Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Axiom0815

Fluchtrucksack: Perfekte Lösungen für verschiedene Fluchtszenarien

Empfohlene Beiträge

vor 21 Stunden schrieb Coins:

@fjvbit, @Axiom0815: Ihr kennt Euch sehr gut mit Krypto und Edelmetall aus. Darf ich fragen, ob Ihr auch nennenswert in Aktien investiert seid? Oder setzt Ihr alles auf "Systemuntergang" und habt nur Krypto/Gold?

@Coins Um mal auf den "Systemuntergang" zu kommen. 
Es kann nichts schaden, wenn man ins Krankenhaus muss, dafür eine Tasche vorher gepackt zu haben. Im Notfall ist man a) schlecht in der Lage zu packen und b ) fällt auch meistens die Zeit.

Auf Krisen gemünzt heißt dies, auch mal etwas vorher nach zu denken. Nicht 24h/7d, aber mal etwas sich mit den einen oder anderen auseinander zu setzten kann ja nicht soooo falsch sein.
(Gold kann man nicht essen und Bitcoin nur mit Internet.)

Hier möchte ich das brand neue Buch von Lars vorstellen bzw. empfehlen.

Fluchtrucksack: Perfekte Lösungen für verschiedene Fluchtszenarien

  • Survival-Wissen vom Profi
  • Packlistenvorschläge für den Ernstfall
  • Wichtige Fluchttipps

Gebundene Ausgabe
https://amzn.to/2uivOINª

Ich habe das Glück gehabt, Lars persönlich kennen zu lernen. Klasse Mensch!
Wer Lars unterstützen möchte: 1JPcjJGRFuULPwwEjkaKH7LdPSLUUQapS6
(Ein Bitcoiner, also hier im Forum genau richtig.)

Axiom

PS: Nein, es ist nicht meine Adresse. :rolleyes:

 

 

61Q4qQcw-0L.jpg

bearbeitet von Axiom0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Axiom0815

Hast du so ein Teil gepackt bereitliegen? :D

Ich habe da ja gar nichts vorbereitet :)

Ich denke, wenn das richtige Theater kommt, kündigt es sich an :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, man soll nicht übertreiben, aber es kann auch nicht schaden, sich ein paar Gedanken zu machen.

Damals bei Tschernobyl waren mit ein Schlag alle Geigerzähler ausverkauft. Und brauchbare Sachen, um auch mal im Winter bei -25°C autark zu Zelten, bekommt man heute schon schwer.

Outdoor ist "Mode" und so gibt es auch hier viel Schund. Nur blöd, wenn man dies erst in einer Notsituation merkt und vielleicht davon das Überleben ab hängt. 

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 15 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Seid Ihr jetzt unter die Prepper gegangen?

Rainer

Ich nicht :)

Ich gehöre zu der Sorte, die sich im Zweifel in ein anderes Land absetzen.

Gerade dazu eignen sich unsere kleinen Bitcoinvorräte besonders gut, weil man keine Probleme mit dem Zoll bekommt...

Bargeld und Edelmetalle sind da schon weniger praktisch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmmh. Da ich mal ein Larp mitgemacht habe und da einiges für besorgt habe kann ich mir sicher einfach was zusammenstellen :D

Großer Rucksack, verschiedene Messer fürs Gelände und die möglichkeit zum schärfen der Klingen. Ein Gewehr (Larp Gewehr, wenns nicht abschreckt ist es immernoch ein Knüppel :P )

mehrere Powerbanks und noch wichtiger 2 Solarzellen :) Keine 24h Stromversorgung, aber ganz ohne Energie bin ich auch nicht :) 

Paar Konserven, ein Zelt und Schlafsack oder so kann ich mir auch noch zurecht legen ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf einen "Weltuntergang" sind wir nicht vorbereitet, auch nicht auf den 3. Weltkrieg. Wenn das kommt, dann ist das halt so.

