Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
coinmoin19

Zu spät für Kryptowährungen?

Empfohlene Beiträge

Zu spät war es im Dezember als alle bereits blind vor Gier waren , jetzt während der Kapitulation und Depressionsphase ist es alles andere als zu spät. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... Waehrend andere Freaks mit Mite 30 in Rente gegangen sind, bin ich noch weit weg davon. Ich werde erst in rente gehen koennen, wenn der Bitcoin-Kurs bei 20.000 Euro liegt ..." - können dann ja nen rentner-thread eröffnen ;)

  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.7.2018 um 13:28 schrieb coinmoin19:

Hey Leute,

eine für viele von euch sicherlich dumme Frage: bin ich schon zu spät dran oder meint ihr BTC und ETH werden sich in 5-10 Jahren noch einmal so stark nach oben bewegen? Ich meine wie viele eingestiegen sind, als der Preis bei 1-50€ lag sind schon Millionäre geworden, wie viele sind noch mal Millionäre geworden als er zwischen 300-1000€ lag und wie viele haben noch mal sehr viel verdient, als sie vor gut nem Jahr eingestiegen sind und der Preis bei fast 20.000€ lag? Wie lange soll das so weitergehen? Ist es wirklich so "einfach" und jedermann kann mit etwas Glück viel Geld verdienen? Irgendwann muss doch auch mal Schluss sein... denke ich zumindest. Liegt auch evtl. daran, dass ich mir 2016 Coins kaufen wollte, bei Coinbase aber aufgrund der Perso-Überprüfung via Webcam irgendwelche Probleme hatte und einfach der Sache nicht weiterhin nachgegangen bin und "drauf geschissen" habe.. Mittlerweile bereue ich es extrem. Heute ist es ja mit viel mehr Risiko verbunden. 2016 hätte ich locker für 5000€ um die 10 Bitcoins bekommen. Heute muss ich noch draufzahlen, um einen einzigen zu bekommen. Doch meint ihr, dass dieser Bitcoin oder meinetwegen auch nur ein halber in 5-10 oder vielleicht sogar 20 Jahren irgendwann mal so heftig durch die Decke gehen wird wie in den letzten Jahren? Wenn ich demnächst investieren würde, dann in Bitcoin und ETH, da es die zwei größten sind. Oder seht ihr das anders? Würde mich freuen, gemeinsam darüber zu diskutieren. Ich freue mich für jeden, der früh genug dabei war und dieses Unmögliche früh genug erkannt hat!

Dumme Fragen gibts nit. Es gibt nur dumme Sntworten. In der Regel.

Die Frage habe ich schon gestellt, die Frage haben unzählige schon gestellt. Ich kann nur sagen das es NIEMALS zu spät ist. Im Gegenteil.

Als ich November/Dezember 2017 eingestiegen bin war es auch noch nicht zu spät, obwohl der Run schon voll eingesetzt hat und sich seinem Hoch näherte. Ich habe einfach in altcoins investiert und habe damit einen hervorragenden Gewinn bekommen.

Es kommt also darauf an WORIN man sein Geld steckt. Einfach blind das Geld raushauen funktioniert selten. Ich habe viele Tipps hier bekommen die ich befolgt habe und das hat mir letzten Endes den Gewinn ermöglicht.

Jokin hat das ja schon gut beschrieben, immer zusehn das man sein anfängliches Investment rauszieht und dann nur seine Freecoins weiterlaufen lässt. Das ist dann Risiko = 0

Was die Kurse angeht ist es jetzt genauso günstig wie 2017, es gibt unzählige Coins die man jetzt wieder genauso günstig bekommt. Es muss ja nicht immer nur BTC oder ETH sein. Eine gewisse Streuung sollte man immer haben, das mindert zwar unter Umständen den Gewinn, aber das Risiko ist wesentlich besser verteilt. Was ein Coin vielleicht im Kurs nachgibt, holt ein anderer vielleicht doppelt wieder raus.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ja aus verschiedenen Gründen ein Hodler und kann dies nur weiter empfehlen. 

