Jump to content

von bitcoin.de aufs Handy, es hängt


micmen
 Share

Recommended Posts

Hallo,
ich habe zwar schon mehrfach BTC gekauft und auch schon damit bezahlt, aber ich habe das System noch immer nicht wirklich verstanden. Bei uns in Deutschland ist es ja auch schweinekompliziert, einfach zack am Geldautomat eine Summe in BTC aufs Handy und fertig wird ja nicht unterstützt.

Notgedrungen also bin ich jetzt offiziell "Devisenhändler" auf einer Devisen-Handelsplattform (ich hatte mich für bitcoin.de entschieden) und muß für jeden BTC-Kauf schweinekompliziert Trades mit anderen Händlern machen, mit Umweg über ein nur dafür eröffnetes Fidor-Konto, in dem ich vor jedem Kauf umständlich noch irgendeinen "Garantiebetrag" einrichten muß oder so ähnlich - echt zum Abgewöhnen, dieser deutsche Mist...
Aber danach habe ich meine BTC ja noch gar nicht, sondern die liegen nur in meinem Händler-Depot auf der Devisen-Handelsplattform. Über die Handelsplattform zu bezahlen ist halt umständlich und manche Händler weigern sich auch, das mitzumachen, die wollen, daß man selbst ihnen das Geld schickt. Der Grund ist wohl, daß es über die Handelsplattform zu Verzögerungen und dadurch bedingt evtl. zu Kursverlusten kommen kann.

Meine Devisen-Handelsplattform z.B. aber will das nicht, daß ich meine BTC nach dem Kauf nehme, sondern sie wollen, daß ich sie bei denen in meinem Devisen-Depot liegen lasse oder so ähnlich. Irgendwie würde sie das Geld kosten, wenn man seine gekauften BTC dann auch abholt, oder so ähnlich.

Zur Frage:
Ich habe also nur ein einziges Mal BTC von bitcoin.de "auf mein Handy überwiesen" (ich weiß, daß die Formulierung so nicht stimmt, aber keine Ahnung...), und zwar 0.05BTC, aber die sind lediglich aus meinem Depot abgegangen, aber nicht in meiner Schildbach-App angekommen. Ich weiß nicht mehr, was alles ich unternommen hatte, um die BTC dort reinzukriegen, irgendwann aber habe ich aufgegeben. Und ich hatte mich dermaßen geärgert, wie elend kompliziert das bei uns gemacht ist, daß ich mich ein paar Monate lang damit nicht mehr beschäftigen wollte... Der Kurs ist dieses Jahr zwar leider stark gesunken, aber das sind wohl immer noch 250-300€ und ich will die endlich ausgeben und das darum fertigstellen.
Also ich habe diese Transaktion mit Blockchain-Daten, aber was ganz praktisch Schritt für Schritt muß man denn machen, um das Geld in die App zu bekommen?

Ein (wenn auch irgendwie erfreuliches) zusätzliches Problem ist, daß zusätzlich zum Geld von damals jetzt auf mehrere Währungen verteiltes weiteres Geld existiert, findmycoins.ninja zeigt mir an, daß ich inzwischen noch gut 30US$ in anderen Kryptowährungen habe - kann man das bei der Gelegenheit auch mit in BTC in diese App "umbuchen"?


danke

Link to comment
Share on other sites

Meine Devise: du bist auf einem Marktplatz und nicht auf einer Devisen-Plattform.

vor 34 Minuten schrieb micmen:

sondern sie wollen, daß ich sie bei denen in meinem Devisen-Depot liegen lasse oder so ähnlich

Das ist wahrhaftig Schwachsinn.

 

Schildbach App hab ich noch nie gehört, man lernt aber nie aus:

https://www.heise.de/download/product/bitcoin-wallet-81549

Zu deinem Problem: einfach mal den Support anschreiben.

Alternative Wallets: Papier-Wallet, blockchain.info, Ledger Nano S.