Aber wir sind darauf vorbereitet auch mal 14 Tage ohne alles zu überleben. Wir haben hier Wälder + Seen und alles was wir brauchen. Angelzeugs, Kochzeugs, Armbrüste, Hieb und Stichwaffen, Wasserfilter und Wassertabletten, Konserven und Medikamente etc.

Was ich erschreckend finde, viele könnten heute keine Woche mehr ohne Supermarkt überleben und da reicht schon ein Supervirus um die Computer lahm zu legen, dann gibts auch keine neuen Waren mehr im Supermarkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb siwun:

Auf einen "Weltuntergang" sind wir nicht vorbereitet, auch nicht auf den 3. Weltkrieg. Wenn das kommt, dann ist das halt so.

Aber wir sind darauf vorbereitet auch mal 14 Tage ohne alles zu überleben. Wir haben hier Wälder + Seen und alles was wir brauchen. Angelzeugs, Kochzeugs, Armbrüste, Hieb und Stichwaffen, Wasserfilter und Wassertabletten, Konserven und Medikamente etc.

Was ich erschreckend finde, viele könnten heute keine Woche mehr ohne Supermarkt überleben und da reicht schon ein Supervirus um die Computer lahm zu legen, dann gibts auch keine neuen Waren mehr im Supermarkt.

Nicht schlecht.

Aber da sich die Arbeit immer mehr spezialisiert hat bleibt das nicht aus. Wenn früher jeder irgendwie jagen und sammeln konnte, sind die Städte gewachsen, die Technologie wurde komplizierter und allgegenwärtig. Man hat sich mit anderem beschäftigt, andere Arbeiten geleistet und schließlich bezahlt man die anderen das sie einem Nahrung und Wasser anliefern. Das passiert in jeder Gesellschaft die sich entwickelt und wächst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein großes für und wieder wollte ich nun nicht anzetteln. Kann ja jeder so halten, wie er mag.
Und wer will schaut mal ins Buch dazu rein.

Was ich Quatsch finde, sind Waffen.
Ich gehe sowieso auf keinen Menschen los. Im Gegenteil, man sollte sich gegenseitig helfen.
Aber selbst wenn ich mich mal in diese Möglichkeit rein versetze. Wer glaubt den, dass man gegen ein ausgebildeten, militärischen Gegner überhaupt ein Hauch von einer Chance hat?
Und wenn es doch ein temporären Effekt hat, ziehen die Leute ab und kommen mit bessere und mehr Ausrüstung und Männer wieder.

Nö, diese Denkweise überlasse ich den Amis.
"Warum hast Du den Mann tot geschossen? Na, weil er mich sonst erschossen hätte."

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb siwun:

Auf einen "Weltuntergang" sind wir nicht vorbereitet, auch nicht auf den 3. Weltkrieg. Wenn das kommt, dann ist das halt so.

Aber wir sind darauf vorbereitet auch mal 14 Tage ohne alles zu überleben. Wir haben hier Wälder + Seen und alles was wir brauchen. Angelzeugs, Kochzeugs, Armbrüste, Hieb und Stichwaffen, Wasserfilter und Wassertabletten, Konserven und Medikamente etc.

Was ich erschreckend finde, viele könnten heute keine Woche mehr ohne Supermarkt überleben und da reicht schon ein Supervirus um die Computer lahm zu legen, dann gibts auch keine neuen Waren mehr im Supermarkt.

Das finde ich auch gut.

Ich werde aber versuchen mich an meinem Standort mit Strom, Wasserversorgung und Heizung für bestimmte Zeit alleine zu überleben. Ist vermutlich einfacher als draußen irgendwo...

Das reicht mir schon, aber noch ist es nicht so weit.

Wenn die Bitcoins mal wieder sehr gestiegen sind. 2021 oder so, werde ich das in Angriff nehmen :D

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Axiom0815 Waffen sind nicht nur zum töten da, zumindest eben nicht um Menschen zu töten. Wir haben hier jede Menge Rehe, Wildschweine etc und da ist eine Armbrust mit Zielfernrohr besser als ein Bogen oder gar nichts.

