Jump to content
Jokin

Mein Reales Investment - Now!!

Empfohlene Beiträge

Naja war doch von vornherein klar das ein Bot in einem Bärenmarkt kein Gewinne abwirft. Ich habe es sogar schwer kein Wertverlust die letzten Monate zu machen , obwohl ich einige sehr gute Treffer hatte. Der Markt gibt derzeit kein Geld ab außer durch scams oder mit sehr viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb BL4uTz:

Naja war doch von vornherein klar das ein Bot in einem Bärenmarkt kein Gewinne abwirft.

Nein, das ist nicht klar. Gut konzeptionierte Bots schaffen es auch im Bärenmarkt Gewinne zu generieren. Ja, es ist mühsam, aber es geht. Ich habe nun drei verschieden Bots laufen. Mein erster läuft ganz gut, mein zweiter “scheinbar” profitabel, was ich jedoch derzeit nur grob schätzen kann, da meine Langzeitauswertung noch fehlt.

Der Profittrailer als dritter gekaufter Bot kann jedoch konzeptbedingt aufgrund des DCA nur hoffen und beten ... vor der API-Löschung stand dieser hier bei ca. 5,54 ETH, also -10%.

Der nächste Hype kommt bestimmt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.6.2018 um 05:33 schrieb Jokin:

Dort hatte ich gesagt, dass ich 3.000 Euro meinem Tradingbot geben würde und dieser solle doch selber zusehen was er damit macht.

Ich hab hier länger nichts mehr geschrieben, da ich meine Proftrailer-Bots vernachlässigte und sie sich selbst überließ.

Letzte Woche hab ich dann mal wieder durchgekehrt, einige VPS resettet und neu aufgesetzt.

Beim Kassensturz sah das alles nicht so rosig aus - dieser öffentliche Bot bildet gut den Durchschnitt meiner anderen Bots ab.

2FA4E499-C728-46A9-92C4-C46893889667.thumb.jpeg.fa8fb0ee3415fe900d409b1e94eaded0.jpeg

Aus den ursprünglichen 6 ETH @ 500 Euro/ETH im Gesamtwert von 3.000 Euro würden es zwischendurch mal 5,3 ETH im Gesamtwert von unter 1.000 Euro. 

Auch aktuell sind es kaum mehr als 1.100 Euro.

Viel schwerwiegender ist jedoch derzeit meine Strategie stark gefallene Coins zu verkaufen um handlungsfähig zu bleiben, dadurch hatte ich über 10% meines Bestandes eingebüßt ohne dass dem entsprechende Gewinne durch eben jene erzielte Handlungsfähigkeit gegenüberstanden.

Andererseits sitze ich nun auch nicht auf riesengroßen Bags, die monatelang untätig im Portfolio herumlungern.

Aktuell zeigt sich das Umfeld wieder freundlicher und der Bestand rappelt sich langsam wieder auf.

Ich ziehe diese Strategie weiter unverändert durch auch wenn sie für die letzten Monate vollkommen unpassend war und ich die Marktentwicklung völlig falsch eingeschätzt habe ... ich selber glaube, dass wir die 500 Euro bei ETH wiedersehen werden.

(ich wende natürlich auch an anderer Stelle weitere Strategien an um die Verluste aus den Profittrailer-Bots auszugleichen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch am überlegen wieder den Bot loszulassen. Eigentlich hats sich ja gelohnt wenns zumindest seitwärts geht und die immer weiter verfeinerten Einstellungen haben auch viel gebracht.

Aber ich trau den Kursen noch nicht so recht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuell geht es leicht aufwärts im Bestsnd mit 6,14 ETH.

Sobald der ETH-Kurs jedoch wieder anzieht und die Altcoins nicht mitkommen, geht's wieder abwärts im Bestand.

Ich hoffe mal, dass der Bot nun Gas gibt und den Bestand mal gut erhöht ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, also die ursprünglichen 6 ETH sind nun wieder da:

Unbenannt.png.d55952d0342bf1d6198ee19de9926fed.png

... und ganz wichtig: Der Bot ist handlungsfähig, es stehen genug ETH zur Verfügung um Altcoins zu kaufen und es sind nur noch drei fette Bags vorhanden, die nach und nach abgebaut werden indem Verluste realisiert werden (derzeit wird von meinem Bot der WTC-Bag abgebaut).

