Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb Sarge:

puhh. 

Wie gebe ich dass dann in der Steuer an? Immerhin habe ich mir ja nicht auszahlen lassen.

Kann ich nach einem Jahr Haltedauer beliebig swappen oder muss ich den "neuen" Coin/Token auch je 1 Jahr halten, um steuerfrei zu bleiben?

Am besten gehst du zu einem der Steuerdienstleister wie zb Accointing. Die rechnen das für dich aus und berücksichtigen auch die Haltefrist. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Sarge:

puhh. 

Wie gebe ich dass dann in der Steuer an? Immerhin habe ich mir ja nicht auszahlen lassen.

Kann ich nach einem Jahr Haltedauer beliebig swappen oder muss ich den "neuen" Coin/Token auch je 1 Jahr halten, um steuerfrei zu bleiben?

Das ist egal, ob Du dir das auszahlen hast oder nicht. Du hast ihn verkauft. Und das zählt. Und wenn Du den neuen Coin gekauft hast, geht die Haltefrist wieder von vorne los.

Im übrigen haben wir einen ausführlichen Steuerthread hier im Forum. Da werden viele, viele Fälle diskutiert. Auch wie wo man das eintragen muß.

Alles in allem finde ich, dass die Deutschland ein Steuerparadies für langfristig orientierte Krypto-Menschen ist. Nach 12 Monaten ist der Gewinn völlig legal steuerfrei. Wo bei welchem Asset hat man das sonst.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.4.2021 um 13:10 schrieb Boon:

Ich habe mir ein Konto auf Binance angelegt. Wenn ich mir die Gebührenübersicht für Ein- und Auszahlungen anschaue, werden mir dort oft verschiedene Netzwerke angezeigt zB. Bep 2, Bep 20, ERC 20, aber auch Netzwerke, die so heißen wie der Coin selbst, zum Beispiel Bitcoin (Netwerk BTC).

1. Bedeutet das dann, dass dieser Coin seine eigene Chain hat?

Jein.
Man sollte im Zweifelsfall immer das jeweilige Netzwerk des Coins auswählen um Probleme zu vermeiden, also BTC = BTC, ETH = ETH usw. Alle ERC20 Token basieren auf der Ethereum Blockchain.

Am 12.4.2021 um 13:10 schrieb Boon:

1a. Um die Coins richtig zu versenden, muss ich nun darauf achten, dass die Wallet, wo ich sie hinschicke, die Coins auch über das ausgewählte Netzwerk empfangen kann (ist das soweit richtig?)

Richtig.

Am 12.4.2021 um 13:10 schrieb Boon:

Ich hätte mich schon ein bisschen mit Trustwallet vertraut gemacht und mir auch den Ledger Nano S angeschaut.

2. Wie bekomme ich denn nun raus, welches Netzwerk ich zum Versenden an die jeweilige Wallet nehmen kann? Auf den Websites finde ich irgendwie nichts (mein Englisch ist aber auch nicht gerade das Beste... liegt schon etliche Jahre zurück xD)

Siehe Punkt 1.
Ledger unterstützt imho nur die offiziellen Netzwerke.

Am 12.4.2021 um 13:10 schrieb Boon:

3. Wenn die Wallet Bep2 / Bep20 nicht empfangen kann, muss ich dann immer über ERC20 versenden?

Ja (wenn es ein ERC20 Token ist)

Am 12.4.2021 um 13:10 schrieb Boon:

3a. Auch zB Bitcoin (Bei Binance in den Gebühren steht unter Netzwerk auch BTC)?

Siehe Antwort oberhalb, Bitcoin ist kein ERC20 Token und somit wählst du BTC Netzwerk.
Im Zweifelsfall wie schon gesagt immer die offizielle Chain des jeweiligen Coins/Token nehmen.

Am 12.4.2021 um 13:10 schrieb Boon:

3b. und was ist zb mit den Coins, wo in der Gebührenübersicht bei Binance gar kein Netwerk hintersteht? Wie versende ich diese?

Welche sind denn das?