Link to comment
Share on other sites

Ja, meine Güte, das war eine Kurzform: "Schildbach-App" sollte heißen "Bitcoin-App, in meinem konkreten Fall die von Andreas Schildbach".

"Support anschreiben" soll heißen den Support zu dieser einen App?
Soll das andeuten, daß das Procedere, BTC in eine Bitcoin-App zu bringen, von App zu App grundverschieden sein kann?
Ich dachte, das wäre überall ziemlich gleich?

Ja, wie gesagt, ich habe den ganzen Durcheinander auch nach Jahren noch nicht wirklich intus. "Marktplatz", von mir aus, aber im Unterschied z.B. zum Marktplatz ebay oder Amazon doch ein Marktplatz ausschließlich zum An- und Verkauf von Devisen? Mehr unterstützen diese "Marktplätze" doch gar nicht? Warum "Devisen-Handelsplattform" kein zutreffender Begriff ist, ist mir jetzt nicht klar...

danke

Link to comment
Share on other sites

"... Schließe mich meinem Vorredner an: Schildbach App. Wenn ich das in Google eingebe ..." - immer diese noobs ;) schildbach-wallet ist ein urgestein

tutorial: du lässt dir von deiner wallet die einzahlungsafresse anzeigen - an diese adresse lässt du von bitcoin-de auszahlen - fertig

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb boardfreak:

du lässt dir von deiner wallet die einzahlungsafresse anzeigen - an diese adresse lässt du von bitcoin-de auszahlen - fertig

Ja, ok, mag sein :D  :D
Aber ich lebe bzgl. dieses Ereignisses ja schon um Monate in der Zukunft, quasi.
Daß ich das Geld geschickt habe, ist länger her...
Es ist aber weder auf dem Tablet, noch auf dem SmartPhone "angekommen" (auf beiden habe ich das o.g. Wallet von A.S. installiert).
Ich kann mir auf bitcoin.de noch die Transaktion anzeigen lassen mit endlosen Parametern, Keys oder PW-Strings oder was das alles ist, aber was fange ich mit diesen Daten an?
Mein SmartPhone und mein Tablet zeigen übrigens unterschiedliche Einzahlungsadressen an und keine von beiden taucht in diesen genannten Transaktionsdaten auf. Offensichtlich hat sich die nachträglich geändert.

War halt das erste und einzige Mal, daß ich mir selbst Geld von bitcoin.de zu holen versucht hatte. Dort ist das Geld sofort weg gewesen, aber wo steckt es seitdem???
Ich bin mir 100% sicher, daß ich vorher genau nachgelesen habe, wie man da vorgeht, und daß ich das auch exakt so gemacht habe, wie ich das verstanden habe.
Meine Bezahlvorgänge haben auch immer funktioniert, also von bitcoin.de Geld wegschicken "kann" ich.
(...und dann war das Geld auch immer sofort und auf alle Zeit weg - hahaha)

danke

Link to comment
Share on other sites

Und danach schaust Du mal ob diese Adresse zu Deinem Seed gehört und Du somit in Besitz des Private-Keys bist.

Dazu bei Google „coleman bip39“ eingeben und die HTML-Seite auf Deinem Computer speichern. Benutze diese Seite nie online, sondern ausschließlich offline an einem virenfreien Computer - denn wer Deinen Seed in die Finger bekommt, besitzt Deine PrivateKeys.

Generell empfehle ich Dir weniger neue Begriffe zu erfinden. „Garantiebetrag“?!? Das ist eine „Reservierung“ eines Geldbetrages, der Dir dann für Expresskäufe zur Verfügung steht.

So schlimm ist das nicht.

Das Hauptproblem ist das Handling der eigenen Wallet, vielen Menschen ist nicht bewusst, dass sie ihre eigene Bank sind und wenn sie sich selbst Bitcoin schicken und den PrivateKey dazu nicht besitzen, dann haben sie zwar Bitcoins aber niemand kommt da mehr ran.

