Jump to content
crongar

Hat jemand Erfahrungen mit OnVista?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

da ich nicht wusste, an welche Stelle ich das packen soll, habe ich einfach einen neuen Beitrag im Offtopic Bereich erstellt.

In letzter Zeit beschäftige ich mich auch wieder vermehrt mit dem klassischen Markt und möchte nun dort ebenfalls wieder investieren. Ziel hierbei ist eher Mid und Longterm.

Im Grunde geht es mir darum ein vernünftiges Portfolio, bestehend aus ETFs, ETCs und ggf. Zertifikaten aufzubauen und dieses auch aktiv zu "warten", d.h. bei Bedarf soll auch mal ein Teil verkauft und ein dafür anderer Teil gekauft werden. Ich möchte einfach flexibel sein und auf den Markt auch mal reagieren können.

Im Moment bin ich bei der comdirect. Wenn ich da allerdings mal von etwas nachkaufe (oder verkaufe), dann werden mal schnell 10-25€ Gebühren fällig. Nicht gerade "günstig". Als Alternative dazu habe ich mir OnVista angesehen. OnVista wird ja auch in anderen Foren immer wieder genannt, aber den meisten wird empfohlen entweder zu comdirect oder zu Ing DiBa zu wechseln. Gründe waren hierfür meist, dass die Leute einfach nur ETFs besparen wollen, und ihnen dann geraten wurde bei der comdirect zu bleiben und dort einfach mit einem s.g. "Topperformer" nur 1,99€ für die Transaktion zu bezahlen. Bei diesen "Topperformern" ist man natürlich beschränkt auf meist 5 mögliche ETFs. Auf Fragen wie "hat OnVista irgendwelche Nach- oder Vorteile" wurde keine richtige Antwort gegeben. Daher möchte ich nun diese Frage an alle in diesem Forum stellen, die ebenfalls auch im klassischen Markt aktiv sind:

Habt ihr Erfahrungen (auch über längere Zeit hinweg) mit OnVista? Bleibt es bei den 5€ (bzw. 6,90€) pro Order? Ist jemand schon von OnVista weg oder hin gewechselt und kann mir dazu etwas erzählen?

Danke und Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bisher noch keine persönliche Erfahrung mit OnVista gemacht, hatte mich aber vor 2 Jahren mal mit der Bank beschäftigt. Am Ende habe ich mich dagegen entschieden, weil OnVista nur ein Ableger von comdirect ist. 

Das mit den 6,90 Euro pro Order gilt glaub ich nur wenn die Order über Tradegate abgewickelt werden. Bei allen anderen Handelsplätzen kommen noch Gebühren hinzu. 

Aber bitte unbedingt nochmal prüfen. Meine Aussagen sind jetzt gerade ganz spontan aus meiner Erinnerung heraus und können auch schon wieder veraltet sein.

Irgendwo auf der Internetseite gibt es Preisverzeichnisse, da steht alles genau drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin bei comdirect. Bin zufrieden damit, was Gebühren anbelangt. Preiswerter als Sparkasse und Deutsche Bank allemal.

 

Rainer

bearbeitet von Aktienspekulaant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin seit ca. 8 Jahren bei Onvista. Ist allerdings kein Tradingdepot sondern eher ein "buy and hold"  und ab und zu mal ein wenig umschichten Konto.

Komme auf ca. 10-15 Trades pro Jahr. Die 5 Euro Gebühr sind dauerhaft. Mit dem Kundenservice hatte ich erst 2 mal Kontakt - war soweit ok.

Unterm Strich bin ich mit Onvista genauso zufrieden wie zum Beispiel mit den 10 mal so teuren Consors.

Wie es aussieht wenn man sehr viel tradet  oder exotisches Zeugs handeln will kann ich allerdings nicht sagen, die Zeiten sind bei mir schon lange vorbei 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... exotisches Zeugs handeln will kann ich allerdings nicht sagen, die Zeiten sind bei mir schon lange vorbei ..." - schreibt er im coinforum ;)

bearbeitet von boardfreak
  • Love it 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Aktienspekulaant:

Ich bin bei comdirect. Bin zufrieden damit, was Gebühren anbelangt. Preiswerter als Sparkasse und Deutsche Bank allemal.

