Jump to content

Noch zwei Bitcoin - Steuerfragen vor der Deadline am 31.05.


MaxPower1990
 Share

Recommended Posts

 

Hallo liebe Leute,

der 31.05. naht und ich sitze schon das ganze Wochenende nass geschwitzt vor der WISO-Steuersoftware. Ich habe zwei konkrete Fragen an euch, die ich mir einfach nicht selber beantworten kann. Es wäre ganz lieb, wenn ihr mir helfen würdet.

 

1. Stimmt es tatsächlich, dass ich mir in Deutschland als Privatperson aussuchen kann, ob ich nach dem FIFO oder LIFO- Prinzip "abrechne"? Ich habe auf Binance sowie auf Kraken getradet. Auf cointracking.info kann man ja die exportierten Trades beider Börsen richtig einfach einpflegen, das ist echt genial. Wenn ich mir nun den Gewinn für die Steuererklärung dort ausrechnen lasse, habe ich mit FIFO einen Gewinn von knapp 1000 €, mit LIFO einen Verlust von knapp 500 €. Wie so ein großer Unterschied zu Stande kommt, ist mir auch noch schleierhaft.

 

2. Beim Import der Dokumente von Kraken sowie von Binance habe ich überprüft, dass alle Trades mit übertragen worden sind. Ich habe besonders auf Binance mit einigen unbekannten Popelwährungen herumprobiert und so kamen etwa 80 Trades zustande. Wenn ich auf Basis dieser eingepflegten Daten dann den Gewinnbericht für die Steuererklärung erstellen lasse, werden dort aber nur etwa die Hälfte der Trades aufgeführt. Und es sind nur die, die mit BTC, XRP und ETH zu tun haben. Von den anderen 20 Währungen ist dort nirgends die Rede.

Verstecken sich die Gewinne / Verluste aus den Trades mit den Popelwährungen dann irgendwie hinter den Trades mit BTC, XRP und ETH und sind dennoch berücksichtigt, oder sind die hier wohl aufgrund eines Fehlers nicht übernommen worden?

 

Ich bin für jede Antwort dankbar!

 

Christian Blunk

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb MaxPower1990:

Wenn ich mir nun den Gewinn für die Steuererklärung dort ausrechnen lasse, habe ich mit FIFO einen Gewinn von knapp 1000 €, mit LIFO einen Verlust von knapp 500 €. Wie so ein großer Unterschied zu Stande kommt, ist mir auch noch schleierhaft.

Am Ende des Steuerjahres hast Du sicher noch Coins im Bestand.

Dieser ist mal mehr und mal weniger wert - je nach Berechnungsmethode. Dort sollte Deine Differenz zu finden sein.

Ich rate von LIFO dringend ab wenn die langfristigen Konsequenzen nicht bedacht wurden.

(per Excel mal die nächsten drei Jahre durchplanen)

Link to comment
Share on other sites

Am 21.5.2018 um 15:46 schrieb Jokin:

Am Ende des Steuerjahres hast Du sicher noch Coins im Bestand.

Dieser ist mal mehr und mal weniger wert - je nach Berechnungsmethode. Dort sollte Deine Differenz zu finden sein.

 

Danke für die Info, jetzt habe ich es verstanden. Ich habe mich für FIFO entschieden. Da ich eh noch Verluste aus privaten Veräußerungsgeschäften stehen habe, wirkt es sich nicht aus.

 

Fällt jemandem noch etwas zu meiner zweiten Frage ein bzw. hat jemand ähnliche Erfarhungen gemacht? Oder werden bei euch grundsätzlich im Steuerreport alle Trades mit aufgeführt? Egal, wie ich die Einstellungen bei der Erstellung des "Capital Gains Report" setze, es tauchen nur die Transaktionen in jenen 3 Währungen auf. Vom Gesamtgewinn her kommt es aber hin. Ich habe auch irgendwo gelesen, dass die Gewinne aus gewissen Coins nicht steuerpflichtig sind. Kann das eine Ursache sein? Wie gesagt, es wurde alles importiert, unter "Coins Eintragen" sind sämtliche Transaktionen zu finden.

 

? ?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.