Bevor ich mir was schicke sichere ich mich mehrfach ab, dass ich diesen Privatekey auch kenne und irgendwo anders notiert habe als nur im Smartphone.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb boardfreak:

such erstmal auf blockchain-info nach der adresse an welche du die btc von bitcoin-de ausgezahlt hast - dann siehst ob die coins überhaupt noch dort sind

Du meinst mit blockchain-info sicherlich blockchain.info und dort komme ich auf die gleiche Seite, auf der ich auch über bitcoin.de an meine Transaktion gekommen bin. Das war das, was ich hiermit gemeint hatte:

vor 17 Stunden schrieb micmen:

Also ich habe diese Transaktion mit Blockchain-Daten, aber was ganz praktisch Schritt für Schritt muß man denn machen, um das Geld in die App zu bekommen?

"Überhaupt noch dort sind", auch das sagt mir leider nichts? Also mir wird die Transaktion angezeigt mit den 0.05BTC, die ich damals geschickt hatte. Welche Info auf dieser Seite zeigt mir, ob mein Geld "dort ist"?
 

 

vor 5 Stunden schrieb Jokin:

Und danach schaust Du mal ob diese Adresse zu Deinem Seed gehört und Du somit in Besitz des Private-Keys bist.

Dazu bei Google „coleman bip39“ eingeben und die HTML-Seite auf Deinem Computer speichern. Benutze diese Seite nie online, sondern ausschließlich offline an einem virenfreien Computer - denn wer Deinen Seed in die Finger bekommt, besitzt Deine PrivateKeys.

das mit dem offline-Tool verstanden, danke.
Leider verstehe ich auf dieser langen Seite mit all ihren Textfeldern nicht, was ich da wo eintragen soll... Die dort verwendeten Begriffe sind mir unbekannt. Vielleicht (denke ich aber nicht) würde ich es auf deutsch besser verstehen, steht dort aber nicht zur Auswahl.
Bestimmt ist es ja nicht erforderlich, überall etwas einzutragen, sondern vermutlich ist das ein irre leistungsfähiges Tool und man braucht für meinen Anwendungsfall nur ein oder zwei dieser Textfelder?
Und "Seed" hatte ich schonmal gehört, aber auch davon weiß ich im Moment nicht, was das ist, ich müßte das nachschlagen.
 

 

vor 5 Stunden schrieb Jokin:

Generell empfehle ich Dir weniger neue Begriffe zu erfinden. „Garantiebetrag“?!? Das ist eine „Reservierung“ eines Geldbetrages, der Dir dann für Expresskäufe zur Verfügung steht.

Sorry, ich hätte da aber halt erst so tun müssen, als ob ich eine Transaktion durchführen will, um zu sehen, nach was dann gefragt wird, wie die diese Sache benennen. Ich wußte halt, daß es bei dieser Sache um eine Garantie geht, die die Fidor Bank bitcoin.de gegenüber abgibt: "Wenn Kunde X innerhalb Y Stunden/Minuten bei Euch Devisen bis maximal Z Euro Gegenwert kauft, werden wir Euch das Geld sofort gutschreiben".
Darum hatte ich es mal so genannt, sorry.
 

 

vor 5 Stunden schrieb Jokin:

Das Hauptproblem ist das Handling der eigenen Wallet, vielen Menschen ist nicht bewusst, dass sie ihre eigene Bank sind und wenn sie sich selbst Bitcoin schicken und den PrivateKey dazu nicht besitzen, dann haben sie zwar Bitcoins aber niemand kommt da mehr ran.

Bevor ich mir was schicke sichere ich mich mehrfach ab, dass ich diesen Privatekey auch kenne und irgendwo anders notiert habe als nur im Smartphone.

