Jump to content

Verknüpfung von Fidor Bankkonto mit Bitcoin.de


gregor
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

eine Frage zum Handel auf Bitcoin.de mit einem Fidor Bankkonto.

 

Ich habe bereits seit geraumer Zeit einen verifizierten Bitcoin.de-Account und ein verifiziertes Bankkonto bei einer anderen deutschen Bank. Nun hab ich mich auch bei Fidor angemeldet, PostIdent gemacht, alles gut soweit. Aber ich muss doch jetzt auch noch das Fidor-Konto irgendwie mit meinem Bitcoin.de-Account verbinden, oder nicht? Und die Option hierfür finde ich nicht. Muss ich etwa mein bisheriges Bankkonto in den Einstellungen löschen und durch das Fidor-Konto ersetzen?

 

Vielen Dank für die Hilfe und einen kurzen Hinweis, wo ich Blindfuchs hätte hingucken müssen, um die entsprechende Anleitung zu finden ...

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Bin auch ziemlich enttäuscht, dass das immer noch nicht geht, es war schon für viel früher angekündigt. Nur so wird Trading in Echtzeit möglich sein.

Ich muss aber sagen, dass ich die Einstellung eines neu angelegten Fidor-Kontos für das Trading trotzdem nicht bereut habe. Die Überweisungen sind schneller als ich es bei jeder anderen Bank bisher gesehen habe. Um 23 Uhr die Überweisung getätigt, am nächsten Tag um 15 Uhr wird mir der Empfang bestätigt und ich habe meine Bitcoins. Das hat in ungefähr dieser Ausprägung bisher schon 3 mal geklappt (2 mal zu einer Sparkasse, 1 mal zur Postbank). Ich wusste bisher nicht mal, dass so etwas möglich ist.

Also wer schnelles Trading will, macht mit einem Fidor-Konto auch jetzt schon nichts falsch...

Link to comment
Share on other sites

laut Fidorbank kann es schon im Dezember mit der Anbindung losgehen:

Die API Anbindung wirds aller Voraussicht nach Anfang Dezmeber geben, möglicherweise für die ersten Tage dann aber nur für ein paar User im Rahmen einer "public Beta" (hängt davon ab, wie die Kollegen bei Bitcoin.de dies handhaben wollen)

 

https://bitcointalk.org/index.php?topic=343614.msg3707369#msg3707369

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Wie sieht's inzwischen aus? Gibt's schon Neuigkeiten? Dezember ist ja nun rum.. :)

 

Bin auch grad am überlegen mir dort ein Konto zu eröffnen, allerdings gibt es dort ja 2 Möglichkeiten: FidorPay und Fidor Smart Girokonto. Ist es egal, welches man benutzt?

 

Viele Grüße

Hamster

Link to comment
Share on other sites

Was dem Termin für die Fidor-API angeht: durch die SEPA-Umstellung am 01.02.2014 gibt es aktuell viele Baustellen und die API ist nur eine davon. Ich war sehr optimistisch, dass wir Anfang Dezember fertig werden, aber dann haben sich noch zahlreiche technische Probleme ergeben. Einen Termin wage ich derzeit nicht zu nennen, aber die Probleme sind eingegrenzt und es kann jetzt wirklich nicht mehr lange dauern - hoffentlich.

 

https://bitcointalk.org/index.php?topic=378891.msg4236531#msg4236531

Link to comment
Share on other sites

Wie sieht's inzwischen aus? Gibt's schon Neuigkeiten? Dezember ist ja nun rum.. :)

 

Bin auch grad am überlegen mir dort ein Konto zu eröffnen, allerdings gibt es dort ja 2 Möglichkeiten: FidorPay und Fidor Smart Girokonto. Ist es egal, welches man benutzt?

 

Viele Grüße

Hamster

 

Musst Fidorpay nehmen ;)

Link to comment
Share on other sites

Wieso wird derart viel Zuversicht bezüglich der Fidor-API propagiert? Oder ist der Name Programm? Im Grunde wurde doch noch nichts umgesetzt, außer eine Lösung zur Identifikation/Abrechnung über den fraglichen Weg der Sofort-Überweisung. Zweifelsohne, die Fidor-Bank hat (zur Zeit) ihre Pluspunkte, aber mir geht es um diese ständige API-Prophezeiung: ich habe meine Zweifel, ob daraus letztendlich wirklich etwas werden wird, außer vielleicht ein paar nette Zusatzoptionen - fernab eines jeglichen Echtzeithandels.

