Jump to content
CosmoK

Schon wieder Probleme mit ETH-Auszahlung

Empfohlene Beiträge

Danke für die Info. 

Meine Transaktionen ist auch nicht auf der Liste (auch nicht bei "total of 114"),  meine existiert noch(?) nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb seb341:

https://etherscan.io/address/0x018226a39483f5e9ea65fbba9e01adca5171b469

 

Hier kannst du die Transaktionen sehen. Ein Großteil wurde in der letzen Stunde abgearbeitet, jetzt fehlen noch die mit den niedrigsten Fees. Meine hängt auch noch fest ist aber auch meine Schuld da der Gas Price zu niedrig war. Hatte mich darauf verlassen das bitcoin.de das automatisch anpasst aber dem scheint wohl nicht so zu sein. Man sollte vor jeder Transaktion prüfen wie hoch der aktuelle Preis für eine Transaktion ist.

https://ethgasstation.info/index.php

Ich verstehe Euren Arger und war selber auch angesäuert aber das ganze ist kein "großflächiges" Problem und genau so wird es behandelt. Das allerdings bis jetzt scheinbar keiner eine Mail vom Support erhalten hat ist schon traurig. Da besteht in jedem fall Bedarf zur Nachbesserung. Kann auch irgendwie nachvollziehen das nicht jeder ruhig bleiben kann wenn sein Geld irgendwo im Netzwerk hängt.

Na dieser Artikel ist ja die richtige Bewerbung als Kommunikationschef bei Bitcoin.de

Ich bleibe völlig ruhig, habe so viel Geld, dass ich auf die paar tausend Euro nicht drauf angewiesen bin, finde das Gebahren von Bitcoin.de als Geschäftspartner (natürlich ist das ein Marktplatz) dennoch unakzeptabel. 

Die wissen schon, warum in den AGB‘s nichts davon steht, dass sie Krypto-Transaktionen anbieten.

Aber Support steht drin.

Das sollten Sie dann wenigstens tun und unverzügliche Transparenz bieten.

Eine Umfrage, ob jemand mal eine Antwort vom Support bekommen hat, wäre spannend...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Vorfall geschah am Wochenende. Das Personal bei Bitcoin.de ist auch am Wochenende präsent, wenn man rasch reagieren muss, um zu vermeiden, dass das Geld der Kunden in Gefahr ist.

Dies ist hier nicht der Fall. Es gibt keine Gefahr, dass Ether-Guthaben verloren werden. Daher gab es keinen Anlass, in besonderem Ausmaß Notfall-Wochenendsschichten einzulegen. Die User, die betroffen sind, werden im Lauf des Tages informiert, und die Transaktionen, die steckengeblieben sind, werden erneut gesendet. Es wurde kein Geld verloren.

Die Support-Mitarbeiter von Bitcoin.de arbeiten seit Monaten in Überstunden, und es ist schwierig, qualifiziertes Personal zu finden bzw. es dauert, es einzulernen.  Wir haben jetzt Montag am frühen Nachmittag. Ich kann verstehen, dass jemand, der seit Samstag auf eine Transaktion wartet, ungeduldig ist. Aber man kann Support-Mitarbeiter nicht klonen, die die, die bereits da sind, müssen auch mal Wochenende machen. Jetzt wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die Situation zu bereinigen.

Daher kann ich nur erneut um Geduld bitten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es tut mir leid. Ich gehöre zu den (freien) Mitarbeitern, die gelegentlich Wochenende machen. Oft bin ich an den Wochenenden sporadisch hier, diesen Thread habe ich aber leider nicht mitbekommen. Zudem hätte ich auch nicht die Information gehabt, die heute morgen verfügbar war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

Der Vorfall geschah am Wochenende. Das Personal bei Bitcoin.de ist auch am Wochenende präsent, wenn man rasch reagieren muss, um zu vermeiden, dass das Geld der Kunden in Gefahr ist.

Dies ist hier nicht der Fall. Es gibt keine Gefahr, dass Ether-Guthaben verloren werden. Daher gab es keinen Anlass, in besonderem Ausmaß Notfall-Wochenendsschichten einzulegen. Die User, die betroffen sind, werden im Lauf des Tages informiert, und die Transaktionen, die steckengeblieben sind, werden erneut gesendet. Es wurde kein Geld verloren.

