Jump to content

Te-Food


 Share

Recommended Posts

Hallo, ich wollte eure Aufmerksamkeit auf einen meiner Meinung nach interessanten ERC-20 Token lenken. Te-Food hatten ihren ICO vor paar Monaten, bei dem sie 19 Mio USD in 15 Minuten einsammeln konnten. Aktuell ist der Coin für ca. den ursprünglichen ICO Preis zu bekommen. Bislang nur auf IDEX und gate.io. Preis aktuell ca. 4 Euro Cent. Circulating Supply 415 Mio. Token.

https://www.te-food.com/

Te-Food konzentiert sich auf supply chain solutions für den Lebensmittel Markt, aktuell vor allem in Südostasien (gestern größere Kooperation mit dem Süd Koreanischen Nongshim angekündigt). In den letzten Tagen/Wochen wurden Partnerships mit größeren Lebernsmittelfirmen weltweit geschlossen (Laurel, Auchan, Sancofa, Telenorma). Das Produkt wird bereits jetzt verwendet, was im Crypto Markt nun wirklich nicht allzuoft vorkommt.

 

In den letzten Tagen wurde eine 2-Token-Solution angekündigt (vergleichbar mit Vechain/Thor). Ob noch Masternodes hinzukommen, wird noch diskutiert. Beide Punkte könnten Interesse im Sinne eines Passive Income wecken. 

 

Alles in allem, hat der Coin noch großes Potential und die Tatsache, dass er bislang nur auf kleineren Exchanges zu holen ist, gibt Hoffnung auf ordentliche Preissteigerungen, sobald bekanntere Exchanges hinzukommen.

Ich hoffe, ich konnte euer Interesse wecken! Ich freue mich auf eure Meinungen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hört sich recht interessant an. Habe das demletzt sogar bei biggest gainers gesehen. 

Frage mich allerdings was für einen Wert dieser Coin erreichen kann und dabei frage ich nicht nach Lambo oder Moon, sondern nach Realistischem Invest. 

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt es wird ein 2 token Model angepeilt. So wie ich das verstehe werden die Partner den 2. Token brauchen um die platform benutzen zu können. Und diese werden durch das Halten des ersten coins generiert. So wie bei vechain und Thor eben, falls es dir was sagt. Dadurch wird der coin mit wachsendem demand auch wertvoller. 

Link to comment
Share on other sites

Macca:

With food safety big concern for most in Asia this app shows basically everything you’d like to know about a product before it’s consumed. from source of farm, processing factory ,dates,vaccinations etc

 

Das stammt von einem der bereits jetzt die te food App in Vietnam benutzt, um die Produkte zu scannen, die er täglich konsumiert. Eier und Fleisch in seinem Fall. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

finde den Token auch ziemlich interessant und bin darin investiert. Momentan stellt sich mir folgende wichtige Frage. In Deutschland müssen wir ja wie bekannt mindestens ein Jahr unsere Währung halten, um steuerfrei zu verkaufen. Nebulas token ecr20 fordert nun einen token swap zu ihrer eigenen Blockchain Währung Nas und weisen darauf hin, dass durch diesen Token swap profit steuern anfallen können.

te food implementiert Ihrer eigene Blockchain sowie Tokens in Q3. Wenn bis dahin gewinne erzeilt werden und wir die Erc20 tokens (tfd) in die neuen Tfd tokens tauschen müssen geschieht das ja nach ca. einem halben Jahr. Weiß jemand ob auf den Profit bis dahin steuern bezahlt werden muss oder ob der sogenannte verpflichtende token swap steuerfrei ist?

Eigentlich kann das ja angesehen werden als einen Währungstausch wie Bitcoin in tfd der steuerpflichtig ist. Ich habe ja im Grunde an diesem Zeitpunkt eine neue Währung.

Danke euch!

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb jefferson:

Te-Food konzentiert sich auf supply chain solutions für den Lebensmittel Markt, aktuell vor allem in Südostasien (gestern größere Kooperation mit dem Süd Koreanischen Nongshim angekündigt). In den letzten Tagen/Wochen wurden Partnerships mit größeren Lebernsmittelfirmen weltweit geschlossen (Laurel, Auchan, Sancofa, Telenorma). Das Produkt wird bereits jetzt verwendet, was im Crypto Markt nun wirklich nicht allzuoft vorkommt.

Wirklich?  In der Roadmap steht erst bei Q3 2018: "Blockchain as a traceability transaction ledger is implemented in the system."

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb jefferson:

Kann mir nicht vorstellen, dass der token swap steuerpflichtig ist. Man hat ja nen 1 zu 1 Wechsel. Der verpflichtend ist. 