Und bevor jemand fragt, ja ich kann auch ein Tier häuten und ausnehmen, zumindest nen Kaninchen habe ich früher schon mal des Fell über die Ohren gezogen. :D

bearbeitet von siwun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb siwun:

@Axiom0815 Waffen sind nicht nur zum töten da, zumindest eben nicht um Menschen zu töten. Wir haben hier jede Menge Rehe, Wildschweine etc und da ist eine Armbrust mit Zielfernrohr besser als ein Bogen oder gar nichts.

Einen Bogen habe ich auch. Aber ohne Training geht da gar nichts. Ich kann es nicht...

Und der Konkurenzdruck wäre hoch. Gegen Jäger mit echten Jagdtwaffen die aus 200-300m Entfernung jagen können, hätte man kaum eine Chance, schnell wäre alles verfügbare Wild erlegt...

Edit:

Besser einen Vorrat an Spaghetti anlegen, die man nur aus dem Keller jagen müsste. Die Chancen damit dürften ungleich größer sein, als eine Armbrust oder Bogen...

Für das was eine gute Armbrust kostet, dürfte man mit Spaghetti Monatelang überleben :D

bearbeitet von fjvbit
  • Haha 1
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb siwun:

@Axiom0815 Waffen sind nicht nur zum töten da, zumindest eben nicht um Menschen zu töten. Wir haben hier jede Menge Rehe, Wildschweine etc und da ist eine Armbrust mit Zielfernrohr besser als ein Bogen oder gar nichts.

Das ist okay. 

Ich würde aber sowieso nichts treffen, geschweige dass ich nahe genug an das Tier ran komme. :lol:
Kann den so eine Armbrust mal zig Meter fliegen und dann auch noch beim treffen eine Wirkung erzielen? Das muss ja dann schon was professionelles sen.

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb fjvbit:

....

Für das was eine gute Armbrust kostet, dürfte man mit Spagetti Monatelang überleben :D

natürlich haben wir auch Konserven uns Spaghetti! :D

@Axiom0815 ja wir haben uns welche für ca 700€ das Stück gekauft mit Flex Technologie damit sie auch von der Frau bedient werden kann.

https://www.arrowinapple.de/fotos/armbrust/xl/armbrust-gt_flex-1258.jpg

bearbeitet von siwun
  • Love it 1
  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb fjvbit:

Einen Bogen habe ich auch. Aber ohne Training geht da gar nichts. Ich kann es nicht...

Und der Konkurenzdruck wäre hoch. Gegen Jäger mit echten Jagdtwaffen die aus 200-300m Entfernung jagen können, hätte man kaum eine Chance, schnell wäre alles verfügbare Wild erlegt...

 

Der Konkurenzdruck nimmt bei 14 Tage -25°C und ohne Strom schnell gewaltig ab. Ohne Strom läuft kein Wasser und (fast) keine Heizung. Und mit Feuer im Haus ist das mal so eine Sache. Man hört bei den Thema immer Essen bunken und eben Waffen. Denn wenigsten ist klar, das wir in Deutschland im Durchschnitt 8°C haben und diese Temperatur ohne Schutz lebensgefährlich ist. Man kühlt aus und das war es dann.

Wer es testen will, einfach mal heute Nacht nur in Alltagsklamotten drausen übernachten. (Aber bitte bevor es schief geht abbrechen.)

Axiom

bearbeitet von Axiom0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Axiom0815:

 

Der Konkurenzdruck nimmt bei 14 Tage -25°C und ohne Strom schnell gewaltig ab. Ohne Strom läuft kein Wasser und (fast) keine Heizung. Und mit Feuer im Haus ist das mal so eine Sache. Man hört bei den Thema immer Essen bunken und eben Waffen. Denn wenigsten ist klar, das wir in Deutschland im Durchschnitt 8°C haben und diese Temperatur ohne Schutz lebensgefährlich ist. Man kühlt aus und das war es dann.

Wer es testen will, einfach mal heute Nacht nur in Alltagsklamotten drausen übernachten. (Aber bitte bevor es schief geht abbrechen.)

