Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
sengog

new Coin / Mitmacher gesucht

Empfohlene Beiträge

 

CALCO COIN

 

Die idee ist das Calorie Coin zu entwicklen. Es wird Blockcain basiert sein und nicht minebar.

Ich suche hier Entwickler und Mitdenker die diese Projekt unterstutzen werden.

die Idee der Calorie Coin (CALCO) ist ein Zahlunsmittel zu enwicklen, der unabhängig zu Dollar
Bitcoin oder Gold ist.
Es basiert auf den Calorie wert der dinge.
zum Beispiel, sehr teuer (zu CALCO ) werden sein Zucker und Fette dagegen karoten billiger
Beispiel:     100gr Zucker = 400.000 CALCO
und       100gr Erdbeeren =  31.000 CALCO

Den Wert des Coins an Calorie zu verbinden hat viele Vorteile.

- 100gr Erdbeeren kostet das gleiche in Sudan und Australien oder Canada
- Es ist Konflikte , Krige  und andere Faktoren Wert sicher.
- 1 Std Arbeit könnte zb. auf 2.000.000 CALCO gesetzt werden.
- alle Werte werden Internationale Werte.

ich lade sie Hertzlich hier das Thema zu diskutieren.

bitte beachten sie, auf Grund wenig Freizeit werde hier verspätet antworten...
bearbeitet von sengog

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toller Translator - er benötigt einen Sprachkurs :D

bearbeitet von Hackler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb sengog:

 

....


- 100gr Erdbeeren kostet das gleiche in Sudan und Australien oder Canada
......

Das kann nicht funktionieren!

Wir sehen schon in Europa durch den Euro das es Spannungen zwischen den Ländern gibt.

Warum sollen die Erdbeeren in einem Hochlohnland das selbe kosten wie in einem Niedriglohnland?

Das führt nur zu noch mehr Ungerechtigkeit und Ausbeutung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist der Punkt, die Ungerechtigkeit.

in Europa gibts nicht, einheitlich Wirtschaft und Politik, jedes Land ist für sich verantwortlich.

Der Euro hat nichts neues gebracht, vieleicht noch mehr Ungerechtigkeit

die löhne sind unterschiedlich.


es sehet anders aus wenn für 1 Std Arbeit , zb. 2.000.000 CALCO  jeder  bekommen hatte,
ob in Afrika oder Europa gearbeitet hat.
und naturlich dann mit CALCO einkaufen könnte.

die Welt wäre ein bisschen gerechter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur das wäre Kommunismus und das wird es so schnell nicht geben! ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb sengog:

es sehet anders aus wenn für 1 Std Arbeit , zb. 2.000.000 CALCO  jeder  bekommen hatte,
ob in Afrika oder Europa gearbeitet hat.
und naturlich dann mit CALCO einkaufen könnte.

 die Welt wäre ein bisschen gerechter

Das mag auf dem ersten Blick gerechter erscheinen.

Wenn Du Dich jedoch intensiver mit der Sache beschäftigst, erkennst Du, dass eine Stunde auf der Erntemaschine zu fahren nicht zum selben Lohn führen ann wie eine Stunde Handpflückerei.

Auch macht es einen Unterschied ob das Bewässerungswasser gratis vom Himmel fällt und kilometerweit vom nächsten Brunnen rangeschleppt werden muss.

Es gibt keine „Gleichheit“ und somit auch keine „Gerechtigkeit“.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es war nur ein Beispiel

 

teilweise hast du Recht.

 

Aber denk das CALCO basiert auf dem Kalorie Wert.

 

Kalorie oder Joule sind Energie Einheiten.

Es könnte auch Joule Coin heißen, es ist aber für Kalorie entschieden.

 

Das Coin basiert auf die Energie der Dinger

 

Ein Landwirt  z b.  Der mit Maschinen arbeitet hat andere Kosten.

Braucht Maschinen zu kaufen, die zu warten und zu betreiben auch.

Es kann man das alles in Energie berechnen.

Von Produktion der Maschinen bis zum Sprit verbrauch.

Es kann man berechnen wie viel Energie Einheiten braucht um 100gr Erdbeeren zu produzieren.

Es kann man auch berechnen wie viel Energie Einheiten braucht um 100gr Erdbeeren mit der Hand zu pflücken.

- Die Antwort ist nicht wie sollte man Erdbeeren produzieren. Mit der CALCO Coin Preis werde mal wissen wie viel Energie verbraucht ist.

 

Natürlich sind die Maschinen, die uns als Menschen weiter gebracht haben und unser wohl beschaffen haben. Gegen dem hab nichts auszusetzen..

