Jump to content

Bitcoins safen?


insider89
 Share

Recommended Posts

Hallo ich möchte gerne wissen wenn ich Bitcoins kaufe on ich noch irgendeine Maßnahme treffen muss damit mir keiner die coins klaut.

Also ich dachte eig wenn ich die Kaufe ist alles super und die liegen dann bei botcoin irgendwo rum und sind eig geschützt bin mir aber nicht sicher.

 

Danke schonmal Vorab für die Infos

Link to comment
Share on other sites

Guest terrorfreak

Es gibt ja clevere Burschis, die die Coins nicht einfach so frei auf Bitcoin.de herumflattern lassen, sondern bei einem aus heutiger Sicht "unmöglichen" Verkaufsgeschäft einsetzen, bspw. einem Verkauf zum Kurs von 700 EUR. Dann sind die Dingerchen ganz klar in der Verfügungsgewalt des Börsenbetreibers.

 

Es ist ein bisschen so, als ob Du Gold(aka Bargeld) im eigenen Bankschließfach hättest, und dann kommen die bösen Tunnelbohrgangster...

Hätte man das Gold dagegen bei der Bank als Sicherheit für einen Kredit verpfändet und die legt es in ihren separaten Tresor, dann ist es auch das Problem der Bank, du verstehst?

Edited by terrorfreak
Link to comment
Share on other sites

Hm, das mit dem Gold klappt, weil der Tunnelbohrgangster nicht mal eben meinen Kreditvertrag auflösen kann. Wenn aber einer, ohne Verschulden seitens bitcoin.de, an meinen Account kommt, kann er das unmögliche Angebot doch einfach vom Markt nehmen, verschwindet mit den Coins und bitcoin.de ist mir gar nichts schuldig‽ Oder meinst Du dass man die Coins im Escrow eines gefaketen Verkaufs lagert, der tatsächlich von einem anderen Account geklickt wurde, aber niemals als bezahlt bestätigt wird? Das wär dann aber auch bloß ein unkonventionelles 2-Faktor-Verfahren.^^

Link to comment
Share on other sites

Guest terrorfreak

Die Frage von insider89 hatte ich dahingehend interpretiert, dass er Angst vor einem erfolgreichen Hackerangriff gegen Bitcoin.de hatte, nicht aber vor einer Kompromitierung seines eigenen Accounts. Sonst könnte man ihn ja in Richtung Yubikey und so beraten.

Link to comment
Share on other sites

Na aber im Fall eines erfolgreichen Hacks gegen bitcoin.de, sehe ich nicht, warum die mir die gestohlenen Bitcoins nicht schuldig sein sollten, wenn die nicht in einem Angebot geparkt waren. Oder gibt’s da ne Klausel, dass bitcoin.de für Coins in der Online-Wallet generell nicht haften will? Beim Tunnelbohrer hat man halt das Problem, dass man im Zweifel nicht nachweisen kann, dass da 30M EUR zu diesem Zeitpunkt in dem Schließfach waren. Aber ob die Coins jetzt nun im Marktplatz oder oder Wallet platziert waren, lässt sich im Nachhinein doch genauso schwer oder leicht belegen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo danke schon mal für die zahlreichen Meinungen

 

Ich meine mal angenommen ich kaufe jetzt für 10k bitcoins, wo sind diese dann ich dachte irgendwo bei bitcoin.de hinterlegt und wenn ich lust habe sie zu verkaufen erstelle ich ein angebot und tu das.

Die frage ich die ich habe jeder redet immer von so einer genannten wallet ist biotcoin diese Wallet oder muss ich mir irgend ein zusatz programm laden damit ich besser geschützt bin reicht bitcoin.de alleine aus?

und vll wäre noch interessant wie viel geld ich eig so traden kann ohne das die bank oder Steuer aufmerksam wird ab wann muss (sollte) ich das melden p.s ich mach das vom privaten girokonto aus nicht von der Fidor bank was ratet ihr mir?

 

Grüße Insider89

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.