Den PrivateKey gibt es wozu? Zu einer Wallet-App? Oder zu einer Transaktion?
Bei WP gibt es dazu nur einen allgemeinen Artikel "Schlüssel (Kryptologie)" und dem ist nicht genau zu entnehmen, was ein Private Key bzgl. BTC bzw. einer BTC-Transaktion bedeutet.
Ich hätte echt gedacht, daß wenn bitcoin.de so etwas für jedermann anbietet, die Anweisungen dazu so sind, daß jeder User weiß, was es zu beachten gibt? Bei meinen Käufen habe ich auch immer alles beachtet und es hat jedesmal fehlerfrei funktioniert. Ich bin mir 100% sicher, daß ich mir alles genau durchgelesen habe, was angegeben war, bevor ich diese Transaktion bestätigt habe.
Wo kann ich denn diesen Private Key anfordern, wer generiert den?
 

danke nochmal !


P.S.:
...aber ich begreife nicht, wie man nur für lumpige Zahlvorgänge in Deutschland so einen komplizierten Mist einführen kann? Soweit ich weiß, wie anfangs beschrieben, ist das eigentlich eine ganz alltägliche Kleinigkeit, so wie wenn man sich für ein paar Euro eine PaySafe Card oder US Dollar holt? Man geht an eine Art Geldautomat, steckt einen 50€-Schein oder seine Kontokarte rein und wählt, daß man für 50€ Bitcoins haben möchte, dann erscheint auf dem Display ein QR-Code, den man scannt, und fertig - man könnte direkt weiter in den nächsten oberhippen Szeneladen gehen und saucool seine Rechnung per SmartPhone mit Bitcoins bezahlen :D
Und sicherheitshalber kommt beim Kauf der Bitcoins noch ein Beleg mit einem endlos langen String raus, den man zur Reserve benötigen würde, falls das SmartPhone kaputt geht.
Und wir Deutschen müssen für solch eine Bagatelle ein Traderkonto auf einer Handelsplattform anlegen und uns mit Blockchains und Private Keys und Seeds und speziellen Internet-Tools und -Recherchen auskennen, das ist doch nicht zu fassen, oder?

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb micmen:

"Überhaupt noch dort sind", auch das sagt mir leider nichts? Also mir wird die Transaktion angezeigt mit den 0.05BTC, die ich damals geschickt hatte. Welche Info auf dieser Seite zeigt mir, ob mein Geld "dort ist"?

Wenn Dir 0,05 BTC auf der Adresse angezeigt werden und diese noch nicht ausgegeben worden sind, dann "sind" die auch dort und nicht irgendwo anders.

vor 6 Minuten schrieb micmen:

Und "Seed" hatte ich schonmal gehört, aber auch davon weiß ich im Moment nicht, was das ist, ich müßte das nachschlagen.

Als Du Deine Wallet damals auf dem Handy eingerichtet hast, wurde Dir ein Seed angezeigt. Und wenn Du es nachschlagen müsstest, dann schlag es nach. Lies Dich schlau.

Wo Du den Seed in der Coleman-Seite eingeben musst, siehst Du daran, dass links neben dem Feld "Seed" steht - sooo schwer ist das nun wirklich nicht, oder?!?

vor 10 Minuten schrieb micmen:

Sorry, ich hätte da aber halt erst so tun müssen, als ob ich eine Transaktion durchführen will, um zu sehen, nach was dann gefragt wird, wie die diese Sache benennen.

Nein, Du klickst auf "Expresshandel" und liest dort, was darüber geschrieben steht.

Oder Du liest die AGB, dann weißt Du es auch:
"Ist der Kunde Inhaber eines Kontos bei der FIDOR, so kann er einen Geldbetrag auf seinem Konto bei der FIDOR reservieren („reservierter Betrag“). Die Reservierung wird auf Vermittlung der Bitcoin Deutschland AG von der FIDOR durchgeführt. Sie dient der Absicherung einer späteren Kaufpreiszahlung."
(Quelle: https://www.bitcoin.de/de/agb)

vor 11 Minuten schrieb micmen:

Den PrivateKey gibt es wozu?