 

Regenwasser und Leitungswasser hat natürlich andere Kalorie-wert als Endprodukt.

Regenwasser hat kein Wert weil hat kein Kalorien.

Leitungswasser braucht aber Aufbereitung, also wird Energie und Ressourcen verbraucht und bekommt ein Kalorie-wert, es wird sicher nicht kostenlos sein.

 

Der Gedanke ist, das mit der CALCO Coin,

werden Menschen über unser Ressourcen und Verbrauch,

etwa anders denken als mit Euros..

 

und es könnte manchmal lohnen, Erdbeeren ohne Chemie und Handgepflückt zu produzieren.

 

Das Thema finde ich komplex, aber werden wir nie wissen wenn wir nicht mal was ausprobieren..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1 Kalorie = 1Coin

Da so was bringt manche Dinger durcheinander, sind wir noch im Diskussionsmodus.

Ich meine, wenn so was mal berechnet, Dinger haben ein andere Wert als die, die wir bis heute akzeptieren.

zb. Erdgas wird mehr Wert als Gold haben, sogar bei manche Berechnungen, Alkohol mehr Wert als  Silber  

Wir prüfen noch  Möglichkeitenan wie so was an die Realwirtschaft gekoppelt sein kann

 

   Die Aufgabe scheint ein bisschen verrückt aber auch sehr spannend..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hört sich irgendwie interessant an. Vor einer Weile hatte jemand hier eine ähnliche Idee, aber ich weiß nicht mehr zu welchem Thema es war.

Aber es gibt ein Problem das man nur sehr schwer lösen kann. Wenn ein bauer Erdbeeren pflanzt, dann muss er die Pflanzen trotzdem in Euro / Dollar kaufen. Wenn der Bauer in Deutschland lebt und seine Pflanzen kaufen muss, dann sind die teuer.

Wenn er in Holland lebt und seine Pflanzen in Holland kauft, dann sind sie vielleicht billiger.

Aber beide Bauern bekommen für 1 kg Erdbeeren 10 coins. Der Bauer in Deutschland hätte also kein Geld verdient oder wäre sogar im Minus. Der Bauer in Holland hätte Geld verdient. Deshalb funktioniert so etwas nicht.

So etwas funktioniert NUR wenn JEDER diese neue Währung in Calorie Coin benutzen würde.

Habt ihr darüber schon nachgedacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb battlecore:

So etwas funktioniert NUR wenn JEDER diese neue Währung in Calorie Coin benutzen würde.

Nein, auch dann funktioniert das Konzept nicht.

Wenn der holländische Bauer die 10-fache Menge in derselben Zeit wie der deutsche Bauer produzieren kann, wird er seine Erdbeeren zwangsläufig günstiger anbieten.

Da sein Weg auf den süddeutschen Markt ist, hater höhere Logistikkosten.

Und wenn am Ende der Kunde für leckere Erdbeeren bereit ist mehr zu bezahlen, dann gibt es auch dort Marktwirtschaft.

Ein einheitlicher Preis, der marktwirtschaftliche Gegebenheiten ignoriert, kann nicht funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Nein, auch dann funktioniert das Konzept nicht.

Wenn der holländische Bauer die 10-fache Menge in derselben Zeit wie der deutsche Bauer produzieren kann, wird er seine Erdbeeren zwangsläufig günstiger anbieten.

Da sein Weg auf den süddeutschen Markt ist, hater höhere Logistikkosten.

Und wenn am Ende der Kunde für leckere Erdbeeren bereit ist mehr zu bezahlen, dann gibt es auch dort Marktwirtschaft.

Ein einheitlicher Preis, der marktwirtschaftliche Gegebenheiten ignoriert, kann nicht funktionieren.

Ja stimmt, aber in dem Szenario geht es ja eben genau darum das Marktwirtschftliche Grundsätze ignoriert werden. Das ist ja auch das was ich meine, deshalb wird das so nicht funktionieren ohne da noch weitere Ansätze zu finden.

Also wieso muss z.b. der Holländische Bauer Erdbeeren anbauen wenn sie ja eigentlich in Süddeutschland verkauft werden sollen? Kann man das umgehen so das der Holländische Bauer lieber für den einheimischen Markt produziert?

Das ist wie mit den Rosen. Wieso müssen die von Afrika um die ganze Welt gekarrt werden um sie in Deutschland zu verkaufen? Muss sowas echt sein?? Würden die überall dasselbe kosten und würde jeder für seine Rosen dasselbe Geld bekommen, dann wäre das plötzlich überflüssig.