Wem es aber juckt auch zu traden, sollte nicht mit den "Glückspiel" anfangen, sondern sich erst mal mit der technischen Analyse allgemein https://amzn.to/2nc8ciO und den üblichen Manipulation bei Kryptos im besonderen beschäftigen. 

Wenn man dann so weit ist kann man z.B. 1-2% nehmen und mit spekulieren. Kaufen = Long, will man Short gehen, kann man noch 1-2% vom Hodlerkapital nehmen. So kann man auch Short sein, ohne hohe Fremdkredite.

Läuft es, gleicht man immer wieder aus, hält also die 1-2% kleinlich ein.

Man sollte aber für Gewinne, die entstehenden Steuern gleich sauber in Euro weg packen.

Will man die Steuern optimieren, kann man beim Verkauf mit den Coin rotieren. Heist, man verkauft alte Coins (über ein Jahr) und parkt frisch gekaufte Coins für ein Jahr. Die Coins rotieren also zwischen Hodl und Spekulationen. Dazu ist zwingend eine eigene Wallet notwendig! 

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... ohne hohe Fremdkredite ..." - setz den leuten keine flausen in den kopf - gruß vom kredithai ;)

  • Love it 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.7.2018 um 17:08 schrieb coinmoin19:

Kann natürlich alles passieren. Aber sollte der Bitcoin mal angenommen wirklich bei 1 Mio oder 1 Mrd ankommen, dann wäre es einfach nur zu krank wie viele Millionäre / Milliardäre es plötzlich auf der Welt gibt, die es durch "nichts" soweit gebracht haben. Ein spannendes Thema. Gerne mehr mit Infografiken usw 🙂

Hey Leute. 

1. Was heißt da die es durch nichts soweit gebracht haben? Glaub mir nur die wenigsten Packen es.

2. Bitcoin Ritchlist 

https://bitinfocharts.com/de/top-100-richest-bitcoin-addresses.html

Was fällt dir daran auf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb SplinterTM:

2. Bitcoin Ritchlist 

https://bitinfocharts.com/de/top-100-richest-bitcoin-addresses.html

 Was fällt dir daran auf?

Dass die meisten fetten Adressen zu Exchanges gehören?

(kaum jemand, der wirklich viele Coins besitzt lässt diese auf nur einer Adresse liegen - somit tauchen die Reichen in solchen Listen nicht direkt auf)

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu spät ist es noch lange nicht, nicht so lange die Kryptowährungen In der Breite der Masse angekommen sind. Frage doch mal in deinem Freundes oder Bekanntenkreis nach wieviele dort investieren. Ich persönlich kenne niemanden der dort aktiv ist. Wenn ich anfange mit Menschen aus meinem Umfeld darüber zu reden, kommt nur "HOCHRISIKO" bla bla bla. Gut... so abwegig ist das auch nicht, allerdings werden auch andere Zeiten kommen. Sobald die richtig großen dort investieren und die Blockchain reale Anwendung in der Wirtschaft erreicht wird das alles durch die Decke gehen. 

Das ist meine Meinung dazu !

Beim Internet sagte man auch das es keine Zukunft hat, heute geht jeder online ! 

Apple iPhone braucht kein Mensch, heute hat jeder ein Smartphone in der Tasche !

Das Automobil hat keine Zukunft, jeder hat mindestens 1 Fahrzeug !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch nicht dass es hier für irgendwas "zu spät" ist. Das Problem ist, dass die meisten "Anfänger" sich auch auf diesem markt mit anderen vergleichen - das ist generell immer ein Problem.

Ob es zu spät ist, mit 500€ Investition in einem Jahr Millionär zu werden kann allerdings sein bzw wird schwierig werden. 

 

Mein Vorgehen ist seit fast einem Jahr: Investieren was ich kann und nicht zu viel erwarten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inzwischen sollte man fragen "zu früh für Krypto?" ;) 

Gut der, der noch gewartet hat und noch wartet. ☘️

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.