Die Support-Mitarbeiter von Bitcoin.de arbeiten seit Monaten in Überstunden, und es ist schwierig, qualifiziertes Personal zu finden bzw. es dauert, es einzulernen.  Wir haben jetzt Montag am frühen Nachmittag. Ich kann verstehen, dass jemand, der seit Samstag auf eine Transaktion wartet, ungeduldig ist. Aber man kann Support-Mitarbeiter nicht klonen, die die, die bereits da sind, müssen auch mal Wochenende machen. Jetzt wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die Situation zu bereinigen.

Daher kann ich nur erneut um Geduld bitten.

 

Ich kann die Personalknappheit nachvollziehen, allerdings nicht die Schlussfolgerung. Man hat anscheinend das Problem erkannt am Wochenende. Dann würde ich erwarten, dass MINDESTENS eine kurze (proaktive) Meldung per Mail, Twitter oder sonstwas rausgeht, dass das Problem besteht und es bis zum Datum X gelöst wird. Außerdem bräuchte es eine vernünftige Status-Website. Hier sollte man sich ein Beispiel an GDAX oder anderen professionellen Plattformen nehmen.

Auch die Aussage, dass hier "kein Geld der Kunden in Gefahr ist", akzeptiere ich so nicht. Abhängig von der Handelsstrategie können durch solche Verzögerungen massive Verluste auftreten. Ich weiß, dass Bitcoin.de keine Überweisungszeiten garantiert. Aber so ist es nunmal aus User-Perspektive.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb CosmoK:

Ich kann die Personalknappheit nachvollziehen, allerdings nicht die Schlussfolgerung. Man hat anscheinend das Problem erkannt am Wochenende. Dann würde ich erwarten, dass MINDESTENS eine kurze (proaktive) Meldung per Mail, Twitter oder sonstwas rausgeht, dass das Problem besteht und es bis zum Datum X gelöst wird. Außerdem bräuchte es eine vernünftige Status-Website. Hier sollte man sich ein Beispiel an GDAX oder anderen professionellen Plattformen nehmen.

Auch die Aussage, dass hier "kein Geld der Kunden in Gefahr ist", akzeptiere ich so nicht. Abhängig von der Handelsstrategie können durch solche Verzögerungen massive Verluste auftreten. Ich weiß, dass Bitcoin.de keine Überweisungszeiten garantiert. Aber so ist es nunmal aus User-Perspektive.

Ich muss Cosmo Recht geben. Ich kauf mir nicht ETH um sie unters Bett zu legen. Es sind massive Verluste darurch entstanden. Mal abgesehen davon, dass meine Transaktion nicht in der Liste steht und ich immer noch nicht weiß wo mein Geld ist. Ich kaufe ETH um damit zu handeln. Wenn die Coins hängen und der Kurs fällt, so wie jetzt passiert am Sonntag, entstehen sehr wohl Verluste. Das ist extrem ärgerlich, wenn es um größere Beträge geht. Hoffe mal das klärt sich nun im Laufe des Nachmittags. Bislang immer noch keine Reaktion vom Support ?  Übrigens - Bei der Gebührenstruktur von Bitcoin.de sollte man den Angestellten vielleicht mal mehr Gehalt bieten, dann findet man auch welche. Fachkräfte gibt es eigentlich genug, nur die kennen mitlerweile auch ihren Wert. Das nur mal so am Rande aus eigener Erfahrung. Ich kann dieses gejammer nicht mehr hören, dass es keine guten Mitarbeiter gibt. Zahlt denen ein Gehalt zu dem man nicht nein sagen kann, dann habt ihr auch kein Fachkräftemangel.

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt ist der Support aufgewacht:

 

Zitat

Sehr geehrter Herr ****,

am Wochenende kam es aus technischen Gründen zu Verzögerungen bei ETH-Auszahlungen.

Etwaige noch offene Auszahlungen werden aktuell und innerhalb der nächsten Stunden erneut angestoßen. Die ersten Auszahlungen wurden bereits erfolgreich in die ETH-Blockchain aufgenommen.

Bitte beachten Sie: Die Transaktions-ID (TXID) der Auszahlungen kann sich unter Umständen ändern. Die TXID wird in der Historie Ihrer Auszahlungen automatisch aktualisiert.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr bitcoin.de Support-Team
Kim Kuhnewald

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...gibts irgendwo Jobangebote von Bitcoin.de? Wenns lukrativ ist, würde ich durchaus wechseln - bin in einer Zwischenphase und kann ein, zwei Jahre auch mal wieder für eine Firma arbeiten...  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb CosmoK:

Jetzt ist der Support aufgewacht:

 

 

Habe das gleiche Schreiben vom gleichen Mitarbeiter auch gerade bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wurde auch vom Support informiert. Super, jetzt weiß ich endlich was los ist.

