Jump to content

Welcher Coin ist jetzt attraktiv zum investieren?


Turrican2k
 Share

Recommended Posts

Ich habe nun eine kleine Geldsumme zum investieren übrig. Bitcoin Cash ist mir besonders ins Auge gefallen; Weil am 15. Mai ein Fork ansteht könnte es sich doch lohnen die komplette Summe in diesen Coin zu investieren (?), dann besitzt man danach auch den neuen Coin (?). Eigentlich wollte ich eher in die Top10 streuen und das erste mal ERC20-Token (EOS und Tron) kaufen. Vielleicht noch ein paar Shitcoins. Ein Freund sagt das man nur in Bitcoin investieren sollte, alles andere wäre Blödsinn weil die eh mitziehen. Aber das ist seine Meinung, ich denke das mehr Potenzial in anderen Coins steckt und manchmal bin ich hin und her geschmissen. Mein Favorit war eigentlich Ether, aber da bin ich auch skeptisch. Was ist euer Favorit? Wo glaubt ihr jetzt am besten investieren zu können? Die Sache ist, wie man es nimmt, ziemlich komplex. Mal gespannt wie sich dieser Fred entwickelt...

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Turrican2k:

Weil am 15. Mai ein Fork ansteht könnte es sich doch lohnen die komplette Summe in diesen Coin zu investieren (?)

Wenn Du die komplette Summe "eingetauscht" hast (sorry, aber "Investitionen" tätige ich nich in hochspekulatives Zeug), dann kannst Du bei einem Kursverlust nicht nachkaufen.

Ich rate Dir risikobewusst zu agieren.

vor 14 Minuten schrieb Turrican2k:

dann besitzt man danach auch den neuen Coin (?)

Nein, es wird keinen weiteren Coin geben.

vor 14 Minuten schrieb Turrican2k:

Eigentlich wollte ich eher in die Top10 streuen und das erste mal ERC20-Token (EOS und Tron) kaufen. Vielleicht noch ein paar Shitcoins.

Kann man machen.

vor 15 Minuten schrieb Turrican2k:

Ein Freund sagt das man nur in Bitcoin investieren sollte, alles andere wäre Blödsinn weil die eh mitziehen.

Der Meinung bin ich auch. Er scheint etwas Erfahrung zu haben. Über kurz oder lang werden die anderen Coins an Wert verlieren, wenn sie keinen Mehrwert bringen.

vor 15 Minuten schrieb Turrican2k:

ich denke das mehr Potenzial in anderen Coins steckt und manchmal bin ich hin und her geschmissen.

Korrekt, aber wo viel Potenzial, da auch viel Risiko.

Ich habe mein eigenes Geld ausschließlich in BTC eingetauscht gehabt und die Gewinne daraus dann in andere Coins eingetauscht, da tut es dann überhaupt nicht weh, wenn die Kurse mal in den Keller rauschen - und das tun die gern mal um 50%.

vor 17 Minuten schrieb Turrican2k:

Was ist euer Favorit?

Bitcoin. Dort wird gerade das Lightning-Network aufgebaut. Meiner Ansicht nach ist der Bitcoin derzeit massiv unterbewertet, die anderen Alt-Coins jedoch massiv überbewertet.

vor 19 Minuten schrieb Turrican2k:

Die Sache ist, wie man es nimmt, ziemlich komplex.

Nein, die Sache der Entscheidung ist sehr einfach. Komplex wird dann die Dokumentation für das Finanzamt. Gewinne müssen versteuert werden, wer das nicht tut, kann bei größeren 5-stelligen Steuerhinterziehungen auch in den Knast gehen -  und ja, es kann sehr schnell gehen, dass am Ende des Jahres ein 5-stelliger Gewinn zu versteuern ist.

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Ich würde es auf ein paar Coins verteilen. BCH wird sicher noch hochgehen und nach dem Fork wieder runter. Aber ich halte Trading sowieso für keine Möglichkeit, mehr als ein paar Prozente zu verdienen.

Link to comment
Share on other sites

Bin größtenteils auch der Meinung von Jokin: Größten Teil in BTC. Der BTC ist das Mass aller Dinge. Geht es dem BTC gut, geht es dem Rest auch gut. Klar kann es imme rund überall Ausreisser geben, die besser laufen als der BTC, die können aber auch gewaltiger abschmieren.

Nur bei einer Sache von Jokin bin ich etwas skeptisch: "und ja, es kann sehr schnell gehen, dass am Ende des Jahres ein 5-stelliger Gewinn zu versteuern ist. " Das kommt natürlich darauf an, für wieviel man kauft und wie die Kurse sich entwickeln.

