Jump to content
DemArane

Verhalten von Kryptowährungen bei Finanzkrise

Empfohlene Beiträge

Ich bin der Meinung das unser Geldsystem krank ist und daher eine Krise in Zeit Intervallen unausweichlich ist. Dieser Punkt ist für mich Tatsache und sollte nicht Diskussionsthema sein.

Aus der Vergangenheit lernt man, dass sich z.B. Gold ganz gut in Krisenzeiten als Sicherung von Ersparnissen eignete.

Noch nie aber hat es in der Vergangenheit einen Finanz Crash gegeben, bei dem es schon Kryptowährungen oder vergleichbares gab, daher lässt sich nur Vermuten, wie sich die Kryptowährungen in einem Crash verhalten.

Ich habe den Kurs von Bitcoin stets mit großer Interesse beobachtet. Kurseinbrüche ergaben sich oft bei Negativschlagzeilen wie "Verbot von Kryptowährungen" die wahrscheinlich die Nachfrage sehr beeinflusste. 

Ich finde das Modell von Kryptowährungen hat mit unserem herkömmlichen Geldsystem wenig zu schaffen.

Wenn dann die Hyperinflation vom Euro kommt, was passiert dann mit Bitcoin? (Ich glaube Bitcoin und andere Kryptowährungen heben dann abermals ab wie eine Rakete)

Was glauben Sie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb DemArane:

Wenn dann die Hyperinflation vom Euro kommt, was passiert dann mit Bitcoin? (Ich glaube Bitcoin und andere Kryptowährungen heben dann abermals ab wie eine Rakete)

 

 

Schau einfach nach Venezuela:
https://www.nzz.ch/wirtschaft/kryptowaehrungen-notwehr-gegen-den-staat-ld.1305160

... den Bitcoin-Kurs juckt es nicht die Bohne.

Auch eine Hyper-Inflation im Euro-Raum wird nicht aus heiterem Himmel fallen, also wird es sich auf den Bitcoin-Kurs zwar schon auswirken, aber "wie eine Rakete" ganz sicher nicht.

Bedenke, dass die Menschen bei einer Hyperinflation ganz andere Sorgen haben als ihr Vermoegen zu sichern - sie kaempfen um ihre Grundversorgung. Und ganz sicher wird es keine friedliche Hyperinflation geben sondern es wird Unruhen mit Toten geben - es geht ums Ueberleben und nicht darum wie ich meinen Tradingbot perfekt einstelle.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Artikel ist genau das was ich gesucht habe!!

Danke für die Antwort und den Link!!! :)

LG DemArane

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb DemArane:

Aus der Vergangenheit lernt man, dass sich z.B. Gold ganz gut in Krisenzeiten als Sicherung von Ersparnissen eignete.

 

Land und Diamanten waren auch nicht schlecht.

vor 2 Stunden schrieb DemArane:

Ich finde das Modell von Kryptowährungen hat mit unserem herkömmlichen Geldsystem wenig zu schaffen.

 

stimmt

vor 2 Stunden schrieb DemArane:

Wenn dann die Hyperinflation vom Euro kommt, was passiert dann mit Bitcoin? (Ich glaube Bitcoin und andere Kryptowährungen heben dann abermals ab wie eine Rakete)

Was heisst wie eine Rakete? Gegenüber was? Gegenüber dem Euro? Na logo, wenn eine Inflation im Euro-Raum existieren sollte und 250 Gramm Butter statt heute 2,00 Euro kosten, sondern dann vielleicht 2.000 Euro, dann kostet ein BTC auch entsprechend mehr. Den gibt es dann nicht mehr für 5.500 Euro, sondern in Euro dürfte er 5.500.000 kosten (wenn ich mich nicht verrechnet habe). 

Aber man darf ja nie vergessen, dass der Preis des BTC sich nicht in Deutschland bildet, sondern er bildet sich durch Angebot und Nachfrage an verschiedenen Börsen weltweit 24 Stunden am Tag. Auch am 1.1. und am 24.12.

Rainer

 

 

bearbeitet von Aktienspekulaant
.
  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jokin:

 

 

Schau einfach nach Venezuela:
https://www.nzz.ch/wirtschaft/kryptowaehrungen-notwehr-gegen-den-staat-ld.1305160

... den Bitcoin-Kurs juckt es nicht die Bohne.

Auch eine Hyper-Inflation im Euro-Raum wird nicht aus heiterem Himmel fallen, also wird es sich auf den Bitcoin-Kurs zwar schon auswirken, aber "wie eine Rakete" ganz sicher nicht.

Bedenke, dass die Menschen bei einer Hyperinflation ganz andere Sorgen haben als ihr Vermoegen zu sichern - sie kaempfen um ihre Grundversorgung. Und ganz sicher wird es keine friedliche Hyperinflation geben sondern es wird Unruhen mit Toten geben - es geht ums Ueberleben und nicht darum wie ich meinen Tradingbot perfekt einstelle.