Am 12.4.2021 um 13:10 schrieb Boon:

4. Und noch eine Frage zur Trustwallet: Weiß jemand ob das Cold Staking ist, was die anbieten oder ob die Coins online bleiben?

Kenne die Wallet nicht.
Aber ich glaube du vermischt da Begrifflichkeiten ... Staking ist was anderes als reines aufbewahren. Die werden im Hintergrund schon auch Coins auf einem Cold Storage haben ja, vermutlich.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :)

Ich habe ein Problem. Ich hab bei einem airdrop 100 token gewonnen das sind bep20 token. Ich hab versehentlich meine binance Exchange Adresse anstatt meiner Trustwalle Adresse eingegeben. im bscexplorer erscheinen die coins auf der binancewallet, sind aber nicht auf binance gelistet. Sind die coins nun weg oder gibt's hier eine Möglichkeit sie noch zu bekommen?

 

Liebe Grüße und danke im voraus :)

yoala12

bearbeitet von Yoala12
Wallet Name hinzugefügt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Yoala12:

Hallo :)

Ich habe ein Problem. Ich hab bei einem airdrop 100 token gewonnen das sind bep20 token. Ich hab versehentlich meine binance Exchange Adresse anstatt meiner Trustwalle Adresse eingegeben. im bscexplorer erscheinen die coins auf der binancewallet, sind aber nicht auf binance gelistet. Sind die coins nun weg oder gibt's hier eine Möglichkeit sie noch zu bekommen?

 

Liebe Grüße und danke im voraus :)

yoala12

Ich fürchte die sind verloren. Es sei denn Binance listet den Token irgendwann...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.4.2021 um 18:52 schrieb Amsi:

Jein.
Man sollte im Zweifelsfall immer das jeweilige Netzwerk des Coins auswählen um Probleme zu vermeiden, also BTC = BTC, ETH = ETH usw. Alle ERC20 Token basieren auf der Ethereum Blockchain.

Richtig.

Siehe Punkt 1.
Ledger unterstützt imho nur die offiziellen Netzwerke.

Ja (wenn es ein ERC20 Token ist)

Siehe Antwort oberhalb, Bitcoin ist kein ERC20 Token und somit wählst du BTC Netzwerk.
Im Zweifelsfall wie schon gesagt immer die offizielle Chain des jeweiligen Coins/Token nehmen.

Welche sind denn das?

Kenne die Wallet nicht.
Aber ich glaube du vermischt da Begrifflichkeiten ... Staking ist was anderes als reines aufbewahren. Die werden im Hintergrund schon auch Coins auf einem Cold Storage haben ja, vermutlich.

 

Hallo,

vielen Dank für deine Antworten! Das hilft mir schon mal sehr weiter!

Ich bin noch ein bisschen unsicher...

 

Ich bleibe einmal bei dem Beispiel der Gebührentabelle von Binance : https://www.binance.com/de/fee/depositFee

Woher weiß ich, ob es ein ERC20 Token ist?

Ich habe diese Liste gefunden: https://etherscan.io/tokens

Ich nehme einfach  mal den ersten aus der Gebührentabelle als Beispiel: STPT, bei Netzwerk steht nichts dahinter. Anhand der Liste sehe ich, dass es ein ERC20 Token ist. Also könnte ich diesen mittels ERC20 an meine Wallet schicken, sofern meine Wallet den Coin unterstützt? (Soweit richtig?)

 

Nochmal Frage zum Ledger: Wo sehe ich denn, welche Netzwerke dieser unterstützt?

Dazu habe ich diesen Link gefunden: https://support.ledger.com/hc/en-us/articles/360011842739-List-of-supported-token-types

Ich hab in einem Video gesehen, dass man auf dem Ledger eine Wallet anlegt und dann für jeden Coin eine Art "App" herunterlädt, um diesen lagern zu können. Wenn ich nun zB den STPT empfangen möchte, dann gucke ich in der Etherscan Liste, ob es ein ERC20 Token ist und wenn es einer ist, könnte ich diesen von Binance über das ERC20 Netzwerk an meinen Ledger schicken?