Ja das dachte ich auch aber nebulas meinte man soll bei sich in den Ländern schauen wie die rechtliche Regelung dazu ist. Ich weiß, dass sobald ein offizieller Währungstausch stattfindet das steuerpflichtig ist.Hat mich auch gewundert das zu lesen. Sicher kannst du es aber auch nicht sagen oder? Soll ich hierzu lieber einen Steuerberater befragen? Ich denke die meisten wissen das auch nicht sicher...

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Citizenseven:

Wirklich?  In der Roadmap steht erst bei Q3 2018: "Blockchain as a traceability transaction ledger is implemented in the system."

Wie gesagt leute verwenden deren app bereits jetzt um im Supermarkt die Herkunft der Produkte durch scannen des qr codes mitm smartphone nachvollziehen zu können. Die Integration in blockchain und das mainnet sowie einführung der 2 token economy erfolgen wie du richtig sagst in q3. 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Branner93:

Ja das dachte ich auch aber nebulas meinte man soll bei sich in den Ländern schauen wie die rechtliche Regelung dazu ist. Ich weiß, dass sobald ein offizieller Währungstausch stattfindet das steuerpflichtig ist.Hat mich auch gewundert das zu lesen. Sicher kannst du es aber auch nicht sagen oder? Soll ich hierzu lieber einen Steuerberater befragen? Ich denke die meisten wissen das auch nicht sicher...

Definitiv würde ich einen Steuerberater fragen. Und ich denke da wirds auch unterschiedliche Meinungen geben. Neuland und so. Ich bin mir jedoch sicher, dass es Steuerberater geben wird, die rechtskräftig die Meinung vertreten werden können, dass ein token swap kein steuerlich relevanter Vorgang ist. 

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb jefferson:

Definitiv würde ich einen Steuerberater fragen. Und ich denke da wirds auch unterschiedliche Meinungen geben. Neuland und so. Ich bin mir jedoch sicher, dass es Steuerberater geben wird, die rechtskräftig die Meinung vertreten werden können, dass ein token swap kein steuerlich relevanter Vorgang ist. 

Wie gehst du hierbei vor, wenn du keine rechtskräftige Antwort bekommst? Ich meine nehmen wir an du hast bis dahin 10k Euro verdient und der token swap findet statt. Gibst du das in deiner Steuer? Kann ich hierzu irgendwo eine rechtskräftige Antwort erhalten? Ich tendiere auch zu steuerfrei ich meine das ist verpflichtend und Geld realisiert wurde ja auch keins bei diesem Vorgehen. 

 

Danke!

Edited by Branner93
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Branner93:

Wie gehst du hierbei vor, wenn du keine rechtskräftige Antwort bekommst? Ich meine nehmen wir an du hast bis dahin 10k Euro verdient und der token swap findet statt. Gibst du das in deiner Steuer? Kann ich hierzu irgendwo eine rechtskräftige Antwort erhalten? Ich tendiere auch zu steuerfrei ich meine das ist verpflichtend und Geld realisiert wurde ja auch keins bei diesem Vorgehen. 

 

Danke!

Ich kontaktiere eh diesbezüglich nen Steuerberater am Ende des jahres. Bei bitcointalk gibt's da nen netten thread. Kann ich dir sehr ans Herz legen. 

 

Ansonsten vllt back on te food topic? ?

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb jefferson:

Ich kontaktiere eh diesbezüglich nen Steuerberater am Ende des jahres. Bei bitcointalk gibt's da nen netten thread. Kann ich dir sehr ans Herz legen. 

 

Ansonsten vllt back on te food topic? ?

Gerne. Starkes Potenzial, starkes Team, strake Partner und eine gefragte Idee. Vor allem in ärmeren Ländern besteht noch weniger Vertrauen in die Lebensmittelindustrie. Über 35 Team Mitglieder, ich habe schon des Öfteren mit den Admins gechattet, mega Solide und freundlich. Haben großes vor und bereits einige Kooperationen. Sobald die Leute da draußen von Te food hören und der Coin ein bisschen an Bedeutung gewinnt sollte es kein Problem sein in naher Zukunft an Wabis all time high heranzukommen ,was x20 des derzeitigen Market cap von TFD entspricht. Meiner Meinung nach ein Coin komplett unter dem Radar, definitiv vergleichbares Market cap zu Wabi, Waltonchain all time high  möglich. Hier können wir mit etwas Glück die nächsten 1-2 Jahre auf 30-50x gains spekulieren. Und das ist definitiv kein abgehobenes Denken...