 

Das sehe ich anders und ich kann es an ein kleinen Beispiel leicht verständlich machen.

Sagen wir mal, der Bitcoin steht bei 5.640€.

Nun greifen wir uns mal eine Momentaufnahme im Hyperinfaltionskreisel raus.

10x, 100x, 1.000x, 10.000x, 100.000x, 1.000.000x Abwertung des Euros.

Wenn sonst also keine Angstkäufe und Geldrettung einsetzt, hat der Bitcoin bei purer Umrechnung folgende Kurse:

  •              56.400€
  •            564.000€
  •         5.640.000€
  •       56.400.000€
  •    564.000.000€
  • 5.640.000.000€

Pure Mathematik.

Das es da dann zu "Verwerfungen" kommt und manchen der Bitcoin ein Dorn im Auge ist, muss nicht weiter diskutiert werde.
Man sollte also 1-2 Bitcoin bunkern. ;)

Das man mit den Bitcoin auch keine Probleme an Grenzen hat, im Gegensatz zu Gold, sei hier nur am Rande erwähnt.

 

Axiom

 

100-Billionen-Geldschein-2.jpg

bearbeitet von Axiom0815
  • Love it 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Axiom0815:

Nun greifen wir uns mal eine Momentaufnahme im Hyperinfaltionskreisel raus.

10x, 100x, 1.000x, 10.000x, 100.000x, 1.000.000x Abwertung des Euros.

Wenn sonst also keine Angstkäufe und Geldrettung einsetzt, hat der Bitcoin bei purer Umrechnung folgende Kurse:

  •              56.400€
  •            564.000€
  •         5.640.000€
  •       56.400.000€
  •    564.000.000€
  • 5.640.000.000€

Pure Mathematik.

Hier die Preise in USD analog Deiner Tabelle:

  • 8000 USD
  • 8000 USD
  • 8000 USD
  • 8000 USD
  • 8000 USD
  • 8000 USD

Pure Mathematik.

Dass der Kurs sich gegen die inflationierende Waehrung veraendert, ist doch vollkommen logisch, ich denke das steht auch gar nicht zur Diskussion.

Spannender ist doch die Frage ob eine Inflation in einem Waehrungsraum den Bitcoin zu einem hoeheren Wert verhilft, wenn dieser als "Notwaehrung" genutzt wird. Im Falle von Venezuela ist der Bitcoin dort sicher nicht verbreitet genug. Sollte der Euro-Raum in Schieflage geraten wird das sicher spannender.

Man muesste mal auswerten wie sich der BTC/USD-Kurs aenderte als sich auch der USD/EUR-Kurs aenderte.

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, ich schätze ja, das US-Dollar und Euro sich dann eher parallel entwickeln.

Und wer möchte, kann sich ja den damaligen Anstieg zur Zypern-Kriese raus suchen. Da hatte Bitcoin das erste mal in Europa sein richtigen guten Auftritt.

Axiom

bearbeitet von Axiom0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe ja inständig, dass es keine Hyperinflation geben wird. Weder in Europa, noch in den USA noch in Japan. Denn wenn das kommt, dann dürfte das gleichbedeutend mit Anarchie sein. Dann kommen wir wieder auf die Inhalte des Fluchtrucksack-Fred zu sprechen.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Ich hoffe ja inständig, dass es keine Hyperinflation geben wird. Weder in Europa, noch in den USA noch in Japan. Denn wenn das kommt, dann dürfte das gleichbedeutend mit Anarchie sein. Dann kommen wir wieder auf die Inhalte des Fluchtrucksack-Fred zu sprechen.

Rainer

Nun, ein Fluchtrucksack kostet nicht viel Geld und hat sicherlich eine praktische Sicherheit, entgegen den vielen Versicherungen, wo viele Leute regelmäßig einzahlen. 

Wie bei Krypto muss man aber selbst tätig werden und kann die Verantwortung nicht auf andere schieben.

Dabei heißt es doch so schön: "Wer sich auf andere verlässt, ist verlassen". ...oder so ähnlich. 

Fakt ist, wir sind zur Zeit in der Finanzdepession. Die Mittel der "Eliten" ist schleichende Inflation (Null-Zins oder negative Zinsen bei kleiner Inflation), direkte Inflation, die schnell zu Hyperinflation wird oder Währungsreformen. Alles läuft auf eine Enteignung hinaus. Wobei nur wieder das Gleichgewicht hergestellt wird. Auf der einen Seite die hohen Guthaben, auf der anderen Seite die hohen Schulden. Die Schulden sind uneinbringbar, also Schrott, Toxisch oder wie man das so in der Presse bezeichnet. Logo, sind auf der anderen Seite die Guthaben mit dem gleichen Problem behaftet.

Das Gewitter ist also vorprogrammiert. 