Link to comment
Share on other sites

Wieso wird derart viel Zuversicht bezüglich der Fidor-API propagiert? Oder ist der Name Programm? Im Grunde wurde doch noch nichts umgesetzt, außer eine Lösung zur Identifikation/Abrechnung über den fraglichen Weg der Sofort-Überweisung. Zweifelsohne, die Fidor-Bank hat (zur Zeit) ihre Pluspunkte, aber mir geht es um diese ständige API-Prophezeiung: ich habe meine Zweifel, ob daraus letztendlich wirklich etwas werden wird, außer vielleicht ein paar nette Zusatzoptionen - fernab eines jeglichen Echtzeithandels.

 

Wie die API ganz genau aussehen wird und ob sie in 2,3 oder gar 6 Monaten erst kommt, weiß leider keiner... Ich finds natürlich auch schade, dass es erst hieß "in ein paar Wochen" und nun nach nem halben Jahr heißt es praktisch "in ein paar Monaten" ....

 

Aber das ist nicht so schlimm. Es geht nicht nur um diese API. Es geht darum eine Bank festzulegen, bei der sich alle Nutzer anmelden und sie für bitcoin.de nutzen. Denn wenn alle dieselbe Bank haben, sind Überweisungen sofort ausgeführt, auch am Wochenende. Das ist schon ein unglaublich großes Plus!

Natürlich hätte man aktuell auch jede andere Bank dafür nehmen können. Nur da Fidor die Partnerbank von bitcoin.de ist und das bedeutet, dass es in Zukunft mal besser ist ein Fidor Konto zu haben, ist es einfacher und sinnvoller, andere von dem fidor Konto zu überzeugen.

Link to comment
Share on other sites

Angenommen, unüberwindbare (u.U. gesetzliche) Hürden sind da und aus der Geschichte kann grundsätzlich nix werden. Dann würde der Strom an Neuanmeldungen bei der Fidor-Bank abreißen. Dann besser noch eine Weile auf die Geduld der User spekulieren, statt diese Meldung zu veröffentlichen. Mir scheint die Geschichte relativ einseitig zu sein: die Fidor sahnt Neukunden ab, während bei bitcoin.de weiter geträumt wird. Fidor zu Fidor bringt tatsächlich einen Geschwindigkeitsgewinn, aber Fidor zu Nicht-Fidor verursacht zum Teil auch eine deutliche Verzögerung. Am Ende alle Nutzer bei einer Bank zu sehen, erscheint mir eine seltsame Vorstellung. Dann Frage ich mich zudem, wieso die Fidor nicht einfach ihre eigene BTC-Börse eröffnen sollte.

Link to comment
Share on other sites

aber Fidor zu Nicht-Fidor verursacht zum Teil auch eine deutliche Verzögerung.

Das kann man nicht so sagen. Es scheint von anderen Faktoren abhängig zu sein. Denn es gibt zahlreiche Berichte, dass Fidor zu anderen tatsächlich deutlich schneller ist, so auch meine Erfahrung. Dann gibt es wieder welche, die das Gegenteil behaupten. -> das kann man nicht als Wertung verwenden.

Am Ende alle Nutzer bei einer Bank zu sehen, erscheint mir eine seltsame Vorstellung. Dann Frage ich mich zudem, wieso die Fidor nicht einfach ihre eigene BTC-Börse eröffnen sollte.
ich denke die frage kannste dir selbst beantworten. Das geht nicht einfach mal eben so in deutschland.
Link to comment
Share on other sites

Was schnell ist, ist vermutlich einzig die SEPA-Überweisung, dies jedoch auch bei anderen Bankengruppen.

Aus eigener Erfahrung, ohne generalisieren zu wollen: Fidor kann tatsächlich auch sehr langsam sein, an welchen Faktoren es auch immer liegt.

 

Das geht nicht einfach mal eben so in deutschland.

Darauf zielte ich ab: wenn einmal Fidor<->bitcoin.de tatsächlich kommen sollte, dürften alle Hürden überwunden und sämtliche Formalitäten geklärt sein, vielleicht einhergehend mit einer entgültigen Etablierung der Cryptowährungen. Wieso wäre Bitcoin.de dann nicht austauschbar?