Axiom

Die Jäger haben die richtigen Sachen, um auch bei solchen Temperaturen auf ihren Hochsitzen zu warten, inkl. Fußwärmer, elektrische Heizung für die Jacke, Taschenwärmer, beheizbare Handschuhe....

Die dürften am Besten mit solchen Situationen umgehen können. Und sie wissen, wie man das Wild nach dem erlegen professionell zerlegt und weiterverarbeitet.

Welcher Laie kann das schon?

Schuster, bleib bei deinen Konserven und Spaghetti :D

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb siwun:

natürlich haben wir auch Konserven uns Spaghetti! :D

@Axiom0815 ja wir haben uns welche für ca 700€ das Stück gekauft mit Flex Technologie damit sie auch von der Frau bedient werden kann.

https://www.arrowinapple.de/fotos/armbrust/xl/armbrust-gt_flex-1258.jpg

Das sieht ja gefährlich aus. Und ich mit meinen beiden linken Händen bekomme sowas bestimmt nicht gespannt, und wenn nur mit einen Unfall.

Ist dass alles Kupfer? Wie weit fliegt so ein Pfeil denn? Schon mal in wie viel Metern was getroffen?
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb fjvbit:

Die Jäger haben die richtigen Sachen, um auch bei solchen Temperaturen auf ihren Hochsitzen zu warten, inkl. Fußwärmer, elektrische Heizung für die Jacke, Taschenwärmer, beheizbare Handschuhe....

Die dürften am Besten mit solchen Situationen umgehen können. Und sie wissen, wie man das Wild nach dem erlegen professionell zerlegt und weiterverarbeitet.

Welcher Laie kann das schon?

Ja, wenn nur noch Jäger da sind, werden die mir schon was für paar Silbermünzen verkaufen. 
Also immer etwas Kleinsilber für solche Zwecke zu Hand haben. Und Silber kaufen beherrsche ich besser, als jagen. :rolleyes:

1.000 Münzen = 1.000 Tage... ca. 3 Jahre. :)

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb siwun:

natürlich haben wir auch Konserven uns Spaghetti! :D

@Axiom0815 ja wir haben uns welche für ca 700€ das Stück gekauft mit Flex Technologie damit sie auch von der Frau bedient werden kann.

https://www.arrowinapple.de/fotos/armbrust/xl/armbrust-gt_flex-1258.jpg

Ich behaupte mal auch bei einer hightech Armbrust läuft nichts ohne üben...

Ohne üben wird es schwer werden eine Zimmertür auf 100 m zu treffen. Geschweige denn einen tödlichen Schuß anzutragen...

Und näher wird man kaum rankommen.

Wenn du damit ein Wildschwein schießt, dürfte das selbst nach einen tödlichen Treffer noch ein paar Kilometer weit kommen:

Du findest es nicht wieder. Schwein und Pfeil sind weg. Nur in der Theorie ist das alles so einfach. In echt besser, wie schon gesagt, Konserven. Und für 700 Euro gäbe es eine Menge davon :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Axiom0815:

Ja, wenn nur noch Jäger da sind, werden die mir schon was für paar Silbermünzen verkaufen. 
Also immer etwas Kleinsilber für solche Zwecke zu Hand haben.

Vielleicht nehmen sie auch Bitcoins an :D

  • Love it 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was nuetzt das, wenn die meisten nicht mal einen Fisch umbringen und ausnehmen koennen. 

Na ja, sollte es wirklich mal zu einer ausserordentlichen Krisensituation kommen, dann brauch ich nicht viel . Gutes Gewehr und genug Patronen und den Willen, dies auch einzusetzen.

Dann sind die Nudeln vom Nachbarn schnell meine. The Walking Dead und das dort gezeigte Gruppenverhalten sehe ich als sehr realistisch an, am Ende stirbt jeder fuer sich allein.

