen Sinn momentan, dass der Kurs fällt. Das Wachstum von Bitpanda beschleunigt, die Umsätze/Userzahlen steigen, die Prognose für den Gesamtmarkt ist prächtig. Alles ist auf Wachstum eingestellt. Es werden auf sicher der nächsten Monate und Jahre deutlich mehr leute in Krypto investieren. Europa ist im internationalen Vergleich noch hintendran, sodass gerade für Europa ein Nachholpotential besteht. Das alles hat sich nicht verändert seit dem burn, sondern ist eher noch gestiegen.

  • Love it 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sage ja schon seit den ersten Tagen nach dem Burn dass der Kurs ganz gezielt nach unten manipuliert wird. Aber ich kann keine Muster erkennen (drücken und danach günstiger wieder einkaufen ist nicht erkennbar)

Ich hab wirklich nach wie vor das Gefühl, dass hier wirklich BP Tokens in den Markt pumpt, dass dies einige Millionen sind und um den Abverkauf zu beschleunigen wird der Preis gedumpt.

sagen wir sie pumpen 25 M Tokens rein bei 2,20, dann sind das 55M Euro... das heisst bei dem Handelsvolumen von Best 2 Monate circa.

dumpen sie den Preis ermöglichen sie die billigeren Einkäufe (denkt an die neuen VIP Levels) und es dauert weniger lang.

Aufgrund der Zahl bei CMC ist aber wohl davon auszugehen, dass BP die geburnten Millionen aus der Reserve ersetzt hat und wie sollen sie es machen? Entweder Buy Walls auf dem Weg hinauf (na da wär der Aufschrei groß) oder eben rein in den Markt und den Dump mit in Kauf nehmen?!

Ich finde die 2. Variante besser für den Kunden und BP bringts gleich Geld

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

User Telegram:

Ja hätte da gerne ein Statement dazu ob und wie Bitpanda Best verkauft...

 

Admin Bitpanda Telegram:

"Nein, ist einfach der Markt. Wir haben kein Interesse daran BEST zu dumpen."

"Bitte keine Gerüchte oder FUD verbreiten, wir werden die User ausnahmslos bannen und weitere Schritte in Erwägung ziehen, wenn wir merken dass jemand systematisch versucht falsche Infos zu verbeiten."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Hodl_1:

Hallo zusammen, 

ich war zuletzt nur stiller mitlese, jetzt habe ich mich entschieden an der Diskussion aktiv teilzunehmen. 

Die 3 These halte ich auch für realistisch, mir ist auch aufgefallen dass der Kurs eigenartig ist. Die gehandelten Stückzahlen sind relativ klein, sobald die Sellorder bedient wird wird eine andere (mit niedrigeren Kurs) reingestellt, so geht es immer weiter runter. Jemand oder etwas (bot) möchte den Kurs drücken, wahrscheinlich um die VIP Level Anpassung zu begleiten?? Die Theorie habe ich in der besagten Telegramm Gruppe gepostet, Ergebni= ich wurde gebannt. 

Kann sich jemand an die Buywall erinnern, von wem die wohl kam?

da handelt es sich zu 99,9% um bots.. market maker bots sind nicht unüblich um volumen zu bekommen und kurse zwischen den einzelnen exchanges anzugleichen.. das wird sicher auch der fall zwischen bitpanda und bitpanda pro sein.. von daher würde ich das eher als normal ansehen..

das thema mit der buywall hab ich nicht gesehen.. ist aber auch üblich. buywalls sind oft um unerfahrenen anleger entweder sicherheit oder angst zu machen. Aber sie können auch als schutzfunktion dienen. Schau dir mal die erste Woche von Best an. Dort waren Dips, einer bis 0,0001€ .. Mit einer Buywall verringert sich das Risiko dass es sekundenartig so weit runter geht, nur weil einer market sell statt limit sell macht.. Am anfang gab es das wohl noch nicht und manche leute haben extrem günstig eingekauft, während andere extrem günstig verkauft haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, es wär für mich die plausibelste Theorie gewesen....

denn dann versteh ich die Dumper noch weniger, wo ist der Sinn dahinter über einen solch langen Zeitraum den Preis so zu dumpen und sich nicht mehr Zeit zu nehmen...

Bin gespannt wie das nun weitergeht :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.