Und wieso bauen wir Lebensmittel an um sie dann in den Bioreaktor zu kippen um Gas daraus zu machen während woanders Menschen verhungern? Im Umkehrschluss importieren wir dieselben Lebensmittel aus aller Welt um sie hier zu verkaufen. Müsste auch nicht sein. Warum ist das so? Weil es für das Gas mehr Geld gibt wie für die Lebensmittel. Würden die Lebensmittel überall dasselbe kosten dann müssten wir sie hier nicht erst anbauen um sie dann zu vernichten.

Daher müsste da ein ganzheitliches Konzept her das diese Umstände brücksichtigt. Und das ist meiner Meinung nach so nicht möglich. Da müsste sich auch politisch und Wirtschaftlich zuviel verändern wo kein Mensch zu bereit ist. Das wäre eher ein Konzept über mehrere Generationen.

Aber ich finds gut das viele anfangen darüber nachzudenken. Man kann das auch bewusst steuern mit dem eigenen Kaufverhalten und das wissen viele und handeln entsprechend. Meiner Meinung nach wird das ein noch grösserer Trend werden.

Ok, das war schon etwas abschweifend. Ich bin aber keineswegs Kommunist!

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

????

moment bitte

 

100gr Erdbeeren haben  31.000 Kalorien / CALCO Wert

dazu aber man rechnet  zb. Produktionskosten 119.000 Kalorien und Gewin 50.000 Kalorien, sind für 200.000 CALCO zu verkaufen. (Beispiel )

Ja klar, Produktionskosten sind nicht überall gleich.

aber wenn die 100gr Erdbeeren, kosten 400.000 CALCO oder 100.000 CALCO etwas stimmt nicht.

 

fast gleiche Produktionskosten,  geben fast gleiche Preis. #

Egal Deutschland - Holland - Nordafrika

 

---  Gerechtigkeit  ---

na klar das geht nur, wenn überall der Kalorie-Coin benutzt werden

 

alle ander Coins,  weden in andere Währungen berechnet.  haben kein Standart Wert.  

zb.  Bitcoin ist 7.000 Dollar Wert,    morgen 7.500 oder 6.500 ?  

100gr Erdbeeren  sind  aber für 200.000 CALCO zu kaufen,   egal was macht Bitcoin, Dollar oder Euro

die sind von Natur deren Wert,  und nicht  wegen  Spekulation und Theoritische Werte.

 

also nochmals CALCO ist Kalorie- Coin  =  Energie- Coin    es ist ein Energie Wert,  die für aller Dinger Wischenschaftlicht berechnebar ist.

1 CALCO  ist der Wert  einer Energie Einheit.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@sengog

Ok dann kosten Erdbeeren aber nicht überall das gleiche. Sondern sie kosten das was der Bauer dafür haben will.

Auch die Samen würden dann nicht überall das gleiche kosten. Sondern das was der Produzent dafür haben will.

Im Geschäft kosten die Erdbeeren dann auch nicht überall das gleiche. sondern das was der Verkäufer dafür haben will.

Wo ist dann der Unterschied zur jetzigen Situation? Egal ob ich es mit Euro oder Dollar oder mit dem Coin bezahle, es kostet immer genau das was ich dafür bezahlen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja klar, es ist richtig.
aber nur kurzfristig,
wie viel Wert sind dein Ersparnissen ohne Verzinsung langfriestig ?

das Wirtschaftssystem heute basiert auf einem Inflationsrate.

aber in verlinkung einer Coin zum Kaloriewert, gibt immer der gleiche Wert, auch nach 10 Jahren.
gleiche Produktionskosten,  geben gleiche Produktpreis, auch nach 10 Jahren.
( die Gier nach Gewinn ist ein andere Thema..)


 -  es braucht kein Inflation.
 -  und die Gefahr, das der Kalorie- Coin sein Wert verändert, ist null.

Da sehen wir der Unterschied

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, das sind unrealistische Phantasien.

Preise lassen sich nicht von oben diktieren. Preise variieren, das ist natürlich. Preise werden von der Nachfrage und vom Angebot gebildet. Man kann keinen Händler zwingen Waren zu einem festgelegten Preis zu verkaufen. Das ist unrealistisch. Das hat nach dem Krieg nicht funktioniert, das hat im Kommunismus nicht funktioniert, das wird auch in Zukunft nicht funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Preis = Wert der Ware (in Kalorie) + Produktionskosten, 

also kein Festpreis,

wer billig Produziert kann billig verkaufen  und umgekehrt.  es hat mit Kommunismus nichts zu tun.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb sengog:

Preis = Wert der Ware (in Kalorie) + Produktionskosten, 

also kein Festpreis,

wer billig Produziert kann billig verkaufen  und umgekehrt.  es hat mit Kommunismus nichts zu tun.

