Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute ich habe mir für 1000euro BtC geholt und wollte fragen ob ich die btc behalten soll oder lieber in stellar oder Zen oder sowas investieren soll? Bin ein anfänger.. Jetzt werden negative Antworten kommen ich weiss aber ich wollte einfach dabei sein :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey! Stehe vor der selben schwierigen Entscheidung und möchte etwas mehr investieren..

Nach einer fixen Recherche habe ich eine Liste von Coins erstellt, über die ich mich genauer belesen möchte:

BTC
ETH
XRP
EOS
LTC
ADA
MIOTA
TRX
NEO
DASH
BNB
ZEC
XVG
NANO
MAID
RDD
FCT
ONION

Was sollte man in jedem Fall noch im Blick haben bzw. befindet sich etwas in meiner Liste von dem man tunlichst die Finger lassen sollte?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Bitcoin steigt, steigen auch die Altcoins (meistens überproportional).

Wenn Bitcoin fällt, fallen auch die Altcoins (überproportional mehr als der Bitcoin fällt).

Bis jetzt hat man mit Altcoins mehr rausgeholt, wenn der Bitcoin gestiegen ist.

Der BTC hat vieles durchgemacht und durchgestanden. Einiges steht noch in Startlöchern (z.B. Lightning Netzwerk).

Wenn ihr noch nie bzw. neu investiert, solltet ihr bei den Top Coins bleiben und nicht zuviel experimentieren. Erfahrungen sammeln, lesen was ihr überhaupt kauft. Wie die Coins funktionieren und wie eure Erwartung/Hoffnung in welchem Coin besser aufgehoben wäre (Zocken wie im Casino? Dann Shitcoins und hoch abkassieren, aber auch alles verlieren. Höchstwahrscheinlich wird das letzte eintreffen).

Für mich sind die Top Coins Bitcoin, Bitcoin Cash und Ethereum, wobei BTC und BCH meine Favoriten sinds. Die Coins kauft man nicht von ihren Machern und macht sie reich, wie die meisten Shitcoins. Sondern sie werden den "Gold Gräbern" (Minern) zufällig ausgeschüttet. Durch die steigende Nachfrage und Halbierung der Ausschüttung steigt womöglich der Wert. Und sie haben eine große Entwicklergemeinschaft hinter sich.

bearbeitet von coinboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb coinboy:

Wenn Bitcoin steigt, steigen auch die Altcoins (meistens überproportional).

 

https://coinmarketcap.com

=> nach "change" sortieren: Von 100 Coins sind nur 1/5 stärker gestiegen als der Bitcoin.

... meiner Beobachtung nach steigen weniger als die Hälfte der Altcoins stärker als der Bitcoin.

vor 42 Minuten schrieb coinboy:

Wenn Bitcoin fällt, fallen auch die Altcoins (überproportional mehr als der Bitcoin fällt).

Das entspricht auch meiner Beobachtung.

 

vor 2 Stunden schrieb Kadirabi55:

Jetzt werden negative Antworten kommen ich weiss aber ich wollte einfach dabei sein :)

Das ist nicht verkehrt, aber nun heißt es erstmal den Markt zu beobachten und zu lernen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welcher Coin am besten steigt oder vielleicht sogar am meisten verliert kann dir Niemand mit Sicherheit sagen.

Ich selbst bin in 22 unterschiedlichen Coins investiert, teilweise kleine Beträge (wenn ich mir noch unsicher bin), teilweise im Vergleich sehr groß (meine "sicheren" Häfen).

 

Zum Start empfehle ich dir nicht mehr als 3 Coins, damit du selbst den Überblick behälst und dich wirklich informieren kannst.

Sollte einer deiner Coins irgendwann scheitern (langfristig), kannst nur du dir selbst die Schuld geben, wenn du nicht genug informiert warst.

 

Darum übernimm Verantwortung, suche dir 3 Coins aus welche dir zusagen und starte ?

Läuft es gut, erhöhe deinen Einsatz (jedoch immer bei den Tiefs nachkaufen!)

 

Viel Erfolg!

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte nicht gedacht das ich das mal sagen werde, da ich 100% in Alts bin, aber ich würde 50/50 oder 60/40 BTC/Alts machen!

Und welche Alts kann dir NIEMAND sagen/raten es ist pures Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb siwun:

Und welche Alts kann dir NIEMAND sagen/raten es ist pures Glück!