Das darf doch nun echt nicht wahr sein?!?

Google: "bitcoin privatekey" - LIES, LIES, LIES !!!

vor 13 Minuten schrieb micmen:

Ich hätte echt gedacht, daß wenn bitcoin.de so etwas für jedermann anbietet, die Anweisungen dazu so sind, daß jeder User weiß, was es zu beachten gibt? Bei meinen Käufen habe ich auch immer alles beachtet und es hat jedesmal fehlerfrei funktioniert.

Warum sollte bei bitcoin.de beschrieben sein wie Du Deine Smartphone-Wallet benutzt? Da musst Du Dich schon selber informieren - und zwar BEVOR Du Geld irgendwo hinschickst.

Dort steht wie Du Geld sendest - und das sehr genau und noch deutlicher als auf allen anderen Exchanges/Marktplätzen.

vor 14 Minuten schrieb micmen:

Wo kann ich denn diesen Private Key anfordern, wer generiert den?

Wenn Du Dir eine Wallet einrichtest, dann wird Dir der Seed angezeigt (12, 15 oder mehr Wörter). Daraus werden Deine PrivateKeys berechnet und daraus dann die öffentlichen Bitcoin-Adressen.

Wenn Du also eine öffentliche Bitcoin-Adresse in Deiner Wallet siehst, dann gibt es dazu auch den privateKey und den Seed - den kannst Du in den Optionen (in der Regel) sehen und auslesen.

vor 16 Minuten schrieb micmen:

...aber ich begreife nicht, wie man nur für lumpige Zahlvorgänge in Deutschland so einen komplizierten Mist einführen kann?

Es mag Dir unheimlich kompliziert erscheinen - aber so wie für mich Kernspaltung ein kompliziertes Thema ist und für den Nuklearforscher nicht, so ist für Dich eine Bitcoin-Zahlung kompliziert und für viele, viele andere Menschen eben nicht.

Der Unterschied zwischen Dir und mir ist nicht Intelligenz oder weil das so kompliziert ist ... nein, Du hast Dich einfach nicht ausreichend mit dem Thema befasst und zu wenig recherchiert.

Lies mehr, finde die Antworten auf Deine Fragen. Probiere aus und teste herum.

Kurz: Erschließe Dir das komplizierte Thema mit Hilfe von Google.

vor 19 Minuten schrieb micmen:

man könnte direkt weiter in den nächsten oberhippen Szeneladen gehen und saucool seine Rechnung per SmartPhone mit Bitcoins bezahlen

Es ist derzeit "saucool" weil nur "coole" Typen sich mit dem Thema ausreichend beschäftigen - es ist noch nicht Alltag. Wenn sich jeder mal eben Bitcoins am Automaten ziehen kann, dann ist das nicht mehr cool sondern standard.

vor 20 Minuten schrieb micmen:

Und wir Deutschen müssen für solch eine Bagatelle ein Traderkonto auf einer Handelsplattform anlegen und uns mit Blockchains und Private Keys und Seeds und speziellen Internet-Tools und -Recherchen auskennen, das ist doch nicht zu fassen, oder?

Das würdest Du ohnehin tun, denn die Faulheitsgebühren an den Automaten wären absurd hoch.

Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb Jokin:

Nein, Du klickst auf "Expresshandel" und liest dort, was darüber geschrieben steht.

Oder Du liest die AGB, dann weißt Du es auch:
"Ist der Kunde Inhaber eines Kontos bei der FIDOR, so kann er einen Geldbetrag auf seinem Konto bei der FIDOR reservieren („reservierter Betrag“). Die Reservierung wird auf Vermittlung der Bitcoin Deutschland AG von der FIDOR durchgeführt. Sie dient der Absicherung einer späteren Kaufpreiszahlung."
(Quelle: https://www.bitcoin.de/de/agb) 

Ja, aber dazu hätte ich ja vorher schon wissen müssen, daß ich das dort finde...
Ich habe irgendwann eine Transaktion vorgehabt und da wurde ich Stück für Stück dorthin geführt, daß ich so eine Reservierungsfunktion freischalten lassen muß bei Fidor. Das war also auch der einzige Weg, den ich kannte: Eine Transaktion anleiern und irgendwann wird man drauf gestoßen "Du brauchst jetzt eine Reservierung".