 

Bevor meine Zeilen falsch aufgefasst werden: Fidor und bitcoin.de leisten gute Pionierarbeit. Nur diese vermeintliche Zusammenarbeit zugunsten der User kann ich nicht erkennen. Bitcoin.de scheint sich nicht weiter zu entwickeln, wie ich es erwarten würde. Fidor geht unterdessen unbeirrt mit lukrativen1 Konditionen weiter auf Kundenfang. Ob da wirklich mehr passiert, abgesehen von ein paar Post-Ident-Formularen die ausgetauscht werden? Mir ist es nicht mal möglich, eine SEPA-Überweisung innerhalb der Fidor durchzuführen, wie es bitcoin.de vorsieht, und muss obendrein lästig die IBAN zerpflücken. Ich bin (noch) nicht überzeugt, auch wenn ich im Forum immer Fidor, Fidor, Fidor... lesen muss, ohne irgendwelche Resultate zu sehen, mich dafür aber mit dem Sofort-Überweisung-Unsinn plagen lassen zu müssen.

 

1 Die Fidor Bank behält sich das Recht vor, Preise und Konditionen jederzeit anzupassen. Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme gültigen Konditionen.

Edited by ron
Link to comment
Share on other sites

Zumindest über das Wochenende ist Fidor fast geschlossen. Da gehen kaum Zahlungen ein.

 

Bei der API-Anbindung scheint mir Fidor der bremsende Part zu sein. Derzeit hat die Bank mit der Flut von Neuanmeldungen zu kämpfen, die ja nicht ausschließlich auf Bitcoinjünger zurückzuführen ist. Genauso stark scheint der Zustrom von sozial schwächeren Mitbürgern zu sein, die sich auf kostenfreie Masterkarten, schufafreie 100/200 Euro Blitzkredite und Kontoverbindungen stürzen, für die man keine Schufaabfrage braucht.

 

Laut dem unter http://www.ariva.de/forum/FIDOR-AG-285229?page=3#jumppos90 angesprochenen Interview wird vom" Fidor-Echtzeithandel eine Vervier- bis Verfünffachung des Handelsvolumens" erwartet.

Link to comment
Share on other sites

Bei der API-Anbindung scheint mir Fidor der bremsende Part zu sein.

Dies ist auch mein Eindruck und wäre ein weiteres Argument für die Das-wird-so-schnell-nichts-Liste.

Link to comment
Share on other sites

Am wochenende arbeitet garkeine Bank... da ists klar, dass da "kaum" Zahlungen eingehen... Von Fidor zu Fidor (oder auch innerhalb jeder anderen Bank) ist es am Wochenende aber trotzdem instant.

 

Woran die Verzögerung genau liegt, weiß ich natürlich nicht. Aber das Statement, dass es theoretisch ab Dezember losgehen kann, kam ja von der Fidorbank. Ich vermute aber einfach mal, dass es allgmeine Probleme sind, also das es nicht alles so klappt, wie es geplant war. Ich selbst kann mir zumindest grad keine einfache Umsetzung vorstellen ala: ich klicke auf "kaufen" und sofort ist das Geld beim Verkäufer. Ich denke eine TAN Eingabe muss mindestens sein.. und dann ist auch die frage wo man das dann macht... also ich denke das kann schon sehr schwierig sein. Aber egal, wir kennen die Gründe nicht,

 

Was meine ehrliche Ansicht über die Fidorbank angeht, so hatte ich das vor kurzem mal kurz zusammengefasst:

Meine Schlussfolgerung zu der Fidor Bank allgemein ist immernoch so, wie sie schon vorher war:

Es ist eine Bank, die alles Neu und Besser und innovativ und online usw. usw. machen will. Dabei überstürzen sie oft und stoßen immer wieder mit den normalen Bankgeschäften zusammen, weil es schwierig ist eine Bank mit all diesen Neuerungen zu vereinen.

-> Letzlich ist die Fidor Bank ein einziges großes Experiment, wo immer mal wieder Dinge schief gehen können. Man kann aber davon ausgehen, dass normalerweise bei wichtigen Dingen auch reagiert und es verbessert wird.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.