Wenn das Verlustrealisieren irgendwann mal durch ist, sollte es auch stetiger wieder nach oben gehen.

Ob bis Jahresende wieder der Ausgangswert von ca. 3.000 Euro erreicht wird? Schön wäre es - derzeit würde ich sagen: Mein Bot-Start-Zeitpunkt im Juni war so ziemlich der ungünstigste Startzeitpunkt, den man wählen konnte. Ob ein Start derzeit besser wäre, wird die Zukunft zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.7.2018 um 11:37 schrieb Jokin:

Nein, das ist nicht klar. Gut konzeptionierte Bots schaffen es auch im Bärenmarkt Gewinne zu generieren. Ja, es ist mühsam, aber es geht. Ich habe nun drei verschieden Bots laufen. Mein erster läuft ganz gut, mein zweiter “scheinbar” profitabel, was ich jedoch derzeit nur grob schätzen kann, da meine Langzeitauswertung noch fehlt.

vor 6 Minuten schrieb Jokin:

Ob bis Jahresende wieder der Ausgangswert von ca. 3.000 Euro erreicht wird? Schön wäre es - derzeit würde ich sagen: Mein Bot-Start-Zeitpunkt im Juni war so ziemlich der ungünstigste Startzeitpunkt, den man wählen konnte. Ob ein Start derzeit besser wäre, wird die Zukunft zeigen. 

Wie du schon selbst geschrieben hast, ist der Startzeitpunkt ja eigentlich egal, wenn der Bot gut eingestellt ist. Diverse Indikatoren würden ja egal zu welchem Startzeitpunkt die entsprechenden Handlungsempfehlungen geben. Ob das nun "Kaufen" oder "Abwarten" ist. Ein "Verkaufen" gibt es ja zum Startzeitpunkt nicht. In der Theorie wäre der Startzeitpunkt aber egal, wenn der Bot bereits die vorherrschende Situation auswertet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Deliciiouz:

In der Theorie wäre der Startzeitpunkt aber egal, wenn der Bot bereits die vorherrschende Situation auswertet?

Ja, in der Theorie wäre das egal.

In der Praxis hilft jedoch die beste Einstellung nix, wenn alle Signale auf "kaufen" stehen und der Kurs nach dem Kauf abkackt, dann guckste eben in die Röhre.

Ob nun der Altcoinkurs runter rauscht während alle anderen Altcoins noch stabil bleiben oder ob der ETH-Kurs nach oben geht (daran zu sehen, dass alle Altcoin-Kurse nach Süden abbiegen) ist dabei schon fast egal.

Ich hab den Profittrailer selbst schon darauf eingestellt, dass er nur bei bestimmten Signalen kauft - zu enge Grenzen will ich aber auch nicht setzen, denn dann kauft der gar nix mehr.
Zeitgleich wird ermittelt ob der Gesamtmarkt zu stark fällt, dann wird nix gekauft.
Und es wird geschaut ob ein bestimmter Coin zu stark fällt, dann wird auch nix gekauft.
Zusätzlich schaue ich wieviel ETH mir zum Kaufen zur Verfügung stehen, auch bei zu wenig verfügbaren ETH wird kein neues Pair gekauft sondern die vorhandenen Pairs durchs DCA geprügelt bis wieder genug ETH zum Neukauf zur Verfügung stehen.

Ob DCA nun super ist oder nicht, ist eine andere Geschichte - eventuell baue ich das auch nochmal um ... mal schauen. Nur derzeit hab ich eine stabile Konfiguration inkl. Add-On-Skripten und meiner eigenen Pflege-Skripte .. da will ich erstmal nicht am Running-System rumchangen :D

Grundproblem ist und bleibt die Prognose-Genauigkeit ... jeder fallende Kurs kann genauso schnell wieder nach oben drehen und eben auch umgekehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Naja, also die ursprünglichen 6 ETH sind nun wieder da:

Unbenannt.png.d55952d0342bf1d6198ee19de9926fed.png

... und ganz wichtig: Der Bot ist handlungsfähig, es stehen genug ETH zur Verfügung um Altcoins zu kaufen und es sind nur noch drei fette Bags vorhanden, die nach und nach abgebaut werden indem Verluste realisiert werden (derzeit wird von meinem Bot der WTC-Bag abgebaut).