Aber einen 5stelligen Gewinn zu versteuern....Ich bin da skeptisch

 

Rainer

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Aktienspekulaant:

Aber einen 5stelligen Gewinn zu versteuern....Ich bin da skeptisch

Wie meinst du das? Willst du sagen, man sollte das dem Finanzamt nicht mitteilen?

Das könnte in die Hose gehen. Und dann gibts ein paar Grillwochenenden weniger..

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Aktienspekulaant:

Das kommt natürlich darauf an, für wieviel man kauft und wie die Kurse sich entwickeln

Ja, schon klar, dass man aus 100 Euro in einem Jahr nur schwerlich 100.000 Euro machen kann.

Zumindest in 2017 war es sehr einfach aus 1.000 Euro 10.000 Euro zu machen - dafuer musste man Anfang des Jahres einen BTC kaufen und ihn am Ende des Jahres wieder verkaufen und fertig ...

Ich behaupte ja immernoch steif und fest, dass es dieses Jahr aehnlich klappt. Wer im Februar fuer unter 6.000 Euro einen BTC gekauft hat, der wird am Ende des Jahres einen 5-stelligen Gewinn verbuchen koennen.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb Ulli:

Wie meinst du das? Willst du sagen, man sollte das dem Finanzamt nicht mitteilen?

Das könnte in die Hose gehen. Und dann gibts ein paar Grillwochenenden weniger..

?

Nein, ich würde das FA schon mitteilen, aber es fällt mir schwer zu glauben, dass man einen 5 stelligen Gewinn innerhalb eiens Jahres realisieren kann. Wie gesagt, kommt auf die Höhe des Invests drauf an, aber selbst wenn man dieses Jahr für 10.000 Euro kauft, müssen sich diese Kurse eben verdoppeln. Und das innerhalb eines Jahres....

Aber Jokin hat ja eben auch schon seine Meinung geäussert. Ich würde mich freuen, wenn es zutrifft.

Rainer

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

?

Nein, ich würde das FA schon mitteilen, aber es fällt mir schwer zu glauben, dass man einen 5 stelligen Gewinn innerhalb eiens Jahres realisieren kann. Wie gesagt, kommt auf die Höhe des Invests drauf an, aber selbst wenn man dieses Jahr für 10.000 Euro kauft, müssen sich diese Kurse eben verdoppeln. Und das innerhalb eines Jahres....

Aber Jokin hat ja eben auch schon seine Meinung geäussert. Ich würde mich freuen, wenn es zutrifft.

Rainer

Wir würden uns alle freuen, wenn es so kommt. Und das Finanzamt auch ;)

Link to comment
Share on other sites

Jokin hat geschrieben das es keinen neuen Coin, nach dem Bitcoin Cash Fork, geben wird (?). Was ist das denn für ein Fork? Wird die alte Blockchain von Bitcoin Cash entsorgt? Ich hatte irgendwas von Bitcoin Ultimate gelesen. Wollte in Bitcoin Cash investieren um diesen neuen Coin, durch den Fork, zu erhalten. Ähnlich wie Bitcoin Private entstanden ist wird es hier also nicht sein? Dann kann man auch auf Bitcoin Cash verzichten. 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Turrican2k:

Jokin hat geschrieben das es keinen neuen Coin, nach dem Bitcoin Cash Fork, geben wird (?). Was ist das denn für ein Fork? Wird die alte Blockchain von Bitcoin Cash entsorgt? Ich hatte irgendwas von Bitcoin Ultimate gelesen. Wollte in Bitcoin Cash investieren um diesen neuen Coin, durch den Fork, zu erhalten. Ähnlich wie Bitcoin Private entstanden ist wird es hier also nicht sein? Dann kann man auch auf Bitcoin Cash verzichten. 

https://www.btc-echo.de/bald-32-mb-block-hard-fork-fuer-bitcoin-cash/

Hier ist es ganz gut beschrieben.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Turrican2k:

Jokin hat geschrieben das es keinen neuen Coin, nach dem Bitcoin Cash Fork, geben wird (?). Was ist das denn für ein Fork? Wird die alte Blockchain von Bitcoin Cash entsorgt? Ich hatte irgendwas von Bitcoin Ultimate gelesen. Wollte in Bitcoin Cash investieren um diesen neuen Coin, durch den Fork, zu erhalten. Ähnlich wie Bitcoin Private entstanden ist wird es hier also nicht sein? Dann kann man auch auf Bitcoin Cash verzichten. 