Ich vergleiche die Cryptowelt meist lieber mit einem Casino als mit einer Aktienbörse.

Natürlich kann man im Casino auch zählen wieviel Asse schon aus dem Spiel sind oder mit der Wahrscheinlichkeitsanalyse auf rot oder schwarz setzen - aber es ist und bleibt reine Zockerei.

Das Einzige worauf man sich ziemlich gut verlassen kann ist, dass wenn gerade an den Nachbartischen Verluste gemacht werden, dann sollte ich an meinem Tisch auch lieber die Chips vom Tisch nehmen und warten bis an den Nachbartischen wieder Gewinne gemacht werden.

Und auch eine Grunderkenntnis meinerseits: Ins Casino zu gehen um die HODLen ist irgendwie nicht Sinn der Sache - entweder ich geh rein in der Absicht mit Gewinnen wieder rauszugehen oder ich bleib zu Hause.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage, was man sich als Anfänger zulegen will/soll wird hier öfter diskutiert, z. B. hier:

https://coinforum.de/topic/14175-warum-bitcoin/?tab=comments#comment-312451

Gerade in dem Fred haben auch einige sehr erfahren User gute Sachen gesagt

Eine Antwort, warum coin abc ja und coin xyz nein, kann niemand beantworten.

Rainer

bearbeitet von Aktienspekulaant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb coinboy:

Wenn Bitcoin steigt, steigen auch die Altcoins (meistens überproportional).

Die Zeiten sind vorbei. Wenn man sich den Anstieg von vor 2 Tagen ansieht, dann kommen wirkliche nur noch wenige Coins über die Performance von Bitcoin. Und viele davon, die in dieser Zeit mehr zugelegt haben als der Bitcoin, verlieren die 5-10% zusätzlichen Prozent z.B. bereits heute wieder (siehe NEO, Bitcoin Cash oder auch Stellar).

Ich bleibe bei meinem Plan, welchen ich mittlerweile von den Profis aus diesem Forum abgeleitet habe, und schichte um auf "sichere" Häfen (so sicher wie es eben in diesem Markt geht). Dazu gehört, dass ein Großteil (mind. 60%) mittelfristig in den Bitcoin fließt. Weitere 20-30% Verteile ich auf die Top 10-15. "Gezockt" wird mit maximal 5-10% und das auch nur noch bis in die Top 100 - 150. Bei 1000€ würde ich vermutlich das Gezocke gleich bleiben lassen und Alles in den Top 10 verteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb crongar:

Die Zeiten sind vorbei. Wenn man sich den Anstieg von vor 2 Tagen ansieht[...]

Erinnere dich an den Anstieg der letzten Tage: Da sind die Altcoins mehr Prozentual angestiegen, als der Bitcoin. Wo der Bitcoin aktuell stagniert bzw. seinen Kurs hält, sinken die meisten Altcoins. Warte aber mal ab, bis der Bitcoin wieder um 1000$ steigt und die Coiner in Altcoins umswitchen.

Dennoch werden in Zukunft höchstwahrscheinlich die Altcoins überproportional als der Bitcoin steigen (und fallen), denn:

Beispiel auf Coinbase Pro:

12 Million Dollar investment in Bitcoin treibt den Kurs auf 8030 Dollar.

12 Millon Dollar in Bitcoin Cash treibt den Kurs: Kann man leider nicht sehen, aber 8,6 Millionen Dollar würde den Kurs auf 1360 Dollar steigen lassen.

Fazit:

Wenn jetzt 12 Millionen Dollar in Bitcoin fließen, hat man "nur" eine Kurssteigerung von ca 7,3 % (aktueller Kurs 7480$).

Wenn aber 8,6 Millionen Dollar in Bitcoin Cash fließen, ist das eine Kurssteigerung von 71,9 % (aktueller Kurs 791$).

Wenn die Rallye aussbricht, wird man (höchstwahrscheinlich) mehr mit den Altcoins rausholen. Da ist auch egal, ob die Altcoins gerade 3-5 Prozent absinken, weil der Bitcoin stagniert.

Am Beispiel von BTC - BCH: Wenn dieses Jahr Bitcoin tatsächlich über 30000$ sein sollte, was wird wohl der Kurs von BCH sein? Sicherlich nicht unter 1000$. Ein ähnliches Verhältnis wie der letzten ATH (aufgrund der leichteren Anstiege) sind wohl zu erwarten. Und bei einer deutlich positiveren Nachricht sogar ein besseres Verhältnis als der letzte ATH.