Edited by Branner93
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Nach kurzer Recherche würde ich sagen: hat auf jeden Fall Potential. Gibts denn Infos zu neuen Exchange-listings? Befürchte sonst, dass es ähnlich wie bei TRAC laufen könnte...ständige Weiterentwicklung, aber der Kurs bewegt sich nicht, weil auf keiner vernünftigen Börse.

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Citizenseven:

Nach kurzer Recherche würde ich sagen: hat auf jeden Fall Potential. Gibts denn Infos zu neuen Exchange-listings? Befürchte sonst, dass es ähnlich wie bei TRAC laufen könnte...ständige Weiterentwicklung, aber der Kurs bewegt sich nicht, weil auf keiner vernünftigen Börse.

Bisher nichts eindeutiges, da zwischen den Exchanges und TFD Geheimhaltungsvereinbarungen bestehen, d.h. über den aktuellen Stand darf nicht berichtet werden, um Preise zu beeinflussen. Jedoch weiß ich aus der Telegram Gruppe, dass TFD sich für Exchanges wie Binance beworben hat. Ich rechne stark mit einem Listing die nächsten Wochen. Wobei ich bisher meine Coins auf gate.io immer ganz gut gekauft habe.

  • Thanks 1
  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Bis Ende Juni wird auch die endgültige Version der two token economy vorgestellt. Wenn sie für tfd Halter positiv ausfällt, könnten ein paar Preis Sprünge drin sein. Von möglichen exchange listings ganz zu schweigen. Es bleibt spannend! 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

ok heute wurde die Masternode Struktur angekündigt, was auch die Preise ein bißchen beflügelt hat. Selbst die höchste Masternode Stufe ist aktuell noch gut leistbar. 

hier der ausführliche Artikel. Ich finde die Te-Food Leute haben sich richtig viele Gedanken gemacht und Te-Food langfristig zu einem tollen Invest gemacht.

 

https://medium.com/te-food/token-economics-of-calories-cal-8ce9eb301091

 

Was meint ihr?

 

Mittlerweile ist der Coin ja bei IDEX und Kucoin zu haben. 

 

Link to comment
Share on other sites

28 minutes ago, jefferson said:

ok heute wurde die Masternode Struktur angekündigt, was auch die Preise ein bißchen beflügelt hat. Selbst die höchste Masternode Stufe ist aktuell noch gut leistbar. 

hier der ausführliche Artikel. Ich finde die Te-Food Leute haben sich richtig viele Gedanken gemacht und Te-Food langfristig zu einem tollen Invest gemacht.

 

https://medium.com/te-food/token-economics-of-calories-cal-8ce9eb301091

 

Was meint ihr?

 

Mittlerweile ist der Coin ja bei IDEX und Kucoin zu haben. 

 

Intressant find ich vorallem die Sache mit CAL welche an den USD gebunden werden sollen um die massive Volatilität rauszunehmen die es den Kryptos so schwer macht, im täglichen Alltag als Bezahlmethode benutzt zu werden. 

Ein sehr interessanter Ansatz - TEFOOD hat auf jedenfall Potential um mal gebunkert zu werden ;)

 

Link to comment
Share on other sites

Absolut! Die Endkunden werden gar nicht so viel von dem crypto Aspekt dahinter mitbekommen. Und die smart contracts werden im Hintergrund ablaufen. Das wird der adoption sowas von helfen. Absoluter geheim tip bislang. Wobei immer mehr Leute darauf aufmerksam werden. 

Link to comment
Share on other sites

Würde hier trotzdem realistisch bleiben und nicht allzu große Kurssprünge erwarten. Nicht nur Vechain und Waltonchain sind Konkurrenten und wahrscheinlich uneinholbar. Ambrosus und Origin Trail (Fokus auf Lebensmittelsektor) sind weitere Konkurrenten und ebenso bereits länger im Cryptomarkt. Modum eigentlich auch ein sehr gutes, vielversprechendes Projekt wird seit Monaten, trotz guter Arbeit und Partnerschaften, wenig Beachtung geschenkt. Danke aber trotzdem für den Tipp. Vielleicht wirds ja was, wenn wir uns im Aufwärtstrend befinden 

Edited by Lipin Do
Link to comment
Share on other sites

Der supply chain Markt ist riesig und te food hat im Vergleich zu den genannten Coins ein bereits jetzt funktionierendes Unternehmen mit mehreren reelen Endkunden. Finde Thema supply chain sehr interessant und glaube, dass man da nicht nur auf ein Pferd setzen sollte. Verglichen mit den oben genannten Coins ist te food auch sehr günstig und grad mal auf 2 exchanges. Ein vechain masternode ist deutlich teurer. 

Disclaimer : halte vechain und origin trail 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.