Jump to content

Empfohlene Beiträge

Welche Wallets oder Handelsplätze ohne Verifizierung wisses sie? Es ist interessant zu wissen, ob es überhaupt solche gibt. Vielleicht gibt es die Wallets oder Handelsplätze, wo ein Verifizierungsverfahren nicht sehr kopliziert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Coinpot https://coinpot.co kann man sich mit e-Mail-Adresse und Passwort schnell und ohne Verifizierung anmelden, und kann dann Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Dash, Doge und Fiat-gebundene Coinpot-Tokens untereinander tauschen, und sich Coins auf interne Wallets zuschicken und von da wegschicken.

Zählt das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf Gefarapay lädt man nur seinen Personalausweis hoch und füllt ein Formular aus. Auf Bitpanda gibt es verschiedene Ebenen je nach der Summe, die man einzahlen will. Ich habe auch Mycelium - dort ist es auch einfach. Ob ich mich gut erinnere, habe ich fast nichts ausgefüllt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
23 hours ago, koiram said:

Bei Coinpot https://coinpot.co kann man sich mit e-Mail-Adresse und Passwort schnell und ohne Verifizierung anmelden, und kann dann Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Dash, Doge und Fiat-gebundene Coinpot-Tokens untereinander tauschen, und sich Coins auf interne Wallets zuschicken und von da wegschicken.

Zählt das?

Ich meine ja. Toll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
6 hours ago, Rihmon said:

Auf Gefarapay lädt man nur seinen Personalausweis hoch und füllt ein Formular aus. Auf Bitpanda gibt es verschiedene Ebenen je nach der Summe, die man einzahlen will. Ich habe auch Mycelium - dort ist es auch einfach. Ob ich mich gut erinnere, habe ich fast nichts ausgefüllt.

und passt z.B. der Aufenthaltstitel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wechselmarkt zb.ist eine kleine seite bei der coins mit netzwärungen und coins gegen euros getauscht werden können .ohne diese lästige komplizierte verifizierung.der tausch findet von user zu user statt.mit ein wenig geschickt ist da so mancher euro zu holen.

tauschbare Währungen

WechselMarktCredits
1 WMC ⇔ 1 €Cent

Klammlose

Primera

Esperos

Surfmore.eu Credits (SMC)

Shimly

Crunchingbaseteam.com (CBT)

NXT - Nextcoin

Netzis

Dogecoin (Doge)

Litecoin (LTC)

Dash

ARDOR

IGNIS

BCH

BTG

TOKC

 

ich weis nicht ob ich den reflink mit posten darf.wenn nein bitte entfernen.und der user mit interesse bekommt ihn dann auf anfrage.

https://www.wechselmarkt.net/?xrid=1079
 

 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
16 hours ago, mattiasschneider said:

und passt z.B. der Aufenthaltstitel?

Das weiss ich nicht, ich habe keinen Aufenthaltstitel.😄

bearbeitet von Rihmon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.9.2018 um 23:08 schrieb mattiasschneider:

Welche Wallets oder Handelsplätze ohne Verifizierung wisses sie? Es ist interessant zu wissen, ob es überhaupt solche gibt. Vielleicht gibt es die Wallets oder Handelsplätze, wo ein Verifizierungsverfahren nicht sehr kopliziert ist.

https://bisq.network/

  • Instantly accessible – no need for registration or approval from a central authority.
  • Decentralized – there is no single point of failure. The system is peer-to-peer and trading cannot  be stopped or censored
bearbeitet von ratzfatz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.9.2018 um 23:08 schrieb mattiasschneider:

Welche Wallets oder Handelsplätze ohne Verifizierung wisses sie? Es ist interessant zu wissen, ob es überhaupt solche gibt. Vielleicht gibt es die Wallets oder Handelsplätze, wo ein Verifizierungsverfahren nicht sehr kopliziert ist.

Schau dir LiteBit an. Braucht eine E-Mail, eine Telefonnummer und eine Sepa-Überweisung in Höhe von 0,01 EUR und dein Konto ist verifiziert. Eine schöne Auswahl an Coins haben sie und wer will, für die meisten bieten die auch Wallets an.