Bitcoin ist ja eine Antwort auf die Finanzkrise! 

Axiom

  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... Man muesste mal auswerten wie sich der BTC/USD-Kurs aenderte als sich auch der USD/EUR-Kurs aenderte ..." - kannst du doch bereits - zb als damals der rmb über nacht abgewertet wurde war erstmals klar ob wirklich china den kurs macht oder doch eher die amis - oder schau dir den eur-usd-kurs seit trump an und lege darüber die bitcoincharts einmal in usd und einmal in eur

bearbeitet von boardfreak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 10 Stunden schrieb Axiom0815:

Bitcoin war  ist ja eine Antwort auf die Finanzkrise! 

Der ist doch genauso Spielball der Gier inzwischen....

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb cash365:

Der ist doch genauso Spielball der Gier inzwischen....

Richtig, allerdings nur von ein paar Leutchen. Die wirklich "Großen" (Hedge-Fonds, Pensionskassen usw, die ohne mit der Wimper zu zucken innerhalb von 10 Minuten mehrere Millionen von Dollar bewegen) spielen da noch nicht mit.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb cash365:

Der ist doch genauso Spielball der Gier inzwischen....

Weil Bitcoin in Werkzeug ist, ja richtig. Das ändert aber nichts an den erst gesagten.
Er ist eine Alternative zum Fiat Geld.

Axiom

bearbeitet von Axiom0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 2 Minuten schrieb Axiom0815:

Er ist eine Alternative zum Fiat Geld.

die inzwischen jedoch den selben Spielregeln folgt wie Fiat und sich in sich selbst desßhalb ad absurdum führt :)

Wir würden uns im Kreis drehen, wenn wir uns jetzt permanent unsere unterschiedlichen Ansichten dazu schreiben... 

Aber egal, im Zweifel läuft es ja eh auf den Rucksack raus :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb cash365:

die inzwischen jedoch den selben Spielregeln folgt wie Fiat und sich in sich selbst desßhalb ad absurdum führt :)

Bitcoin haben die selben Spielregeln wie Fiat Geld?

wie kommst du darauf, oder habe ich dich falsch verstanden?

Solltest du das so meinen, habe ich selten so einen Unsinn gelesen...

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 1 Minute schrieb fjvbit:

Solltest du das so meinen, habe ich selten so einen Unsinn gelesen...

Ich meine es insofern so, dass Bitcoin genauso von der Gier der Menschheit bestimmt wird wie alles andere und daher seiner ursprünglichen Bestimmung selbst beim besten Willen nicht entsprechen können wird... Falls du das für den größten Unsinn hältst, der in einem Forum je geschrieben wurde, sind wir halt einfach anderer Meinung.. .Ich kann damit leben :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb cash365:

Ich meine es insofern so, dass Bitcoin genauso von der Gier der Menschheit bestimmt wird wie alles andere und daher seiner ursprünglichen Bestimmung selbst beim besten Willen nicht entsprechen können wird... Falls du das für den größten Unsinn hältst, der in einem Forum je geschrieben wurde, sind wir halt einfach anderer Meinung.. .Ich kann damit leben :)

 

kann es sein, dass du manchmal "etwas" übertreibst?

Gold wird auch vom Gier beeinflusst, na und?. Deswegen wird Gold ja auch nicht "sich selbst desßhalb ad absurdum geführt".

Ich verstehe Deine Argumentation irgendwie nicht. Aber vielleicht nicht so schlimm, lassen wir es gut sein :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 15 Minuten schrieb fjvbit:

kann es sein, dass du manchmal "etwas" übertreibst?

Übertreibungen sind doch das Markenzeichen der Kryptoszene !

(Scnr :))

Vergleich Gold: Gold wurde halt nicht als vermeintliche Antwort auf die desolate Finanzwelt entwickelt, Bitcoin schon. Schon deswegen hinkt der Vergleich. Aber richtig erkannt, wir lassen es gut sein :)

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube es kommt ganz darauf an was für eine Art von Krise auf uns zukommt. Wenn wir eine Liquidationskrise haben (Mehrheit hat keine flüssigen Mittel zur Verfügung) wird der Preis von Kryptowährungen eher sinken als steigen, da die Leute dringend Geld brauchen um weiter ihre Hypotheken und Sachen des täglichen Bedarfs zu zahlen.

Es war ja auch nie so, dass in jeder Krise der Goldpreis hoch gegangen ist, teilweise ist er mit den Aktienkursen runtergegangen.

Haben wir aber eine andere Krisenart, wo noch viele Menschen Geld übrig haben, dann glaube ich, dass sehr schnell viel Geld in den Kryptomarkt fließen kann, wenn es als Save Heaven akzeptiert wird. Dafür glaube ich stehen die Chancen gar nicht so schlecht, da dies in Venezuela und Iran schon passierte. 

Aber wie gesagt ich glaube entscheidend ist welche Art von Krise kommen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.