Wie ist das zB bei BNB? Diese laufen auch auf dem ERC20, BEP2 und BEP20 Netzwerk. Laut der Liste vom Ledger funktioniert auch BEP2. Ist es dann egal welches Netzwerk ich nehme? Ob ERC20 oder Bep2?

 

Und nochmal zum Staking:

Ich habe auf Binance gelesen, dass man die Coins staken kann. Und da gibt es wohl einen unterschied, ob diese online bleiben oder offline genommen werden. Offline wäre dann natürlich sicherer. Aber vielleicht habe ich das auch falsch verstanden 🙈

 

Entschuldigt bitte die ganzen Anfängerfragen, aber bevor ich auch nur einen Cent verschicke, will ich lieber auf Nummer sicher gehen 😊

LG

Boon
 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Boon:

Woher weiß ich, ob es ein ERC20 Token ist?

Wenn man es nicht weiss am einfachsten über coinmarketcap.com/. Da steht dann Token, oder Coin. Und bei Token steht unten drunter die Smartcontract Adresse und das jeweilige Symbol. Meist BSC oder ETH.

vor 29 Minuten schrieb Boon:

Nochmal Frage zum Ledger: Wo sehe ich denn, welche Netzwerke dieser unterstützt?

Kannst du über die Ledger Seite nachsehen. Fummelig wird's bei Sachen die der ledger unterstütz, aber nicht Ledger Live.
Schick nichts über Bep20 an den Leger!

vor 29 Minuten schrieb Boon:

Wie ist das zB bei BNB? Diese laufen auch auf dem ERC20, BEP2 und BEP20 Netzwerk. Laut der Liste vom Ledger funktioniert auch BEP2. Ist es dann egal welches Netzwerk ich nehme? Ob ERC20 oder Bep2?

Grundsätzlich immer über das Netzwerk schicken zu dem der Coin/Token gehört! Auch wenn es theoretisch möglich zB ETH über Bep20 zu transferieren, wird der Coin dann eingepackt und man kann damit oft nicht viel mit anfangen und muss es dann zurückschicken.

Bei BNB geht Bep20 (BinanceSmartChain) oder Bep2 (BinanceChain). In der Regel kann man deutlich mehr in der Wallet mit BNBs anfangen, die im Bep20 Netzwerk liegen. ZB Swaps über Pancake....
Es ist also möglich die BNBs über Bep2 zum Ledger zu schicken. Live Unterstützung hast du nicht! Mein Rat: lass es!

vor 29 Minuten schrieb Boon:

Ich habe auf Binance gelesen, dass man die Coins staken kann. Und da gibt es wohl einen unterschied, ob diese online bleiben oder offline genommen werden. Offline wäre dann natürlich sicherer. Aber vielleicht habe ich das auch falsch verstanden 🙈

Ja, vermutlich. Die gestakten Sachen bleiben bei Binance, also online. Sie werden i.d.R. aus der Spotwallet zu anderen Binance Wallets transferiert, wie BNB-Vault, Earn-Pool, ... da werden sie je nach Angebot für 0,5 bis 3 Monate gelockt, oder bleiben frei...

 

Alle Angaben von mir können falsch sein! Mach immer Test-Transfers mit kleinen Summen vor dem eigentlichen Transfer!

bearbeitet von Philbert
discl.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Philbert:

Wenn man es nicht weiss am einfachsten über coinmarketcap.com/. Da steht dann Token, oder Coin. Und bei Token steht unten drunter die Smartcontract Adresse und das jeweilige Symbol. Meist BSC oder ETH.

Kannst du über die Ledger Seite nachsehen. Fummelig wird's bei Sachen die der ledger unterstütz, aber nicht Ledger Live.
Schick nichts über Bep20 an den Leger!

Grundsätzlich immer über das Netzwerk schicken zu dem der Coin/Token gehört! Auch wenn es theoretisch möglich zB ETH über Bep20 zu transferieren, wird der Coin dann eingepackt und man kann damit oft nicht viel mit anfangen und muss es dann zurückschicken.