Zuerst solltest Du schnellstens lernen mit Google umzugehen damit Du nicht laenger auf uns angewiesen bist, die Dir die Informationen zutragen.

"Ich hatte irgendwas von Bitcoin Ultimate gelesen." ... wo auch immer, lies es nochmal!

"Ähnlich wie Bitcoin Private entstanden ist wird es hier also nicht sein?" ... nein.

"Was ist das denn für ein Fork? Wird die alte Blockchain von Bitcoin Cash entsorgt?" ... ein paar Freaks wollen die Blockgroesse auf der Bitcoin-Cash-Blockchain von max. 8 MB auf max. 32 MB anpassen.

Um zu verstehen ob das in irgendeiner Weise sinnvoll ist, schau Dir an welche Blockgroesse die Bloecke derzet haben:

=> https://fork.lol/blocks/size
... die blaue Linie da unten bei ca. 200 kB zeigt, dass die BCH-Bloecke noch lange keinerlei Skalierungsproblem haben.

=> https://fork.lol/tx/txs
... was aber auch daran liegt, dass es nur wenig Transaktionen bei BCH gibt.

Angesichts des derzeitigen preisniveaus denke ich mal, dass diverse Leute, die ebenfalls keine Ahnung von google haben und sich nicht eigenstaendig schlau lesen koennen, einfach ihr geld in BCH blasen und hoffen, dass sie Free-Money erhalten.

Nein, sorry - so ist das nicht. Es gab nur diesen einen Fork im August letzten Jahres, bei dem sich zwei massiv maechtige Lager der Bitcoin-Anhaenger teilten ... und nur in so einem fall ist davon auszugehen, dass beide Lager um den Wert ihres jeweiligen "Babies" kaempfen und es nicht sterben lassen.
Wer damals die Zeichen der Zeit erkannte und Kredite aufnahm, Bausparvertraege killte und Freunde um geld anbettelte und all-in ging, der konnte im Anschluss breit grinsend seine vorher angeschafften Bitcoins verkaufen, alle Verbindlichkeiten abloesen und sitzt heute auf einer fetten Paperwallet, die er ein Jahr lang liegen laesst um danach die gewinne steuerfrei auszucashen. :D

... ich glaub so eine Gelegenheit kommt nicht so bald wieder.

(du solltest ein Auge auf "Lightning network" werfen ...)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Ulli said:

Jetzt bin ich noch verwirrter. Habe google bemüht aber werde nicht schlauer:

"Wer an der Hard Fork teilnehmen möchte, muss bis zum 15. Mai seine Bitcoin-Cash-Software aktualisieren. Die Software steht bereits jetzt zum Download zur Verfügung. Damit sollten alle Bitcoin-Cash-Nutzer genügend Zeit für das Update haben."

 

Was soll das bedeuten? Was ist wenn ich nicht update weil ich meine Coins kaufe und ein Jahr lang den PC zulasse?

Link to comment
Share on other sites

Klick auf den Link und Du wirst sehen, dass das nix mit der Wallet oder den Coins zu tun hat.

Es wird lediglich ein Protokoll-Upgrade durchgefuehrt. Das ist so als ob Du auf Deinem PC die naechste Windows-Version installierst - Du brauchst vielleicht ein paar programme neu, aber Deine Dokumente (= Coins) kannst Du alle weiter verwenden.

Da wird auch nix gedoppelt oder so.

Du kannst Deine Coins da lassen wo sie sind.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Sorry, aber diese Frage wurde hier schon so oft gestellt...ich würde sogar sagen es ist die meist gestellte Frage nach "when Lambo?"

Wenn du nicht tradest:

BTC, ETH sollten auf jeden Fall im Portfolio überwiegen. Dann würde ich noch jeweils zu gleichen Teilen etablierte Coins dazu nehmen, vorzugsweise welche, die momentan nicht überbewertet / überkauft sind. EOS gehört aktuell nicht dazu. 

Wenn du kurzfristige Gewinne sehen willst und / oder einen zukunftsträchtigen Coin dazu nehmen möchtest, kann ich dir VeChain empfehlen. Zum Einen geht das MainNet Ende Juni live, wo vorher mit Sicherheit ne fette FOMO Welle geschoben wird. Ausserdem ist er aktuell relativ günstig zu haben in Bezug auf BTC / ETH Währungspaar.

Wenn du dort längerfristig investieren willst, empfehle ich dir: DYOR. Mach dich schlau und belies dich. Wie bei allen anderen Coins, die nicht absolut im Mainstream sind, auch. 