 

Und ab hier drehen wir uns im Kreis.

Kein Unterschied zum jetzigen System. Das funktioniert genauso gut auch mit Dollar, oder Euro, oder Yen, oder jedem anderen Geld.

Am 11.8.2018 um 16:48 schrieb sengog:

 

- 100gr Erdbeeren kostet das gleiche in Sudan und Australien oder Canada
- Es ist Konflikte , Krige  und andere Faktoren Wert sicher.
 

Aha, 100g Erdbeeren kosten also überall auf der Welt das gleiche, aber die Ware hat keinen Festpreis? 😊

You‘re kidding us 

bearbeitet von Together

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also so abwegig finde ich die Idee gar nicht: Jedes Lebensmittel hat einen festen unveränderlichen Kalorienwert, der eindeutig nachweisbar und bestimmbar ist. Und einen Coin herauszubringen zubringen, der sich an dem Kalorienwert des jeweiligen Lebensmittels orientiert, warum nicht? Viellicht würde es ja helfen, die Ungerechtigkeiten zwischen Produzenten in der dritten Welt und Konsumenten in Europa auszugleichen. Wie das zwar genau funktionieren sollte, kann ich mir zur Zeit auch nicht vorstellen, aber gleich von vorneherein zu sagen: Das ist Schrott, das klappt nicht, das ist Kommunismus etc. ist meiner Meinung nach der falsche Weg.

 

Es gab und gibt schon abwegigere Ideen für einen Coin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Aktienspekulaant:

Jedes Lebensmittel hat einen festen unveränderlichen Kalorienwert, der eindeutig nachweisbar und bestimmbar ist.

Jede Erdbeere hat einen unterschiedlichen Kalorienwert. Du kannst diesen Kalorienwert auf dem Bauernmarkt nicht bestimmen indem Du jedes Mal eine Erdbeere verbrennst um ihren Kalorienwert zu bestimmen.

Wässrige große Erdbeeren haben weniger Kalorien als kleinere süße Erdbeeren.

vor einer Stunde schrieb Aktienspekulaant:

Es gab und gibt schon abwegigere Ideen für einen Coin.

In meinem Leben strebe ich danach etwas Gutes durch etwas Besseres zu ersetzen und nicht danach etwas ganz Schlechtes mit weniger Schlechtem zu ersetzen - Letzteres ist reine Zeitverschwendung.

vor einer Stunde schrieb Aktienspekulaant:

Vielleicht würde es ja helfen, die Ungerechtigkeiten zwischen Produzenten in der dritten Welt und Konsumenten in Europa auszugleichen.

Dazu muss man verstehen wie diese Ungerechtigkeiten entstehen. In der Regel entstehen diese Ungerechtigkeiten aus marktwirtschaftlichen Prozessen. Wer Hunger leidet, ist bereit sein letztes Hemd für ein Stück Brot zu geben - vollkommen egal wie wertvoll das Hemd sein mag - das Brot ist höherwertig, weil es das Leben des Hemdträgers sichert.

Und genau diese Not machen sich Geschäftsleute zunutze indem sie Menschen einen ganzen Tag lang für einen mickrigen Lohn arbeiten lassen damit diese überleben können. Und so entstehen eben deutlich geringere Lohnkosten als z.B. in Deutschland wo die Menschen tendenziell nichtmal für den Mindestlohn aus dem Bett kriechen, denn einen echten Überlebenskampf muss hier doch kaum jemand auskämpfen.

Natürlich kann man holländische Erdbeeren und afrikanische Erdbeeren am Markt zum selben Preis dem Kunden verkaufen. Aber man sollte nicht glauben, dass beim afrikanischen Erdbeerbauern derselbe Betrag ankommt wie beim holländischen Erdbeerbauern.

Der afrikanische Bauer sieht von der Preiserhöhung rein gar nichts, weil sich die Zwischenhändler die Differenz in die Tasche stecken.

Was wirklich helfen würde wäre, wenn der Deutsche Endkunde direkt beim Produzenten einkauft und diesen direkt bezahlt ... und genau das kann Bitcoin. Somit bezahle ich dem afrikanischen Bauern nicht den Dumpinglohn sondern einen fairen Preis für gute Ware und gehe durch die Peer-To-Peer-Bezahlung sicher, dass sich kein Zwischenhändler die Taschen füllt.
Wie die Erdbeeren aus Afrika dann zu mir nach Hause kommen, das ist dann der zweite Schritt, dafür bezahle ich ein Transportunternehmen und zwar das, welches am Effizientesten arbeitet.