Aber klar gibts auch die Gegenseite: Welchen Kurs würde BCH einnehmen, wenn der BTC auf 2000$ fällt? Da wären die Verluste (höchstwahrscheinlich) deutlich größer als wenn man bei BTC geblieben wäre.

Auch nicht zu vergessen:

Viele Altcoins, die nicht mit EUR/USD gehandelt werden, werden mit BTC/Altcoin gehandelt. Also sprich: Wenn der Bitcoin steigt, steigt auch erstmal automatisch der Altcoin (in USD). Sogar dann, wenn niemand Kauft/Verkauft (der Preis pro Altcoin z.B. 0,01 BTC. Steigt BTC, bleibt sogar bei keinem Volumen der Preis immernoch 0,01 BTC, hat aber an USD-Wert gewonnen, wenn BTC steigt).

Wenn nun zum steigenden USD Kurs von BTC zusätzlich das Altcoin auch gekauft wird (mit BTC), dann steigt der BTC Preis des Altcoins. Und insgesamt steigt der Altcoin dank dem steigenden USD-Kurs von BTC und dem Kaufpreis des Altcoins (in BTC). Daraus ergibt sich die Überproportionalität

bearbeitet von coinboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb boardfreak:

"... Die Zeiten sind vorbei ..." - made my day - die hinken nur grad hinterher - next altcoin season starts soon - btc dominance ist viel zu hoch https://coinmarketcap.com/charts/#dominance-percentage

Lese ich seit geraumer Zeit. Die Zukunft wird es zeigen. Bin mal gespannt wenn wirklich ein Bitcoin ETF an den Start geht. Die "hohe Dominanz des Bitcoins" wird dann vermutlich eine ganz andere Dimension einnehmen.

@coinboyDeine Berechnung lässt Stop-Loss Order, das Gesamtvolumen in SELL / BUY und außerdem sämtliche Bots außen vor. Das ist IMHO etwas zu einfach betrachtet. Bzw. was machst du, wenn Binance oder irgendeine andere Exchange einen Altcoin nicht mehr handelt? Dann wird der Kurs (trotz des Altcoin Bullruns) vermutlich in eine andere Richtung gehen.

Nicht falsch verstehen, ich spreche mich nicht gegen Altcoins aus. Nur man sollte nicht jeder Möglichkeit hinterhertrauern. Wenn ich mit BTC sichere 10% mache und dafür einen BCH Zug mit 20% verpasst habe, dann finde ich persönlich das jetzt nicht unbedingt traurig. Und in einem sind wir uns ja mittlerweile einig: Es geht für die Altcoins bergauf, wenn es auch für Bitcoin bergauf geht.

bearbeitet von crongar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb crongar:

 

@coinboyDeine Berechnung lässt Stop-Loss Order, das Gesamtvolumen in SELL / BUY und außerdem sämtliche Bots außen vor. Das ist IMHO etwas zu einfach betrachtet. Bzw. was machst du, wenn Binance oder irgendeine andere Exchange einen Altcoin nicht mehr handelt? Dann wird der Kurs (trotz des Altcoin Bullruns) vermutlich in eine andere Richtung gehen.

Natürlich tut sie das. Vereinfachung ist erstmal nötig um das überproportionale steigen und fallen von Altcoins zu verstehen (steigender BTC-USD + kaufen von altcoins (btc preis steigt) = Gewinn mit gestiegenen BTC-USD Preis + Gewinn mit gestiegenen Altcoin pro BTC und dasselbe beim Verkauf). Du siehst das zu einseitig oder eventuell mit Gefühlen (BTC Fanboy)?

Sobald das BTC/Altcoin Verhältnis Gewinn bringt (z.B. wenn ein Investment einfließt wie mein Beispiel oben), wandeln deine nicht betrachtete BTC-Bots ihre BTCs in Altcoins (in unserem Beispiel in BCH), um mehr Gewinn zu erzielen. Diese wiederrum bringt die FOMOs mit, die ihre BTC in dem steigenden Altcoin switchen (so wie die meisten gerade in BTC switchen). Dann die, die USD, EUR stecken usw.

Zitat

Bzw. was machst du, wenn Binance oder irgendeine andere Exchange einen Altcoin nicht mehr handelt?

Was machst du wenn Regierungen alle Exchanges verbietet, Besitz von Kryptos unter Strafe stellt?