Aber ich denke, ich könnte durch Dich auf verschlungenen Wegen weitergekommen sein ! :D  :D

Ich habe in meinem PW-Tresor einfach mal nach dem von Dir eingestreuten Fachbegriff "Seed" suchen lassen, und siehe da:
Ich habe eine Software namens "Electrum", von der ich keine Ahnung habe, warum ich die besitze und was die macht :D

Und in der ist ein Seed gespeichert, eine bescheuert klingende Ansammlung von Wörtern... :D
Und ein Master Public Key und weiß der Teufel was noch...

Ich habe vor heute Abend leider keine Zeit mehr für dieses Thema, auf den Rest antworte ich noch, und vorher versuche ich zu ergründen, was mich bewogen hat, diese mir völlig ungeläufige Software zu installieren.....  :D:D
Daß mir der Sinn der Software möglicherweise nie klar war, leite ich daraus ab, daß ich in meinem PW-Tresor unter "Electrum" u.a. auch sensible Daten gespeichert habe, die vermutlich (?) eigentlich in Electrum selbst liegen... U.a. der Seed... GLÜCKLICHERWEISE !! denn nur so konnte ich diesen Electrum-Eintrag überhaupt unter dem Suchbegriff "Seed" finden...


Ich melde mich und 100 Dank für die "Seed-Anregung" ! :D

 

P.S.:
Electrum scheint wohl ebenfalls ein Wallet zu sein.
Möglicherweise ist auch dort das Geld gelandet, und ich habe es lediglich nicht geschafft, das von dort aufs Handy zu transferieren?
Ich finde darin 5 Einträge unter Eingänge und 3 unter Wechselgelld, aber überall steht bei Guthaben und bei Tx eine Null. Und auch bei Main Account steht als Guthaben eine Null.
Aber da steht auch permanent "nicht verbunden" und daran kann ich nichts ändern, die Software verbindet sich nicht so mit dem Server, wie sie sollte.

Ich sehe aber auch, ich habe das Ding schonmal sichern lassen, etwa 1 Jahr nach Installation der Software.

Edited by micmen
P.S. zugefügt
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Ich versuchs mal etwas weniger kompliziert:

Wie lautet die Adresse, die du bei bitcoin.de eingegeben hast, um die auszahlung zu tätigen? Das kannst du ja bei bitcoin.de unter auszahlungen nachgucken. Die Adresse kannst du öffentlich posten ohne dass dir jemand was klauen kann, nur seed bzw private key darfst du natürlich nicht posten (der wird aber auch nicht bei bitcoin.de stehen)

Wenn wir dann bestätigen können, dass deine 0.05BTC auf dieser Adresse liegen, dann hat bitcoin.de alles korrekt gemacht und ist damit schonmal raus.
Dann ist die nächste Frage wo genau du diese Adresse her hast. Beschreib uns den Vorgang wie du an sie gelangt bist.
1) Wenn wir daran nichts falsches erkennen können und sie dir trotzdem nicht in deinem handy-wallet angezeigt werden, dann bleibt dir nur noch dem Anbieter dieser App zu schreiben und diesem genau zu erklären was du gemacht hast und zu fragen, warum die coins nicht angekommen sind.
2) Alternativ kannst du natürlich noch den offline-check machen den Jokin gepostet hat, um zu überprüfen ob die adresse tatsächlich zu deinem Online-Wallet gehört. Aber da wirst du rausfinden, dass sie entweder tatsächlich dazu gehört -> Support.  Oder sie gehört nicht dazu und du hast die adresse von woanders her -> sollte eigentlich nicht passieren, da du ja vorher schon ganz genau nachgedacht hast, woher du diese Adresse hast.