Bei BNB geht Bep20 (BinanceSmartChain) oder Bep2 (BinanceChain). In der Regel kann man deutlich mehr in der Wallet mit BNBs anfangen, die im Bep20 Netzwerk liegen. ZB Swaps über Pancake....
Es ist also möglich die BNBs über Bep2 zum Ledger zu schicken. Live Unterstützung hast du nicht! Mein Rat: lass es!

Ja, vermutlich. Die gestakten Sachen bleiben bei Binance, also online. Sie werden i.d.R. aus der Spotwallet zu anderen Binance Wallets transferiert, wie BNB-Vault, Earn-Pool, ... da werden sie je nach Angebot für 0,5 bis 3 Monate gelockt, oder bleiben frei...

 

Hallo danke für deine Antwort.

Ich verstehe aber den Hinweis zu Coinmarketcap nicht... Ich nehme jetzt einfach mal Beispiele:

Ich habe jetzt einfach mal den Coin ADA genommen:

https://coinmarketcap.com/currencies/cardano/

Da steht Coin, aber keine Contractadresse. Zu welchem Netzwerk gehört dieser coin denn dann? Auf der Gebührenseite von Binance sehe ich, dass er über Carnado (also das eigene Netzwerk?) und Bep20 und Bep2 läuft. (Aber bei Binance stehen leider nicht zu jedem Coin die jeweiligen Netzwerke)

Bei VRA sehe ich so eine Adresse: https://coinmarketcap.com/currencies/verasity/

Also läuft dieser Coin auf der ETH Blockchain?

nehme ich zB VET https://coinmarketcap.com/currencies/vechain/

Dann steht dort auch keine Contractadresse und in der Binance Gebührenübersicht sehe ich auch keine Info... Wie finde ich da das richtige Netzwerk?


ich verstehe einfach nicht, wie ich zuverlässig herausfinden kann, welcher Coin zu welchem Netzwerk gehört. Ich glaube ich hab gerade einen riesigen Knoten im Kopf.

 

Dann schreibst du, dass ich mit BNB mehr anfangen kann, wenn ich es über Bep20 schicke und ich nicht über Bep2 an den Ledger senden soll.

Auf der Website finde ich aber nur Bep2 als supportete Token

https://support.ledger.com/hc/en-us/articles/360011842739-List-of-supported-token-types

Das verwirrt mich jetzt 🙈 Über welches Netzwerk könnte ich denn BNB an den Ledger senden?

 

LG

Boon

 

 

 

bearbeitet von Boon
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Boon:

 

Hallo danke für deine Antwort.

Ich verstehe aber den Hinweis zu Coinmarketcap nicht... Ich nehme jetzt einfach mal Beispiele:

Ich habe jetzt einfach mal den Coin ADA genommen:

https://coinmarketcap.com/currencies/cardano/

Da steht Coin, aber keine Contractadresse. Zu welchem Netzwerk gehört dieser coin denn dann? Auf der Gebührenseite von Binance sehe ich, dass er über Carnado (also das eigene Netzwerk?) und Bep20 und Bep2 läuft. (Aber bei Binance stehen leider nicht zu jedem Coin die jeweiligen Netzwerke)

Bei VRA sehe ich so eine Adresse: https://coinmarketcap.com/currencies/verasity/

Also läuft dieser Coin auf der ETH Blockchain?

nehme ich zB VET https://coinmarketcap.com/currencies/vechain/

Dann steht dort auch keine Contractadresse und in der Binance Gebührenübersicht sehe ich auch keine Info... Wie finde ich da das richtige Netzwerk?


ich verstehe einfach nicht, wie ich zuverlässig herausfinden kann, welcher Coin zu welchem Netzwerk gehört. Ich glaube ich hab gerade einen riesigen Knoten im Kopf.

 

Dann schreibst du, dass ich mit BNB mehr anfangen kann, wenn ich es über Bep20 schicke und ich nicht über Bep2 an den Ledger senden soll.

Auf der Website finde ich aber nur Bep2 als supportete Token

https://support.ledger.com/hc/en-us/articles/360011842739-List-of-supported-token-types

Das verwirrt mich jetzt 🙈 Über welches Netzwerk könnte ich denn BNB an den Ledger senden?

