Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich wurde eben vom Ankäufer informiert, dass der Barren tatsächlich aus echtem Gold ist, aber in einer Fake-Verpackung. Erstmal gute Neuigkeiten, aber trotzdem merkwürdig und nicht das, was ich gekauft habe. 

Ich habe am 05.05.2018 im Gold-Shop von bitcoin.de für teures Geld einen 10g und einen 100g Goldbarren erworben. Den 100g Barren wollte ich heute verkaufen. 

Dem renommierten Ankäufer ist aufgefallen, dass es sich zumindest bei der Verpackung offensichtlich um Fake handelt. Das "B" vor der Barren-Nummer fehlt und die Beschriftung der Verpackung ist falsch. Nachvollzogen werden kann das hier:

http://www.perthmintbullion.com/blog/blog/15-05-20/Don_t_Get_Duped_By_Fake_Minted_Bars.aspx

Ich bitte alle Käufer im Gold-Shop, ihre Barren auf diese Merkmale zu prüfen! 

Den 10g Goldbarren habe ich verschenkt, die Verpackung sah aber meiner Meinung nach genauso aus und dürfte ebenfalls Fake sein! 

Der Barren wird nun noch genau geprüft, dass dieser nicht aus Gold besteht, ist mir aber eigentlich klar.

bearbeitet von QX740

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb QX740:

Ich habe am 05.05.2018 im Gold-Shop von bitcoin.de für teures Geld einen 10g und einen 100g Goldbarren erworben. Den 100g Barren wollte ich heute verkaufen. 

Dem renommierten Ankäufer ist aufgefallen, dass es sich zumindest bei der Verpackung offensichtlich um Fake handelt. Das "B" vor der Barren-Nummer fehlt und die Beschriftung der Verpackung ist falsch. Nachvollzogen werden kann das hier:

http://www.perthmintbullion.com/blog/blog/15-05-20/Don_t_Get_Duped_By_Fake_Minted_Bars.aspx

Ich bitte alle Käufer im Gold-Shop, ihre Barren auf diese Merkmale zu prüfen! 

Den 10g Goldbarren habe ich verschenkt, die Verpackung sah aber meiner Meinung nach genauso aus und dürfte ebenfalls Fake sein! 

Der Barren wird nun noch genau geprüft, dass dieser nicht aus Gold besteht, ist mir aber eigentlich klar.

Deine URL ist falsch, kann also nicht aufgerufen werden.
Bitte eine richtige angeben. Sonst gilt, Anzeige machen und klären lassen?
Eventuell ist auch Dein Händler einen Betrug aufgesessen?

Aber mal zur Erinnerung, hier im Forum wurde auch viel zu Gold, Fake-Baren und Prüfungsmöglichkeiten geschrieben. 
Es gilt also wieder, wer sich die Zeit genommen hat und gelesen, war gewarnt bzw. hat sich sowas nicht andrehen lassen.

Zeit ist Geld!

Axiom

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Klarstellung. Die Goldbarren werden von Pro Aurum eingehend getestet, der Betreiber des Goldshops hat bereits mit Ihnen Kontakt aufgenommen, um den Fall zu klären.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb QX740:

Also, bei mir gilt der Link:

http://www.perthmintbullion.com/blog/blog/15-05-20/Don_t_Get_Duped_By_Fake_Minted_Bars.aspx

Ich wurde eben vom Ankäufer informiert, dass der Barren tatsächlich aus echtem Gold ist, aber in einer Fake-Verpackung. Erstmal gute Neuigkeiten, aber trotzdem merkwürdig und nicht das, was ich gekauft habe. 

OKay, geht bei mir jetzt auch. Bestimmt der "böse Provider" oder der Server war kurz unten.

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wäre schön, wenn andere Barren-Käufer prüfen könnten, wie ihre Verpackungen aussehen. Meine liegt derzeit beim Ankäufer. Mit dem Verkäufer stehe ich in Kontakt. 

Edit: Sorry, dass ich direkt ein Fass aufgemacht habe, aber bei einer Fake-Verpackung gehe ich natürlich vom schlimmsten Fall aus. 

bearbeitet von QX740

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag, ich bin Betreiber des Goldshops bei bitcoin.de.

 

In dem Artikel / Link geht es nur um die aktuellen schwarzen Blister.


Die alten grünen Verpackungen gab es sehr wohl mit dem Aufdruck CertiCard und ohne Buchstaben vor der Barrennummer!


Mein Lieferant kauft die Barren direkt bei Perth Mint / Australien und ich habe noch einige dieser Barren im Depot.
Im Netz kursieren die wildesten Gerüchte über Perth Mint Barren, immer wieder findet jemand den oben genannten Link und bekommt Panik - bislang waren 100% dieser Panikattacken ungerechtfertigt.

Das Gold ist echt, woher die Ankäuferin immernoch die Behauptung nimmt die Verpackung sei fake ist mir ein Rätsel. 

Man sollte sich ausschließlich an die Websites der Hersteller halten und diese auch genau lesen!

Zudem gilt hier, wie immer und überall: Erst mit dem Verkäufer in Kontakt treten bevor man in Internetforen irgendwelche Vermutungen verbreitet.

 

Gruß
Dennis Daiber
bitcoincommodities.com

 
 
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb 2weiX:

Guten Tag, ich bin Betreiber des Goldshops bei bitcoin.de.

 

In dem Artikel / Link geht es nur um die aktuellen schwarzen Blister.


Die alten grünen Verpackungen gab es sehr wohl mit dem Aufdruck CertiCard und ohne Buchstaben vor der Barrennummer!