Ja, das Ganze lastet hier ja niemand einem freien Mitarbeiter an.

Anscheinend müssen Support-Probleme sofort auf Twitter als Antwort auf Bitcoin_de Beiträge kommuniziert werden, da gabs ja auch relativ schnell eine Antwort.

Das Forum scheint dafür ungeeignet.

Und wenn Seb endlich der Kommunikationschef wird, bleiben wir ganz ruhig und solche kleinflächigen Probleme werden genau so wie geschehen behandelt.

Nichts für ungut,  aber das sind genau die Statements, die ich von schlechtem Support nach Stunden erwarte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nun auch die E-Mail vom Support erhalten.
Bisher sind meine ETHs noch nicht in etherscan.io zu finden …

Auf changelly.com ist meine Transaktion nun aber leider overdue und damit abgebrochen.
Hat damit schon jemand Erfahrung? Wohin gehen denn meine ETHs nun, wenn sie von bitcoin.de erneut versendet werden?

bearbeitet von chri_schu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Changelly muss man vermutlich eine Refund-Adresse angeben. Auf denen dürften die landen. Aber fragen Sie zur Sicherheit besser nochmal nach.

An sich würde ich auch empfehlen, Services wie Changelly nie von Bitcoin.de aus direkt zu benutzen, sondern eine eigene Wallet dazwischenzuschalten. So kann man das Transaktionstiming besser kontrollieren. Bitcoin.de ist ein Marktplatz, keine Wallet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe vor einer knappen Stunde eine neue txid bekommen. Aber guess what: Transaktionen konnte nicht gefunden werden. Muss wohl noch mal angestoßen werden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Info. Freut mich, dass die meisten ETH angekommen sind. Wenn noch Transaktionen offen sind, bitte ich noch bis Geduld bis morgen. Wenn sie dann noch nicht angekommen sind, könnt ihr mir den Usernamen bei Bitcoin.de plus die Transaktions-ID schicken, dann frage ich nochmal nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine ETHs sind nur auch angekommen. Vielen Dank.

@Christoph Bergmann: da habe ich doch auch noch was gelernt im Umgang mit bitcoin.de und changelly.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Christoph Bergmann:

Bitcoin.de ist ein Marktplatz, keine Wallet.

Sorry, aber diese Aussage ist m. E. nicht haltbar. Die Wallet-Funktion ist ein Kernbestandteil von Bitcoin.de, ohne sie würde nichts funktionieren. Ich weiß, technisch gesehen ist es keine vollwertige Wallet. Aber in diesem Kontext erfüllt sie nunmal die Hauptfunktion (Ein- & Auszahlungen). 

So eine Aussage könnte man nur äußern, wenn sich Bitcoin.de mit einer externen Wallet verknüpfen ließe und tatsächlich nur als Marktplatz dient. In diesem Fall ist es aber reine Ablenkung von der eigentlichen Verantwortung. 

Bitcoin.de muss daher diese Hauptfunktionen zuverlässig und in angemessener Zeit (wenige Minuten) bereitstellen, da wir auch hierfür die happigen Gebühren zahlen! 

bearbeitet von CosmoK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@CosmoK
Vorneweg - nur damit es keine Missverständnisse gibt - ich bin kein Bitcoin.de Mitarbeiter und stehe auch sonst in keinem Verhältnis zu Bitcoin.de.

Deine Aussage finde ich nicht korrekt, weil:
Man sollte keine Exchange und keinen Marktplatz als "vollwertige" Wallet betrachten. Egal ob technisch oder "organisatorisch".

Bei Services, wo es um ZEIT geht (also zB die Transaktion muss innerhalb von 10 Minuten durchgeführt werden) wie bei zB Changelly oder Anycoin Direct sollte man einfach keine Exchange-Wallet nutzen sondern eine lokale Wallet wie zB Electrum.
Das hat nichts mit BitcoinDE zu tun!
Jede mir bekannte Exchange BÜNDELT die Auszahlungen, egal ob das ein vergleichsweise kleiner Handelsplatz wie BitcoinDE ist oder eine große Börse wie zB Bitfinex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.