Die Rede war nicht von Shitcoins, die eventuell nicht mehr gehandelt werden. Sondern davon wie das überproportionale steigen und fallen von Altcoins zustande kommen. Und daraus das Schlussfolgern, dass diese Zeiten nicht wegen den letzten 2 Tagen vorbei sind, sondern wenn keiner mehr Altcoins kauft, keine Investments einfließen und die Altcoins keine Gelegenheit bieten mit BTC switchen mehr Gewinn abzuwerfen (u.a. durch Bots)

bearbeitet von coinboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... zum wievielten Mal hast du den Joke jetzt schon recycelt (und jedwede Satzszeichen sowie Groß-/Kleinschreibung missachtet)? ..." - die aussage dahinter ist seit jahren gleich - verschwende du mal lieber deine zeit mit plc ;)

bearbeitet von boardfreak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb crongar:

@coinboy

Nur man sollte nicht jeder Möglichkeit hinterhertrauern. Wenn ich mit BTC sichere 10% mache und dafür einen BCH Zug mit 20% verpasst habe, dann finde ich persönlich das jetzt nicht unbedingt traurig.

 

Zitat

Und viele davon, die in dieser Zeit mehr zugelegt haben als der Bitcoin, verlieren die 5-10% zusätzlichen Prozent z.B. bereits heute wieder (siehe NEO, Bitcoin Cash oder auch Stellar).

Genau, deswegen bin ich auch nicht traurig, dass ich 5 Prozent mehr Verlust mache mit Bitcoin Cash, wenn der BTC aktuell stagniert. Denn im Falle eines ATHs, z.B. die selben Kurse/Verhältnisse wie im Dezember, macht der Bitcoin Cash fast das 4 fache Gewinn und Bitcoin das 2,7 Fache von den aktuellen Kursen ausgegangen. 1,3 Fach mehr Gewinn als der BTC. Dafür ist für mich 5 % Verlust tragbar.

Im Falle höherer ATH wächst der Gewinn mit BCH im Vergleich zu BTC. Aber natürlich, dem stehen auch Risikofaktoren gegenüber, so wie der BTC. Ich bin der Überzeugung, dass die Top Altcoins mit steigenden Kurse höchstwahrscheinlich mehr Gewinne abwerfen werden (natürlich solange sie keine Exchange verbietet, die Leute Altcoins kaufen, die Welt nicht untergeht usw.)

bearbeitet von coinboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb coinboy:

Natürlich tut sie das. Vereinfachung ist erstmal nötig um das überproportionale steigen und fallen von Altcoins zu verstehen (steigender BTC-USD + kaufen von altcoins (btc preis steigt) = Gewinn mit gestiegenen BTC-USD Preis + Gewinn mit gestiegenen Altcoin pro BTC und dasselbe beim Verkauf). Du siehst das zu einseitig oder eventuell mit Gefühlen (BTC Fanboy)?

Kann dich beruhigen, kein BTC Fanboy, aber ich verstehe um dessen Bedeutung ?

Es gibt aber auch genügend Rechenbeispiele im Netz wo Leute durchgerechnet haben, dass das bloße halten von BTC und ETH den meisten Gewinn abgeworfen hat in den letzten 2-3 Jahren abgeworfen hätte. Wohlgemerkt, ich rede von HODL, nicht von Trading.

vor 40 Minuten schrieb coinboy:

Die Rede war nicht von Shitcoins, die eventuell nicht mehr gehandelt werden. Sondern davon wie das überproportionale steigen und fallen von Altcoins zustande kommen. Und daraus das Schlussfolgern, dass diese Zeiten nicht wegen den letzten 2 Tagen vorbei sind, sondern wenn keiner mehr Altcoins kauft, keine Investments einfließen und die Altcoins keine Gelegenheit bieten mit BTC switchen mehr Gewinn abzuwerfen (u.a. durch Bots)

Ok, ich hatte dich so verstanden, dass du traden möchtest und zwar mit Coins jenseits der Top 200. An dieser Stelle vermutlich auch etwas aneinander vorbeigeredet ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Kadirabi55:

Hallo Leute ich habe mir für 1000euro BtC geholt und wollte fragen ob ich die btc behalten soll oder lieber in stellar oder Zen oder sowas investieren soll? Bin ein anfänger.. Jetzt werden negative Antworten kommen ich weiss aber ich wollte einfach dabei sein :)

Als Anfänger die Investition am besten auf paar Coins aufteilen, da es dir vermutlich einfach noch etwas an Wissen/Erfahrung fehlt und es daher ganz praktisch ist das Risiko etwas zu streuen.