Electrum ist ebenfalls eine Wallet und zudem eine die deutlich häufiger genutzt wird als deine Schildbach Wallet. Mit der Schildbach Wallet kennt sich scheinbar kein einziger erfahrene Bitcoinnutzer aus, weshalb wir dir dabei nur schlecht helfen können. Denn eine normale Wallet hat eben sowas wie einen Seed (wie bei electrum) und wir hätten erwartet, dass du sowas auch bei deiner schildbach wallet hast.

Edited by Serpens66
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

"... U.a. der Seed... GLÜCKLICHERWEISE ..." - freu dich nicht zu früh - der seed muss auch zu der adresse gehören auf der die 0.05 btc liegen - schildbach ist nicht electrum - mit deiner postbank-pin kannst ja auch nicht mit deiner fidor-karte geld ziehen ;) wenn du glück hast hast aber damals den schildbach-seed bei electrum eingegeben - dann würde es passen

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Serpens66:

2) Alternativ kannst du natürlich noch den offline-check machen den Jokin gepostet hat, um zu überprüfen ob die adresse tatsächlich zu deinem Online-Wallet gehört. Aber da wirst du rausfinden, dass sie entweder tatsächlich dazu gehört -> Support. 

Sollte die Adresse mit den 0,05 BTC tatsächlich zu einem bekannten Seed gehören, dann braucht es den Support der App nicht mehr, denn dann kannst Du nahezu jede beliebige BTC-Wallet-Software nehmen um die BTC dorthin zu senden wo Du sie hin haben willst.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Amsi:

Lade die aktuelle Version herunter, dann dürfte das wieder passen: https://electrum.org/#download

Habe ich selbst schon versucht, aber mein Kaspersky scheint die Exe nicht zu mögen, ist das bekannt?
Kann ich die Sachen durchwinken, die diese Exe veranstaltet (was macht die eigentlich außer entpacken? ich habe wie original nicht den Installer gewählt)?

Jedenfalls hat die Exe 10 Minuten lang was getan und dabei laut Taskmanager knapp 50Mb irgendwo hingeschrieben, das alles unsichtbar ohne Windows-Fenster. Und dann kam eine knappe Fehlermeldung im Stil einer MessageBox, daß es Probleme beim Zugriff auf eine Datei gegeben hätte, und dann war der Task aus dem Taskmanager verschwunden.


Und all die anderen Infos (ich habe, wie gesagt, jetzt eigentlich keine Zeit mehr), ich finde in dem Offline-Tool kein Feld, das eine "Adresse" erwartet. Das will Root Key und Mnemonic und Account von mir und solche Eingaben, mir sagt das alles nix.

vor 19 Minuten schrieb boardfreak:

"... U.a. der Seed... GLÜCKLICHERWEISE ..." - freu dich nicht zu früh - der seed muss auch zu der adresse gehören auf der die 0.05 btc liegen - schildbach ist nicht electrum - mit deiner postbank-pin kannst ja auch nicht mit deiner fidor-karte geld ziehen ;) wenn du glück hast hast aber damals den schildbach-seed bei electrum eingegeben - dann würde es passen

sorry - leider kriege ich auch nicht raus, wie man sich von der Bitcoin-App den Seed ausgeben läßt... Bei Electrum ist das ganz einfach.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb micmen:

Und all die anderen Infos (ich habe, wie gesagt, jetzt eigentlich keine Zeit mehr), ich finde in dem Offline-Tool kein Feld, das eine "Adresse" erwartet. Das will Root Key und Mnemonic und Account von mir und solche Eingaben, mir sagt das alles nix.

Du sollst ja auch den Seed in das Feld Seed eingeben.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb micmen:

Habe ich selbst schon versucht, aber mein Kaspersky scheint die Exe nicht zu mögen, ist das bekannt?