Aber das mache ich ja auch bei vielen Amazon-Bestellungen ... ich bezahle direkt den Verkäufer und der Versandkostenanteil kommt dann oben drauf.

... und genauso muss die Marktwirtschaft in Zukunft funktionieren. Weniger Zwischenhändler beim Transferieren von Waren und weniger "Zwischenbanken" beim Transferieren von Geld. All diese "Taschenvollstecker" gilt es zu reduzieren ... sollen die doch auch mal ihr Geld durch Wertschöpfung verdienen und nicht durch Zwischenhandel.

und nein, dazu braucht es ganz sicher keine weitere Währung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es geht hier um was neues und wie wir erwartet haben,

wir es nur negativ gedacht.

 

so war auch die sache mit Elektrizität, Fahrad, Auto,   auch mit der Bitcoin

wurden leider meistens belächelt und nicht  wahr angenommen 

 

13 hours ago, Aktienspekulaant said:

Wie das zwar genau funktionieren sollte, kann ich mir zur Zeit auch nicht vorstellen, aber gleich von vorneherein zu sagen: Das ist Schrott, das klappt nicht, das ist Kommunismus etc. ist meiner Meinung nach der falsche Weg.

zum glück gibt es auch Menschen die weiterdenken.

 

11 hours ago, Jokin said:

und nein, dazu braucht es ganz sicher keine weitere Währung.

das ist nicht der richtige Weg.

jeder neu Coin bringt die Blockchaintechnology weiter,  es wäre ein große Fehler des nicht weiter zu entwicklen

 

11 hours ago, Jokin said:

Dazu muss man verstehen wie diese Ungerechtigkeiten entstehen. In der Regel entstehen diese Ungerechtigkeiten aus marktwirtschaftlichen Prozessen. Wer Hunger leidet, ist bereit sein letztes Hemd für ein Stück Brot zu geben - vollkommen egal wie wertvoll das Hemd sein mag - das Brot ist höherwertig, weil es das Leben des Hemdträgers sichert.

Und genau diese Not machen sich Geschäftsleute zunutze indem sie Menschen einen ganzen Tag lang für einen mickrigen Lohn arbeiten lassen damit diese überleben können. Und so entstehen eben deutlich geringere Lohnkosten als z.B. in Deutschland wo die Menschen tendenziell nichtmal für den Mindestlohn aus dem Bett kriechen, denn einen echten Überlebenskampf muss hier doch kaum jemand auskämpfen.

leider die Weltwirschaft  ist viel komplex, um so einer Erklärung zu geben.

zb. Venezuela und Irak  (eines der  weltweit größten Ölfelder)

zb. Afrika  (reich an Gold, Diamanten, Edelmetalle)

 

und jeder weiß,  wieso die Amerikaner können so viel  Geld drucken wie sie wollen

dagegen Venezuela , Irak  und Afrika nicht.

 

manchmal um etwas zu verändern,  müssen wir erst unser Denkweise verändern..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 8/22/2018 at 11:07 PM, Together said:

Und ab hier drehen wir uns im Kreis.

Kein Unterschied zum jetzigen System. Das funktioniert genauso gut auch mit Dollar, oder Euro, oder Yen, oder jedem anderen Geld.

Aha, 100g Erdbeeren kosten also überall auf der Welt das gleiche, aber die Ware hat keinen Festpreis? 😊

You‘re kidding us 

 

ja, ohne Festpreis es ist Marktwirtchaftlich möglich ( Theoritisch ) einen fast gleiche Preis überall in der Welt zu haben.

zb. Gold, Öil und Silber haben Weltweit fast gleiche Preis,  (der aber täglich variiert, das ist aber ein andere Punkt) 

 

unter bestimmte Voraussetzungen ist es möglich in Freiewirtschaft gleiche Preise zu haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb sengog:

jeder neu Coin bringt die Blockchaintechnology weiter,  es wäre ein große Fehler des nicht weiter zu entwicklen

Typischer Fehler durch das Vertauschen von Ursache und Wirkung.

Coins werden besser, wenn die Blockchaintechnologie besser wird und nicht umgekehrt.

Weiterhin bist Du an dem Punkt jegliche Kritik einfach nur abzuschmettern anstatt konstruktiv damit umzugehen.

So wird das nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb sengog:

zb. Gold, Öil und Silber haben Weltweit fast gleiche Preis,  (der aber täglich variiert, das ist aber ein andere Punkt) 

Preis vor Kunde mag gleich sein.

Aber der Erzeuger bekommt in unterschiedlichen Märkten mal mehr und mal weniger vom Ertrag.

Die Differenz stecken sich die Zwischenhändler ein.

Aber das schrieb ich oben bereits.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.