 

Rainer

Danke für deine Antwort. Habe mir jetzt nochmal den Preiskatalog von comdirect zu Gemüte geführt. Ich hatte das ganz offensichtlich falsch verstanden, denn bisher bin ich davon ausgegangen, dass 4,90€ zu den 1,5% beim Besparen eines ETFs anfallen. Tatsächlich sind es ja "nur" 1,5%, was das Ganze für mich schon wieder etwas attraktiver macht. Denn je nachdem sind natürlich 1,5% für das Besparen des persönlichen Wunsch ETFs deutlich billiger als 5,-€ pro Order bei OnVista (wenn man von den gratis zu besparenden ETFs auf beiden Seiten absieht).

vor 9 Stunden schrieb cloud8:

Ich bin seit ca. 8 Jahren bei Onvista. Ist allerdings kein Tradingdepot sondern eher ein "buy and hold"  und ab und zu mal ein wenig umschichten Konto.

Komme auf ca. 10-15 Trades pro Jahr. Die 5 Euro Gebühr sind dauerhaft. Mit dem Kundenservice hatte ich erst 2 mal Kontakt - war soweit ok.

Unterm Strich bin ich mit Onvista genauso zufrieden wie zum Beispiel mit den 10 mal so teuren Consors.

Wie es aussieht wenn man sehr viel tradet  oder exotisches Zeugs handeln will kann ich allerdings nicht sagen, die Zeiten sind bei mir schon lange vorbei

Ja, so etwas möchte ich eigentlich auch. Monatliches ansparen, ab und an umschichten (das meinte ich mit Mid und Longterm. Ich möchte hier, genauso wenig wie bei den Kryptowährungen, eine Trading Orgie starten). Das Besparen scheint bei comdirect nicht das Problem zu sein, eher das Umschichten, da es sich dabei ja um zwei Transaktionen (Kauf und Verkauf) handelt und somit zweimal die volle Ordergebühren fällig werden, wenn ich das richtig verstanden habe (4,90€ + 0,25% des Ordervolumes, mind. 9,90€). Ich muss das Ganze nochmal durchrechnen. Vielleicht sollte ich auch einfach mit beiden Anbietern arbeiten ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt natürlich auch immer auf Deine geplanten Trades an. Wenn Du hardcore trader bist (oder planst, dies zu werden) so mit 10 trades pro Tag und jedes Prozentpünktchen mitnehmen, dann fallen die Gebühren schon ins Gewicht. Wenn man aber sich so als "holdler" sieht, dann sind Gebühren halt ein lästiges Übel, die man halt zahlen muß. Ich persönlich sehe sowohl Aktien als auch Kryptos eher als langfristig an und bin eher der "Holdler". Alles andere ist mir zu stressig.

Rainer

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin seit einiger Zeit bei Onvista und sehr zufrieden.

die 6,50€ Gebühren stimmen, zumindest von OnVistas Seite aus.. die Börse Frankfurt oder wo auch immer du kaufst erhebt aber auch nochmal prozentuale Gebühren abhängig vom Ordervolumen!

Gewisse ETFs lassen sich per Sparplan (monatlich/quartalsweise) mit einem Betrag von 50€-1000€(Monatlich) zu 100% kostenlos besparen. Ob der von dir gesuchte ETF dabei ist kannst du ja vorher nachschauen.

Weiterer Vorteil meiner Meinung nach ist die kostenlose Depotführung, egal wieviele Trades man im Jahr hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte mich an dieser Stelle noch bei allen bedanken, die auf meine Frage geantwortet haben.

Habe mich nun gegen OnVista entschieden und bin bei comdirect geblieben. Natürlich ist es ärgerlich mehr Gebühren zu bezahlen, aber bei comdirect kann ich im Grunde (außer über die Gebühren) über nichts klagen. Der Blog von Finanzwesir (sowie dessen Buch, welchem ich jedem ETF interessierten nur ans Herz legen kann) haben mir ebenfalls bei der Entscheidung geholfen. Gerade bei der Steuerreform 2018 für Dividenden und ETF Verkäufen vertraue ich comdirect und deren ausführlich aber klar gegliedertem Steuerbericht mehr. Und wie der Finanzwesir schon sagte: "Was sind 30€ mehr Gebühren für jemanden, dessen Ziel Buy & HOLD ist." :)

Aber natürlich wie bei so vielem ist und bleibt das Ansichtssache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.