Wenn das Verlustrealisieren irgendwann mal durch ist, sollte es auch stetiger wieder nach oben gehen.

Ob bis Jahresende wieder der Ausgangswert von ca. 3.000 Euro erreicht wird? Schön wäre es - derzeit würde ich sagen: Mein Bot-Start-Zeitpunkt im Juni war so ziemlich der ungünstigste Startzeitpunkt, den man wählen konnte. Ob ein Start derzeit besser wäre, wird die Zukunft zeigen.

Hat WTC dich auch so genervt? Der hat mir permanent Bags eingebracht, hab den irgendwann aus der Liste rausgeworfen. Ein Trauerspiel war das.

vor 1 Stunde schrieb Deliciiouz:

Wie du schon selbst geschrieben hast, ist der Startzeitpunkt ja eigentlich egal, wenn der Bot gut eingestellt ist. Diverse Indikatoren würden ja egal zu welchem Startzeitpunkt die entsprechenden Handlungsempfehlungen geben. Ob das nun "Kaufen" oder "Abwarten" ist. Ein "Verkaufen" gibt es ja zum Startzeitpunkt nicht. In der Theorie wäre der Startzeitpunkt aber egal, wenn der Bot bereits die vorherrschende Situation auswertet?

Das Problem ist aber mit den Indikatoren das die den Bot auch behindern, wenn man eine Mulit-TA einstellt wo er zb. Bollinger, RSI, Stoch berücksichtigt, dann kann man davon ausgehen das der Bot vielleicht ein- oder zweimal pro Woche was kauft oder verkauft. Das ist nicht sonderlich Effizient denn auch da kann der Kurs nach dem Kauf direkt runterfallen. Kannste machen nix.

Ich hatte bei meinem Bot nur eine Bollingerstrategie und einen Trailing Stoploss ausgeknobelt die sehr gut lief wenn die Kurse Seitwärts gehen, bei steigenden Kursen hat es sowieso gut funktioniert. Aber bei fallenden Kursen hat sich der Bot innerhalb von zwei Tagen jedesmal so festgefahren das gar nichts mehr ging. Ließ ich ihn einfach weiterlaufen hat er auch mal den ein oder anderen Bag wieder von selbst abgebaut, aber das dauerte jedesmal drei Wochen. Die bessere Alternative war ihn zu deaktivieren solange die Kurse strikt weiterfallen.

Ansonsten hat er täglich 30-40 trades abgewickelt die mir jedesmal bis zu 0,5 Prozent gebracht haben, ab und zu gabs natürlich auch mal ein Minus wenn der Kurs genau beim Verkauf wieder runterfiel, geteilt durch die Anzahl der gehandelten Coins mit denen er handelte ergab das dann aber schon so um 1 Prozent pro Tag.

Wäre schön wenn die Kurse sich mal entscheiden könnten was sie wollen.

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb battlecore:

Hat WTC dich auch so genervt? 

Nein, mein Add-On entscheidet selber ob und was wann abverkauft wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Jokin:

Nein, mein Add-On entscheidet selber ob und was wann abverkauft wird.

Naja klar, ich hab ihm WTC in die Liste getan, wusste ja nicht das es so ein Elend mit dem Coin wird. Alle restlichen Coins in der Liste waren ganz nett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch schon überlegt, wie ich auf einfache Weise meinen PTs beibringen kann, dass sie einen bestimmten Coin blacklisten sollen oder gar in den SOM oder sogar in Panic-SOM schalten sollen.

An sich nicht schwer, aber bisher hatte ich nicht die Not das wirklich tun zu wollen, außer einmal bei CTR.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.