Keine Ahnung, versuch mal die Standalone Exe.

vor 2 Minuten schrieb micmen:

ich finde in dem Offline-Tool kein Feld, das eine "Adresse" erwartet. Das will Root Key und Mnemonic und Account von mir und solche Eingaben, mir sagt das alles nix.

Der Seed (die englischen Wörter) müsste in das Feld "BIP39 Mnemonic".

vor 4 Minuten schrieb micmen:

sorry - leider kriege ich auch nicht raus, wie man sich von der Bitcoin-App den Seed ausgeben läßt... Bei Electrum ist das ganz einfach.

Geht auch nicht.

Vergiss das alles mal und beantworte lieber die Fragen von zB Serpens nach der Adresse.
Versuch anschließend mal Electrum online zu bekommen und melde dich dann wieder.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Jokin:

Du sollst ja auch den Seed in das Feld Seed eingeben.

Das Feld Seed ist ein schreibgeschütztes Ausgabefeld.
 

 

vor 4 Minuten schrieb Amsi:

Keine Ahnung, versuch mal die Standalone Exe.

Der Seed (die englischen Wörter) müsste in das Feld "BIP39 Mnemonic".

Geht auch nicht.

Vergiss das alles mal und beantworte lieber die Fragen von zB Serpens nach der Adresse.
Versuch anschließend mal Electrum online zu bekommen und melde dich dann wieder.

Habe ich ja, wie geschrieben, ich habe auch damals nicht den Installer benutzt.

Ja, danke, habe ich dort eingegeben. Aber da gibt es ja keinen Button "anzeigen" oder "berechnen" oder was immer udn alles, was sich tut, ist, daß genau dieser Seed in einem QR-Code ausgegeben wird. Auch ENTER bringt nix, das bewirkt einen Zeilenumbruch.

Ja, das andere heute Abend...

Link to comment
Share on other sites

Ok ... wie gesagt, lesen wir uns später wenn du die Fragen durchgegangen bist.

Nur als Info, man muss dort nirgends klicken oder etwas bestätigen - man gibt seinen Seed ein (ins Feld "BIP39 Mnemonic) und die Seite erkennt diesen Vorgang quasi automatisch, mittig oben steht kurz "Calculating ..." und dann enthalten die unteren Felder (private key, public key, etc.) die Informationen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb boardfreak:

"... Geht auch nicht.

Vergiss das alles mal ..." - STOP FUD ;) zb https://bitcoinelectrum.com/restoring-your-multibithd-wallet-in-electrum/

danke - das hatte ich inzwischen schon gelesen, daß man dessen Datei auch mit anderen Wallets öffnen kann, die das gleiche Standard-Format nutzen

alles später...


 

vor 13 Minuten schrieb Amsi:

Keine Ahnung, versuch mal die Standalone Exe.

Ja, das ist ja rätselhaft ???
Eben sehe ich, diese Exe ist anscheinand ja gar keine selbstextrahierende Datei, sondern die programmdatei selbst?
Warum braucht die 10 Minuten, um aufzugehen, und schreibt dabei knapp 50Mb Daten?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Amsi:

man muss dort nirgends klicken oder etwas bestätigen - man gibt seinen Seed ein (ins Feld "BIP39 Mnemonic) und die Seite erkennt diesen Vorgang quasi automatisch, mittig oben steht kurz "Calculating ..." und dann enthalten die unteren Felder (private key, public key, etc.) die Informationen.

ja, lesen ist oft nicht schlecht  :D

Da wird mir oben immer eine Fehlermeldung angezeigt in dem Bereich, der auch das "Calculating" anzeigt, im gleichen Stil. Darum habe ich auf diese Anzeige nie geachtet. Dort heißt es, das erste Wort meines Seeds wäre nicht in der Wortliste und mir wird ein anderes Wort als Ersatz vorgeschlagen...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.