 

LG

Boon

 

 

 

Du musst dir erstmal darüber im klaren sein, dass es Coins und Token gibt. ADA ist ein Coin und geht über das Cardano Netzwerk. Coins haben eigene Blockchains... 

BNB schicke ich gar nicht zum Ledger. Les dir nochmal durch, was ich oben geschrieben habe. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Philbert:

Du musst dir erstmal darüber im klaren sein, dass es Coins und Token gibt. ADA ist ein Coin und geht über das Cardano Netzwerk. Coins haben eigene Blockchains... 

BNB schicke ich gar nicht zum Ledger. Les dir nochmal durch, was ich oben geschrieben habe. 

Hallo,

Ja das ist mir bewusst. Ich habe nur noch nicht ganz verstanden, wie ich rausfinde wer ein coin und wer ein token ist 😅

Ich bin halt absoluter Neuling

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Boon:

Hallo,

Ja das ist mir bewusst. Ich habe nur noch nicht ganz verstanden, wie ich rausfinde wer ein coin und wer ein token ist 😅

Ich bin halt absoluter Neuling

Warum lässt du als Neuling die Coins/Token nicht erstmal auf der Börse? Das mache ich auch, und wenn du das Konto auf 2 Wegen schützt, ist das sicherlich deutlich sicherer und kostengünstiger als sie mit wenig Kenntnissen auf ein Ledger zu verschieben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Boon:

Bei VRA sehe ich so eine Adresse: https://coinmarketcap.com/currencies/verasity/

Also läuft dieser Coin auf der ETH Blockchain?

Ja, es ist ein Erc20 Token.

vor 35 Minuten schrieb Boon:

nehme ich zB VET https://coinmarketcap.com/currencies/vechain/

Dann steht dort auch keine Contractadresse und in der Binance Gebührenübersicht sehe ich auch keine Info... Wie finde ich da das richtige Netzwerk?

Ist ein Coin. Oben steht "Rank #13 Coin On 336,359 watchlists

Und den schickst du dann auch logischerweise über das VET Netzwerk (VeChain)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Boon:

Dann schreibst du, dass ich mit BNB mehr anfangen kann, wenn ich es über Bep20 schicke und ich nicht über Bep2 an den Ledger senden soll.

Auf der Website finde ich aber nur Bep2 als supportete Token

Ja... grundsätzlich ist es besser BNBs über das Bep20 Netzwerk in seiner Wallet zu haben. Aber nicht beim Ledger, weil er kann gar kein Bep20.

Es gibt ja noch haufenweise andere Wallets die das können...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Philbert:

Ja, es ist ein Erc20 Token.

Ist ein Coin. Oben steht "Rank #13 Coin On 336,359 watchlists

Und den schickst du dann auch logischerweise über das VET Netzwerk (VeChain)

Okay. Mich hatte nur verwirrt, weil bei VRA auch Coin steht ^^

 

Ich glaube aber so langsam löst sich der Knoten. 

 

Danke euch 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb sonic1279:

Warum lässt du als Neuling die Coins/Token nicht erstmal auf der Börse? Das mache ich auch, und wenn du das Konto auf 2 Wegen schützt, ist das sicherlich deutlich sicherer und kostengünstiger als sie mit wenig Kenntnissen auf ein Ledger zu verschieben.

Ich wollte meine Coins gerne so gut wie möglich schützen. Deswegen bin ich auf den Ledger und auf die Trustwallet gestoßen und wollte mich darüber informieren ^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Boon:

Okay. Mich hatte nur verwirrt, weil bei VRA auch Coin steht ^^

Stimmt. Das ist verwirrend.
Da aber binance da keinen Transfer über eine eigene Chain anbietet, wird es wohl dann über Erc20 laufen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Boon:

Ich wollte meine Coins gerne so gut wie möglich schützen. Deswegen bin ich auf den Ledger und auf die Trustwallet gestoßen und wollte mich darüber informieren ^^

es kommt immer auf die Beträge an. Ab 5-stellig macht das mit ner Hardware-Wallet schon Sinn.
Aber es gibt auch andere, die mehr können als der Ledger. ZB der SFP-S1.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.4.2021 um 23:18 schrieb Philbert:

Ich fürchte die sind verloren. Es sei denn Binance listet den Token irgendwann...

