Jump to content

Zeitraum


Sunny13803
 Share

Recommended Posts

Theoretisch solange es die Seite gibt...

Praktisch gesehen gibt es den ein oder anderen Haken. Z.B. wird ab nächstes Jahr eine Gebühr für das bitcoin.de online-wallet fällig. Ob diese Gebühr über die dauer von mehreren Jahren deine/n Coin/s mehr oder weniger auffrisst kann ich dir aber nicht sagen.

Ich empfehle dir aber schon bei einer geplanten Aufbewahrung von 1 Jahr ein Paper-wallet. Dauert keine 5min und deine Coins sind sicherer und kostenlos abgelegt!

Link to comment
Share on other sites

Klar

 

Hier ist ein auführliche Anleitung: https://forum.bitcoin.de/technik-entwicklung-sicherheit/49-offline-wallet-private-key-auf-papier.html

 

Hier meine Kurzanleitung:

 

1) https://www.bitaddress.org'>https://www.bitaddress.org öffnen

2) Internet ausschalten

3) 1-5x auf neu berechnen klicken

4) Ausdrucken

5) Internet wieder an und bitcoin.de öffnen

6) Oben rechts Ein/Auszahlung anklicken und dann bei Empfängeradresse eine der drei linken Adressen von dem Papier angeben

7) Senden -> Achtung, das Stück Papier ist damit wahrscheinlich mehrere 100EUR wert!!!

8) Das Papier sicher aufbewahren. Ggf. eine Kopie bei einer vertrauenswürdigen Person oder Institution lagern!

 

Für den Fall, dass du komplett Paranoid bist, kannst du dir auch die komplette Seite https://www.bitaddress.org auf dem PC Speicher, dann den Ordner auf einen Stick und an einem PC ohne Internet die Adressen berechnen...

Link to comment
Share on other sites

Z.B. wird ab nächstes Jahr eine Gebühr für das bitcoin.de online-wallet fällig.

 

Langsam übertreibt es bitcoin.de aber. Die 0,5% Marktplatzgebühr sind schon happig, und nun soll man auch noch eine "Lagergebühr" zahlen ? Dafür dass hier doch einiges im Argen liegt und der ein-Mann-Support nur werktags arbeitet, recht heftig.

Wo kann man was darüber bei bitcoin.de finden.

 

Ich kann mir vorstellen, dass das ein schönes Eigentor wird. Man lässt so seine BTC lieber auf anderen Börsen liegen und wenn sie schonmal dort sind, bietet es sich auch an gleich dort zu handeln, falls die Preisunterschiede nicht zu groß sind.

 

Gruß

Grobi

Link to comment
Share on other sites

Langsam übertreibt es bitcoin.de aber. Die 0,5% Marktplatzgebühr sind schon happig, und nun soll man auch noch eine "Lagergebühr" zahlen ? Dafür dass hier doch einiges im Argen liegt und der ein-Mann-Support nur werktags arbeitet, recht heftig.

Wo kann man was darüber bei bitcoin.de finden.

 

Ich kann mir vorstellen, dass das ein schönes Eigentor wird. Man lässt so seine BTC lieber auf anderen Börsen liegen und wenn sie schonmal dort sind, bietet es sich auch an gleich dort zu handeln, falls die Preisunterschiede nicht zu groß sind.

 

Gruß

Grobi

 

Zur Gebühr:

https://www.bitcoin.de/de/faq/welche-gebuehren-fallen-beim-kaufen-und-verkaufen-von-bitcoins-auf-bitcoinde-an/17.html

 

Da steht aber kein Termin.. demnach weiß ich auch nicht, woher "mike_grh" "ab nächstes Jahr" als Zeitpunkt hat.

Zudem steht da ja, dass sie bei Handelsvolumen weniger bzw. ab gewissem Handelsvolumen erlassen wird.

Link to comment
Share on other sites

Langsam übertreibt es bitcoin.de aber. Die 0,5% Marktplatzgebühr sind schon happig,

Naja, eher durchschnittlich.

 

und nun soll man auch noch eine "Lagergebühr" zahlen ? Dafür dass hier doch einiges im Argen liegt und der ein-Mann-Support nur werktags arbeitet, recht heftig.

Hier wird grad echt Sparkurs gefahren, jipp. :/

 

Ich kann mir vorstellen, dass das ein schönes Eigentor wird. Man lässt so seine BTC lieber auf anderen Börsen liegen und wenn sie schonmal dort sind, bietet es sich auch an gleich dort zu handeln, falls die Preisunterschiede nicht zu groß sind.

 

Glaub ich nicht. Die Gebühr trifft ja nur die, die kaum traden. Also die, an denen man eh nichts verdient … Außerdem gibt es derzeit keinen anderen Marktplatz unter Deutscher Gerichtsbarkeit. Dazu ist es der zweit größte BTC/EUR-Markt überhaupt und der einzige, mit ausreichendem Handelsvolumen, wo man überhaupt in absehbarer Zeit an seine Euros kommt. Die Preisunterschiede zwischen den Märkten sind i.d.R. erheblich, wobei bitcoin.de im Schnitt sehr billig ist.

Link to comment
Share on other sites

Klar

 

Hier ist ein auführliche Anleitung: https://forum.bitcoin.de/technik-entwicklung-sicherheit/49-offline-wallet-private-key-auf-papier.html

 

Hier meine Kurzanleitung:

 

1) https://www.bitaddress.org'>https://www.bitaddress.org öffnen

2) Internet ausschalten

3) 1-5x auf neu berechnen klicken

4) Ausdrucken

5) Internet wieder an und bitcoin.de öffnen

6) Oben rechts Ein/Auszahlung anklicken und dann bei Empfängeradresse eine der drei linken Adressen von dem Papier angeben

7) Senden -> Achtung, das Stück Papier ist damit wahrscheinlich mehrere 100EUR wert!!!

8) Das Papier sicher aufbewahren. Ggf. eine Kopie bei einer vertrauenswürdigen Person oder Institution lagern!

 

Für den Fall, dass du komplett Paranoid bist, kannst du dir auch die komplette Seite https://www.bitaddress.org auf dem PC Speicher, dann den Ordner auf einen Stick und an einem PC ohne Internet die Adressen berechnen...

 

Und wenn Dir die Wohnung mit Deinem Paper-Wallet abbrennt? --> Bitcoins futsch

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.