Jump to content

Wird ein dezentrales soziales Netzwerk das Ende von Facebook sein?


ChrisBP
 Share

Recommended Posts

Facebooks Dilemma mit der Blockchain

Facebook befindet sich in einem Dilemma. Einerseits werden die Nutzer das Bedürfnis nach einem dezentralen, sozialen Netzwerk entwicklen. Andererseits kann Facebook diesem Bedürfnis nicht nachkommen, ohne das eigene Geschäftsmodell zu kannibalisieren.Das könnte für den heutigen Monopolisten zu einem existenzbedrohenden Szenario werden.

 

zum Artikel: Facebooks Dilemma mit der Blockchain

Link to comment
Share on other sites

Sollte Herr Facebook keinen Weg finden, wird das früher oder später (vielleicht sehr viel später) der Fall sein.

Mich würde es nicht stören. Ehrlich gesagt beschäftigt mich das Krypto- und Blockchainthema so sehr, dass ich Facebook fast gar nicht mehr nutze. Da ist mir ein Forum wie dieses zur Zeit lieber :)

  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe noch nie begriffen, welchen Sinn Facebook eigentlich hat und welche Problem dadurch gelöst wird.

Mich würde es freuen, wenn dieses Ding in der Bedeutungslosigkeit verschwindet genau wie "StudiVZ", "SchülerVZ", "Icq", "Second life" und was es da noch alles für Schotter gab.

(Die älteren unter uns mögen sich noch erinnern, dass es diese oben genannten Portale auch mal gab und hochgehypt wurden wie sonst was)

Rainer

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 9.4.2018 um 18:46 schrieb ChrisBP:

Facebook befindet sich in einem Dilemma. Einerseits werden die Nutzer das Bedürfnis nach einem dezentralen, sozialen Netzwerk entwicklen.

Das ist langfristig überhaupt nicht gesagt, genausogut kann es wieder weitergehen wie bisher. Wir wissen, wie viele Daten Google sammelt. Die Marktdominanz ist trotzdem weiterhin überwältigend hoch.

Zitat

Andererseits kann Facebook diesem Bedürfnis nicht nachkommen, ohne das eigene Geschäftsmodell zu kannibalisieren.Das könnte für den heutigen Monopolisten zu einem existenzbedrohenden Szenario werden.

Facebook kannibalisiert sich selbst, u.a. mit Whatsapp gegen den Facebook-Chat und mit Instagram. In diesem Sinne ist diese Aussage nachweislich falsch.

 

Dies nur kurz zu den beiden Thesen. Ich halte ein dezentrales soziales Netzwerk für unmöglich, wenn es nicht entweder:

1. nur teilweise dezentral funktioniert, um z.B. Kinderpornographie, Terrorismus etc. zu verhindern oder

2. aus den selben Gründen selbstreguliert funktioniert. So könnte entweder eine KI oder die Nutzer selbst diskriminierende Inhalte eines solchen Netzwerkes melden und löschen. Ansonsten kann man gerade so gut einfach ins Dark Net...

Edited by BIEBR
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 3 weeks later...
Am 13.4.2018 um 21:13 schrieb BIEBR:

Das ist langfristig überhaupt nicht gesagt, genausogut kann es wieder weitergehen wie bisher. Wir wissen, wie viele Daten Google sammelt. Die Marktdominanz ist trotzdem weiterhin überwältigend hoch.

Facebook kannibalisiert sich selbst, u.a. mit Whatsapp gegen den Facebook-Chat und mit Instagram. In diesem Sinne ist diese Aussage nachweislich falsch.

 

Dies nur kurz zu den beiden Thesen. Ich halte ein dezentrales soziales Netzwerk für unmöglich, wenn es nicht entweder:

1. nur teilweise dezentral funktioniert, um z.B. Kinderpornographie, Terrorismus etc. zu verhindern oder

2. aus den selben Gründen selbstreguliert funktioniert. So könnte entweder eine KI oder die Nutzer selbst diskriminierende Inhalte eines solchen Netzwerkes melden und löschen. Ansonsten kann man gerade so gut einfach ins Dark Net...

Zum Punkt der Kannibalisierung:

Die Übernahme von Wettbewerbern ist KEINE Kannibalisierung, sondern genau das Problem. Der große Player wird dadurch noch größer. 

 

Würde Facebook selbst ein dezentrales soziales Netzwerk entwickeln, würden sie sich möglicherweise schon kannibalisieren, da die bisherigen Entwicklungen in diese Richtung dem Ansatz folgen, dass eben nicht mehr ein großes Unternehmen reich wird, sondern die Nutzer selbst für ihren Content bezahlt werden. Und genau das ist doch Facebooks Dilemma, spätestens, wenn so ein dezentrales soziales Netzwerk die Masse erreicht. 

 

 

Ich gebe dir aber recht, dass illegale Aktivitäten unterbunden werden müssen. Die Veränderlichkeit von Daten klingt im Kontext der Blockchain zunächst widersprüchlich, aber nicht unlösbar. Ich könnte mir gut vorstellen, dass EOS bereits ein denkbarer Lösungsansatz ist, da dort Eingriffe möglich sind. 

https://www.bitcoinpit.de/eos-blockchain/

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.