Mein Lieferant kauft die Barren direkt bei Perth Mint / Australien und ich habe noch einige dieser Barren im Depot.
Im Netz kursieren die wildesten Gerüchte über Perth Mint Barren, immer wieder findet jemand den oben genannten Link und bekommt Panik - bislang waren 100% dieser Panikattacken ungerechtfertigt.

Das Gold ist echt, woher die Ankäuferin immernoch die Behauptung nimmt die Verpackung sei fake ist mir ein Rätsel. 

Man sollte sich ausschließlich an die Websites der Hersteller halten und diese auch genau lesen!

Zudem gilt hier, wie immer und überall: Erst mit dem Verkäufer in Kontakt treten bevor man in Internetforen irgendwelche Vermutungen verbreitet.

 

Gruß
Dennis Daiber
bitcoincommodities.com

 
 

Hallo Dennis,

hier im Forum haben wir ja schon viel über die Prüfmethoden bei Gold "gefachsimmpelt". Du bist ja nun Profi. Welche Methode/Test nutzt Du um die Echtheit des Goldes zu zertifizieren?

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, der Blogpost scheint direkt vom Hersteller zu stammen. Es wird nicht gesagt, dass alte, offizielle Verpackungen genauso aussehen, wie die diskreditieren. Der Beitrag ist aus Mai 2015. Der Hersteller verwirrt hier mehr als dass er aufklärt, ich habe dort angefragt und um eine Korrektur des Artikels gebeten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.8.2018 um 08:37 schrieb Axiom0815:

Hallo Dennis,

hier im Forum haben wir ja schon viel über die Prüfmethoden bei Gold "gefachsimmpelt". Du bist ja nun Profi. Welche Methode/Test nutzt Du um die Echtheit des Goldes zu zertifizieren?

Axiom

Hallo,

ich gehe zu meiner örtlichen proaurum-Filiale und lasse das Gold von einem dafür geschulten Mitarbeiter mit dem Massenspektrometer checken.

Ich kaufe aber (auch aus diesem Grund) kein Gold an, ich verkaufe es nur - und beziehe es von Quellen denen ich 100% vertrauen kann.

Der betreffende Beitrag ist deswegen irritierend, weil er vor der Änderung der offiziellen Verpackung (früher grün, jetzt schwarz) publiziert wurde, und deshalb gleich doppelt suggeriert irgendwas stimme nicht. 

Wenn allerdings (wie im vorliegenden Fall) selbst "gestandene" GmbH&CoKG-Metallhändler sich ins Bockshorn jagen lassen....

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, ProAurum halte ich auch für ein seriösen Händler. Wobei es ja eine Firma ist mit zig Mitarbeitern und Niederlassungen. Da ist Wissen und "Seriosität" weit gestreut. 

Prinzipiell ist das die Methode "Glauben". Es gibt bessere, wie schon hier im Forum vorgestellt. Gerade Fälschungen aus China mit Wolfram können schon sehr perfekt sein.

Mit diversen physikalischen Prüfmethoden ersetzt man dann "Glauben" durch entsprechendes Wissen.

Eingepackte Goldbaren, mit Sicherheitsmerkmalen sind für den gelegentlichen Käufer auch okay. Jeder für sich, muss sein eigenes Risiko einschätzen. Fakt ist, die Fälschungen werden immer besser. 😟

Axiom

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe 2010 zum ersten mal überhaupt Goldbarren (Heraeus) von einem der großen online Händler gekauft. Leider war ich unerfahren und habe die Verpackung zerschnitten, weil ich in meinem Übereifer kontrollieren wollte ob die Barren echt sind. Angewandt habe ich die Wasserverdrängungsmethode. 

Was ich nicht bedacht hatte war das die Barren an Wert verlieren ohne die Verpackung, wenn auch nur geringfügig. Es wird dann sogenannte Schmelzware. Bei Sammlermünzen ist der Wertverlust ungleich größer, wenn die Verpackung oder Zertifikate zerstört werden. 

Ich kann nur jedem raten Gold von einem renommierten Anbieter zu kaufen und die Verpackung so zu belassen wie sie ist. Das gilt um so mehr für Sammler- und Anlage Münzen. Von Ebay Käufen kann ich nur dringend warnen. Als Leihe ist das Risiko einfach zu hoch über den Tisch gezogen zu werden.

Die hier genannten Anbieter sind seriös. Auf Gold.de werden viele seriöse Händler genannt. Ich bevorzuge Kettner Edelemetalle, weil sie ihr verkauftes Gold auch zurück kaufen, natürlich zum aktuellen Kurs. Das geht dort ziemlich reibungslos und die haben einen gute Support. 

MfG

bearbeitet von Solomo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Solomo:

...

Was ich nicht bedacht hatte war das die Barren an Wert verlieren ohne die Verpackung, wenn auch nur geringfügig. Es wird dann sogenannte Schmelzware.

Mist, ich habe schnell noch mal gekuckt, meine 12,5 kg Barren haben alle keine Verpackung. 😉

Ne, als erstes zählt das pure Gold als Materialwert. Prägeaufschläge und Sondersachen verlieren schnell ihren Aufschlagswert, wenn es drauf an kommt.

Man sollte nur in entsprechen Stückelungen handeln, dass die Aufschläge unbedeutend werden.

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Axiom0815:

Mist, ich habe schnell noch mal gekuckt, meine 12,5 kg Barren haben alle keine Verpackung. 😉

 

Wo wohnst du noch gleich? Hab deine Adresse verlegt. 😎😋

bearbeitet von Solomo
  • Love it 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.