 

Na ja, in der Natur rumzugondeln ist nicht jedermans Sache, das ist ne Mentalitaetsfrage. Ich habe das, was da in dem Buch steht, frueher immer gemacht. Irgendwann hat ich keine Lust mehr, bei -25C in den Wald zu kacken.

Adrian

 

 

bearbeitet von Adriana Monk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gewehr und Patronen sind in D halt nicht so einfach zu bekommen! :P

Ansonsten habt ihr mit allem was geschrieben wurde natürlich recht, in erster Linie setzen wir auch erst mal auf Konserven und da wir auf dem Dorf wohnne wird es auch nicht so schnell Stress mit dem Nachbarn geben, da haben die Großstädter zuerst die A-Karte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dem Larp das ich erwähnt hatte ging es auch um Apokalyptisches Szenario.

Und auch da haben sich die Menschen versucht in die Lage zu versetzen und ihre Rolle zu spielen.

Man hat sich gegenseitig geholfen zum größten Teil aber es wurde eben auch geplündert.  Dazu muss man nicht die dickere Knarre haben sondern nur warten bis man

Nachtwache hatte und alle anderen schlafen. Man hätte keinen töten müssen und hätte mit allem abhauen können ;) 

Also egal welche Meinung man hier vertritt, es ist alles nur Theorie. Nicht währt ewig und absolut nichts ist absolut sicher, Kredikarten waren es nicht,

die Titanic, die Hindenburg und die Titanic nicht. Keine Festung war unmöglich zu knacken und kein Safe unmöglich zu öffnen.

Und da der Mensch die größte Rolle in jeder Situation spielt ist alles nur ein Würfelwurf, wie bei Dungeons und Dragons :P 

vor einer Stunde schrieb fjvbit:

Das finde ich auch gut.

Ich werde aber versuchen mich an meinem Standort mit Strom, Wasserversorgung und Heizung für bestimmte Zeit alleine zu überleben. Ist vermutlich einfacher als draußen irgendwo...

Das reicht mir schon, aber noch ist es nicht so weit.

Wenn die Bitcoins mal wieder sehr gestiegen sind. 2021 oder so, werde ich das in Angriff nehmen :D

Das denke ich mir auch, wenn der Kurs stimmt ein schönes Haus mit allem was zur Versorgung dazu gehört und dazu ein Keller wie Burt Gummer in "Tremors - Im Land der Raketenwürmer" :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Adriana Monk:

Was nuetzt das, wenn die meisten nicht mal einen Fisch umbringen und ausnehmen koennen. 

Na ja, sollte es wirklich mal zu einer ausserordentlichen Krisensituation kommen, dann brauch ich nicht viel . Gutes Gewehr und genug Patronen und den Willen, dies auch einzusetzen.

Dann sind die Nudeln vom Nachbarn schnell meine. The Walking Dead und das dort gezeigte Gruppenverhalten sehe ich als sehr realistisch an, am Ende stirbt jeder fuer sich allein.

 

Na ja, in der Natur rumzugondeln ist nicht jedermans Sache, das ist ne Mentalitaetsfrage. Ich habe das, was da in dem Buch steht, frueher immer gemacht. Irgendwann hat ich keine Lust mehr, bei -25C in den Wald zu kacken.

Adrian

 

 

Ach ja, auch ist Lucille ein gutes Argument zu ueberleben ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb siwun:

Gewehr und Patronen sind in D halt nicht so einfach zu bekommen! :P

Ansonsten habt ihr mit allem was geschrieben wurde natürlich recht, in erster Linie setzen wir auch erst mal auf Konserven und da wir auf dem Dorf wohnne wird es auch nicht so schnell Stress mit dem Nachbarn geben, da haben die Großstädter zuerst die A-Karte.

Dann haben die (und keine Alternative produzieren koennen) die keine haben, schon mal verloren. Ich hab mal gesehen, wie einer billiges Klopapier vom Container verkauft.

Die Leute haben sich geschlagen. Jetzt Frage ich mich nur, was passiert, wenn es um Hunger und Nahrung geht. Wer dann keine Waffe zieht, braucht auch keine Nahrung mehr.

Adrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.