Danke für die Antwort :)

Kundenservice von binance war Recht schnell, obwohl sie gesagt haben die Antwort könnte bis zu 4 Wochen brauchen. Also die coins sind nicht verloren :) kann entweder warten bis oder ob sie Überhaupt gelistet werden. Oder ich kann sie gegen eine Gebühr von 0.001 btc auf meine Trust Wallet schicken lassen :) also warte ich einmal ab :)

danke nochmals für die Antwort:) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Yoala12:

Danke für die Antwort :)

Kundenservice von binance war Recht schnell, obwohl sie gesagt haben die Antwort könnte bis zu 4 Wochen brauchen. Also die coins sind nicht verloren :) kann entweder warten bis oder ob sie Überhaupt gelistet werden. Oder ich kann sie gegen eine Gebühr von 0.001 btc auf meine Trust Wallet schicken lassen :) also warte ich einmal ab :)

danke nochmals für die Antwort:) 

sehr schön und gut zu wissen. Viele andere Börsen sind da nicht so kooperativ.
War es zufällig TWT?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen. Ich bin hier im Forum neu angemeldet. Da ich schon seit ein paar Jahren am Aktienmarkt aktiv bin wollte ich mich jetzt einmal mit Kryptowährungen beschäftigen. Finde das Thema ziemlich interessant nur fehlte mir bisher immer die Zeit dafür.  Habe vor 4 Wochen angefangen und mich bei eToro angemeldet. Habe für jeweils 350€ Tron und Ada gekauft. (Empfehlungen von Kollegen).Jetzt bin ich durch das Forum etwas verunsichert was eToro und auch Tron anbelangt. Bin mittlerweile auch bei BitPanda angemeldet. Jetzt meine Fragen.

1: Verstehe ich das richtig das ich bei eToro die Coins nicht besitze? Das habe ich nicht ganz verstanden. 
2: Was haltet ihr von Tron? Man liest ja einiges im www. 
3: Lohnt es noch in Bitcoin zu investieren? Ich suche wie auch bei meinen Aktien eher langfristige Anlagen. Daytraiding nutze ich nur etwa zu 20%. Würde es so auch bei Kryptos machen. 
4: Welche Börse empfehlt ihr?

Hoffe die Fragen sind nicht allzu blöd.

Danke schon mal.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ich habe eine Frage

und zwar wollte ich mit etwas spielgeld Fox finance und frog finance token kaufen

auf deren Seiten ist gut beschrieben wie das geht (Per Trustwallet und PancakeSwap BNB in FOX/FROG tauschen) und habe es auch nach Anleitung gemacht

Fox hat funktioniert (14% Slippage Tol. eingestellt)

 

Frog leider nicht. Auf der Internetseite https://frogfinance.xyz/how-to-buy/ steht man solle 3 % Slippage Tolerance auswählen. hab ich gemacht. hat aber nicht funktioniert. in einem Youtube video wird etwas von 2% erzählt und wenn das nicht funzt, dann 3% -> habe 2% genommen und ich habe immernoch keine Frog Token. 

In meiner TrustWallet bei BNB sind die Transaktionen als "Erfolgreich" abgeschlossen deklariert. Aber Frogs sind keine in der Wallet

Meiner Meinung nach habe ich nichts falsch gemacht, da es bei Fox geklappt hat warum bei Frog aber nicht?

bearbeitet von KingK
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frog werden auf der Adresse drauf sein. Aber wenn die Wallet diesen Token nicht unterstützt dann kommst du da auch nicht dran.

Du müsstest die Adresse des Smartcontracts da eintragen damit die Wallet den Token verwalten kann.

Bei Metamask geht das über "Custom Token". Wie das bei Trustwallet geht weiss ich nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.