Zusätzlich würde ich mir überlegen nicht gleich das ganze Geld auf einmal reinzuballern, sondern einfach dafür über mittel- oder längerfristigen Zeitraum kontinuierlich einen kleineren Betrag zu investieren. Damit bekommst du das ganze dann für einen Durchschnittspreis x über größeren Zeitraum und bist dann etwas unempfindlicher gegen die Auf-und-ab-Wellenbewegungen. Wenn du dagegen alles auf einmal reinhaust und hast gerade zufälligerweise ein schlechtes Timing erwischt (und die Kurse rauschen nach unten) dann kann das als Anfänger vermutlich schon hart werden, außerdem ist halt alles möglich und keiner weiß wirklich wie die Kurse morgen, nächste Woche oder nächsten Monat stehen, von daher würde ich nicht alles auf eine Karte setzen, weil ein schlechtes Timing und es kann evtl. dann wirklich ewig dauern bis sich dein Coin davon wieder erhohlt hat.

Konkret: Ich würde zu gleichen Teilen in Ethereum, Stellar, Dash und BTC investieren und Gesamt-Investition mindestens über 3 verschiedene Zeitpunkte streuen. Beobachten würde ich zusätzlich: EOS, Bitcoin Cash, Monero, Cardano, Ethereum Classic und von allen anderen Coins würde ich die Finger lassen (bzw. wenn man doch mal nicht widerstehen kann, dann es einfach als Trading-Coin/Gambling sehen, aber ich würde die nie, mit Ziel langfristig zu halten, kaufen...). 

Disclaimer: Alles ohne Gewähr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb glockmane:

Hey! Stehe vor der selben schwierigen Entscheidung und möchte etwas mehr investieren..

Nach einer fixen Recherche habe ich eine Liste von Coins erstellt, über die ich mich genauer belesen möchte:

BTC
ETH
XRP
EOS
LTC
ADA
MIOTA
TRX
NEO
DASH
BNB
ZEC
XVG
NANO
MAID
RDD
FCT
ONION

Was sollte man in jedem Fall noch im Blick haben bzw. befindet sich etwas in meiner Liste von dem man tunlichst die Finger lassen sollte?

Gruß

Stellar (XLM) fehlt in deiner Liste

Finger lassen würde ich von

a) XRP (gefällt mir aus blockchain-moralischen-Gründen nicht,  dass böse Firma dahintersteht und die Blockchain-Idee für seine Zwecke missbraucht...)

b) MIOTA (viel heiße Luft um nix, irgendwie scheinbar auch Magnet für sehr abgehobene  "Spezialisten" mit wenig Durchblick (und die z. T. auch mehr mit Twitter-Trolling beschäftigt sind, als sich richtig um ihr Produkt zu kümmern) und kein Vertrauen dass bei so einem Haufen was sinnvolles herauskommen kann,  außerdem für mich broken-by-design und total unrealistische (Markt)Annahmen...)

c) TRX (auch viel heiße Luft (wenig/kaum Infos zu technischen Details gefunden, dafür sinnlos Statements von Ankündigung einer Ankündigung einer Ankündiung....also verarschen kann ich mich aus selbst...außerdem glaube ich nicht das asiatisch/chinesischer Markt (was wohl Hauptzielgruppe ist) so interessant für Blockchain ist (weil zuviel Verbote/Zensur dort, als das sich das gut entwickeln könnte....).

d) Neo (analog wie bei TRX glaube nicht an den asiatisch/chinesischen Markt...) ansonsten stufe ich es aber seriöuser als trx ein, aber trotzdem investiere ich da lieber ins Orginal und Ethereum.

e) LTC (hat für mich keine richtige Existenzberechtigung (außer Testumgebung für Bitcoin zu sein^^) und Coin wo selbst der Gründer gesagt hat, dass er alles verkauft hat, kaufe ich nicht.

Mit den anderen genannten Coins habe ich mich nicht großartig beschäftigt (Ausnahme: NANO könnte evtl. noch Potential haben, nur durch den Hack wurde das gesamte Projekt wohl stark zurückgeworfen...weiterer Nachteil, anscheinend nur sehr sehr kleine Entwicklergruppe, bin nicht sicher ob die wirklich auf Dauer mit den Großen mithalten können...)

bearbeitet von user2748

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.