Coins, die ich neben BTC / ETH / BCH und NEO langfristig für eine gute Investition halte, sind u.A. VeChain, EOS, Stellar, IOTA, Steem.

Edited by Jenex
  • Love it 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Dieses Google ist mir bekannt, Jokin, danke für den Hinweis. Meine spezifische Frage konnte ich leider nicht entdecken, deswegen kam die gute Idee von mir es einfach hier zu fragen und es wurde gut beantwortet. Also wird nur die Blockchain sozusagen breiter gemacht. 

Ich tendiere jetzt erstmal nur Bitcoin und Ether zu kaufen. Danke an alle!

Edited by Turrican2k
  • Like 1
  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb Turrican2k:

Ich tendiere jetzt erstmal nur Bitcoin und Ether zu kaufen. Danke an alle!

Nicht unbedingt die schlechteste Entscheidung....

aber bitte bei bitcoin.de. Da habe ich Aktien und jeder Handel erzeigt Gebühren und Gewinn und treibt den Kurs unweigerlich nach oben ?

Rainer

Edited by Aktienspekulaant
  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

Diesen Gefallen tue ich dir, ich habe auch Aktien von Bitcoin Group! Immer Bitcoin.de ?

Ich glaube aber nicht das davon die Aktie auf 50€ rauscht ?

 

Gibt es vielleicht einen neuen Shitcoin mit Potenzial in die Top20 zu kommen? Habe mir noch etwas Galactrum gekauft, nur auf gut Glück.

Edited by Turrican2k
Link to comment
Share on other sites

On 4/30/2018 at 1:47 PM, Turrican2k said:

Ich habe nun eine kleine Geldsumme zum investieren übrig. Bitcoin Cash ist mir besonders ins Auge gefallen; Weil am 15. Mai ein Fork ansteht könnte es sich doch lohnen die komplette Summe in diesen Coin zu investieren (?), dann besitzt man danach auch den neuen Coin (?). Eigentlich wollte ich eher in die Top10 streuen und das erste mal ERC20-Token (EOS und Tron) kaufen. Vielleicht noch ein paar Shitcoins. Ein Freund sagt das man nur in Bitcoin investieren sollte, alles andere wäre Blödsinn weil die eh mitziehen. Aber das ist seine Meinung, ich denke das mehr Potenzial in anderen Coins steckt und manchmal bin ich hin und her geschmissen. Mein Favorit war eigentlich Ether, aber da bin ich auch skeptisch. Was ist euer Favorit? Wo glaubt ihr jetzt am besten investieren zu können? Die Sache ist, wie man es nimmt, ziemlich komplex. Mal gespannt wie sich dieser Fred entwickelt...

Ich meine, du sollst Ethereum kaufen. Das ist die zweite weltweit bekannte Kryptowährung.

 

Link to comment
Share on other sites

On 4/27/2018 at 5:51 PM, Jokin said:

Um zu verstehen ob das in irgendeiner Weise sinnvoll ist, schau Dir an welche Blockgroesse die Bloecke derzet haben:

=> https://fork.lol/blocks/size
... die blaue Linie da unten bei ca. 200 kB zeigt, dass die BCH-Bloecke noch lange keinerlei Skalierungsproblem haben.

=> https://fork.lol/tx/txs
... was aber auch daran liegt, dass es nur wenig Transaktionen bei BCH gibt.

 

 

Um zu verstehen, ob das in irgendeiner Weise sinnvoll ist, sollte man sich mal mit den Zielen von Bitcoin Cash auseinandersetzen und ein wenig in die Zukunft schauen. Bitcoin Cash hat sich ja auf die Fahne gesetzt, ein Peer-to-Peer Cash System aufzubauen und viele weitere Anwendungsfälle sind denkbar. So geht es ja nicht nur beim Protokoll-Upgrade am 15. Mai um die Erhöhung der Blocksize, sondern auch um die Reaktivierung verschiedener OP_CODES, welche Smart Contracts oder Colored Coins auf der Blockchain erlauben werden. Und falls so spannende Anwendungen wie die unzensierbare Twitter-Alternative Memo - oder auch andere spannende Projekte, die auf der BTC-Blockchain nicht möglich sind - an Fahrt aufnehmen sollten, dann ist es gut, wenn die Blocksize ausreichend ist.

Für BTC ist eine Blocksize Erhöhung eher nicht sinnvoll und nicht geplant, da hier andere Ziele verfolgt werden und auch die Anzahl der Transaktionen innerhalb eines Jahres um mehr oder weniger die Hälfte zurückgegangen ist: https://bitinfocharts.com/comparison/transactions-btc-wma7.html#1y

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.