Jump to content

Verlust steuern


n.pinar
 Share

Recommended Posts

vor 43 Minuten schrieb n.pinar:

Hallo Leute

ich habe letzten Jahr in Dezember BTC gekauft und habe ich verluste

ich kann mich auch nicht anmelden weil mein handy verloren..

Kann ich hier verlust meldung machen?

MfG

Handel mit Coins stellt bei Privatpersonen ein sog. privates Veräußerungsgeschäft dar. Verluste können nur mit Gewinnen aus dem Handel mit Coins gegengerechnet werden und das nur innerhalb eines Steuerjahres. Verluste aus Coin Handel können nicht mit Einkommen aus nicht selbständiger und auch nicht mit Einkommen aus selbständiger Tätigkeit verrechnet werden. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb n.pinar:

Hallo Leute

ich habe letzten Jahr in Dezember BTC gekauft und habe ich verluste

ich kann mich auch nicht anmelden weil mein handy verloren..

Kann ich hier verlust meldung machen?

MfG

Es heißt „Private Veräußerungsgeschäfte“.

Was Du nicht veräußerst, ist steuerlich nicht relevant.

Und da Du keinen Zugriff auf Deine Coins hast, kannst Du sie nicht veräußern.

Also ist Dein „Verlust“ steuerlich nicht relevant.

(wenn das ginge, würde ich all meine Coins durch Verlustmeldung an der Einkommensteuer vorbeischieben :D)

Link to comment
Share on other sites

Er hat kein Zugriff auf seine Börse, weil er sein 2FA Handy verloren hat. Aber er hat API Keys generiert, kann damit vermutlich nicht auszahlen, aber könnte Coins darüber verkaufen und fragt ob es dann als Verlust gilt (so habe ich es jetzt verstanden, macht aber dennoch nicht so super viel Sinn :D)

Wie wärs wenn du den Support anschreibst, beweist dass du der Besitzer bist und du dadurch wieder Zugriff auf die Coins bekommst?
Oder kannst du nicht beweisen, dass du der Besitzer bist?

Wenn durch Ankauf und Verkauf preislich ein Verlust entsteht, kannst du den natürlich geltend machen. Bei gestohlenden Coins oder welche auf die du kein Zugriff mehr hast, müsstest du einen Steuerberater fragen, wie man das drehen könnte um es als Verlust geltend machen zu können. Bin mir aber ziemlich sicher, dass so ziemlich jeder Mensch unwiderruflich verlorene Coins nicht versteuert. Schließlich kann man doch recht schnell riesige Summen verlieren und darauf dann dennoch Steuern zahlen zu müssen bedeutet schnell Privatinsolvenz. Natürlich muss der dauerhafte Verlust nachgewiesen werden. Das ist aber nur meine persönliche Meinung und keine Ahnung wie es rechtlich aussieht.

Edited by Serpens66
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Serpens66:

Wie wärs wenn du den Support anschreibst, beweist dass du der Besitzer bist und du dadurch wieder Zugriff auf die Coins bekommst?
Oder kannst du nicht beweisen, dass du der Besitzer bist?

Bei bitcoin.de und Bitfinex ist das kein problem 2FA zurück zu setzen. (Bitfinex unterscheidet zwischen kleinen und großen Guthaben, bei großen Guthaben ist das aufwendig, das dauert dennoch nur einen Tag)

Bei Binance und unverifiziertem Account dürfte es ziemlich schwer sein sein Vermögen zurück zu erhalten. Da rate ich von vorn herein den Google-Authenticator zu nutzen und den Auth-Code sicher offline zu verwahren, dann ist es auch egal ob man das Handy verliert oder nicht.

Ansonsten kann man sich auch Ersatz-SIM-Karten beim Telefonanbieter besorgen, wenn es um die SMS-Authentifizierung geht.

vor 7 Stunden schrieb Serpens66:

Bei gestohlenden Coins oder welche auf die du kein Zugriff mehr hast, müsstest du einen Steuerberater fragen, wie man das drehen könnte um es als Verlust geltend machen zu können. Bin mir aber ziemlich sicher, dass so ziemlich jeder Mensch unwiderruflich verlorene Coins nicht versteuert. Schließlich kann man doch recht schnell riesige Summen verlieren und darauf dann dennoch Steuern zahlen zu müssen bedeutet schnell Privatinsolvenz. Natürlich muss der dauerhafte Verlust nachgewiesen werden. Das ist aber nur meine persönliche Meinung und keine Ahnung wie es rechtlich aussieht.

Das hab ich mir auch schonmal überlegt.

Eine Nichtexistenz lässt sich nicht wirklich nachweisen.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Serpens66:

Er hat kein Zugriff auf seine Börse, weil er sein 2FA Handy verloren hat. Aber er hat API Keys generiert, kann damit vermutlich nicht auszahlen, aber könnte Coins darüber verkaufen und fragt ob es dann als Verlust gilt (so habe ich es jetzt verstanden, macht aber dennoch nicht so super viel Sinn :D)

Stimmt, so macht es mehr Sinn als meine Annahme.

vor 7 Stunden schrieb Serpens66:

Wie wärs wenn du den Support anschreibst, beweist dass du der Besitzer bist und du dadurch wieder Zugriff auf die Coins bekommst?

Dann würde ich auch dazu raten.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Serpens66:

Bin mir aber ziemlich sicher, dass so ziemlich jeder Mensch unwiderruflich verlorene Coins nicht versteuert

Steuern können nur beim Verkauf anfallen. Daher nennt man es auch Veräußerungsgeschäft. Es ist für die Steuerschuld also völlig irrelevant ob und wie viele Coins man verloren hat. Denn sind sie verloren, kann man sie ja nicht verkaufen. Anders sieht die Sache aus, wenn man Coins gegen Coins tauscht, dabei einen Gewinn macht und dann behauptet, dass die Coins verloren gegangen sind. Die Steuer für den Gewinn beim Tausch würde dennoch anfallen. In der Theorie. In der Praxis gehe ich davon aus, dass Steuern nur dann anfallen können, wenn in Euro Gewinne erzielt werden. Die Kurse auf den einzelnen Börsen und Marktplätzen sind teilweise sehr unterschiedlich. Für den tatsächlichen Gewinn beim Tausch von Coin gegen Coin fehlt es aus meiner Sicht an einer einheitlichen Berechnungsgrundlage. Es gibt ja beispielsweise auch die Möglichkeit außerhalb von Börsen und Marktplätzen Coins zu tauschen. Selbst wenn Datum und Uhrzeit dabei festgehalten werden, welchen Kurs nimmt man? 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb n.pinar:

okay aber ich kann diese Coins nochmal mit API's aktivieren,  kann ich jetzt Verlust meldungen machen

Hast du denn Gewinne aus dem Handel mit Coins? Verluste aus Coinhandel kannst du nur mit Gewinnen aus Coinhandel verrechnen. Eine Verlustrechnung aus dem Coinhandel ist also nicht möglich. Im besten Fall beträgt deine Steuerschuld 0,00€. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.