Mehr Info hier: 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.9.2018 um 18:22 schrieb boardfreak:

warum nicht was bewährtes großes nehmen

bewährt und groß, so wie mtgox damals? ;) und nicht jeder hat lust seinen Ausweis, Kopien von Stromrechnungen etc. in der ganzen Welt zu verteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 9/10/2018 at 11:08 PM, mattiasschneider said:

Welche Wallets oder Handelsplätze ohne Verifizierung wisses sie? Es ist interessant zu wissen, ob es überhaupt solche gibt. Vielleicht gibt es die Wallets oder Handelsplätze, wo ein Verifizierungsverfahren nicht sehr kopliziert ist.

Und ist Handelsplatz ohne Verifizierung sicher? Ich meine nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Rihmon:

Und ist Handelsplatz ohne Verifizierung sicher? Ich meine nein.

Bei Coinpot kann, wenn die der Meinung sind dass man gegen die Regeln verstößt (z.B. bei den Faucets Bots oder Apps benutzt), der Account gesperrt werden, und es gibt dann ohne Begründung auch keinen weiteren Schriftwechsel per e-Mail.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 2 Stunden schrieb Rihmon:

Und ist Handelsplatz ohne Verifizierung sicher? Ich meine nein.

Ganz ohne Verifizierung geht es eigentlich nicht. Bei LiteBit beispielsweise muss man zumindest Name, E-Mail und Kontoverbindung hergeben. Was die Sicherheit angeht, da geht es erstmal darum, wie sicher deine Daten und Coins sind und auf der anderen Seite wie sicher, sprich verlässlich ist der Börsen-Anbieter. Aus meiner Sicht: je größer die Börse, desto mehr zu holen, desto höher die Wahrscheinlichkeit eines Haks. Coins sollte man ohnehin nicht auf Börsen lagern. Entscheidend für mich ist der Sitz des Anbieters. Bitcoin.de ist in Deutschland und LiteBit in den Niederlanden. Vielleicht ist es naiv, aber das gibt mir ein Gefühl von Sicherheit. Im Falle des Falles sind diese Anbieter zumindest juristisch "greifbar". Anbieter irgendwo in Asien, da hab ich kein so gutes Gefühl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei CoinPot ohne FIAT-Anbindung reicht die eMail-Adresse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb koiram:

Bei CoinPot ohne FIAT-Anbindung reicht die eMail-Adresse.

Aber ohne Fiat-Anbindung, brauchst also noch ne weitere Börse oder doch die Verifizierung!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Evtl. geht das ohne Verifizierung über Direktverkäufe über die Mycelium-App oder z.B. in den Niederlanden o.ä. am BTC-Automaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.9.2018 um 01:52 schrieb RichterLanders:

Bitpanda z.B. hat ein sehr kompliziertes Verfizierungsverfahren

Also Bitpanda war im Vergleich zu Bitfinex ein Kinderspiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du benötigst auf finex keine veri - finex ist eh teuer und langsam bei sepa - günstiger und schneller ist der umweg über zb kraken oder bitstamp

bearbeitet von boardfreak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
7 hours ago, Rihmon said:

Und ist Handelsplatz ohne Verifizierung sicher? Ich meine nein.

Aber wo liegt dann die Sicherheit, wenn du deine Dokumente irgendwem sendest?

bearbeitet von RichterLanders

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, AndreasDx said:

Also Bitpanda war im Vergleich zu Bitfinex ein Kinderspiel.

Was war besonders schwer? Welsche Schierigkeiten gibt es?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
20 hours ago, Drayton said:

 

Ganz ohne Verifizierung geht es eigentlich nicht. Bei LiteBit beispielsweise muss man zumindest Name, E-Mail und Kontoverbindung hergeben. Was die Sicherheit angeht, da geht es erstmal darum, wie sicher deine Daten und Coins sind und auf der anderen Seite wie sicher, sprich verlässlich ist der Börsen-Anbieter. Aus meiner Sicht: je größer die Börse, desto mehr zu holen, desto höher die Wahrscheinlichkeit eines Haks. Coins sollte man ohnehin nicht auf Börsen lagern. Entscheidend für mich ist der Sitz des Anbieters. Bitcoin.de ist in Deutschland und LiteBit in den Niederlanden. Vielleicht ist es naiv, aber das gibt mir ein Gefühl von Sicherheit. Im Falle des Falles sind diese Anbieter zumindest juristisch "greifbar". Anbieter irgendwo in Asien, da hab ich kein so gutes Gefühl.

Ja, der Sitz ist wichtig. Auch aus rechtlicher Sicht - etwas anders gilt in Asien und etwas anders gilt in der EU. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.